bienebello's Alleweder

Beiträge
173
Ort
Flonheim
Probier mal ob du die Tretlagerwelle mit draufsteckender Kurbel ausgebaut bekommst ( links ist Rechtsgewinde rechts ist Linksgewinde) dann kannst Du sie mit Hammer und Durchtreiber aus der Kurbel rauskloppen.
 
Beiträge
1.979
Ort
Dresden
Das Tretlager ist glaub ich noch ganz Ok. Aber irgendwie ist das auch ein bisschen komisch, oder was ist das für ein System?
Ist das nicht das berühmte 35mm Einpresstretlager, das früher auch in den schwarzen Flevobike-Tretlagerblöcken aus Kunststoff und in ganz vielen Hollandrädern drin steckte? Weiß aber gerade auch nicht, wie das raus geht. Vermutlich irgendeine Art von Gewalt, wenn es eingepresst ist ;)

Gruß,
Martin, Hersteller und Alter würden ja passen
 
Beiträge
390
Ort
Huckstorf
Kann man ja relativ leicht machen, durch das Klett. Da wäre ich dann ja relativ flexibel. Aber ich glaube es wäre am besten wenn ich noch ein optionelles Minivisier vor der Scheibe hinmache. Dann kann ich zur Not auch das noch verwenden wenn es regnet oder so.

Wenn das das
35mm Einpresstretlager
ist, ist in der Buchse wahrscheinlich auch kein Gewinde mit dem ich ein "normales" Tretlager verwenden könnte, oder? Aber ich hab hier vor kurzem gelesen dass irgendwer so ein Tretlager ohne Gewinde gefunden hat. Das wurde praktisch nur gekontert. So als Notlösung...
Aber erst mal ist es noch gut, also lass ichs in Ruhe. Aber die Kurbel würde ich schon echt gerne abbekommen. Da bau ich mir dann wahrscheinlich mal so einen Pedalabzieher.

Gruß Béla
 

JKL

Beiträge
4.211
Ort
53773 Hennef
Aber die Kurbel würde ich schon echt gerne abbekommen. Da bau ich mir dann wahrscheinlich mal so einen Pedalabzieher.
Egal was du machst, schütze das Gewinde im Tretlager.

Ich stecke vorm ansetzen des Abziehers immer eine Schraube mit passenden Kopf (M4 M5 ?) in das Gewinde, damit leitest du den Druck auf die Fläche und das Gewinde bekommt nichts ab.
Möglicherweise kannst du dann einen (biligen) 2 Klauenabzieher aus dem Baumarkt nehmen.

Gruß Jörg
 

JKL

Beiträge
4.211
Ort
53773 Hennef
Aber ich glaube es wäre am besten wenn ich noch ein optionelles Minivisier vor der Scheibe hinmache.
Die Kombi machts. ;)
In die Haube eine Scheibe, unter der du durchschauen kannst, auf die Klappe einen kleinen Windabweiser, über den du schauen kannst.

Der Windabweiser "drückt" die Luft (und einen Teil des Regens) auf die Scheibe in der Haube.
Ich habe noch eine 3te Scheibe vorne am Sülrand (gedacht um einen Teil des Regens, der durch den Schlitz kommt aufzufangen ), aber die bringt fast nichts und ich baue sie in die neuen Fz nicht mehr ein.

Gruß Jörg
 
Beiträge
2.244
Ort
63322 Rödermark
Hi Béla,
das mit dem Kurbelabzieher würde ich wohl auch so machen...
Aber da brauchst Du nicht mit einem Stück Flacheisen 5x20 anfangen... orientiere Dich mit dem Querschnitt eher an der Kurbel...
Dann am besten stabile Pappe zwischenlegen damit die Kurbel nicht so arg verhunzt wird... wobei, mir fällt ein, das Abziehgewinde ist ja eh im A...llerwertesten... dann ists eigentlich auch egal...
Eine weitere Herausforderung ist das Ganze so auszurichten und festzuziehen dass die Schraube zum abziehen dann genau mit der Achse fluchtet.
Ideal wäre ein kleines Drehteil das mit dem Aussendurchmesser durch das Vierkantloch in der Kurbel passt, einen kurzen Zapfen mit dem Kerndurchmesser des Gewindes in der Tretlagerachse hat, und am anderen Ende eine Kreistasche mit dem Durchmesser der Schraube die Du zum abdrücken verwenden willst.

