Brevet Brevet-Berichte 2018 [Sammelthread]

Beiträge
1.341
Ort
Herne
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
ICE Trice S
Rot war Ingo meine ich aus Münster.
Der Brevet war bisher der schnellste in diesem Winter, eine schöne Runde durch die Veluwe. Kamen schon ein paar Höhenmeter zusammen ließ sich aber wirklich toll fahren und am Deich kann man gegen Ende noch ein bisschen Gas geben.
Jana
 
Beiträge
4.134
Ort
59514 Welver
Liegerad
ZOX 20 Z-frame
Trike
Hase Kettwiesel
@Landradler war tatsächlich dabei, deutlich höher und ganz in blau.
Die rote Liege sollte das Rad von @I-S-MS gewesen sein.

Erstaunlich, wie lange das Internet oft bis nach Welver benötigt. Ich hätte mir doch diesen Beitrag glatt gespart, wenn die Beiträge vorher schon hier gewesen wären! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
259
Ort
48161 Münster
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
eine weitere, deutich höhere rote Liege (@Landradler ?
.. nee, das ist meine !

Vielen Dank an @limette91 und @Landradler für die nette Runde. Wegen Garminausfall ohne eigenen Track wäre ich sonst kein angekommen !
War ein schöner Tag !

... und ich habe etwa 1 kg Gelderländer Sand an meiner Liege importiert, noch ein paar Breites in den Niederlanden und ich kann eine Neulandgewinnung versuchen..
 
Beiträge
3.879
Ort
48317 Drensteinfurt
Velomobil
DF XL
Liegerad
Troytec Revolution
Andreas @bike_slow hatte bei LEL iirc sogar drei Navis dabei und genutzt.
Wirklich genutzt habe ich nur zwei. War aber kein Geräteausfall, sondern in der Nachbetrachtung einfache Dummheit. ;) - Ich wunderte mich darüber, dass der Wahoo Elemnt nach einer Pause an einer Kontrolle den Track schlicht nicht wieder anzeigen wollte. Also musste ich dann eine Etappe mit dem Garmin zurücklegen. Schlussendlich lag das "Nicht anzeigen" wohl einfach daran, dass ich noch ein paar zehn Meter vom Track entfernt stand. Wäre ich einfach erstmal losgefahren, hätte das Gerät den Track sicher wiedergefunden. ;) - Aber wie das so ist nach vielen, vielen, hundert km. Das eigene Hirn hat dann oft größere Probleme als das des Navis ;)


P.S.: Tatsächlich hatte ich bei LEL (um auf *keinen* Fall ein Papier-Roadbook zu brauchen) folgendes Setup:
- Wahoo Elemnt als primäres Gerät (mit zwei unterschiedlichen Track-Setups; einmal lange Etappen, einmal kurze Etappen als Fallback)
- Wahoo Bolt als Fallback (was im oben beschriebenen Fall nicht geholfen hat, ... logisch.)
- Garmin Edge 1000 (bestückt mit zwei unterschiedlichen Track-Setups)
- Komoot-Variante der Tracks offline auf dem Telefon gespeichert
- RideWithGPS-Variante der Tracks offline auf dem Telefon gespeichert
Netz, doppelter Boden, Hosenträger und Gürtel und Ersatzgürtel sozusagen ;)
Die Geräte fressen im Gepäck ja kein Brot und das Telefon hatte ich eh dabei. Ebenso natürlich jedes evtl. gebrauchte Kabel in doppelter Ausführung. (Und Dynamo-Lader und dennoch Power-Banks in den Bag-Drops und eine am Mann.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.924
Ort
D-48291 Telgte
Liegerad
ZOX 26 Low
200er Schneebrevet am Niederrhein am 03.03.2018

Im Vorfeld gab es ja ob der Wettervorhersage einige Absagen. In der Tat lag am Niederrhein auch reichlich Schnee.
Ich hatte dann doch mein Alltagsrad mit Spikes-Vorderrad gewählt, was im Prinzip eine sehr gute Idee war.
Ein wackeres Häuflein von 37 Startern (eigentlich war mit 150 Anmeldungen ausgebucht) machte sich dann doch auf den Weg und ist wohl zur Zeit auch noch grösstenteils unterwegs, ich musste leider nach 25km mit technischem Defekt abbrechen.
Beim Aufpumpen meines schon länger undichten Hinterraddämpfers ist stumpf das Ventil abgebrochen...
Mit komplett eingefahrener Hinterradschwinge und ohne Federung/Dämpfung wollte ich dann doch nicht weiterfahren und bin die 25km zurück zum Auto geschlichen.

Daher gibts nur ein paar Fotos vom Schnee:
pic001.jpg pic002.jpg pic003.jpg pic004.jpg pic005.jpg pic007.jpg pic008.jpg pic009.jpg pic010.jpg pic011.jpg

Auf dem See von Foto 4 fuhren auf dem Rückweg Schlittschuhläufer, trotz noch offener Wasserflächen:eek: Holländer:rolleyes:
Es fing auch gegen Mittag gut an zu tauen, bin mal gespannt, ob die verbliebene Liegerad-Dreierbande (@limette91, @Landradler, @I-S-MS) es dadurch etwas leichter hat(te).

