Bauplan Hornet

Beiträge
197
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine




Liebe Leser!
Die hier abgebildete Hornet stand einige Jahre im Schuppen. Kaum Rost, aber die beweglichen Teile sollten alle mobilisiert werden. Habe das Rad komplett auseinandergebaut um alle Teile zu reinigen, zu schmieren und neu zusammenzusetzen. Ich hoffe zwar auf technische Intuition beim zusammenbauen, aber dennoch: erkennt jemand von Euch das Modell und weiß, woch ich einen Bauplan finde?
Besten Dank
Jan
 
Beiträge
475
Ort
Fürth
Liegerad
Flevo Racer
Bauplan wirst Du keinen finden, das Rad war ja ein kommerzielles Produkt.

Welche Fragen hast Du denn konkret? Lassen die sich nicht aus Deinen Fotos beantworten?

Gruß

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
197
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Hallo Matthias,
wahrscheinlich werde ich keine Probleme haben. Detaillierte Fragen habe ich noch nicht, wollte nur nachschlagen können, falls der Zusammenbai klemmt.
Gruß, Jan
 
Beiträge
5.959
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Demontageprotokoll?? Dann Remontage kein Problem...
Nur so fürs nächste Mal, falls Deine Bilder im Kopf verschwimmen ( :p ):
Handyfotos, dann rückwärts montieren ;)
Viel Erfolg, stell Fotos ein, wenns klemmt.
Gruß Krischan
 
Beiträge
7.916
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Das ist auf jeden Fall eine Hornet I. Die gab's mit verschiedenen Gabel- und Federbein-Optionen. Gabel und Federbein sind aber nicht Hornet-spezifisch, suche bei Bedarf lieber direkt danach als nach Hornets. Bei Gabeln wurde früher ziemlich Wind um die geeigneten Schmiermittel gemacht, weil die Dichtungen und Gleitbuchsen gegen bestimmte Fette oder Fett-Additive empfindlich sein können. Da wühl mal etwas im Netz, bevor Du die Gabel neu schmierst.

Was ist denn alles auseinander? Fotos von der Sitzbefestigung und der Lenkung kann ich bei Bedarf machen, da unterscheiden sich Hornet I und II ja nicht.
 
Beiträge
5.959
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Reihenfolge... (ohne GewEhr)
0. Lackschäden ausbessern
1. Heckschwinge mit Lagern und Federung an Rahmen montieren
2. Gabelholme in die Gabel, Gabel mit Lager in Steuerrohr, Lager einstellen
3. Tretlager in Ausleger, Ausleger in Rahmen, leicht anziehen
4. Rahmen in Haltevorrichtung, Tisch oder Boden
5. Bremsen und Schaltung mit Zügen montieren
6. Schutzbleche anbringen
7. Lampen, Dynamo, Leitungen anbauen und verlegen
8. Achsen in die Naben, Lager einstellen, Reifen drauf, Schläuche rein
9. Räder einsetzen
10. Sitz drauf
11. Tretlager, Schaltung und Bremsen einstellen

So in der Art. Ergänzungen, Änderung der Reihenfolge siehe nachfolgende Beiträge und youtube.
Viel Erfolg,
Gruß Krischan
 
Beiträge
197
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Danke.
Heckschwinge ist NOCH montiert. Nach Abnehmen beider Überwurfmuttern, die die Schraubachse von beiden Seiten ausserhalb des Rahmens schützen. Wie kriege ich nun die Achse raus! Das Stummelende auf einer Seite mit zwei Kontermuttern greifen und rausdrehen?
Grüße, Jan
 
Beiträge
7.916
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Vielleicht weiß @doob mehr dazu? Der hat ja eine Hornet I.
Herausschrauben würde ich erstmal sein lassen; dabei schneidest Du wahrscheinlich ein Gewinde in die Pulverbeschichtung im Rahmen, und das rostet später. Vermutlich stellt die Stange nicht das eigentliche Lager dar, sondern dient zum Festklemmen einer Hohlachse, durch die sie einfach durchgesteckt ist. Probiere erstmal, das Schwingenlager möglichst weit zu entlasten und dann die Gewindestange zu bewegen.

