Billige hochwertige Abblendlicht/Taschenlampe für Velomobil/Fahrrad

Beiträge
1.094
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
Hat jemand schon mal die hier bestellt und probiert?
Die 75 Lux Version hat nur eine (gute) Bewertung, von jemand, der von Halogen umgestigen ist...) Wohl baugleich mit Prophete LED Lampen.
https://www.amazon.de/Black-Dingo-Cycling-Products-Scheinwerfer/dp/B07BRYZ6FZ

Die 100Lux Prophete: https://www.amazon.de/Prophete-LED-Scheinwerfer-100-Sensorautomatik-schwarz/dp/B07DX7VZJS?SubscriptionId=AKIAIJKVMREFI3E2UK4Q&tag=leds-testsieger.de-21&linkCode=xm2&camp=2025&creative=165953&creativeASIN=B07DX7VZJS&keywords=led Nabendynamo
"... bin zuvor den Cyo Premium von BUMM (60 Lux) gefahren und kann daher nur mit diesem kompetent vergleichen.

Kommen wir zu meinen subjektiven Eindrücken:
Die Nahfeldausleuchtung ist deutlich schlechter als bei meinem Cyo, das hatte ich schon erwartet, da der Prohete eben nur eine LED besitzt. Das Lichtfeld für die Nahfeldausleuchtung beginnt unmittelbar vor meinem Reifen, nach ca. einem Meter lässt die Helligkeit aber deutlich nach und das Hauptlichtfeld beginnt erst abe ca. 3-3,5 Metern, dazwischen ist es relativ duster.
Der Prohete Scheinwerfer ist deutlich heller als mein alter Cyo, man kann also deutlich weiter sehen, das Lcihtfeld ist aber auch relativ schmal und die Lichtkante an den seiten ist relativ hart, aber insgesamt ist die Ausleuchtung des Hauptlichtfelds schon in Ordnung. Ich vermute aber, dass die Ausleuchtung beim IQ-X und beim Supernova wirklich deutlich besser sein wird.

Für den Preis ist das aber mit Abstand der hellste Scheinwerfer den ich kenne und ich finde ihn insgesamt besser als den Cyo (der ja eigentlich auch super ist).

Als mangelhaft empfinde ich die Halterung. "
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.038
Die 75 Lux Version sieht aus wie eine B&M Luxos Kopie.
Eine billige Kopie.

Aber jez ma im Ernst:
Hier ist ein Haufen Leute versammelt, der Handmade Räder erster Güte fährt, und für die Beleuchtung irgendwelche China Onlinestores und andere Niedriglöhner des Versand Gewerbes durchforstet, wo es mit SON und B&M, Lupine nicht zu vergessen, an deren Spezi Messeständen man sich gerne trifft, doch "regionale" Hersteller gibt, die gute Qualität liefern.
Wer in anderen Posts die nicht erfolgende Verkehrswende betrauert, wird durch Bestellungen bei Billigheimern vom anderen Ende der Welt zum Förderer endloser Lieferketten.
 
Beiträge
1.094
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
aus einer Kritik der 75 Lux P4B (soll ja baugleich zur Prophete bzw. Black Dingo Cycling Products sein):
https://www.amazon.de/product-reviews/B0763PC43L/ref=acr_dp_hist_3?ie=UTF8&filterByStar=three_star&reviewerType=all_reviews#reviews-filter-bar
"Ich hatte vor kurzer Zeit zwei weitere Fahrrad-Scheinwerfer gekauft. Einen LED Scheinwerfer UN 4258 Union 20 LUX mit Schalter + Standlicht + Sensor Marwi (auch von mfm-shop) und einen KINGTOP LED 40 Lux (dieser hat leider keine Standlichtfunktion). Ich kann aus der Praxis sagen (ich fahre unbeleuchtete Uferwege auch durch Waldstücke, dass der TAQ33 keinen sehr großen Beleuchtungs-Vorteil bringt. Dieser ist zwar heller wie der Union, aber vom Ergebnis bin ich massiv enttäuscht und werde daher für diesen Scheinwerfer ganz klar, keine Kaufempfehlung aussprechen.
Mir scheint es, dass der KINGTOP wesentlich heller (und vor allem eine bessere Ausleuchtung hat) ist, obwohl nur 40 Lux, nur schade, dieser hat leider keine Standlichtfunktion ;-)."