Gruß,
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.202
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
200er Schneebrevet am Niederrhein am 03.03.2018

Als Weichei hatte ich schon Tage vorher den Milan fit gemacht für den Brevet.
Als 3Radfahrer lies ich mich von dem Schnee nicht schocken.
Einige Rennradler sind mit Conti 4 Seasons gestartet etwas wenig Profil....

Vorteil Milan mir war immer warm, Nachteil 3Spuren im Schnee machen laaaangsam.
Teilweise fuhr ich mit 10km/h durch die Gegend.
Nach 2-3 Stunden waren die Hauptstraßen frei nur Michael hat kaum Hauptstraßen im Programm...
Für die 80km nach Thorn habe ich 4h benötigt.
Hinter Thorn am Kanal wieder 10cm Schnee, ufff Häufig stand ich quer weil das Hinterrad wegrutschte.
Aber km 105 waren die Wege schneefrei, dafür war bei mir die Luft raus .
mehr mit 25 als mit 30 war ich unterwegs.
Die Wurzelaufbrüche zwischen km 130 und 140 riefen mir in Erinnerung warum ich in den letzten Jahren dort mit der Liege fuhr.
Nach einem Kaffee und Kakao in Cuijk liefs mal ok ,mehrere km mit 30 unterwegs.

Im Ziel war ich dann kurz vor 19Uhr nach fast 10h.
Mein 2ter 200er den ich im Dunkeln beendete.
Angemeldet waren über 200, gestartet sind 38.
Abbrüche als ich fuhr :5.
Bisher wohl keine schweren Stürze/Unfälle
 
Beiträge
1.341
Ort
Herne
Liegerad
Toxy-ZR
Trike
ICE Trice S
Schneebrevet 03.03.2018

Done, ich bin als letzte ins Ziel gekommen und grade so im Zeitlimit. Aber erstmal von vorne:

Morgens bin ich viel zu früh wach geworden (doofe Frühschicht) und habe raus geguckt. Es war (im Gegensatz zu bei allen anderen) weiß draußen. Na ja, Rad lag schon im Auto, Tasche war gepackt. Also irgendwann Richtung Autobahn aufgebrochen und dort auf @Landradler gewartet. Gemeinsam sind wir dann nach Twisteden gefahren. Dort lag: Schnee. Also erstmal Brevet Karte holen: Sicher das ihr wirklich fahren wollt?
Nö, nicht wo wirklich... :D

Dann erstmal das Toxy mit den Kojaks auf der Straße getestet. Sammelt ordendlich Schnee ein und schmeißt den auch schön an den Hintern. Geht aber... :whistle:
Auch @I-S-MS und @tomacino waren schon eingetroffen.
IMG_8492.jpg IMG_8494.jpg

Es ging dann nach einer kurzen Ansprache von Michael (ohne Leiter) mit der bitte das wir vorsichtig fahren sollten los. Auch einiger der Rennradfahrer hatten auf den ersten 500 Metern so ihre Schwierigkeiten. Auf dem Schnee ließ es sich aber gar nicht so übel fahren. Zwischendurch immer mal wieder "Gewichtsoptimierung": Schnee entfernen. Irgendwann waren die Straßen auch geräumt und gestreut. Bei Kilometer 25 wartete Thomas auf uns, wie er schrieb mit einer Panne.
IMG_8497.jpgIMG_8498.jpg

Also ging es zu dritt weiter. Es folgten diverse Surfeinlagen und ein paar rutscher, die Sonne ist zwischenzeitlich raus gekommen und es war wirklich schön! Eine Festgefahrene Schneedecke lässt sich übrigens besser fahren als so angetautes Matschzeug. Bis zur Kontrolle und auch danach gab es immer wieder einige schöne Möglichkeiten für Fotos die ich auch genutzt habe. Das Maastal war so gezuckert wirklich toll. Es war ein wirklich schöner Brevet, grade wegen des Schnees.
IMG_8499.jpg IMG_8500.jpg IMG_8501.jpg IMG_8504.jpg