PS: "Schwingenlager entlasten" ist nicht dasselbe wie "Hinterrad entlasten", denn das Lager ist immer noch durch das Eigengewicht der Schwinge und evtl. durch seitliche Verspannungen belastet. Wenn sich die Gewindestange in einem der Rahmenlöcher etwas bewegt, ist zumindest auf dieser Seite die Last weg.
Es wird sicherlich einfacher, wenn Du den Hauptrahmen irgendwo einspannen oder wenigstens auflegen oder aufhängen kannst. Dann das Hinterrad raus, Federbein und Bowdenzüge weg, und die Schwinge erstmal herunterhängen lassen. Nun die Schwinge vorsichtig anheben, um den Punkt zu suchen, wo das Lager lose wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.916
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
OK, da kann man durch Herausschrauben auch nix mehr kaputtmachen, die Löcher in den Rahmenblechen haben eh schon Rostansatz.
Dreht sich die Gewindestange mit, wenn Du die Schwinge drehst?
 
Beiträge
140
Ort
09465
Liegerad
Radius Hornet
Du kannst die Achse ausschlagen. die Achse müsste 10mm sein. Danach ist der Hinterbau ab und es kommt noch eine Stahlbuchse zum Vorschein die dann in den 2 Lagerschalen läuft.
 
Beiträge
7.916
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Kein bisschen. Sitzt bombenfest.
Dann ist sie vielleicht in den Rahmenblechen festgegammelt.
Zum Rausschlagen: Mutter so weit draufschrauben, dass die Achse gerade noch nicht herausguckt, altes Hartholzbrettchen drauflegen, mit schwerem Hammer draufhauen. Erstmal vorsichtig. Hat die Mutter keinen Platz mehr, dann ohne die weitermachen.
Wenn Du kräftig zuschlagen musst, dann solltest Du auf der anderen Seite solide unterstützen. Rahmen irgendwo auflegen ist eine Möglichkeit. Geht das nicht, dann lass einen Helfer auf der anderen Seite eine Nuss über die Stange stülpen und mit einem etwas schwereren Hammer dagegendrücken. Der nimmt den Schlag nach diesem Prinzip auf: klick.
 
Beiträge
5.959
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Als Gegenlager könntest Du auch einen leicht geöffneten Schraubstock benutzen. Du musst die Mutter von oben treffen, damit das Gewinde heil bleibt.

Spricht was dagegen, die Achse drin zu lassen?

Ansonsten: Gewalt ist keine Lösung, wenn man sie nicht anwendet... ein Nagel lässt sich jedenfalls nicht in eine Wand streicheln...

Das heißt, vll könntest Du, wie @Fanfan es vorschlägt vorgehen, aber statt des Hammers mit dem Schraubstock pressen, Nuss auf der Gegenseite.

Gutes Gelingen, Gruß Krischan
 
Beiträge
197
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Kontrolliert angewendete Gewalt hat die Achse nun rausgetrieben. Sie läuft in den beiden Lagerschalen aus Messing (?) ohne Kugellager. Trotzdem ließ sich die Schwinge gut hoch und runterkippen.

Als nächstes will ich den Rahmen von innen entrosten. Von vorn durch das Hauptrohr blickend, sehe ich am Steuerrohr Roststellen. Kennt ihr bessere Alternativen zu WD40? Mit Stahbürste oder Schleifpapier komme ich nicht gut drann.
Bis demnächst
Jan
 
Beiträge
6.587
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Ich halt's zwar nicht für notwendig, aber:
Wenn's Dich freut, den Rost ein wenig zu entfernen, kannst Du in eine lange 10er Dübelstange vorne einen Schlitz reinschneiden und Schleifpapier drum rum wickeln.
Das dann in den Akkuschrauber oder die Bohrmaschine eingespannt, gibt ein nettes kleines Putzwerkzeug. Beim Rumwickeln des Schleifpapiers ein wenig Schaumstoff zwischen die Lagen sorgt dafür, dass das Papier auch innen überall anliegt.

Zur Konservierung innen würde ich wahrscheinlich ein dickflüssiges Öl oder Hohlraumschutz nehmen.
 
Beiträge
5.959
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Heißwachslanze von innen. KFZ- Werkstatt.
Junge, Junge, Du willst es wissen ;)
Messingbuchsen sind super Lager!
Gruß Krischan
 
Beiträge
197
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Hab halt oft genug Sachen gemacht, vor denen ich lieber gefragt hätte. Mein Allerwertester ist schon ganz zerbissen... Danke für die Tipps!
Melde mich bestimmt noch, das ganze Projekt schreitet gaanz langsam voran. Aber der Junior wird bestimmt große Freude haben.
Gruß, Jan
 
Oben