Wenn der Kingtop 40 Lux besser ist als der 75 Lux Prophete (fragt sich, ob nur "heller" oder auch besser ausgeleuchtet), dann fragt sich, ob man dann nicht gleich einen 25 Lux BUMM kaufen kann und dieselbe Lichtausbeute hat.
Wer in anderen Posts die nicht erfolgende Verkehrswende betrauert, , wird durch Bestellungen bei Billigheimern vom anderen Ende der Welt zum Förderer endloser Lieferketten.
da stimme ich DilettDante voll zu.
Auch was das Verhältnis Preis des Liegerads/ Preis der Beleuchtung betrifft, muss ich ihm zustimmen. Und dann gibt's ja noch die Finnland Alternative.
 
Beiträge
106
Ort
Dänemark
Velomobil
Strada
Aber jez ma im Ernst:
Hier ist ein Haufen Leute versammelt, der Handmade Räder erster Güte fährt, und für die Beleuchtung irgendwelche China Onlinestores und andere Niedriglöhner des Versand Gewerbes durchforstet, wo es mit SON und B&M, Lupine nicht zu vergessen, an deren Spezi Messeständen man sich gerne trifft, doch "regionale" Hersteller gibt, die gute Qualität liefern.
Wer in anderen Posts die nicht erfolgende Verkehrswende betrauert, wird durch Bestellungen bei Billigheimern vom anderen Ende der Welt zum Förderer endloser Lieferketten.

Ja, vieles aus China ist von schlechter Qualität, aber ...

Im Jahr 2017 kaufte ich 2 sogenannte "gute Qualität" Scheinwerfern: "B&M Lumotec IQ Cyo Premium E" mit 80 Lux, die die 2 stück B&M Cyo ungefähr 40 oder 50 Lux ersetzen sollten, mit denen mein 2014er Strada gekauft wurde.

Es war eine große Enttäuschung, so dass die neuen Scheinwerfern in der Schublade immer noch nicht verwendet werden, weil:
1. Die neuen Scheinwerfern sind nur geringfügig stärker als die alten, meine persönliche subjektive Bewertung ist nur 10% heller
2. Sowohl Neu als auch Alt verbrauchen nur 2,4 W pro Stück und selbst 2 Stück leuchten nicht nahe genug für Dunkelheit und meine etwa 59 Jahre alte Sicht
3. In einer der neuen Scheinwerfern berührt etwa 1/3 der Breite des Osram-Oslon LED-platine den Kühlkörper nicht. Wer nue ein wenig über Power-LEDs weiß, weiß, wie wichtig eine ausreichende Kühlung für die Lebensdauer der LEDs ist
4. Bei den neuen Scheinwerfern wurde die Farbcodierung des Kabels auf die alten Scheinwerfern geändert. Grund unbekannt:
* Das leitung mit weiße Farbcodierung ist bei den alten Scheinwerfern ein Minus
* Aber leitung mit weiße Farbcodierung ist ein Plus bei den neuen Scheinwerfern

Es war nicht das, was ich von deutscher Qualität im Jahr 2017 erwartet hatte. Deshalb benutze ich jetzt einen 7W Higside-Satteliten mit Abblendlicht.

