Brauche Rat: Leistungsstarkes Trike für alten Herren - in Italien auf dem Lande

Beiträge
2
Ort
Hier
Hallo,

ich bin ganz neu hier im Velomobil-Forum.
Bin passionierter Bionx-Fahrer (D-Motor!) und "treibe" mich
sonst im dortigen Forum rum. :giggle:


Ich brauche von euch Rat - denn mit Velo-Trikes oder -Quads kenne ich
mich gar nicht aus.


Ein sehr guter Bekannter von mir, 85-jährig, hat mit dem Autofahren aufgehört
und sucht nach einer Alternative, noch ein wenig mobil zu sein, denn er wohnt
auf dem Lande und ins nächste Dorf sind es ca. 10 km.

Außer in seinen Kinderjahren ist er nicht mehr Rad gefahren, deshalb bräuchte
er was "Standfestes" und in der Bedienung einfaches und hohe, aufrechte Sitzposition.

Der Motor muss stark sein, denn das Gelände dort hat es in sich.
An einer Stelle schätze ich die Steigung über 300-400 m auf gut 12%.
Und er darf im Sommer nicht wegen Überhitzung abschalten ...

Und da der Mann nicht sportlich ist, sollte es eine Möglichkeit geben (wie z.B.
bei Bionx), das Sensorsignal (sehr) zu verstärken.

Die Straßen dort sind miserabel. Federung und MTB-Bereifung ist schon angebracht.

Und weil das noch nicht alles ist: Es sollte (vom Motor) nichts ausgefallenes sein,
denn Support muss in Italien erfolgen.


(Tja ... wenn es Bionx noch gäbe, würde ich etwas auf der Basis eines D-Motors empfehlen ...)



Gibt es irgendeine vernünftige Lösung für den alten Herren?

Danke!
 
Beiträge
108
Hört sich an dass er keinen Nabenmotor sondern einen mittel Motor braucht. Ansonsten könnte man halt ein relativ hohes, bequemes trike nehmen.
 
Beiträge
1.290
Ort
99817 Eisenach
Als Fahrzeug fällt mir am ehesten Antrotech ein.
Als Motor entweder ein Puma im Hinterrad oder besser gleich der von Anthrotech angebotene Brose-Mittelmotor.

Leider ist das Anthrotech nur hinten gefedert.
2.15 Reifen kann man montieren.
Vom Fahrverhalten sind 2.15er sehr angenehm. Sie nehmen dem Anthro nur sehr wenig von seiner Wendigkeit im Vergleich zu eher schmalen 37mm Reifen.
Das Anthrotech hat einen recht hohen Sitz und eine recht auhrechte Sitzposition. Optional gib es auch Aufsthehilfen, wenn man die haben will.


Einen DD-Motor würde ich bei den genannten Bedingungen übrigens nicht verwenden.
Der Puma ist äußerst durchzugsstark und thermisch sehr hoch belastbar. Meiner schiebt mich bei 12A und 120 Kilo Gesammtgewicht noch 12% ohne Eigenleistung hoch. Wie lange er das macht, ohne zu überhitzen, weiß ich nicht. Sollte aber einige Zeit dauern, denn erst ab 15A empfiehlt EBS, bei denen ich den gekauft habe, eine Temperaturüberwachung.

Mittelmotor dürfte so was spielend schaffen, ohne die Gefahr der Überhitzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.673
Velomobil
DF
Also zum Motor kann ich nicht viel sagen, aber der (nicht ganz günstige) Scorpion Plus von HP ist auf jeden Fall höher. Ich saß mal drinnen, ein bisschen wie im TV-Sessel :sneaky:
 
Beiträge
28
Ort
Eppingen
Trike
HP Scorpion fs
52E2A9C6-6D68-4248-8B5B-D5EB4FE4319C.jpeg
80BB7BDE-091B-4925-BC3F-703E88ADB780.jpeg


Das hier ist mein Scorpion fs plus mit einem starken GoSwiss Motor.
Ist angenehm zum Aufsitzen und falls nötig kann man da auch noch ein höherer Sitz dazu kaufen und schön aufrecht fahren.
 

1Hz

Beiträge
3.184
Ort
Berlin
Trike
Velomo HiTrike GT
Letztendlich das Idealeinsatzgebiet für ein Quad mit Trittkraftunterstützung.

Das gibt es von Velomo


Oder auch als Pony, eine Kooperation von Velomo und anderen, was dann ein Serienfahrzeug wäre. Ich finde aber gerade die Homepage nicht.
 
