Bericht eines Unfalls durch Drängeln

Beiträge
26.197
Schön das eine Dashcam, deren Aufnahme gelöscht wird und nur genutzt bei einem Unfall, ja die "Totslüberwachung" sein soll. Da sind ja selbst Überwachungskaneras in Kaufhäusern schlimmer, denn da werden nur ein paar Euro Sachgüter geschützt und nicht das eigene Leben wie im Straßenverkehr. Das es in Deutschland aktuell kaum Möglichkeiten gibt, extreme Gefährdung überhaupt haftbar zu machen und der schwächere Verkehrsteilnehmer meist sogar auf materiellen, physischen und psychischen Schäden sitzen bleibt, führt doch erst zu so einem Verhalten div. Autofahrer. Die müssen ja nahezu keine Angst haben angezeigt oder gar verurteilt zu werden... Die macht über Leben und Tod... Da werden einige Menschen leider ziemlich eklig und meinen zb das 20s Zeitverlust ein ausreichender Grund für eine sofortige Exekution des Verursachers ist.
 
Beiträge
81
Ahoi @Jack-Lee ,
das "sein soll" zeigt ja schon, was ich meine. Von außen ist nicht erkennbar: ist die Kamera an, zeichnet sie auf oder gibt sie nur das Bild irgendwohin wieder. Wer kann darauf zugreifen, die Daten ändern. Das ist die Schere im Kopf. Und das Zweckentfremden kommt hinzu. Viele sind remote steuerbar, auch Bluetooth ist entfernter hackbar als 10m. Siehe Berichte über Angriffe auf Tesla- oder BMW-Fahrzeuge, die im Vorbeifahren die Bremsen ausgelöst bekommen, weil allein diese Zeit reicht das System erfolgreich zu übernehmen. Weiter will ich das hier jetzt nicht ausmalen.
Wenn diese Daten dann zur Primärquelle ernannt werden, obwohl sie manipulierbar sind, dann lasst uns uns mal fragen, wer gerade mehr Nutzen hat. "Hihi, den drängel ich jetzt ab, danach (oder sogar parallel) schneid ich am Video rum, als wäre ich nicht da gewesen, oder mit genügend Abstand..."

Ja, mir ist klar: die Welt ist schlecht. Die Menschen dabei allein mit Abstand ganz vorn. Aber ein Kamera verhindert bei solchen Leuten einfach mal nichts. Sie zeichnet die Scheiße einfach nur auf. Der Schaden kommt. Ich kann halt später einfacher drauf zeigen. Aber sie verhindert den Unfall nicht. Diese Leute agieren ja ungeplant. Die Erkenntnis käme dann ja erst hinterher. Oder beim 4. oder 5. mal.

Mein Traum ist eher, dass diese Erkenntnisse erlangt bzw. verbreitet werden, dass es nicht so geil ist anderen zu schaden, ohne dass wir den Weg in die Totale Überwachung einknicken. Orwell lässt grüßen und so.

Fröhlichen Sonntag :coffee:
 
Beiträge
66
Der “Lieblings” Gegenstand der Deutschen: das Auto. Und so lange so ist werden wir schlucken müssen. Kein Tempolimit, trotz Umweltprobleme, schlechte Infrastruktur von anderen Verkehrsmöglichkeiten, lächerliche Strafen bei Überschreitung der Geschwindigkeiten… etc. etc. etc….
 
Beiträge
81
schon von einigen berichtet, daß sie nach Montage einer Kamera ein verändertes Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer beobachten konnten
Ahoi @wolfson ,
das bestreite ich ja gar nicht. Aber solche die ich meinte, in meinem Szenario, im Dunkeln, da bezweifle ich, dass das die Gleichen sind. So schnell, wie das ging, ist da vorher nicht nach einer Kamera gesucht worden.
Grundsätzlich können Kameras bestimmt helfen. Aber legt das mal in die Waagschale gegenüber den Unschuldigen, denen damit die Schere in den Kopf gestochen wird. Und das ist es, wovor ich mich in der Zukunft fürchte.

Wenn die Kamera nicht als Beweis benutzt werden kann, wieso benutzt sie die Polizei?
Das wüsste ich auch gern. Das wird ja auch oft auf Demos Bestand eines Streits. Das ist aber auch nicht das, was dann allgegenwärtig ist (bzw. werden kann), vom Polizeistaat, wo an jeder Ecke Polizei anzutreffen ist, sind wir hoffentlich weit genug weg.
 