Mfg und Sicheres Fahren mit viel Licht in der dunklen Jahreszeit ;)

upload_2019-11-5_21-7-11.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
414
Ort
Hamburg
wenn nahmhaft inovative deutsche hersteller auch:
1. neues entwickeln das was bringt und nicht verschlimmbessern
2. auch in D fertigen
3. nicht einzelteile vom chinamann kaufen und das zusammenschrauben

wäre ich ja bereit diese zu verwenden(wenn ich einen komplett-fertig scheinwerfer bräuchte)
aber zum einen such ich eigentlich nur einen refloktor mit LED-anbaufläche(da bin ioch aber ehr ein einzelfall) und zum anderen: da die hersteller meist nurnoch china-bauteile zusammenkloppen, kann ich auch gleich in china kaufen, da zahl ich dann auch china-preis zu china-qualität und nicht deutschen preis für china-qualität.
das findet man auch in anderen brangen, zb werkzeuge wie akkuschraubern, nähmaschinen, waschmaschinen und ähnliches , etc, so ist das eben mit 'china ist die werkbank der welt' aber deutsche preise fordern.....
 
  • Like
Reaktionen: Ich
Beiträge
1.270
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
1. neues entwickeln das was bringt und nicht verschlimmbessern
2. auch in D fertigen
3. nicht einzelteile vom chinamann kaufen und das zusammenschrauben
Ich vermute mal, dass Busch & Müller, Spanninga, Herrmann's, Axa, aber auch @schadddiiieee oder Supernova oder Lupine und weitere durchaus auch einige Arbeitsplätze in Europa unterhalten, technisch innovativ sind, und nicht bloss China Kram zusammen pappen.
Amazon und Ali sind halt saubequeme Einkaufsplattformen, und die machen Spass, und ne passende (Verschwörungs-)theorie ist gut für's Gewissen, respektive dient dann als 'Erklärung'.
Notabene für Fahrradbeleuchtungen, deren Preis so zwischen 3 und 30 Tassen Kaffee liegt.
 
Beiträge
261
Hat jemand schon mal die hier bestellt und probiert? Sieht ja der IQ schon sehr ähnlich. :whistle: Ob das Leuchtbild genauso schön ist verrät das Angebot nicht.
Ich hab die vor ein paar Monaten aus Neugierde mal gekauft. Kann ich nicht empfehlen. Hell ist sie (in dem für die Lux-Messung relevanten Bereich). Lichtbild ist allerdings katastrophal. Wenn durch Höherstellung auch nur halbwegs erträgliches Lichtbild (immer noch lichtjahre entfernt von gut oder auch nur brauchbar) drastische Blendwirkung. Die Autofahrer im Gegenverkehr waren nicht begeistert. Auf die Baugleichheit zu Prophete gelabelten Lampen haben ja andere schon hingewiesen. Mechanische Verarbeitung ist btw. ok IMHO.
Deutlich klar: Hermanns MR8 als das Teil, wenn es denn billig sein soll.
 
Beiträge
1.094
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
@smallwheels dass die prophete bzw. bdcp so schlecht ist, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Da würde ich reklamieren; wie oben von mir angeführt, ist das auf jeden Fall ein lux Beschiss, aber die Leute beklagen sich in den Kritiken zur Prophete 100 Lux https://www.amazon.de/Prophete-LED-Scheinwerfer-100-Sensorautomatik-schwarz/dp/B07DX7VZJS/ref=pd_rhf_se_p_img_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=C6NP4PVW7FQH1T7BERTE eigentlich eher über ein zu schmales Ausleuchtungsfeld. Denke, da ging wirklich etwas bei der Produktion schief.
 