Nach der Kontrolle ging es an einem Kanal lang, hier gab es immer mal wieder etwas mehr Adrenalin weil es doch ein bisschen rutschig war. Bei einem Brevet bin ich noch nie so viel ausgeklickt gefahren, aber es schult den Gleichgewichtssinn. Bei Kilometer 120 oder so ging Ingo die Puste etwas aus, bei Kilometer 130 haben wir dann beschlossen uns zu trennen. Ich hatte dann auch direkt noch einen Platten. Vorderrad. Antriebsrad. Scheibenbremse. :mad::confused:
Schnell einen neuen Schlauch in der Dämmerung rein, Steinchen aus dem Mantel puhlen aber nichts finden was das Loch gemacht hat. Dann waren wir etwas im Zeitstress und haben die restlichen 22km zur Kontrolle in irgendwas um die eine Stunde runtergespult. o_O Die kleinen Seen auf den Radwegen haben sich dort schon zu Spiegelglatten Eisplatten verwandelt, wir sind dann zum Leidwesen der Niederländischen Autofahrer auf die Fahrbahn ausgewichen, ist nicht erlaubt aber besser als auf der Fresse zu liegen...
In der Tankstelle gab es Stempel, neue Wärmepads für die Füße, Kakao für mich, eine Apfeltasche und ein Crossaint mit Käse und Schinken. Gegen 20.10 ging es weiter. Ein bisschen einrollen, aber mehr als 19 oder mal 20 habe ich nicht mehr aus Pedal bekommen. Mein Magen wollte das nicht also ließ ich Michael irgendwann ziehen und fuhr die letzen 30 km alleine. Es ging gradeaus, Bergauf, Ostwind. Dann zog noch die Rippe ein wenig. Also Optimal um sich zu ärgern und Mimimi zu machen. Der Streuwagen nahm auch keine Rücksicht. Ich zuckelte gemütlich vor mich her und habe beschlossen auf das Zeitlimit zu sch... ankommen ist schon mal mehr als 120 andere nicht angetretene Starter.
Irgendwann kam dann der Kreuzungspunks des Tracks und es kann nicht mehr seit was das 3km Schild bestättigte. Kurzer Blick auf die Uhr vom Garmin: Check: 22.25 Uhr. Das schaffst du also noch einmal bisschen reingetreten und irgendwann kurz vor halb eingetrudelt. :D:D:D
@RaptoRacer : Ich habe für 13,5 Stunden bezahlt. Also nutze ich die auch aus. o_O:whistle::D.
Am Ende gab es noch Cola für mich, nach essen war mir nicht mehr.

Jana
 
Beiträge
259
Ort
48161 Münster
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
Schneebrevet 03.03.2018

....
Bei Kilometer 120 oder so ging Ingo die Puste etwas aus, bei Kilometer 130 haben wir dann beschlossen uns zu trennen. Ich hatte dann auch direkt noch einen Platten. Vorderrad. Antriebsrad. Scheibenbremse. :mad::confused:



Schnell einen neuen Schlauch in der Dämmerung rein, Steinchen aus dem Mantel puhlen aber nichts finden ...

Jana
Ist hatte dann direkt noch einen Platten am Hinterrad , hab mein Steinchen wohl nicht gefunden und so auch meinen Ersatzschlauch zerlegt ....
Im nächsten Ort aufgewärmt und den Abtransport nach Twisteden organisiert, hat was gedauert...
So konnte ich aber noch sehen das alle sicher angekommen sind !
Ich finde dass in -time klasse ist aber on-time ist nochmal ne klasse für sich :
Chapeau Jana !
Danke an die alle !
Bis zum 300 er !

Ingo
 
Beiträge
1.658
Ort
Porta Westfalica
Velomobil
Versatile
Liegerad
M5 Shock Proof
Trike
HP Scorpion fx
War eine interessante Erfahrung dieses Schneebrevet. Überrascht war ich das doch so viele erst gar nicht angereist sind. Im Gegensatz zu meinen Mitradlern hat mich die Schnee und Eis bedeckte Straße nicht wirklich gestört. Über Winterbereifung hatte ich Tags zuvor kurz nachgedacht, dann aber auf Grund der Wettervorhersagen verworfen. Im Nachhinein muss ich sagen, richtig gepokert, mit Conti Grand Prix in 28-559 kann man (ich) auch auf Schnee fahren. An der letzten Kontrolle waren wir schon sehr spät dran, leider konnte @limette91 das Tempo nicht mehr halten und auf letzte Sekunde ankommen war für mich keine Option. Ich hätte dann wohl möglich für den RRtY nach Bunnik oder Maastricht fahren müssen. So hab ich dann auf den letzten 35km noch einmal Gas gegeben und war 25 Minuten vor Jana im Ziel. Die Gulaschsuppe war lecker und das es Jana 2 Minuten vor Ende noch geschafft hat war das i-Tüpfelchen. Somit ist RRtY 8/12 erfolgreich bestanden. :)
 
Beiträge
259
Ort
48161 Münster
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP Speedmachine
Man absolut dumm sein um bei diesem Wetter so lange Strecken zu fahren :p
... Versuch es mal - an 17.3. gib‘s einen Brevet in MS
Nicht ARA aber ein guter Einstieg !
Mindestens 1 aus dem Forum wird starten , auch wenn das Wetter nicht besser wird ...


Ingo
(Dumm genug um es zu versuchen - stolz auf alle ( sogar ups) - die es geschafft haben )

Und dann : Willkommen im Club !
 
Oben