Besichtigungsmöglichkeit (Probefahrt) für Velomobil im Münchner Raum

T

ThomasPopp

Hallo alle zusammen,

ich beabsichtige, mir für 12 km ganzjährigen täglichen Arbeitsweg im Münchner Westen ein Velomobil zuzulegen.
Dafür würde ich gerne, die Möglichkeit haben, im Münchner Raum ein Velomobil live zu sehen und nach Möglichkeit mich mal selbst reinzusetzen und eine kurze Probefahrt zu unternehmen.

Wer wäre denn so freundlich, mir das zu ermöglichen?
Thomas Popp (Email: thomas_popp@online.de)

Herzliche Grüße und einen schönen Tag,
Thomas
 
Beiträge
424
Ort
85521 Ottobrunn
Velomobil
Quattrovelo
Hallo Thomas,
Ich bin noch bis zum Wochenende im Urlaub, aber danach kann ich dir in Ottobrunn mein Quattrovelo zeigen. Probesitzen kein Problem, kleine Probefahrt hängt von Körpergrösse ab.

Ist deine email wirklich @online.de oder vielleicht doch eher @t-online.de?
 
T

ThomasPopp

Hallo Manfred,

das klingt interessant.
Komm Du erst mal wieder aus dem Urlaub zurück und dann melde ich mich kommende Woche in Ruhe.
Ja meine E-Mail ist @online.de.

Herzliche Grüße,
Thomas
 
T

ThomasPopp

Vielen Dank - ich habe kommende Woche eine Händlerprobefahrt und melde mich ggfs. danach wieder.
Herzliche Grüße,
Thomas
 
T

ThomasPopp

Das stimmt auch.
Ich fahr nach Wien zu Bike Revolution
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.744
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Herum fährt in München und Umgebung so einiges - DF, xl / EvoR, Ks / Milan SL, GT / Quest (nehme an O'Pfaffenhofen) / WAW (Moosburg). Bei Wien gibt's nur ein "echtes" VM und das kannst Du leicht in München besichtigen. Sonst würde ich bei ähnlicher Distanz eher den Weg nach Hüfingen empfehlen. 12 km erfordern nicht zwingend eine komplett geschlossene Karosserie. Wenn es für das ganze Jahr gehen soll, braucht es im Sommer auf jeden Fall genug Luft. Viel probieren - ggf. auf der nächsten SPEZI - hilft vor Fehlentscheidungen. Wenn unklar, dann günstig gebraucht - hier beobachten, oder die HPV-Gebrachtradliste.

Viel Erfolg in der Findung,
Roland
 
Beiträge
2.636
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
einen SL. Da pass ich niemals nicht rein (Schrittlänge 94,5 cm) ;). Daher wäre nur ein Blick oder Ansitzen im GT
Wenn Du bei der Schrittlänge in einen GT passt, passt Du auch in einen SL.
Der ist nur 2 Cm länger, an welcher Stelle die 2 Cm weiß ich nicht, vermutlich das Heck.
 
Beiträge
154
Ort
Moosburg
Velomobil
WAW
Liegerad
Flux S-600 (UL)
Hallo @TimonG,
Ich habe keinen Milan:barefoot:. Aber deine Schrittlänge ist nur wenig größer als meine:cool:, und ich hab mal einen GT probegefahren. Von der Schrittlänge wird das wohl kein Problem sein, meines Erachtens ist in Kombination dann eher die Schuhgröße ein Problem, d.h. man braucht evtl. "sehr" kurze Kurbeln:unsure:, oder die Kopf- und Schulterfreiheit.
Ob ein so tief gelegter SL auf der angedeuteten Strecke wirklich genügend Bodenfreiheit hätte, finde ich grenzwertig, hängt aber natürlich sehr vom persönlichen Fahrprofil ab (ich bin öfter zwischen Moosburg und München unterwegs, über mehrere Varianten, darunter auch Schwaig und Oberding). Ich fand den maximalen Böschungswinkel vom GT schon grenzwertig (besonders wenn man Radwege nutzt) und noch ein paar andere Dinge.
So bin ich bei der "XL-Version" vom WAW gelandet (lange Nase, 155er Kurbeln, Schalensitz für langen Rücken tauglich, sehr gute Kopffreiheit, sehr gute Rundumsicht). Alltag ist kein Rennen, Geschwindigkeit nicht alles - ich mach damit einen 30er Schnitt auf die o.g. 65km. Wenn jetzt nicht Lockdown und Winter wäre, würde ich Dir ein Probesitzen und vielleicht auch eine Runde Treten anbieten. Falls Du vielleicht im März(?) oder Ostern(?) noch Bedarf verspürst, kannst Du Dich gerne bei mir melden, ich fahr auch gerne mal nach Schwaig rüber.
 
Beiträge
330
Ort
München Nord
Velomobil
DF XL
So bin ich bei der "XL-Version" vom WAW gelandet (lange Nase, 155er Kurbeln, Schalensitz für langen Rücken tauglich, sehr gute Kopffreiheit, sehr gute Rundumsicht). Alltag ist kein Rennen, Geschwindigkeit nicht alles -
Was die Beleuchtung angeht, scheint mir das WAW die Bastelarmere Lösung zu sein. Und die Tatsache dass man einfach Front und Heck wegschrauben kann ist natürlich unter Wartungsaspekten auch sehr bequem.
Ich stimme Dir zu mit "Alltag ist kein Rennen", nur will ich ein VM weil ich keine Lust habe täglich in Summe 2,5-3 mit dem Rad zu pendeln, wenn es mit dem Auto in 1-1,5h geht. Zwei Stunden ist da meine persönliche Schmerzgrenze. Also gilt doch Geschwindigkeit ist Trumpf, aber beim Milan schreckt mich auch der größere Wendekreis und die schlechtere Erreichbarkeit der Vorderräder ab...
 
Beiträge
2.636
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
täglich in Summe 2,5-3 mit dem Rad zu pendeln, wenn es mit dem Auto in 1-1,5h geht. Zwei Stunden ist da meine persönliche Schmerzgrenze.
Solltest Du in Summe 3 h einsetzen müssen, kannst Du 1,5 h Autofahrt davon abziehen. (y)

Somit kannst Du 3 h Sport machen und hast nur 1,5 h zusätzlich dafür eingesetzt. :unsure:

Sind doch weniger als 2 h. ;)
 
Oben