Benötige Info bezüglich Dämpfer am scorpion fs26 - RockShox Monarch RL

Beiträge
23
Und wieder eine neue Frage.

Diesmal geht es um den Optional erhältlichen RockShox Dämpfer Monarch RL der optional angeboten wird.

Laut Info von HP wird dieser in der Einbaulänge 152mm verbaut. Laut zumindest aktueller Homepage von RockShox gibt es dieses Maß aber nicht.

165mm länge hat das kleinste Modell.

Habe diesbezüglich auch eine Anfrage bei RockShox laufen.

HP werde ich diesbezüglich auch noch anschreiben, es wird wohl etwas dauern wird bis ich eine Rückmeldung habe.

Meine Überlegung ist, sofern meine Vermutung stimmt und ein 165mm verbaut wird, auf das Modell Monarch XX upzugraden.

Der Vorteil ist das der Dämpfer ein Remote Lock bietet. Aber auch hier ist die kleinste Bauform 165mm.

Mich würde nun interessieren, am liebsten von den die einen RL verbaut haben, welcher nun genau verbaut ist. Am liebsten mit Typ Kennzeichnung.

Ich würde mich sehr freuen wenn jemand von euch mal nachsehen und mir eine Info dazu geben könnte.
 
Beiträge
516
Guckst Du hier (aber Achtung, mein Scorpion fs 20" ist Baujahr 2010!).
 

Anhänge

  • 20211123_211934.jpg
    20211123_211934.jpg
    260,7 KB · Aufrufe: 45
Beiträge
23
Wenn Du es irgendwie hinbekommst das Trike anzuheben so dass der Dämpfer ausfedert steht über der % Angabe quasi im jetzt eingefedertem zustand des Dämpfers die exakte Baugröße des Dämpfers.
 
Beiträge
23
Mir kam DNM doch gleich bekannt vor. Das Standard Federelement mit Stahlfeder ist ebenfalls von DNM. Also kein unbekannter im Hause HP.

Ich Danke Dir sehr für diesen Hinweis.
 
Beiträge
516
Auf dem Dämpfer steht (auch im eingefederten Zustand) gut sichtbar "152x31". Und 152 mm entspricht auch der Länge zwischen den beiden Aufnahmeösen des Dämpfers, wie auf dem ersten Bild mit dem Zollstock ersichtlich.
 

Anhänge

  • 20211123_214450.jpg
    20211123_214450.jpg
    79,6 KB · Aufrufe: 25
Beiträge
23
Schneller als erwartet habe ich sowohl von RockShox als auch von HP eine Antwort erhalten.

Antwort RockShox

Hi Frank,

I was able to chat with our suspension tuning folks, and it turns out this shock sizing, 152x31, is an OE configuration and isn't offered as an aftermarket option. I know this isn't the news you want, but let me know if you have any more questions!

Thanks,

SRAM Rider Support


Laut RockShox sind die 152mm Versionen der Dämpfer extra für den OEM Markt angefertigte Dämpfer und nicht für den Endverbraucher direkt gedacht. Es kann also sein das man welche auf dem freien Markt findet, ist aber so nicht gedacht.

Und HP hat mir dann folgendes geschrieben.

Sehr geehrter Herr ,

vielen Dank für ihre Anfrage.

Die korrekte Einbaulänge des Federelements für alle aktuellen HP Velotechnik Räder ist in der Tat 152mm (6" ) oder 150 mm (je nach zugrundeliegender Maßeinheit des Herstellers)

Das Element RockShox Monarch ist auch auf der offiziellen Homepage des Herstellers zu finden.

Es folge ein Screenshot von RockShox.


Von daher wird es dann doch erstmal der Monarch ab Werk werden.

Das Upgrade zum DNM ist aber im Hinterkopf.
 
Beiträge
1.338
für den rockshok gibts zwei service kits ein kleines für die lufkammer (5000Km) und ein grosses revisionskitt mit allen dichtungen.
das nötige montagematerial fett /öl ist mit dabei. reinigungmaterial muss man extra besorgen und ein tool muss man auch noch haben oder improvisieren um die luftkammer beschädigungsfrei ab zu schrauben.
wird bei DNM ähnlich sein. (reine vermutung)
 
Beiträge
23
Also DNM kenne ich vom hören sagen aus dem MTB Bereich. Da waren die Bewertungen schon sehr gut bis vielleicht übertrieben.

Ob er, wie man lesen kann, wirklich FOX rankommt bezweifle ich persönlich weil der Preisunterschied da schon sehr krass ist, aber gut sind die mit Sicherheit. Der RockShox Monarch ist bei denen auch eher die unterste sparte im Luft Sektor.

Thema Wartung. Ein Kit für DNM habe ich nicht gefunden. Für RockShox liegen die Kits zwischen 30 und 50€ je nachdem welches eben benötigt wird.