Beiträge
3.002
Wenn diese Daten dann zur Primärquelle ernannt werden, obwohl sie manipulierbar sind, dann lasst uns uns mal fragen, wer gerade mehr Nutzen hat. "Hihi, den drängel ich jetzt ab, danach (oder sogar parallel) schneid ich am Video rum, als wäre ich nicht da gewesen, oder mit genügend Abstand..."
Sorry wenn ich jemanden schaden will geht das ganz einfach auch ohne Kamera. Ist schon ein alter Versicherungsbetrugstrick.
Auto bumsen.
2-3 verabreden sich. Einer wartet an einer unübersichtlichen Straßenecke mit einem Auto auf der vorfahrtsberechtigten Straße. Der andere kommt mit dem Auto fährt, beachtet die Vorfahrt nicht und rauscht dem anderen Auto, welches gewartet hatte, in die Seite.
Da alle es abgesprochen haben, wird der Unfall der Versicherung gemeldet und das Geld kommt. Auto wird nur gespachtelt, lackiert und wieder von vorne.
In der verschärften Version sieht man es auf unwissende ab. Zeuge steht an der Straße, der andere wartet in der vorfahrtsberechtigten Straße. Einer steht an der Fahrstrecke und wartet auf ein Auto mit nur einem Insassen, um keine fremden Zeugen zu haben. Dann gibt der Beobachter / Zeuge Bescheid, wann das wartende Auto losfahren soll. Wenn alles "gut" geht, kommt es zum Unfall. Die Betrüger (Fahrer, Zeuge 1, 2 ...) haben sich abgesprochen. Am Ende ist der "Fremde" der Dumme und seine Versicherung muss zahlen.

Deshalb Datenschutz hin oder her. Alle "Zeugensysteme" haben ihre Grenzen. Ich halte eine Dashcam für sinnvoll.
 
Beiträge
26.197
@sebseb : Die Kamera verhindert nichts ? Aja, da hab ich ganz andere Erfahrungen gemacht.
Als ich noch mit dem Milan GT von Gera nach Jena in die Uni gefahren bin, gabs auch hin und wieder komplette gestörte die z.B. 3km! dauerhupend hinter mir her gefahren sind oder andere die mich mit benutzten Windeln bewarfen (alles auf komplett leeren Landstraßen, wo problemlos überholt werden kann). Also habe ich mir eine winzige GoPro auf die Hutze gebaut. Folge? Keinerlei Probleme mehr. Diejenigen die meinen "MAN SIEHT SIE GAR NICHT!!!!" sehen also scheinbar plötzlich eine 5x3,5cm große Kamera in aspaltgrau... komisch

Hier sieht man mal aus Kameraperspektive wo die Kamera befestigt war :

Ich dachte auch erst : Das ist doch Zufall... Doch nein. Ich konnte das Verhalten div. Autofahrer mit Montage/Demontage der Kamera regelrecht "umschalten". Das hab ich auch ein paar mal gemacht. Interessant war: Es musste nur aussehen wie eine Kamera. Also auch das leere GoPro Gehäuse funktionierte genauso gut, wie eine laufende Kamera. Wenn du also keine Kamera nutzen willst, dann tu so als würdest du es tun ;) Funktioniert auch.

PS. es gibt nichts was leichter manipulierbar und fehleranfälliger ist als Zeugenaussagen ;). Deren Fehler sind zudem oft nur sehr schwer zu erkennen, weil der Zeuge entweder Details vergessen, sich falsch gemerkt oder gar gelogen hat. Wer meint man könne einfach so eine Videoaufnahme fälschen ohne das es nachweisbar ist, kennt sich anscheinend nicht gut damit aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
81
Wenn es euch beruhigt, macht das. Ich mache das nicht. Meine Erfahrungen sind auch andere. Selbsterfüllende Prophezeiung vielleicht.
Gegenseitig Dinge vorwerfen wer sich womit auskennt oder nicht, da steige ich jetzt nicht ein. Das passt hier auch nicht zum Faden.
Ich habe beschrieben: mein Traum ist ein anderer.
 
Beiträge
26.197
@sebseb : Denkst du ich stehe darauf mir die Arbeit zu machen, Geld zu investieren und mich rechtlich damit auseinander zu setzen? Ich würde auch gern einfach Radfahren und darauf vertrauen, dass sich andere an die STVO oder wenigstens ans Strafgesetzbuch halten. Leider ist das nicht immer der Fall. Und wenn man in einer Woche zwei potentiell tödliche Situationen erlebt wegen solchen Idioten, dann geht das an die Nieren.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
81
Denkst du ich stehe darauf mir die Arbeit zu machen
Nö, bestimmt nicht. Aber ich steige da beim Wettrüsten gar nicht erst ein. Ja. Mein Risiko.
Scheiße, Pech gehabt.
Ich kann dich verstehen, aber vielleicht versteht ja auch jemand mich. Offenbar schaffe ich es nicht zu überzeugen, mich überzeugt hier aber auch gerade keiner. Egal, wir sind ja etwas abgewichen hier im Faden. Meine Laune steigt zumindest gerade wegen der Rückmeldung vom Ansprechpartner der Versicherung.
 
Beiträge
7.282
aber vielleicht versteht ja auch jemand mich.
Ja ich kann dich verstehen, mir ging es viel Jahre ähnlich aber seit einiger Zeit besitze ich eine Dashcam und das aus gutem Grund, aber das ist hier OT.
Meine Laune steigt zumindest gerade wegen der Rückmeldung vom Ansprechpartner der Versicherung.
Das freut mich für dich nun wünsche ich dir eine schnelle Reparatur so das du bald wieder los kannst.
 
Oben Unten