Beiträge
261
@smallwheels dass die prophete bzw. bdcp so schlecht ist, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Da würde ich reklamieren; wie oben von mir angeführt, ist das auf jeden Fall ein lux Beschiss, aber die Leute beklagen sich in den Kritiken zur Prophete 100 Lux https://www.amazon.de/Prophete-LED-Scheinwerfer-100-Sensorautomatik-schwarz/dp/B07DX7VZJS/ref=pd_rhf_se_p_img_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=C6NP4PVW7FQH1T7BERTE eigentlich eher über ein zu schmales Ausleuchtungsfeld. Denke, da ging wirklich etwas bei der Produktion schief.
Na ja, Amazon-Rezensionen kann man halt in der Pfeife rauchen, speziell bei etwas technischeren Produkten. Was soll man denn zu so was sagen (vier-Sterne-Bewertung):
"(...)Helligkeit: 100LUX hört sich viel an. 2,8W wie auf der Lampe stehen sagen da mehr aus. Brauchbar ja aber im Stockdunkeln (Feldwege etc.) noch eine Zusatzlampe nicht vergessen...
Nachtrag: Die Halterung ist nicht sonderlich steif. Plastik halt.(...)"

Das ist von vorne bis hinten hanebüchener Blödsinn. Da fehlt jedes Grundverständnis für Fahrradbeleuchtung und Materialeigenschaften, jede Kommentierung ist vergebene Liebesmüh.
Die nominellen 100Lux (so sie denn stimmen) erreicht der Scheinwerfer WEGEN der schmalen Ausleuchtung. Licht nimmt im Quadrat zur Entfernung ab, Licht, das in die Breite geht, kann nicht in die Länge gehen und der Lux Wert wird in 10m Enfernung von der Austrittsöffnung gemessen. Also lieber schmal und weit , weil dann viel Lux statt breit und nützlich. Breit und trotzdem weit wäre aufwändig und wahrscheinlich auch teu(r)er. Edelux und Co kosten ja nicht umsonst mehr....

Weil der Winkel so schmal ist ist das Lichtbild so bescheiden und weil man offensichtlich auf den prestigeträchtigen hohen Luxwert optimiert hat ist der Abstrahlwinkel nicht nur schmal sondern die Ausleuchtung auch noch sehr ungleichmässig. Und der Eimer blendet wie blöde, wenn man wirklich so einstellt, dass in 10m was erkennbar ist. Wie StVZo konform das ist kann man nur vermuten....

Für die grob 26 € bei ebay kann man wohl nicht direkt meckern, zumindest wenn man am Stammtisch prahlen möchte. Ein gleichteurer oder sogar etwas billigerer Herrmans MR8 leuchtet dam Ding aber sehr deutlich heim, trotz weniger Lux und Fump. Also kann man sich den Kauf sparen. Gibt auch weniger Ärger mit dem Gegenverkehr und man sieht wo man hinfährt. ;)
 
Beiträge
1.094
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
Die nominellen 100Lux (so sie denn stimmen) erreicht der Scheinwerfer WEGEN der schmalen Ausleuchtung. Licht nimmt im Quadrat zur Entfernung ab, Licht, das in die Breite geht, kann nicht in die Länge gehen und der Lux Wert wird in 10m Enfernung von der Austrittsöffnung gemessen. Also lieber schmal und weit , weil dann viel Lux
aha, so wird da getrickst. Den MR8 habe ich bei taylor-wheels via ebay für EUR 22.50 incl. Versand bekommen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
261
aha, so wird da getrickst.
Genau. Im Prinzip könntest Du mit einem Punktstrahler, der genau auf den 10m entfernten Messpunkt leuchtet, 100 Lux erreichen. Oder 150. So im Prinzip. Fahren will man damit aber bestimmt nicht. Ich weiss grad nicht aus dem Kopf wie genau gemessen wird, ob das ein Punkt ist oder eine Fläche (hab irgendwas von 1qm im Kopf, kann aber falsch sein). Jedenfalls ist Lux + Lichtbild das entscheidende. Und Lichtbild heisst sowohl Form (in Breite, Reichweite und eben Shape)als auch Licht-Verteilung innerhalb dieser Form. Damit beides gut ist, optimal hilfreich und nutzbar und die Lampe zudem nicht blendet (weder einen selbst noch den Gegenverkehr) braucht es gutes Reflektordesign und das ist nicht trivial. Die Chinesen, die das Teil konstruiert haben, scheinen da eher zusammengeknülltes Stanniolpapier von Kaugummis genommen zu haben oder so. :D
 
Beiträge
106
Ort
Dänemark
Velomobil
Strada
Hast Du also eine Taschenlampe schon mal als VM-Scheinwerfer eingesetzt? .......)
Hallo Ich
Nein ich habe keine Taschenlampe eingesetzt. Nur als idee als Taschenlampe für velomobil, Das im Notfall ein Abblendlicht sein könnte und an einem der Spiegel befestigt.