Ob ich aber z.b. für nen 100€ Dämpfer nochmal 50€ für ein Kit ausgeben würde, definitiv nein. Dann eher einen neuen Dämpfer. Meine Meinung.

Mich interessiert in erster Linie der Remote Lock den ich am Trekkingrad schon als extrem komfortabel empfinde.

Nicht nur um den Wiegetritt Bergauf zu eliminieren. Alleine der unterschied des Wippens auf Asphalt ist schon sehr groß.

Diesen Luxus würde ich mir am Trike eben auch gönnen. Und der Preis wäre mehr als in Ordnung.
 
Beiträge
3.485
Nicht nur um den Wiegetritt Bergauf zu eliminieren. Alleine der unterschied des Wippens auf Asphalt ist schon sehr groß.
Auf dem Scorpion wirst Du aber keinen Wiegetritt fahren. Wippen sollte er mit der serienmäßigen Kettenleitrolle so gut wie gar nicht, auch nicht bergauf: die Kette ist nämlich am Schwingengelenk ein wenig abgelenkt, das Kettenrohr hat da einen leichten Knick. Dadurch verläuft die Kette nah am Drehpunkt, und die Kraft, die das Wippen auslöst, wird klein.

Anders sieht das aus, wenn man wie ich die Kettenleitrolle verkleinert, um in den schnellen Gängen etwas weniger Verluste zu haben. Dann scheint nämlich die Kette auf den großen Ritzeln am Schwingengelent frei zu laufen (also etwas weiter weg). Folge: auf z.B. einer (mit Druck gefahrenen) Brückenrampe merke ich ein Wippen, wenn ich die auf dem großen Blatt und großen Ritzeln fahre. Das verschwindet, wenn ich statt dessen auf das mittlere Blatt und entprechend mittlere Ritzel gehe.

Mein Scorpion ist mit dem Reibungsdämpfer ausgestattet. Beim VM habe ich einen älteren, wohl noch nicht komplett verschlissenen Reibungsdämpfer durch einen Monarch RL ersetzt und eigentlich nicht das Bedürfnis, den komplett festzustellen.

Auch wenn das Fahrverhalten des Scorpion trotz des Reibungsdämpfers sicherer ist als das des VM, hoppelt das Hinterrad auf sehr schlechten Strecken (Ortseingang Okriftel von Sindlingen kommend ...) schon ein bisserl herum. Beim VM wirkte der Wechsel auf den Monarch RL gerade auch an dieser Stelle Wunder. Deshalb interessiert mich durchaus, was billige Luftdämpfer wie der von DNM taugen. Nicht zuletzt, weil man den Monarch ja in der passenden Größe nicht nachträglich bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.492
Also DNM kenne ich vom hören sagen aus dem MTB Bereich. Da waren die Bewertungen schon sehr gut bis vielleicht übertrieben.
Was für Federbeine sind das denn? Die einfachen Stahl/Öl-Modelle hätte ich jetzt eher im unteren Qualitätssegment angesiedelt, deutlich näher an Kindshock als an Fox. Von Ersatzteilen für DNM hab ich auch noch nichts gelesen, wenn man mal von den Einbaubuchsen absieht.
 
Beiträge
23
@beate

Das mit dem Wiegetritt ist mir schon klar. Es geht auch nicht um die Einwirkung durch die Kette und die eventuell daraus resultierende Bewegung.

Die wird im kleinen Prozent Bereich liegen.

Es geht um den Rahmen und das weitestgehende eliminieren der Bewegung des Rahmens insgesamt.

Das Du dieses Bedürfnis noch nicht hattest mag dann evtl. an der Fahrweise / Fahrbahnbeschaffenheit bzw. dem Gefährt als solches liegen.

Ich habe den vergleich zum ICE Sprint X in der ungefederten Version. Auf der glatten Straße/ Fahrradweg, sofern man so etwas noch finden kann

liegt es wörtlich wie ein Brett. Um den Unterschied zu merken muss man ggf. selber mal darauf gefahren sein.

Nicht zu vergleichen aber vom Grundprinzip ähnlich. Ein nur vorne gefedertes Trekkingrad und eben FS. Der Unterschied ist erheblich.

Und um mir eben die Möglichkeit offen zu halten zumal für kleines Geld ist es definitiv, für mich, einen Test Wert.

@Fanfan

Speziell dieser passende für das scorpion ist ein Luft/Feder Dämpfer. Einsteiger halt.

Insgesamt hat DNM aktuell nur Feder / Luft Dämpfer im Angebot.

Und Preislich eben teils weit unter dem was RockShox, Marzocchi oder eben Fox abrufen.

Der Preis macht es interessant die mal zu testen. Zumindest für mich.
 