Wegen der Haube:
Ich finde Dein "Scheibenpappmodell" echt schick, das macht von der Form einen guten Eindruck!
Man kann so etwas aus 1 mm PC (Polycarbonat, "Lexan") machen, das ist halt sehr wabbelig.
Schaue Dir dazu vielleicht das Saukki-Video an, da macht er daraus ein neues Visier für seine Wim-Schermer-Haube.
Prinzipiell kann man wohl auch 3 mm Material im Backofen warm machen und über eine Form biegen - dafür müsstest Du aber eine geeignete Form biegen - die Du erstmal haben müsstest.
Irgendwo wurde hier so etwas schonmal beschrieben, die Temperatur lag glaube ich irgendwo zwischen 150 und 180 °C.
Da müsstest Du aber wohl erstmal Versuche machen.

Bedenke aber dass Du das Visier schnell öffnen können musst, wenn es z.B. an der Ampel plötzlich beschlägt, Dir ein vorbeifahrendes Auto einen Schwall Dreckbrühe oder Schneematsch draufwirft, Du im dunklen plötzlich vom Gegenverkehr stark geblendet wirst weil das Visier nicht sauber oder leicht verkratzt ist...
Da lange herumhantieren zu müssen kann lebensgefährlich sein.

Edith sagt:
Der Zweiklauenabzieher, wie von @JKL vorgeschlagen, ist auch eine gute Idee!
Mit dem Gewinde schützen hat er auch Recht, das mache ich auch so... wie auch bei meinem vorgeschlagenen "Zentrierteil".
 

JKL

Beiträge
4.211
Ort
53773 Hennef
Bedenke aber dass Du das Visier schnell öffnen können musst, wenn es z.B. an der Ampel plötzlich beschlägt, Dir ein vorbeifahrendes Auto einen Schwall Dreckbrühe oder Schneematsch draufwirft, Du im dunklen plötzlich vom Gegenverkehr stark geblendet wirst weil das Visier nicht sauber oder leicht verkratzt ist...
Da lange herumhantieren zu müssen kann lebensgefährlich sein.
Da lange herumhantieren zu müssen kann ist lebensgefährlich sein.

Desshalb der "Sehschlitz" der kann nicht verdrecken, beschlagen, zerkratzen oder was auch immer.
Auch (mögliche) Seitenseiben solltest du unten frei lassen, im Zweifel musst du in einer 1/10 Sekunde entscheiden, ob das Licht von der Seite die (bei Regen) Spiegelung einer Laterne ist oder von einem Auto kommt.

Der Schlitz hilft auch bei Licht (Handy, Navi) im Innern, das spiegelt sich in den Scheiben.

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.244
Ort
63322 Rödermark
Auch (mögliche) Seitenseiben solltest du unten frei lassen
Meine gebraute Sinnerhaube kam ohne Seitenscheiben, ich habe bisher auch noch keine reingebastelt...
Regnet ein klein wenig rein (stehen ja fast senkrecht, ist nicht so wild) und ist bei Minusgraden etwas frisch, aber Lüftung muss ja auch sein...
Beschlägt aber nicht, spiegelt nicht, und hat noch einen Vorteil:
Die Öffnungen sind auf Höhe der Ohren, dadurch bekommt man das Geboller sicher weniger auf die Ohren als mit Scheiben... und man hört noch etwas besser, das ist mit Haube ja auch eingeschränkt.
Beim Alpha gibt es auch keine Scheiben, sondern nur Löcher an der Seite... man kann drüber streiten, aber es beschlägt wirklich nie, ganz sicher ;) ...
 