Hallo alle
Habe diese an mehreren Rädern im Einsatz und auch schon in einem anderen Thread hier empfohlen:
https://www.ebay.de/itm/DE-2X-LED-Arbeitsscheinwerfer-Offroad-Scheinwerfer-Traktor-Bagger-12-24V/401864426143?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

Gute Verarbeitung, mit 16W aber brutal hell. Kann man leicht aufschrauben, Dichtungen sind gut, und mit einem Knips kann man die auf 8W begrenzen (einen Shunt entfernen), ....

Der Nikolauzi
Ja sehr leistungsstarkes Abblendlicht LED-Licht. Ich habe jetzt einen für meinen Strada und einen für dass Velomobil mein freunds gekauft, als frühes Weihnachtsgeschenk :love:.
Und 188g ist OK, finde ich
Ich habe die Leistung auf> 14W gemessen.
Und sehr schönes klares Abblendlicht, genau das, was ich für meinen Strada brauche.
Mein gutes altes "8W Highlite Sattelite Abblendlicht" hat ein engeres Licht, also wenn ich auf dunklen Straßen abbiege, fahre ich tatsächlich in die Dunkelheit, was sehr gefährlich ist, wenn ich die Straße nicht sehen kann, Bordsteine, oder der Graben.

Ja diese LED-Leuchte ist sehr einfach zu zerlegen, da sie nur mit Schrauben und Silikondichtung zerlegt werden kann.
Das Kabel ist mit Silikondichtmasse gut wasserdicht.

Ich denke auch, diese Leuchte ist sehr gut designet, wobei die gesamte innere Rückseite des Metallgehäuses ausgenutzt und mit einer möglichst großen Leiterplatte / Kühlkörper für eine gute Wärmeableitfläche abgedeckt ist. Und die PCB + Objektive werden mit 4 Stück M3-Schrauben befestigt.
Nur weil 14W bei meinem 6,3Ah 12V LiPo Flevo Akku eine recht kurze Zeit ergibt, habe ich versucht die Leistung zu reduzieren
Genau wie der tolle Tipp von Nikolauzi. Ich entfernte den markierten 0,25R Shunt / Curent-Sense-Widerstand (markiert in foto) und maß dann die Leistung auf> 6W.
Ich denke, ich würde ungefähr 8W wie meine gegenwärtige Leuchte bevorzugen, also könnte ich den Widerstand durch einen Widerstand ersetzen, der etwas größer als 0,25R ist.
Aber zuerst werde ich es auf dunklen Straßen ausprobieren
upload_2019-11-18_20-7-6.png


upload_2019-11-18_20-7-32.png


upload_2019-11-18_20-9-15.png



Mfg und sichere fahrt mit viel licht ;)
 
Beiträge
39
@emotor
Freut mich:) Nicht vergessen, den Diffusor vor dem TFL abzumachen am Frontrahmen, dann sieht man das auch ganz gut am Tag. Muß man halt dann mit Sekundenkleber fixieren.

Ach ja, für ein wenig mehr Leistung muß der Widerstand kleiner werden. Oder 1Ohm anstelle des entfernten zweiten.

Und falls es Probleme mit Flackern bei leerem Akku gibt, einfach entweder R1 oder R2 kurzschließen, die sind für die Versorgung des Reglers und etwas groß bemessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.423
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hallo Allseits,

für mein neues (gebrauchtes) Flux überlege ich eine Akkubeleuchtung zu montieren.

Für's Rücklicht werde ich wahrscheinlich beim örtlichen Händler glücklich. Hinten an den Koffer dran schaut das mal ganz gut aus.

Für vorne sind meine Ziele:
  • Asymetrischer Reflektor wegen Blendung des Gegenverkehrs
  • Keine Selbstblendung durch Beleuchten der eigenen Füße.
    Deswegen kommt die Lampe voraussichtlich unter das Tretlager.
    Dazu die Frage: Hättet Ihr Bedenken, die Lampe so tief zu montieren?
  • Halterung wahrscheinlich selbst gebaut, damit die Neigung einstellbar wird.
Die Lumintop B01 gefällt mir nach der Beschriebung hier und im Taschenlampenforum ganz gut.

Gerne schaue ich mir aber auch andere Vorschläge an, wenn sie zu meinen Zielen passen.

Wenn jemand etwas passendes für vorne oder hinten rumliegen hat, nehme ich auch gerne etwas gebrauchtes.

Gruß, Harald

384_1972032640.jpg
 
Beiträge
39
Hallo Allseits,

für mein neues (gebrauchtes) Flux überlege ich eine Akkubeleuchtung zu montieren.

Für's Rücklicht werde ich wahrscheinlich beim örtlichen Händler glücklich. Hinten an den Koffer dran schaut das mal ganz gut aus.

Für vorne sind meine Ziele:
  • Asymetrischer Reflektor wegen Blendung des Gegenverkehrs
  • Keine Selbstblendung durch Beleuchten der eigenen Füße.
    Deswegen kommt die Lampe voraussichtlich unter das Tretlager.
    Dazu die Frage: Hättet Ihr Bedenken, die Lampe so tief zu montieren?
Was mir so einfällt:
Je niedriger die Lampe, desto schwerer auszurichten und desto eher blendet die bei Bodenwellen, da sie quasi waagerecht ausgerichtet werden muß.
Mindestmontagehöhe laut StVZO:40cm (Mitte oder Unterkante?)
Unter dem Tretlager schattest Du die mit den Füßen immer wieder seitl. ab, könnte stören. Tät's oben allerdings auch, wenn ich recht nachdenke...
 
Beiträge
503
Ort
Dresden
Wahrscheinlich müsste vorn an den Ausleger noch ein Ausleger mit einer Länge von etwa 175 mm + X. Hinsichtlich der Ausleuchtung sollte das Ding am besten nach oben/vorn zeigen (möglichst hoch, damit das Leuchtbild brauchbar ist, nach vorn, damit es nicht so viel Schlagschatten gibt)... allerdings wäre die Latüchte dann auch recht exponiert, falls das Rad mal irgendwo angelehnt werden oder in engem Kontakt mit anderen Rädern gehalten werden soll.
 
Beiträge
6.785
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Für vorne sind meine Ziele:
Ich vermisse "nicht zu nah an der Blickachse", aber das wird bei Montage unter dem Tretlager sicher erfüllt sein.
Falls der Punkt so auch noch erfüllt ist, würde ich sie nach einem Blick ins Taschenlampen-Forum aber eher über dem Tretlager montieren und störende Schuhbeleuchtung dadurch vermeiden, dass sie weit genug vorn sitzt.

Den Fotos im Taschenlampen-Forum nach hat die Lampe im Vergleich zu meinen aktuellen Scheinwerfern (Cyo, IQ-X) ein relativ helles Nahfeld. Wo auf einen Weg geleuchtet wurde, hatte sie wohl jemand im Stehen in der Hand, also hüfthoch oder etwas höher, und wenn die Lampe tiefer hängt, wird das Nahfeld im Vergleich dazu heller und schmaler. Die Lichtverteilung an der Wand geht in dieselbe Richtung, Cyo und IQ-X konzentrieren das Licht deutlich stärker am oberen Rand des Lichtflecks.
 
Oben