Beiträge
1.338
Der RockShox Monarch ist bei denen auch eher die unterste sparte im Luft Sektor.
ja ist er, nichts für rennsemmeln aber auf einem scorpion zufriedenstellend. wenn ich aber mehr geld gehabt hätte würde ich noch eine besseren nehmen, resp. mit einer grösseren luftkammer.
wenn du den rockshok nimmst mache dich mal schlau, ab fabrik können sie in drei verschiedenen "härten" geordert werden, da kann man spähter noch nach /umrüsten und eventuell bietet HP auch nur eine variannte an. (fragen)
verschiedene einsätze in der lufkammer veränder das ansprechverhallten.
und nicht vergessen, wenn nicht schon vorhanden, sollte man sich gleich eine dämpferpumpe dazunehmen.

nicht das der rockshok schlecht währe, besser als die stahlfeder ist er alle mal, aber wenn kleingeld vorhanden und das rad wirklich viel gebraucht wird kann man sich auch etwas besseres gönnen.

ich habe ihn ohne remote lockout ,hab aber meinen lockout auch nie gebraucht bis jetzt (ca 6000Km ) untergrund gemischt viel wald wiesen-wege. es ist nice to have, bei einer panne, besser starr als nichts.
 
Beiträge
23
HP bietet ab Werk nur eine Variante an. Hinweis bezüglich der Pumpe ist gut, vom Trekkingrad aber noch vorhanden. Wieder 40€ gespart.

Mit den alternativen zum Monarch, ist eben aufgrund der "Sonderanfertigung" mit den 152mm EtE schwer zu finden.

Los geht's normal ja ab 165mm.

Falls Du noch eine alternative kennst gerne.

Bezüglich Pannen Sicherheit. Noch gar nicht bedacht. Aber ja. An meinem Tycoon CR von Steppenwolf hatte ich damals einen RockShock Feder Dämpfer. Kein schönes Geräusch wenn der durch geht, vom Fahren gar nicht zu sprechen.
 
Beiträge
3.485
es ist nice to have, bei einer panne, besser starr als nichts.
Das hast Du aber auch beim Monarch RL (m.W. nicht beim R ohne L). Den kann man nämlich bereits feststellen, nur halt nicht remote (ich htte das versehentlich mal gemacht...). Was im Fall einer Panne nicht viel ausmacht. Da kann man ja absteigen und mal eben schnell den Schalter umlegen.

Übrigens: im VM fahre ich den RL eher härter als die Standardempfehlung fürs MTB.
 
Beiträge
10.492
ich habe ihn ohne remote lockout
Ist mein Manitou Radium Expert auch, und für den vorher kurzzeitig ausprobierten DNM Burner RLC gab's zwar eine Remote-Ansteuerung, aber die hatte ich nicht.
Ich hatte mir vom Lockout an meinen hauptsächlich auf Asphalt gefahrenen Einspurern erhofft, so weit wie möglich gesperrt zu fahren und bei Bedarf die Federung freizugeben, aber das funktioniert ohne Remote nicht so gut. Hinter den Sitz zu greifen, nach dem Hebelchen zu tasten und das umzustellen ist zwar sinnvoll, wenn ich bei ansonsten gutem Untergrund mal 300m Pflasterstraße habe, aber für sowas wie 10m schlecht gepflasterte Grundstücksausfahrt auf einem ansonsten asphaltierten Radweg, Wurzelaufbrüche oder Flicken auf reparierten Reparaturstellen drauf funktioniert das nicht mehr, da ist dann doch wieder Bremsen angesagt, wenn ich nicht den ganzen Streckenabschnitt gefedert fahren will.

Der Burner hatte übrigens auch den unangenehmen Effekt, dass im Lockout ein kleiner Federweg, vielleicht 2mm Dämpferhub, offengeblieben ist und praktisch ungedämpft war. Das hat an der Hornet unangenehm gewippt, deshalb ist da schnell der Radium reingekommen, obwohl der sich nicht remote ansteuern lässt. Dafür hat der mit seiner Luftfeder einen anderen Nachteil an einen Fahrrad, dessen Radlast sich beim Einkaufen mal eben um 20kg ändert: Bei einem sauberen, gepflegten Stahlfederbein greife ich an die Feder und drehe 2-3x, dann ist die Vorspannung angepasst, das geht bei einer Luftfeder nicht.
 
Beiträge
858
Diesmal geht es um den Optional erhältlichen RockShox Dämpfer Monarch RL der optional angeboten wird.

Laut Info von HP wird dieser in der Einbaulänge 152mm verbaut. Laut zumindest aktueller Homepage von RockShox gibt es dieses Maß aber nicht.

In diesem Shop in den Niederlanden gibt es einen Rock Shox Monarch RT in 152 mm. Allerdings kein Schnäppchen. Vielleicht mal anmailen, ob auch verfügbar.

Gruß

Fetzer
 
Oben Unten