Bremsschuhe für BR-M550 gesucht

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Beneke, 13.08.2019 um 22:54 Uhr.

  1. Beneke

    Beneke

    Beiträge:
    137
    Alben:
    5
    Ort:
    58119 Hagen
    Trike:
    Greenspeed GTE
  2. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.739
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Wieso findest du keine Bremsschuhe in D?
    Das ist doch Massenware!

    Liegt es nur an den Linsen zum Schrägstellen? Benötigst du die wirklich?
     
  3. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.317
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Unterscheidet sich die Befestigung an der BR-M550 von der an V-Brakes?
     
  4. rad-carpe

    rad-carpe

    Beiträge:
    67
    Ort:
    93047 Regensburg
    Liegerad:
    Dalli Shark
  5. Beneke

    Beneke

    Beiträge:
    137
    Alben:
    5
    Ort:
    58119 Hagen
    Trike:
    Greenspeed GTE
    Den Faden habe ich auch gelesen - aber konkreten Angeboten habe ich dadurch auch nicht gefunden.
    Ob ich die Linsen benötige weiß ich eben nicht - vermute aber, das der Winkel schon verstellbar sein muss.
    V-Brake-artige Belege passen wahrscheinlich, aber warum sollte ich nicht die Originalen oder vergleichbare nehmen? Zur Not bestelle ich eben in England.
    Falls meine Anfrage hier nichts ergeben sollte, frage ich mal bei meinem Haus- und Hoflieferanten. Aber ich bin ganz optimistisch bei dem know-how hier.
    Warten wir es mal ab.
     
  6. Spawn

    Spawn

    Beiträge:
    1.721
    Ort:
    Darmstadt
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Die sind Vergleichbar. Es gibt für die Bremse sonst nichts mehr, weil die 30 Jahre alt ist.
     
  7. Beneke

    Beneke

    Beiträge:
    137
    Alben:
    5
    Ort:
    58119 Hagen
    Trike:
    Greenspeed GTE
    Danke Spawn für Deine Einschätzung. Es gibt für die 27 Jahre alte Bremse (Rad ist von '92) immer noch Belege, wie mein Link zeigt. Allerdings wundert es mich, dass ich sie bei "D" Versendern nicht finde. Wahrscheinlich ist es so, das SJS noch Restbestände hat und die neuen Belege vergleichbar, wenn nicht besser sind. Aber das ist nur eine Vermutung. Und ich weiß nicht eben nicht welche der zahlreichen schmalen V-Brake oder Rennrad Bremskörper passen und warum. Habe schon Kisten voll mit Sachen die so aussahen, als ob sie passen täten. Vielleicht kommt ja noch einer mit gesicherten Erkenntnissen oder/und konkreten Erfahrungen.
     
  8. orange

    orange

    Beiträge:
    255
    Alben:
    2
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Performer JC-70
    V Brake Beläge passen auf jeden Fall.

    Habe schon an alten Mafac Racer Bremsen V Brake Beläge montiert und die Bremsen sind aus den 70er.

    V Brake Beläge haben dann auch den Vorteil, dass sie länger und niedriger sind.
    Länger heißt dann bessere Bremskraft.
    Und weil die VBrake Beläge nicht so hoch sind bzw niedriger gibt es kein Problem dass der Bremsschuh zu nah an den Reifen kommt.
     
  9. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.317
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Höhe von Bremsbelag und Felgenflanke wurde ja schon angesprochen.
    Zur Länge: Es kann sein, dass kurze Beläge wie die originalen hier an der Gabel bzw. an den Sitzstreben vorbeikommen, das macht bei breiten Reifen ggf. den Radaus- und vor allem -einbau hinten einfacher.

    V-Brake-Beläge sind etwas dicker als Rennrad-Beläge, wobei da nicht die Dicke des Gummis oder des Bremsschuhs allein interessant ist, sondern alles zwischen der Belagreibfläche und der Anlagefläche am Bremsarm - also inklusive der Scheiben zwischen Belag- bzw. Bremsschuhrückseite und Bremsarm. Hab vorhin ein paar greifbare Exemplare ausgemessen, Rennrad kommt auf 16-17mm, V-Brake/Canti auf 18-22mm (kurze Beläge tendenziell dicker, lange dünner). Von dem Foto bei SJScycles her vermute ich, dass in diesem Punkt V-Brake-Beläge besser passen als Rennrad-Beläge. Wenn du noch abschätzen kannst, wie dick die aktuellen Beläge im Neuzustand waren, kannst du ja auch bei dir mal nachmessen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden