Bekleidung für den Winter - Funktionskleidung?

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.439
Ort
CH-4556 Steinhof
eine andere Form des Webens
Die wären dann gestrickt, im Fall. Nerdsmiley

Und man kann die Fasern "supergekämmt" verarbeiten, vorrecken und wieder stauchen. Es gibt viel was man an T-Shirts richtig und falsch machen kann. Erstmal unabhängig vom Werkstoff. Und da zwischen der Marke die draufsteht und der Herstellung 10000km und 5 Zwischenhändler liegen ists halt immer ein Glückspiel.

Ja es gibt auch 100%ige Merinoshirts die die Form weitgehend behalten. Aber flatterfreie Radkleidung schaffst damit nicht.
 
Beiträge
3.520
Ort
Konstanz
flatterfreie Radkleidung schaffst damit nicht
Das scheint ja schwer zu ziehen in deinem Milan wenn dir da das shirt um die Ohren flattert :LOL:

Stimme zu flatterfrei ist da schwierig, oder eine Nummer zu klein kaufen.

Und da zwischen der Marke die draufsteht und der Herstellung 10000km und 5 Zwischenhändler liegen ists halt immer ein Glückspiel.

Kann sein, deswegen folgt man ja gern den Erfahrungen anderer damit die Wahrscheinlichkeit bei dem Glücksspiel zu verlieren geringer wird. Aber das ist dir überlassen.
 
Beiträge
11.945
Ort
48161 Münster
Ja es gibt auch 100%ige Merinoshirts die die Form weitgehend behalten. Aber flatterfreie Radkleidung schaffst damit nicht.
Habe ich zugenommen, oder weiß das nur mein Radtrikot nicht? :cool:
Icebreaker hat mittlerweile auch Kunstfaser beigemischt und an meinen alten habe ich bislang fast ein ganzes Briefchen Merino Feinstopfwolle verbraten (die Dinger vom Finkenhof werden auch löchrig und leihern dazu am Hals fürchterlich aus).
Hab mal eines zur Probe bestellt, mal schauen wie es sich bewährt.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
4.134
Ort
48317 Drensteinfurt
die Dinger vom Finkenhof werden auch löchrig und leihern dazu am Hals fürchterlich aus)
Mit denen bin ich auch nicht glücklich geworden und das waren schon die dickeren Exemplare (für Winterbetrieb als Baselayer).

Die besten Erfahrungen mit Erhaltung der Form und Stabilität habe ich bisher mit dem (vielleicht dann doch nicht so überteuerten) Kram von Vulpine und Rapha gemacht. Wobei ich Rapha gerne aus ideologischen Gründen aus dem Kleiderschrank verdrängen würde (aber Socken und Baselayer können sie halt ziemlich gut ... und in den Sales sind die Preise dann auch nicht mehr deutlich höher als z.B. bei Woolday).


Von Woolday werde ich mir zumindest auch zwei Testexemplare bestellen.
 
Beiträge
49
Ort
Bad Schwalbach
... dünnen und lappigen Dingern von Icebreaker und Dilling ...

Offenbar gibt es hier Unterschiede in den Produkten, da ich folgende Kombination bis ca. 0° mit Begeisterung auf dem Up fahre:

Dilling Merino Shirt (9916-115-999) / Dilling Merino Leggings (9916-148-999) unter Vaude Men's Wintry Jacket III / Vaude Men's Qimsa Pants II

Gerade das Materialgewicht von 215 gr/m² bei der Dilling-Unterwäsche sorgt für ein angenehm warmes Radeln und Einschränkungen konnten nach den bisherigen Waschvorgängen nicht festgestellt werden.
 
Beiträge
248
Ort
41179 Mönchengladbach
Ich trage mittlerweile fast ausschließlich die Wollsachen von Dilling, empfinde sie als sehr angenehm.
Wer nix labbriges mag und kein Problem mit langärmlig hat:


Ich bin seinerzeit durch einen Beitrag in einem anderen Forum darauf gekommen und ich kann bestätigen, dass diese Pullover unisex sind. in Größe 46 für Damen passe ich mit Konfektionsgröße 50/52 gut rein.
Ich trage sie in der Regel direkt auf der Haut und habe damit keinerlei Probleme (im Gegensatz zu vielen anderen Wollprodukten anderer Hersteller), als Midlayer über eng geschnittene Shirts geht es aber auch noch.


Diese Shirts sind sehr angenehm zu tragen, im Dreierpack im Aktionszeitraum für mich gerade noch so im akzeptablen Preisbereich, mit ansonsten 60€ für mein Empfinden zu hoch angesiedelt.
(Bei Dilling läuft heute noch ne 20% Aktion, die kommt allerdings häufiger im Jahr und nein, ich hab keine Aktien noch sonst eine Verbindung zum Label, außer der zufriedenen Kundenbeziehung.)
 
