Boulhol Aerocycle: neues französisches Liegerad!

Beiträge
54
Ort
Unterpleichfeld
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
Velomo HiTrike GT
Hat was, auch optisch. Mein Moulton hat ja auch einen Gitterrahmen. Da ist das hier natürlich deutlich günstiger zu bauen.
 
Beiträge
2.190
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Dies ist ein sehr origineller Entwurf mit einem Rahmen aus lasergeschnittenen Aluminiumplatten. Niedrige Preise für "made in France".
Tolle Idee, tolles Gewicht und toller Preis!

Mich begeistert die Idee mit den lasergeschnittenen Blechen. So kann man komplexe Formen bauen, die trotzdem leicht und sehr günstig herzustellen sind, und als entsprechend voluminöser Gitterrahmen dürfte es auch noch steif genug sein.
 
Beiträge
821
Ort
Berlin
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Sitzhöhe 66 cm: eih, eih, eih.

Der Prototyp hat ein fixes Tretlager und einen in den auf Maß gefertigten Rahmen integrierten Sitz, aber der Konstrukteur verspricht demnächst ein um 10 cm in der Länge verstellbaren Tretlagerausleger zu entwickeln. Ich find das Projekt oberspannend.
 
Beiträge
454
Ort
55118 Mainz
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Die Idee ist sehr gut industrialisierbar und kann sehr individuell gestaltet werden.
Das Profil sieht nach einem FEM-Ergebnis mit Topologie-Optimierung aus. Da wären alleine die bildlich aufbereiteten Berechnungen spannend.
Es sind zwei Punkte, um die ich mir Gedanken mache:
1. Aerodynamisch ist der Rahmen selber nicht sehr gut.
2. Wenn Aluminium verarbeitet wird, so wünsche ich mir eine statische und dynamische Überauslegung mit dem Faktor 2-3.
Alles in allem ist das ein wirklich sehr interessanter Ansatz für das Nischenprodukt Liegerad.
 
Beiträge
6.885
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Die Idee folgt einem bekannten und gut eingeführten Design-Prinzip, dem sich fast keiner entziehen kann.
  • In flache Pakete zu verpacken und günstig zu produzieren.
  • Zu Preisen im niedrigen/mittleren Niveau zu verkaufen.
  • Mit dem Anspruch in der Praxis brauchbare Qualität zu liefern.
  • Unbenannt.jpg
Ob man brauchbare Qualität und Haltbarkeit haben wird, wird bei diesem Rad die Zukunft zeigen.

Die Kettenführung mit der breiten Schwinge finde ich spannend.
Ein verstellbares Tretlager wäre aus meiner Sicht Pflicht. Es ist bei diesem Konzept ja auch ganz einfach realisierbar.
Kabel und Seilzüge stören die Optik. Die würde ich aufräumen.
Der Kette würde ich im vorderen Bereich transparente Teflon Rohre gönnen.

Mir gefällt die Idee und ich denke, sie wird Ihre Nische finden.

Und Ja, das gilt natürlich auch hier:
Unbenannt.jpg
 
Beiträge
2.190
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
1. Aerodynamisch ist der Rahmen selber nicht sehr gut.
Kannst du das näher erläutern? Sieht für mich nicht so viel anders aus als andere Highracer.
2. Wenn Aluminium verarbeitet wird, so wünsche ich mir eine statische und dynamische Überauslegung mit dem Faktor 2-3.
Siehst du da Probleme? So überdimensioniert sind doch die meisten Rahmen. Bei Alu ist das Problem die Materialermüdung; aber hier hat man einen recht voluminösen Rahmen, der deshalb – wenn die Verbindungen zwischen den Blechen gut gemacht sind – sehr steif sein dürfte, und sich deshalb wenig verformen dürfte, und daher wenig Probleme mit Ermüdung haben dürfte. (So meine laienhafte Vorstellung. Kann hier jemand mit Fachwissen was dazu sagen?)
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
8.381
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Respekt: Gewicht und Preis können sich sehen lassen. Für ein komplett neues Konzept am Beginn der Lernkurve, gar nicht schlecht.
Jetzt hoffen wir nur dass es hält. Für meinen Geschmack zu viel Jugendstil und zu wenig Fachwerklehre. Wenn man ein paar allzu offensichtlich überflüssige Schnörkel weglassen würde wäre es glaubhafter. Wie er ausgerechnet auf die Aluminiumlegierung mit der mittelmässigen Festigkeit kommt? Restbestände?
 
Beiträge
181
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
sehr steif sein dürfte, und sich deshalb wenig verformen dürfte, und daher wenig Probleme mit Ermüdung haben dürfte
Ich habe da so meine Zweifel. Wenn ich die einzelne Strebe des Gitterrahmens betrachte, so hat diese einen massiver Querschnitt, und ein solcher kann bei weitem nicht die Steifheit und Knickfestigkeit eines Rohrquerschnitts erreichen, bei gleichem Material und gleicher Masse. Also müsste man den prinzipiellen Nachteil des massiven Querschnitts durch eine sehr ausgefeilte Gitterkonstruktion ausgleichen. Da habe ich doch leichte Zweifel, dass das realisierbar ist. Die Konstruktion selbst gefällt mir sehr, der feingliedrige Rahmen mit den großen Laufrädern, und ich dachte mir, dass ein Rahmenkitt dieses Rades eine prima Heimstatt für meine verwaisten Rennrad-Laufräder wäre. Aber auch hier würde mir mit meiner Größe von 1,76 wie bei anderen Highracern wohl die notwendige Beinlänge fehlen.
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Oben