Beiträge
111
Ort
Hildesheim
Ich habe in der näheren Umgebung einen älteren Herrn mit gehproblemen, der fährt seit zwei Jahren ein scorpion als s pedelec mit dem Swiss Motor und ist hoch zufrieden. Er fährt mit klassischen Fußhaltern mit Band statt mit klickpedalen und jeden Tag zwischen 25 und 40 km. Gruß arne
 
Beiträge
1.580
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
Der Motor muss stark sein,
Ich plädiere für Scorpion plus 20, aber der STEPS 5000er Motor ist evtl. zu schwach, dafür hat der die Di2-Nexus-Nabenschaltung, für jemanden mit wenig Fahrradaffinität ideal. Satte 8640.- € als Sondermodell. Den starken 8000er Motor gibt es mit 11-fach XT Di2, die dürfte nicht sooo problemlos schalten wie die Nexus....

Es sollte (vom Motor) nichts ausgefallenes sein,
denn Support muss in Italien erfolgen.
Deshalb fällt der Heckmotor raus, Shimano sollte auch im Campa-Land ein Begriff sein.
Das in #4 genannte Gebrauchtrad hat wohl den 6000er Motor, ein guter Kompromiss. Und viel billiger, aber ohne Garantie.

Etwas billiger und ebenfalls STEPS das Hase Lepus Comfort.
 
Beiträge
472
Ort
Soleure CH
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Fujin
Willkommen im Forum!
Steigung über 300-400 m auf gut 12%. [...] Überhitzung
Mit Motoren kenne ich mich nicht aus, aber mit Steigungen, resp. Gefälle. 400 Höhenmeter mit 12% auf schlechtem Belag bergab auf einem schweren Trike (starker Motor + Federung + MTB-Bereifung => schwer). Mach dir auch ein paar Gedanken über die Bremsen.
Und je nach Ausbaustand der Strasse auch über den Schwerpunkt: Gerade bei Trikes widersprechen sich hohe Sitzposition und geringe Kippneigung in Kurven.
 
Beiträge
2
Ort
Hier
Danke an alle!

Je mehr ich mich mit Trikes & Co. beschäftige, umso mehr bekomme ich auch Lust darauf ... :D


Ich habe heute mit dem Bekannten - und auch seiner Familie - gesprochen, ihm
schon mal soweit alles erzählt und auch ein paar Fotos gezeigt.

Hmm ... letztlich meinten wir aber doch alle, dass er mit seinen 85 Jahren, etwas beleibt,
Probleme mit einen Knie und so gut wie keine Rad-Erfahrung vielleicht doch nicht mit
einem Pedelec-Trike gut beraten ist.


Es wird wahrscheinlich ein e-Scooter auf drei Rädern ...
 
Beiträge
21
Ort
Monschau
Es wird wahrscheinlich ein e-Scooter auf drei Rädern ...
Dann wird allerdings die Reise in das nächste Dorf ziemlich lange dauern, die meisten scooter fahren nur 6 km in der Stunde schnell und sind sehr kippelig. Ich bin selber querschnittsgelähmt und kenne mich mit den Teilen etwas aus. Vielleicht bietet sich ein e-Rollstuhl wie ein Meyra Optimus, der je nach Ausführung bis zu 15 km schnell fahren kann als Autoersatz an. ich weiß allerdings nicht, wie der Service in Italien aufgestellt ist.
 
Beiträge
419
Ort
Bergkirchen
Trike
Velomo HiTrike GT
Den starken 8000er Motor gibt es mit 11-fach XT Di2, die dürfte nicht sooo problemlos schalten wie die Nexus....
Mal schauen, ob da Sycroshift geht. Das wäre dann was. Oder mit Zeitfahrhebeln bedienen.
MB. Alt Heißt nicht unfähig neues zu erlernen, im Gegenteil es ist nötig, um weiter alt zu werden-
Geht immer was
 
Beiträge
15
E5000 = 40Nm ... und zu schwach
E6100 = 60Nm ... hat aber NUR mit neuer Nexus 5Gang / Rohloff oder Kettenschaltung diese 60Nm
E6100 = 60Nm ... wird auch limitiert (kastriert) auf 50Nm, bei Verwendung mit normalen Nabenschaltungen = Alfine 8 Gang etc.)
E8000 = 70Nm ... nur mit Rohloff oder Kettenschaltungen zu kombinieren

Deltatrike / Kettwiesel wäre vermutlich relativ einfach zum Einsteigen/Aufsteigen
hat 60Nm mit Rohloff oder Kette
hat 50Nm mit Alfine-Nabenschaltung (neue Nexus 5Gang wird von Hase leider nicht angeboten)

Ein Tadpole(Kaulquappen) Trike ist immer eher schwerer zu Besteigen bzw. zum Reinfallen lassen.:cry:

mit freundlichem Gruß ... Hans :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben