1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bremskraftreduzierung durch flexibles Zugführungsrohr?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von white_speed, 13.01.2018.

  1. white_speed

    white_speed

    Beiträge:
    384
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Liegerad:
    M5 Carbon High Racer
    Ich habe solche flexiblen Röhrchen, um einen kleineren Radius beim Umlenken der Bremszüge zu erzielen:

    [​IMG]

    Ich möchte diese ersetzen, weil ich das Gefühl habe, dass die Reibung aufgrund der Abnutzung mittlerweile zu hoch ist.

    Jetzt lese ich aber hier (klick), dass die Dinger die Bremskraft reduzieren. Ist das eine Eigenschaft aller flexiblen Umlenkröhrchen oder nur dieser dort angebotenen? Bei anderen Angeboten habe ich sowas nicht gelesen, aber viell. wird beim verlinkten Produkt nur ein Nachteil in einen angeblichen Vorteil umgemünzt.

    Wenn ich kräftig an der Bremse ziehe sehe ich auch, dass sich die Röhrchen durch die Kraft etwas verbiegen.
    Hat jemand mal einen Vorher-Nachher-Vergleich mit und ohne Umlenkröhrchen gemacht?

    Alternativ könnte man feste Umlenkröhrchen wie diese nehmen, da sollte es dann keinen Flex geben:
    https://www.bike24.de/p1231968.html
     
  2. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    11.450
    Nein, das reduziert nicht, bzw hat keine Feder verbaut. Wenn Du den Radius größer machen kannst dann mache neue Züge rein ohne dieses Teil
    Ohh habe das Bild vorher nicht gesehen. Trotzdem wenns geht ohne
     
    white_speed gefällt das.
  3. triksy

    triksy

    Beiträge:
    129
    Ort:
    Oberbayern
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    white_speed gefällt das.
  4. einrad

    einrad

    Beiträge:
    3.647
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Das bei Rose angebotene Ding upload_2018-1-14_9-33-42.png
    hat wohl in der roten Hülse eine Spiralfeder drin, welche die Bowdenzughülle flexibel abstützt und dadurch das Überschreiten einer bestimmten Seilkraft verhindert.
    Sie sind also eher Bremskraftbegrenzer als Bremskraftreduzierer.

    Für Leute, die einfach keine Ahnung haben, was passiert wenn man an der Bremse zieht, kann das die Sicherheit steigern.
    Ich mag sie gar nicht, weil ich ausreichend Gefühl für die Bremse trainiert habe und keine künstlich geschwächte Bremse möchte.

    Gruß, Harald
     
    white_speed gefällt das.
  5. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    7.610
    Ort:
    4072x Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo,

    es sind tatsächlich diese roten Abschnitte, die die Bremskraft begrenzen. Am Liegerad sind die sowieso verzichtbar, weil der bei Aufrechtsonntagsfahrer gefürchtete Überschlag sowieso sehr unwahrscheinlich ist.

    Ich würde in Deinem Fall auf die Röhrchen komplett verzichten, sie verursachen nur Kosten und Montageaufwand. Der Radius der Züge ist kurz nach den Röhrchen ziemlich exakt derselbe und wird von den Zügen selbst bewältigt, wozu also die Röhrchen? Warum hat einer der Schaltzüge ein Röhrchen und der andere nicht? Hat da jemand die Außenzüge zu kurz geschnitten und es dann für einfacher befunden, Röhrchen einzubauen als neue Zughüllen zu nehmen?

    Gruß, Klaus