• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Bin neu hier

Beiträge
14
Ort
Hille
Hallo zusammen, ich wollte mich mal (kurz?) vorstellen: Meine Name ist Michael, kurz Micha und wie der Anmeldename schon sagt, komme ich aus OWL. Ich fahre seit nunmehr 10 Jahren ein HP Scorpion FS 20.

Nachdem ich immer mal wieder sporadisch in Foren mitgelesen habe, mich aber sonst nicht großartig mit eigenen Beiträgen zu Wort gemeldet habe, dachte ich, dass es jetzt vielleicht mal Zeit ist, auch was zu schreiben, denn ich habe vor kurzem durch Zufall ein weiteres FS 20 mit Antrieb erwerben können, und bin nun dabei, das "Neue" für mich anzupassen. Doch dazu später.

Erstmal: Wie bin ich zum Liegerad bzw. genau zum FS 20 gekommen? Das Radfahren an sich fand ich schon immer gut, aber ich hatte auch schon immer Probleme mit normalen Fahrrädern bzw. mit den Sätteln. Egal, ob hart oder weich, schmal oder breit, mir tat nach maximal 10 km der Hintern weh. Aber als wir in den 90er Jahren Nachwuchs bekamen, war es natürlich so, dass wir trotzdem am Wochenende mit den Kids Touren gemacht haben. Aber zufrieden war ich damit nie, hatte aber auch irgendwie keine Lösung.

Dann kam ein verhängnissvoller verkaufsoffener Sonntag in Hameln, wir gingen durch die Stadt und da stand es im Schaufenster: Ein FS20. Der Händler hatte ein Schild auf dem sinngemäß stand: "...Machen Sie mich nicht dafür verantwortlich, wenn Sie süchtig werden....". Nun ja, was soll ich sagen: ich bin probegefahren und wusste: Das ist es!

Letzlich dauerte es dann doch noch einige Zeit, der Händler wollte (verständlicherweise vor der Saison) seinen Vorführer nicht verkaufen, konnte mir aber auch nicht zur Saison ein Rad beschaffen, also mußte ich schauen, wo ich kaufen konnte. Ein gut bekannter Fahrrad-Händler hat dann den Job ein Rad für mich zu bestellen, übernommen, da es zu der Zeit leider in meiner Region noch keinen offiziellen HP-Hädler gab. Der Händler, der mir letzlich bei der Bestellung geholfen hat, ist bis heute zwar kein HP-Händler,. aber auf Grund seiner Fähigkeiten und seines Wissens noch immer ein favorisierter Ansprechpartner bei Fragen rund um Technik. Falls jemand mit dem Fahrrad-Namen I:SY (ja genauso geschrieben) etwas anfangen kann, wird ggf. wissen, wen ich meine.

Also habe ich seit 2009 ein FS 20. Ich bin ein Schönwetter-Fahrer und zusammen mit der (leider immer mal wieder ausgeprägten) Faulheit sind in den ganzen Jahren nur rund 8.000 km zusammen gekommen. Das Rad läuft nach wie vor sehr gut und macht Spaß.

Soweit erstmal. Falls für euch von Interesse kann ich noch etwas zu meinem "altern FS20" (Ausstattung) schreiben und natürlich auch über das neue berichten. Aber ich will niemanden langweilen, daher warte ich mal eure Reaktionen ab.
Gruß Micha
 
Beiträge
6.623
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Willkommen im Club. Jedenfalls hast du in den letzten zehn Jahren keine Zeit auf den Pedalen durch Schreiberei hier im Forum verloren. Merkwürdig dass da nur 8000 km zusammen gekommen sein sollen ... der Suchtfaktor scheint nicht allzu hoch zu sein.

Wie auch immer: viel Spaß mit den Trikes!
 
  • Like
Reaktionen: CMB
Beiträge
14
Ort
Hille
Hallo Jupp Danke für das Willkommen. Da hast du Recht, ist wirklich wenig. Tja, mir bleibt in der Regel nur das Wochenende um zu fahren. Und wie gesagt „Schönwetterfahrer“ und durchaus auch mal faul....

Hallo Michael, kann ja vielleicht für das nächste Jahr mal ein Thema sein. Ich bin gerade dabei, das eine Scorpion mit Teilen des anderen zu versehen und meine Vorstellungen umzusetzen.
 
Beiträge
14
Ort
Hille
Ja, wenn Upride, dann ist das I:SY schon ziemlich gut. Und wird immer besser, die kontinuierliche Weiterentwicklung ist gegeben. Da haben die kleinen Manufakturen wie auch HP wirklich die Nase vorn.

ich wollte euch noch was zu meinem ersten FS erzählen. Ich habe das Rad nach meinen Wünschen konfiguriert und bestellt. Die Schaltung ist eine Kombi aus SRAM Gripshift 8-Gang Schaltung hinten plus einer 3-Gang Gripshift-Nabe. Diese Kombi finde ich nach wie vor sehr gut, weil man im Stand schalten kann.