Beiträge
220
Ort
Karlsruhe
Ich hab dickes Macrolon erfolgreich im Backofen erhitzt und gebogen. Das geht nicht schwer, aber das Ergebnis hängt von der Qualität der Form ab. Ich hab meine Form aus 2mm Sperrholz gemacht, aber das würde sicher auch mit Pappe gehen. Die Form muss halt stabil, einigermaßen glatt und vor allem hitzebeständig sein. Styropor oder sowas ist deshalb eher ungeeignet.

Kannst Du das Tretlager nicht zusammen mit dem Halter ausbauen und dann außerhalb vom Alleweder die verklemmte Kurbel bearbeiten? Bei meinem war das Abziehgewinde an der rechten Kurbel auch ramponiert aber das Tretlager ist leider eingenietet :rolleyes:. Da die Kurbel sowieso Schrott ist, habe ich die Kettenblätter abgeschraubt und mit dem Dremel die Kurbel an der Basis eingeschlitzt. Irgendwann konnte ich sie dann mit einem Schraubenzieher abhebeln.
 
Beiträge
2.244
Ort
63322 Rödermark
Genau, das war der Beitrag von @Badenser den ich mal gelesen hatte... super, Danke für den Link!
Was ich noch vergessen habe:
Ich würde darauf achten dass es wirklich PC ist, kein PMMA ("Plexiglas"), PC ist nämlich sehr zäh, PMMA bricht und splittert gerne, das willst Du nicht vor dem Gesicht haben...
Deshalb besser kein unbekanntes Material nehmen das irgendwo noch herumliegt...
Oder wenigstens ein kleines Stück in den Schraubstock spannen und brutal mit der Zange biegen.
Wenn es Weissbruch bekommt, sich sonst aber energisch wehrt, dann wird es wohl PC sein, wenn es schnell bricht/splittert vermutlich PMMA.
 
Beiträge
1.363
Ort
Driftsethe
Makrolon kann man auch mit einem Heissluftfön gut auf Biegetemperatur bekommen. Mit einem Reststück etwas üben, damit du ein Gefühl dafür bekommst wann es zu heiß wird und wann das Makrolon sich leicht biegen lässt.
 
Beiträge
390
Ort
Huckstorf
Also dann werd ich die Kurbel erst mal drauf lassen, bis ich Ersatz habe. Und dann werd ich versuchen sie mit einem selbstgebauten Abzieher oder so einem Zweiklauenabzieher heil runter zu bekommen. Wen ich sie dann heil runterbekomme wäre das auf jeden Fall gut. Dann hab ich sie zur Not noch als Ersatz. Wenn das nicht geht mach ich wie's @Badenser vorgeschlagen hat: Mit dem Dremel einen Schnitt in die Kurbel, so dass ich sie abbekomme.

Die Scheibe werd ich auf jeden Fall so machen wie jetzt schon öfters gesagt. Unten ein Minivisier und an der Kopfhutze dann das Visier. Mit der Dicke muss ich nochmal gucken, aber ich glaub dass ich fürs erste einfach eine 1mm Scheibe nehme. Die ist dann zwar wabbelig, aber wenn das zu schlimm ist kann ich mir immer noch eine Scheibe aus dickerem Material zurechtbiegen. Ist dickes Glas überhaupt von so großem Vorteil? Wenn ich die Scheiben alle mit Klett befestige, sollte ja eigentlich auch das schnelle entfernen kein Problem sein. Ich hab jetzt auch schon überlegt ob ich die vordere Scheibe vlt doch mit zwei Schrauben festmache. Dann kann ich den Schlitz leicht in der Größe verändern. Aber dann muss ich wohl als erstes mal so Glas bestellen...

Das Tretlager ist bei mir leider auch festgenietet. Das kann man leider nicht rausnehmen...
 
Beiträge
390
Ort
Huckstorf
Ja, dass kann gut sein dass das so eines ist. Also halt nicht die gleiche Marke, aber das gleiche System. Aber gut zu wissen dass und wo es die für so billig gibt.:)
 
Oben