Beiträge
49
Ort
Bad Schwalbach
Hab 'mal von Aldi so eine Merino-legging gekauft
Dann sind wir schon zu zweit und genau das was du bemängelst, hat auch mir mißfallen. Ich habe mir auch schon des öfteren Funktionsunterwäsche von LIDL gekauft und war mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden. Was bei Hosen jedoch meistens stört, ist die Schnittform ... meines Erachtens für City-Radler mit sehr aufrechter Haltung gedacht. Fährt man etwas "gebückter", so hätte man sie gerne vorne tiefer und hinten höher geschnitten. Zudem hatte die ehedem gekaufte ALDI-Merino-Wäsche einfach zu wenig Materialgewicht. Damit ist mir selbst bei 5° kalt geworden.

wie fallen da bei Dilling die Grössen aus?
Die Maßtabellen von Dilling passen sehr gut. Beispiel: Ich trage Größe XL/7, d.h. Hüftumfang von 108-115 (bei 106) und Innenbeinlänge von 80 (bei 95). Kombiniert mit warmen längeren Socken passt das wunderbar. Und der Bund der Hose hängt mir auch nicht am Bauchnabel. Ein weiterer positiver Aspekt: Die Hose schließt zwar oben und unten gut ab, aber dazwischen hat sie noch etwas Luft zur Haut, was gerade im Winter wichtig ist.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
9.439
Ort
CH-4556 Steinhof
Mhm, ein verbreitetes Hosenproblem. Solange du nur aus stählernem Draht bestehst geht das vielleicht, aber wenn das Fahrwerk Normalproportionen hat stellte es dir das Blut ab, drückt brachial gegen die Kniescheibe und zwickt in die Kniekehle. Ich bin dazu übergegangen 2 Nummern grösser als normal (XL bis XXL statt M bis L) zu nehmen und die Beinabschlüsse und Kniebereiche mit Bällen oder Karton zu dehnen. Am Bauch zwickt es noch nicht, :) kann aber noch werden. Ich arbeite daran :rolleyes:

Ist vielleicht auch altersbedingt dass die Venen schlaffer werden und nicht mehr gegen die Einschnürungen anpumpen mögen, und den Knien merkt man vielleicht die vielen Flugstunden an.
 
Beiträge
2.218
Ort
Kanton Solothurn
Zudem hatte die ehedem gekaufte ALDI-Merino-Wäsche einfach zu wenig Materialgewicht. Damit ist mir selbst bei 5° kalt geworden.
sollte schon nicht allzu warm sein; von icebreaker habe ich die 3/4 Merino 200, die ist in der Übergangszeit nicht lästig. Aber das hängt halt vom jeweiligen Wärmeempfinden ab. Im Winter arbeite ich eher mit Schichten.
A propos Schichten: da die Merino T-shirts schon recht hochpreisig sind (im Vergleich zu den Mikrofaser T-shirts, von denen ich auch recht viele habe), trage ich gerne im Winter Mikrofaser T-Shirt und Microfaser-Longshirt unter einer Woll-Strickjacke. Oder sind solche Microfaser-/Wolle Kombis im Bezug auf das Funktionsprinzip sinnbefreit. Wenn ich mir allerdings überlege, wie viele Microfaser t-shirts ich wegen des Puma-Effekts (stinken bei mir spätestens nach zwei Tagen ganz schön) parat haben muss (plus Wohlfühlfaktor bei Merino) sind die Merino T-shirts dann auch nicht soo teuer.
 
Beiträge
2.218
Ort
Kanton Solothurn
bin dazu übergegangen 2 Nummern grösser als normal (XL bis XXL statt M bis L) zu nehmen
geht bei mir leider nicht, dann bräuchte ich Hosenträger für die U-Hosen
Beinabschlüsse und Kniebereiche mit Bällen oder Karton zu dehnen
kommt mir bekannt vor, geht auch, indem man den Beinabschluss bis zum Schritt über die (dickeren) Oberschenkel zieht. Oder machst Du die Balldehnung direkt nach dem Waschen?
dass die Venen schlaffer werden
ein Arzt (kein "Iris-Diagnostik Heilpraktiker") meinte, dass mit Kneipp Kalt Abduschen der Beine die Venenklappen gekräftigt würden, ein anderer Arzt meinte, das hätte keinen Effekt... Mir tut das Kalt Abduschen (von den Zehen Richtung Herz) jedenfalls gut. Schlaffe Venen, das ist meist Veranlagung ("Bindegewebsschwäche").
 
Oben