Bergauf fahren mit dem Liegerad

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Frieda, 02.07.2018.

  1. Frieda

    Frieda

    Beiträge:
    15
    Hat jemand Erfahrung mit Bergfahrten? Ich komme eigentlich vom Rennrad her und bin mit dem Liegerad am Berg so hilflos. Gibt es eine spezielle Trainingsmethode?
    Oder hilft nur die Devise lass Dir Zeit?
     
  2. blackadder

    blackadder

    Beiträge:
    2.239
    Alben:
    1
    Ort:
    Am See und im Vogelsberg
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Entdecke die Langsamkeit und bau die richtigen Muskeln auf :) ich fahre bergauf mitlerweile lieber liegend, hätte ich früher auch nicht gedacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2018
    tomacino, 1Hz und Christoph S gefällt das.
  3. Frieda

    Frieda

    Beiträge:
    15
    ja die Langsamkeit.
    Zeit hat man ja keine mehr.
    Mein Geschäftsweg ist Bergig. Das Rennrad steht neben dem Liegerad und ich greife immer zum flotten Gerät. Morgens bellt einfach der Schweinehund.
     
  4. ulibarbara

    ulibarbara

    Beiträge:
    851
    Alben:
    1
    Ort:
    72531
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Seiran
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Das kenne ich..... nur dass es bei mir morgens bergab geht. Da siegt das vom Schweinehund besetzte VM immer haushoch, ich kann fast 12 min länger schlafen (und natürlich noch länger liegen bleiben :) ). Und abends heim, da kann der Schweinehund bellen und grunzen wie er mag, irgendwie muss ich ja wieder nach Hause.

    Ansonsten: Training hilft wirklich. Ich bin nicht mehr langsamer mit dem LR als mit dem Rennrad bergauf, solange es nicht so steil wird, dass ich Wiegetritt fahren muss/müsste. Ich bin aber v.a. FAULER weil im Liegen gemütlich hochkurbeln keinen Stress macht....
     
    bottleneck, Crimargia und dooxie gefällt das.
  5. Frieda

    Frieda

    Beiträge:
    15
    Wie schwer ist Dein Liegerad auch 15 kg?
     
  6. ulibarbara

    ulibarbara

    Beiträge:
    851
    Alben:
    1
    Ort:
    72531
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Challenge Seiran
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    VM leer 24 kg, Seiran keine Ahnung, schätze mal 18 kg, vielleicht auch 20?. Ich habe aber auch einen schweren alten Stahlrenner mit Gepäckträger und Schutzblechen (13 kg) und dazu noch meistens Gepäck (großes Laptop, Leitzordner etc... ) Dazu wäre es wesentlich effektiver selbst abzuspecken statt am Rad (gilt für mich, Dich kenne ich ja nicht).

    Wie viele Höhenmeter hast Du denn? Bei mir sind es alles in allem nicht mehr als 150 hm (wenn überhaupt, nie gemessen, ist eine der flachsten denkbaren Strecken auf der Alb), und da sind in zeitlicher Hinsicht eigentlich 5 kg mehr oder weniger egal...

    Bei einer Albsteige (meistens Honauer, die Zahnradbahnstrecke) da merke ich es aber sehr wohl. Das ist auch der dickste Brocken für mich und echt hinderlich. Ich muss z.B. morgen nach Stuttgart. Sind 70 km einfach. Hin ganz nett so nach dem frühstück und vor dem Aufstehen. Aber zurück.... das wird sich 1. ziehen und 2. werde ich es nicht mehr vor Arbeitsende zurück schaffen, was betriebsintern nicht so toll ist. Mal sehen wer siegt: Der wunderbare Sommermorgen und das VM oder der Schweinehund mit dem Auto (das ich allerdings erst aus 11 km in Gegenrichtung - im Betrieb- holen muss!).
     
  7. dbuebersee

    dbuebersee

    Beiträge:
    60
    Alben:
    1
    Ort:
    Friedrichshafen
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Geduld und Training hilft. Ich habe am Anfang ziemlich die Krise bergauf gehabt, mittlerweile (nach ca. 2000 km) bin ich nur noch etwas langsamer als zuvor und komme eigentlich alles rauf. Jüngst sogar kurz mal 17%. Und das mit der geringen Tretlagerüberhöhung der StreetMachine. Je größer, desto effizienter die Kraftübertragung.
     
  8. OptimaStinger

    OptimaStinger

    Beiträge:
    224
    Liegerad:
    Optima Stinger
    Ich möchte kein Spielverderber sein aber Liegerad +Berg bringt nur Spaß wenn das Liegerad leicht ist und möglichst ungefedert. Mit dem Stinger merke ich jede noch so kleine Steigung.
     
  9. Ich

    Ich

    Beiträge:
    882
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Stimmt nicht!
    Bin Timmelsjoch, Großglockner und Norwegen N - S mit 17 kg Fuego und 30 kg Gepäck gefahren. Ging gut und hat Spaß gemacht.
    @Frieda Wie geht eigentlich das Interesse an Bergfahrten mit dem Liegerad und der Absicht, jenes zu verkaufen zusammen?
     
  10. OptimaStinger

    OptimaStinger

    Beiträge:
    224
    Liegerad:
    Optima Stinger
    @Ich kommt drauf an was die Anforderungen sind...will man möglichst effizient von a nach b hat ich schon recht will man einfach nur touren ist das Tempo in der Tat fast egal..
     
    Ich gefällt das.
  11. 1Hz

    1Hz

    Beiträge:
    771
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Die langsame Methode, schön entspannt. Auch psychisch sinnvoller, anstatt sich rumzuquälen. Irgendwann ist der Weg sonst sehr negativ besetzt. Die Performance kommt Stück für Stück von ganz alleine.
     
  12. alex123

    alex123

    Beiträge:
    209
    Ort:
    Frankenberg Eder
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Bei dem Stinger passt die Kettenlinie nicht, da geht viel Tretenergie in die Federung. War glaube ich schon Thema in anderen Fäden..

    Wenn die Kettenlinie passt und der Tritt einigermassen rund ist geht es bergauf sehr gut und vor allem auch bequem, dauert ja auch länger.
    Mir tun die Junggs und Mädels auf den UPs nur noch leid ausser vielleicht Tiefeinstiegelektro mit senkrechter Sitzhaltung, das macht vielleicht noch Sinn.
    Ciao
    Alex
     
  13. bike_slow

    bike_slow

    Beiträge:
    3.169
    Alben:
    4
    Ort:
    48317 Drensteinfurt
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Was genau stört Dich denn? Was genau ist das Problem?
    Es fehlt halt der Wiegetritt, den man dem Up sehr gut als Abwechslung (für Kopf und Muskeln) nutzen kann.
    Ich selbst bin auf dem Aufrechtrad auch ein "im Sitzen bergauf"-Fahrer. Meine Geschwindigkeit bergauf unterscheidet sich (sobald nur noch die Steigung und nicht mehr die Aerodynamik zählt; also so ca. ab 12 km/h abwärts) aufrecht und liegend nicht wirklich.
    Meine Erfahrung: mit der Liege möchte man 2 bis 3 Gänge mehr Spielraum haben, damit man die Drehzahl möglichst lange möglichst hoch halten kann.

    Und klar, ein steifer und effizienter Antrieb hilft ungemein; ... und der ist zum Beispiel beim aufrechten Rennrad quasi garantiert (fahr mal zum Vergleich eine Baumarkt-MTB mit Vollfederung ;)), beim Liegerad (in 100 und einer Variante verfügbar) halt nicht. (Du erwähnst leider nicht, welche Liege Du fährst.) Nimmt man ein berggängiges Liegerad, werden die Unterschiede schon deutlich geringer. Ein kleiner Vorteil bleibt dem Rennrad aber dennoch.
     
    Ewok gefällt das.
  14. Stephan-M

    Stephan-M

    Beiträge:
    466
    Ort:
    München
    Liegerad:
    Flux S-800
    Mit einem Tourenliegerad hast du bergauf gegen ein leichtes Rennrad keine Chance, selbst mit jahrelanger Praxis und optimaler Anpassung führt da kein Weg hin. Erschwerend kommt hinzu, dass die Kombination von kleinen Laufrädern, Rohloff und gefederter Schwinge in den kleinen Gängen einen nicht zu vernachläßigenden Teil deiner Kraft verpuffen läßt. Ein leichter ungefederter High Racer wäre für deine Zwecke wohl die bessere Wahl gewesen.

    Gruß, Stephan
     
  15. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    1.801
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Frieda will nur ihr sein Rad verkaufen... und brauchte 10 Beiträge... nerv...
     
    Eilemitweile gefällt das.
  16. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.420
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Oh, das kann ich jederzeit unterbinden …
     
    chrischan und Landradler gefällt das.
  17. Frieda

    Frieda

    Beiträge:
    15
    Danke für Dein Statement.
    Den Eindruck habe ich auch. Am Berg fühlt es sich a als wenn die Handbremse zu ist. Beim Rennrad hat man das Gefühl jeder Tritt ist Vorschub.
    Die Kollegen hatten Gute Tips zum Thema Gewicht sparen und Rollwiederstand optimieren. Ich teste.(y)
     
  18. Stephan-M

    Stephan-M

    Beiträge:
    466
    Ort:
    München
    Liegerad:
    Flux S-800
    Schau mal, ob du einen Dämpfer mit Lockout Funktion für dein Rad bekommst. Das hat mir als ich noch mit der Dual Drive unterwegs war sehr geholfen, weil dann die Rückwirkung zwischen Antrieb und Federung verschwindet.

    Gruß, Stephan
     
  19. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.093
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Ich würde auch den Beitrag von @Stephan-M so unterschreiben:
    Nur Rennrad mit RennLiegerad vergleichen.
    So lang es unter 10% Stiegung bleibt ist bei mir der Unterschied zwischen Liege(10,0kg) und RR(9kg?) fast nicht vorhanden.

    Allerdings müssen dafür die Muskeln adaptiert sein. Bei mir waren das >2000km auf der Liege.
    Und der Anfang auf der Liege war steinig: 60% des RR Speed am Berg...
     
    danZR gefällt das.
  20. crummel

    crummel

    Beiträge:
    4.637
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Trike:
    Catrike Expedition
    Was mich betrifft, macht mir das Steigungen erklimmen im VM wesentlich mehr Spaß als auf der Liege. Da kann man auch im Schleichtempo noch geradeaus fahren, auf der Liege wird es irgendwann instabil. Und die Doppelmantahaltung darf man nicht vergessen! Zugegebenermassen ist der Spaß an Bergfahrten ein "acquired taste" und nicht jedermanns Sache.

    Genau, 10 Beiträge, und nicht 10 einzelne Stränge/threads zu krampfhaft aus der Nase gezogenen Themen.
     
    Christoph S und chrischan gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden