BB5 Bremscheibe Alternativen?

Beiträge
242
Trike
HP Scorpion
Hallo,
ich habe eine BB5, die Bremsscheiben (5 Loch) sind verschlissen und ich finde im I Net keine.

Kann man auch irgendwas anderes draufmachen ?

&
Rechts Links?

vG
 
Beiträge
8.571
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Ein Blick auf die Angebote bei bike-components zeigt BB5-Komplettsätze mit der Cleansweep G2 als Scheibe.
Ich würde da in erster Linie auf die Kompatibilität zu den verwendeten Belägen achten und z.B. keine Scheiben mit dem Hinweis "resin pads only" verwenden, wenn ich mineralische Beläge fahre.
-v
Falls du die Montage am Trike meinst: Achte auf den Verlauf der Speichen der Scheibe. Die müssen von der Nabe weg in Drehrichtung laufen, so dass sie beim Bremsen auf Druck belastet sind. Beim Trike zeigt am linken Rad die Seite vom Rad weg, die rechts (und an Einspurern) zum Rad hinzeigt. Wenn die Scheibe aus einem Alu-Spider mit drangenietetem Reibring besteht, können daher am linken Rad Spider oder Niete mit der Sattelaufnahme kollidieren. Einteilige Stahlscheiben sind symmetrisch und haben dieses Problem nicht.
 
Beiträge
242
Trike
HP Scorpion
Beiträge
1.836
Ort
Darmstadt
Trike
Hase Kettwiesel
Die Beläge sind zwischen 5 und 7 nicht kompativel. "Carbon" war der Name einer der Juicy Scheibenbremsen (im Prinzip eine Juicy 7 mit Hebel aus Carbon).
Scheiben kannst Du nahezu beliebige 160er Scheiben fahren. Beläge fahre ich seit einiger Zeit noname aus eBay. Der Verschleiss ist etwas höher, sonst habe ich keine Probleme.
 
Beiträge
242
Trike
HP Scorpion
danke

wenn ich es kapiert habe kann ich die Beläge für BB5 nehmen
 
Beiträge
412
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Mit der BB5 wurden von HP Velotechnik die Cleansweep G2-Scheiben montiert. Meine waren jetzt verschlissen, die habe ich durch Magura Storm HC ersetzt, die passen gut und bremsen ordentlich.
Mit der BB5 war ich ehrlich gesagt nicht so zufrieden, da mußte ich ständig nachstellen und die Bremsleistung war auch nicht so großartig. Glücklicherweise gibt's ja auch noch andere mechanische Bremsen. Deutlich verbessert hat sich indes das Bremsgefühl nach einem Tausch der Züge und Außenhüllen, was man regelmäßig machen sollte; gerade bei diesen sehr niedrig verlegten Zügen sammelt sich doch einiges an Dreck an, der dann die Reibung erhöht.

Und nein: Beläge für die BB7 sind NICHT mit der BB5 kompatibel. Dafür brauchst Du BB5-Beläge.
 
Beiträge
412
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Alternative Beläge für die BB5 gibt es einige, ich fand die Performance mit den Originalbelägen aber besser als mit den Alternativen. Besonders toll fand ich sie indes auch mit diesen nicht. Die Original-Beläge sind jetzt nicht extrem billig, aber die alternativen Beläge kosten auch ungefähr so viel.
Wenn Du deinen Scorpion schon etwas länger hast, würde ich wirklich direkt empfehlen, die Züge und Hüllen auch zu tauschen, wenn du schon an der Bremse rumbastelst. Man glaubt gar nicht, wieviel feiner Dreck sich darin sammelt und wie schlecht die Bremswirkung dann wird.
Die Bremse verdreckt aber auch unglaublich gern bei den Trikes, weshalb ich die Scheibenbremse, wie sie HP Velotechnik einsetzt, für vergleichsweise ungünstig gegenüber einer Trommelbremse halte. Wenn Dir die BB5 nicht zusagt, gibt es auch alternative Bremsen, die man vielleicht ab und an auch einigermaßen günstig irgendwo kaufen kann. Die BB7 ist vom Funktionsprinzip gleich, aber wohl das "bessere" Modell; die TRP Spyre/Spyke finde ich angenehmer: Die Bremsbeläge werden von beiden Seiten an die Bremsscheibe gedrückt, außerdem nimmt sie Shimano B01S oder kompatible, die recht groß und sehr kostengünstig sind. Allerdings sagt mir die Zugführung überhaupt nicht zu, so wirklich gut abgedichtet kriegt man den Zug leider nicht.
 
Beiträge
242
Trike
HP Scorpion
Vielen Dank, ich habe noch mal nachgeschaut und festgestellt dass ich mich vertan habe Punkt ich habe die BB7 und nicht die Bb5.

Ich bin unsicher ob ich auf eine ganz einfache Shimano hydraulikbremse umrüsten soll. Wenn aber das Problem branddreieck mit den Zügen zu groß ist dann wäre es wohl besser auf hydraulische Bremse zu gehen denn Ding ist bezüglich der züge dicht.

Allerdings habe ich mit den Zügen bisher kein Problem festgestellt Punkt allerdings schon mit der Rückstellungen der scheibenbremse. Der Arm geht nicht mehr ganz exakt in die ausgangsstellung zurück und das Bei gelöschtem Zug. Interessant für dich das Dings bei der vordere Bremse fest. Die hintere funktioniert noch einwandfrei und ist auch bei mir sehr verdreckt Punkt allerdings hatte ich die hintere Bremse mal komplett auseinander und Schäden ordentlich gefettet. Und aber festgestellt dass wirklich minimal
Fett vom Hersteller verarbeitet ist
 
Beiträge
8.571
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
ich würd nochmal nachzählen :ROFLMAO:
Und wenn wir schon dabei sind - Korrekturlesen nach dem Diktieren wäre auch nicht verkehrt :rolleyes::
...festgestellt dass ich mich vertan habe Punkt ich habe die BB7... ...Wenn aber das Problem branddreieck mit den Zügen zu groß ist ... ...und das Bei gelöschtem Zug. Interessant für dich das Dings bei der vordere Bremse fest. ...
Bei Hydraulik wäre die erste Frage, ob die Bremsen gekoppelt oder getrennt sind. "branddreieck" sagt mir zwar nichts, klingt aber tendenziell nach gekoppelten Bremsen. Da ist die Auswahl klein, man kann nicht einfach irgendwelche Shimano-Sättel aus dem Regal greifen. Bzw. kann man schon, aber es wird schwer, einen dazu passenden Hebel zu finden.
Oder ist da "Dreck" gemeint, also das angesprochene Problem der verdreckten Züge? Das kann sich u.a. dadurch äußern, dass nach dem Loslassen des Bremshebels dieser oder auch der bewegliche Zugarm am Bremssattel nicht mehr komplett zurückgeht.
 
Beiträge
412
Ort
Marburg / Stuttgart
Liegerad
Challenge Hurricane
Trike
HP Gekko
Ich mach mir ausnahmsweise mal wenig Mühe mit dem Beitrag, scheint hier ja üblich zu sein.
BB7: Da passen natürlich dann keine BB5-Beläge, sondern die für die BB7.
Hydraulikbremse: Such mal, da kommt bei Trikes auch Dreck rein.
Rückstellung der Hebel: Starke Reibung zwischen Zug und Hülle -> Züge/Hüllen überprüfen und tauschen. Ggf. zuerst Zug raus und Hülle spülen, dann je nach Verdreckung Zug wieder rein oder Hülle tauschen.
 
Beiträge
242
Trike
HP Scorpion
Vielen Dank für eure Antworten.
Sorry dass ich nicht mehr gegengelesen habe. 10 x funktioniert die Spracherkennung perfekt und einmal furchtbar. Hier war es wieder so und ich musste los...

Also nochmal von vorne.
(P.S. es werden immer nich Fehler drin sein weil das meine Schwäche ist und auch dass mich Rechtschreibung anödet aber klar oben das das war zu viel.)
Derzeit hängt der Bremsarm des Bremssattels, aber nich im Rahmen. Zug ist ok. Heißt in kürze Bremssattel auseinander bauen fetten ... Habe ich schon mal hinten gemacht. Im Kern fahre ich aber leiber Fahrrad als zu schrauben.

Da ich ganzjährig fahre und auch verdreckte Betonfeldwege überlege ich ob ich bzgl. Bremsen was neues machen soll.
Umrüstung Trommelbremse ist mir zu teuer.

Da ich mit einfachsten Shimano Hydraulikbremsen ( Bremssatte 12,96€ :)) auf gleichen Wegen und auch bei Regen keine Probleme mit dem Up hatte geht die Überlegung in diese Richtung.
Denke jetzt z.B an sowas

Derzeit sind beide Bremsen auf einem Griff, das würde ich ändern.

Ich habe aber gelesen dass es Probleme bei Hydraulikbremsen gibt weil der Griff nach unten zeigt.
Rumdrehen kann ich ihn nicht weil ich eine Rohloff mit langem Dregriff habe.
Verdreckung wird es sicher noch in der Mechanik des Sattelsgeben aber eben keine Zug Tülle Probleme mehr.

Gibt es Probleme wegen gespiegelter Montage mit Luft im Sytem oder...?

Hat jemand Erfahrung mit hydraulische Scheibenbremse bei ganzjähriger Fahrweise und auch auf verdreckten Betonwegen?

vG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben