Blink schalter kaput?

Beiträge
2.119
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Fur die blinker hab ich so ein runden schwarzen ein aus ein knopf, wie die auch im quest und viele andere velomobile verbaut wird. Ein schwarzen runden knopf die in ein loch oder rohr gesteckt wird. Irgendwie macht der Schalter ein links prima, aus auch, nur ein rechts macht nicht mit. Das komische ist das die blinker alle nicht an gehen, wenn ich denn schalter aber eingedruckt lasse und später noch mal wieder vorbei komme, dann blinken die doch.

Nach etwas rum spielen hab ich sehr denn schalter in verdacht, da mann mit etwas zuruck bewegen vom schalter doch die rechte blinker gehen. Also mit denn hebel etwas schwebend zwischen ein und aus. Fuhlt sich an ob da drinnen ein federchen oder so nicht ganz richtig sitzt.

Ist da drinnen was das sich reparieren lasst oder sollte ich besser ne neue kaufen?

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
776
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Im Inneren ist eine Schaltwippe, eine Feder und eine Kugel. Das ganze Zeug ist itzeklein. Das Schaltergehäuse ist mittels umgebogener Blechlaschen verschlossen. Vermutlich ist einfach die Korrosion hineingekrochen...

Reparieren? Nur wenn Du Masochist bist, irgendwo mitten im Nirgendwo stehst und trotzdem davon überzeugt bist, den Blinker haben zu müssen, um den Ausserirdischen die Landestelle zu kennzeichnen.

Kostet wahrscheinlich keine 5 Euro bei Reichelt.
 
Beiträge
2.119
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Hallo Spargelix, corrosion ist nicht unwahrscheinlich, denn knopf sitzt ins ende der panzer lenkhebel, also regelmassige schwitz einwirkung. Dann kauf ich mir Halt ne neue.

Der rechte blinker is mir weniger wichtig ins verkehr, was es im mitte von Nirgendwo eigentlich kaum gibt.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
350
Ort
Fricktal (CH)
Ich tippe auf simple Oxidation der Kontakte. Das war es nämlich beim Blinkerschalter meines Velomobils, nachdem ich es den Sommer durch nicht benutzt hatte. Alle Kontakte mit Poliertuch reinigen hat das Problem gelöst und sollte für jemanden ohne feinmotorischen Beeinträchtigungen keine Hexerei sein.

Klar, einen neuen Schalter kaufen und den alten wegwerfen ist schneller und billiger. Kupfer- und Zinkminen unseres Planeten schonen zwar weder die dortigen Wasservorkommen, Bevölkerung noch Landschaft, sind aber schliesslich noch lange nicht erschöpft...
 
Beiträge
2.119
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Dank @Eilemitweile hab ich noch mal nach geschaut, war vermutlich korrosion wo die kabel mit demm schalter verbunden sind. Das hab ich neu gemacht und irgendwie geht es jetzt wieder.

Auf ganz nachhaltige weise bin ich zuerst per velomobil zu einen kleinen Electo fachhandler gefahren und hab mir zwei stuck diese schalter als ersatz gekauft. Bei etwa 30 km dann doch lieber ein extra, mann weiss ja nie. Kostet mehr als im internet, aber ohne versandkosten dann doch billiger.

Wenn es doch was schlimmeres war, hab ich jetzt die teile vorhanden.

Grusse, Jeroen
 
Oben