Vorn sind beide Räder einzeln gebremst, zusätzlich gibt es eine Parkbremse hinten. Da ich wenig im Dunkeln fahre, ist ein Dynamo mit entsprechender Beleuchtung verbaut, den Nabendynamo habe ich auf Grund der sehr seltenen Benutzung nicht genommen. Der Bodylink-Sitz ist mit Sidewings und Kopfstütze ausgestattet. Es sind Gepäckträger, eine Airzound-Hupe und ein Flaschenhalter verbaut. Zwei Spiegel, ein Tacho und ein Halter für das Schloss vervollständigen die Ausstattung. Alles zusammen für mich nach wie vor eine gute Kombi, die ich allerdings beim neuen Rad so nicht 1 zu 1 übernehmen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14
Ort
Hille
Hallo zusammen, nachdem ich gesundheitsbedingt eine gewisse Zeit ausgefallen bin, komme ich jetzt wieder dazu, hier etwas zu posten. Inzwischen habe ich mein "neues FS 20" Pedelec hier zu Hause und konnte schon anfangen, es auf mich umzubauen. Als ich das neue bekam, sah es so aus, wie das Bild im Anhang zeigt.
 

Anhänge

Beiträge
14
Ort
Hille
Wie ihr seht, hat es einen Mesh-Sitz und auch Aufsteh-Hilfen verbauut. Leider ist es auf eine Größe von runf 170 cm eingestellt, also für mich (183 cm) eindeutig zu klein. Die Abholung war entsprechend mühsam.... Es hat allerdings auch ein paar Extras, die ich so bisher nicht hatte. Zum einen natürlich den Antrieb: GO-SWISS-DRIVE mit zwei (!) Akkus. Sinn erschließt sich mir noch nicht so recht, denn bei der Abholung zeigte der Akku eine Reichweite von 100 km an. Reicht mir völlig, aber mal schauen, wie es im Fahrbetrieb dann wirklich ist. Der Antrieb scheint recht kraftvoll zu sein, von den 5 Stufen reicht in der Ebene die Stufe 1 oder 2 völlig aus. Eine Anfahrhilfe ist ebenso enthalten wie ein Rückwärtsgang.

Die Bremsen sind anders als meine: Vorderräder werden gemeinsam hydraulisch gebremst, zusätzlich gibt es eine Bremse auf das Hinterrad. Eine der Bremsen scheint auch der Rekuperation zu dienen.

Die Schaltung ist für mich völlig ungewohnt: Lenkerendschalter, 9 Gänge hinten, 3 Gänge vorn. Da muß ich mich total umstellen. Auch der hintere Dämpfer ist anders als meiner, scheint mit Luft befüllbar zu sein, habe ich aber noch nicht so recht verstanden.

Die Beleuchtung ist wohl vom Akku gespeißt, wird an der vorderen Lampe ein- und ausgeschaltet.

Die Spiegel sind auch völlig anders als meine, aber ich finde sie gut.
 

Anhänge

Beiträge
14
Ort
Hille
Ich habe nun angefangen, das neue für mich so herzurichten, dass ich damit fahren kann. Neu sind gekommen:
- die Kette (war zu kurz)
- Die Kettenschutzrohre (ebenfalls zu kurz)

Den Sitz von meinem alten Rad (Bodylink mit Sidewings und Auflage) habe ich auf das neue übernommen, der Mesh-Sitz ist jetzt auf dem alten Rad. Die Aufstehhilfen habe ich abgebaut, brauche ich (zum Glück) nicht.

Der Umbau auf meine Größe war trotz eigentlich klarer Maßnahmen recht aufwändig. Erst hatte ich befürchtet, dass jemand den Ausleger sogar gekürzt hat, was zur Folge gehabt hätte, dass ich ihn hätte neu machen müssen. Das hat sich dann als zum Glück falsch erwiesen, er ließ sich entsprechend weit raus ziehen. Da die Kettenschutzrohre zu kurz waren, mußte ich sie gegen neue tauschen, was doch eine gewisse Zeit in Anspruch genommen hat. Aber jetzt passt es. Auch das Schloß (Bordo) und die kleine Luftpumpe, sowie den Halter der AirZound habe ich übernommen. Damit ist das Rad jetzt erstmal für mich eingestellt und läuft.

Leider passt die Anordnung der Komponenten am Lenker noch nicht so recht, da muß ich bei Gelegenheit noch mal dran. So ist z.B. das Display des Antriebs meiner Meinung nach schlecht ablesbar, weil es nach außen geneigt ist. Auch die Betätigung der Hupe sitzt noch nicht so toll. Aber das kriege ich auch noch hin.

Einzig die Schaltung bereitet noch Probleme, da muß glaube ich noch mal ein Profi dran, damit sie sauber eingestellt wird, ich habe das noch nie gemacht. Jetzt hoffe ich auf etwas besseres und wärmeres Wetter um mal probe zu fahren.
 
Beiträge
14
Ort
Hille
Das "alte FS 20", das nun einen Mesh-Sitz hat, werde ich zum Verkauf anbieten. Ich denke, dass der Zustand recht gut ist, 8.000 km Fahrleistung sind auch überschaubar. Mögliche Interessenten werden es eh probe fahren wollen (und auch sollen), ich möchte niemandem die Katze im Sack verkaufen. Aber wie ich gesehen habe, gibt es hier im Forum eine Kategorie für Verkäufe, dann stell ich das da doch einfach mal mit ein paar Bildern rein. Wer weiß, vielleicht findet sich hier ja ein Interessent, denn auf Dauer möchte ich keine zwei Räder hier stehen haben.
 
Oben