Bremsenumbau beim Hase Lepus (Stahlrahmen)

Beiträge
50
Ort
Monschau
Trike
Hase Kettwiesel
Ich hoffe, Du kannst mit den Bildern etwas anfangen, so richtig einsehbar ist die Bremshalterung leider nicht, besonders bei der Magura Big: das Rad steht hochkant in der Ecke zum überwintern. Wenn Du trotzdem noch Detailaufnahmen brauchst, sagt Bescheid, dann grab ich es aus.
LG Hermann
 
Beiträge
225
Ort
41179 Mönchengladbach
Trike
Steintrikes Wild One
@wieselwilli Sehr lieben Dank Hermann, ich werde die Bilder Morgen weiterleiten, wenn ich noch mehr Details benötige komme ich gerne auf dein Angebot zurück.

@Fanfan Du hast natürlich recht, auf dem einen Bild ist die Bremse des Vorderrad abgelichtet, das hatte ich in der Kürze nicht auf dem Schirm gehabt.
160er Scheiben sollen wohl passen und den einen Adapter gilt es wohl wirklich zu basteln, örgs.
 
Beiträge
8.088
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Größere Scheiben sieht man schon am weißen Wiesel von @wieselwilli. Die Adapter sehen aus wie Magura QM41, und deren Beschreibung nach müssten das sogar 180er sein.

Für solche Basteleien hatte ich vor einigen Wochen schonmal nach Maßen gesucht und das hier gefunden, da sind einige Scans gesammelt:
Die Maße für Vorderradgabeln (IS2000- und Postmount-Maße) sind für 160mm-Scheiben, die Maße für die Hinterbaumontage für 140mm-Scheiben. Du müsstest mit den Hinterbau-Maßen für IS2000 und den Gabel-Maßen für Postmount arbeiten und eins davon spiegeln, wenn du 160mm-Scheiben verwenden willst. Bei 180mm-Scheiben wäre das Prinzip das gleiche, dafür hatte ich aber nicht nach Maßen gesucht.
Die Konstruktion würde ich ganz klassisch auf Papier machen, genauer gesagt auf zwei Blatt Papier, die ich in der jeweils eingezeichneten Radachse zusammen feststecken und gegeneinander verdrehen kann.
 
Beiträge
225
Ort
41179 Mönchengladbach
Trike
Steintrikes Wild One
@Fanfan Ich werde versuchen heute Nachmittag mal zum Schrauber zu fahren und mit ihm am Kummerobjekt die Situation überdenken, da wird ihm dein Input und Dokument sicherlich hilfreicher sein als mir, als Laie wirkt das auf mich äußerst kryptisch. Aktuell wird der Hase von diversen Bastellösungen befreit:
- der Kettenverlauf war recht eigenwillig, ein Leitrohr war am Lenkrohr befestig, Kompletteinschlag hob die Kette von der Leitrolle
- Die Spur stand auf Pflug, der Rahmen ist leicht verzogen, wird nach Rücksprache mit Hase gerichtet
- Jede Menge Schlauchschellen, Distanzstücke, Gewindestangen mit angepunkteten Muttern in lustigen Längen
Hoffentlich ist das alles bis nächste Woche erledigt, dann kommt die Bremse dran.
 
Oben