• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Batavus Relaxx Neuaufbau

Beiträge
88
Ort
14195 Berlin
Liegerad
Batavus Relax
Habe eben noch einmal die letzten Seiten dieses Themas durchgelesen. Mir ist irgendwie erst jetzt Jootchys cooler Eigenbau-Lenker aufgefallen. (y) Reicht da eigentlich ein 110er Gelenkvorbau oder ist ein 130er besser? (Wegen Stabilität und so, weil das Zwischenrohr besser eingefasst ist)

Und noch eine Frage zum Hinterbau: Hast du die Schwinge selber hergestellt oder ist die von einem anderen Rad und wurde entsprechend modifiziert?

Ich frage deswegen, weil das Batavus hinten eine Art Buchse hat. Nur halt an den Seiten zu bzw. an einer Seite das Gewinde für den Kettenspanner. Hast du die mal aufgesägt? Mich würde mal interessieren, wie die von innen aussieht. Das wäre ja, wenn man es aufgebohrt hat, evtl als Aufnahme für ein Zwischengetriebe zu nutzen. Oder, wie halt in deinem Fall, der Aufnahmepunkt für die gefederte Schwinge...
 
Beiträge
322
Liegerad
Eigenbau
Beiträge
2
Ort
OWL
Liegerad
Batavus Relax
Bin neu hier, sehr informatives & schönes Forum.

Um mal in das Thema Liegerad einfach und preisgünstig reinzuschmecken, habe ich vor ein paar Tagen ein Relaxx 4 all erstanden. Es ist top in Schuss und blau.
Wo die Reise mit dem Rad hingeht ist mir noch nicht so klar. Ich bin nicht so der Schrauber, denke aber, dass ich das Rad schon ein wenig modifizieren möchte.
Mein derzeit favorisiertes Ziel einer Modifikation: Ein Wettertaugliches Rad daraus zu machen.
Evtl. geht die Reise aber auch wo anders hin - mal schauen.

In unmodifiziert muss ich nach drei Fahrten und 92km sagen: Es fährt soweit nett und bequem, ein Rennpferd ist es definitiv nicht (das war mir nach Lesen dieses und weiterer Threads aber auch klar), heute bei kräftigem Wind war die verherrschde Geschwindigkeit auf dem Tacho je nach Windrichtung so zwischen 24 und 32 kmh bei schon ganz gutem Antritt..
Erstmal werde ich noch ein paar km sammeln, mal einen ersten Ausflug ins Hügelland unternehemen, und dann eine Beine, Arme, Rücken etc nach ihren Wünschen und Erfahrungen fragen. Heute schmerzte nach der Tour mein linker Fuß, aber das lag wahrscheinlich eher an dem Wespenstich, den ich mir gestern an diesem Fuß gefangen habe (blödes Viech, das war völlig unnötig..).
Die Sitzfläche finde ich übrigens recht bequem, derzeit suche ich erstmal nach derrichtigen Gurtspannung.

Weiß eigentlich jemand was das Relaxx und das Relaxx 4 all genau unterscheidet? Eine Gegenüberstellung habe ich nirgends gefunden.
 
Beiträge
88
Ort
14195 Berlin
Liegerad
Batavus Relax
Herzlich willkommen und Glückwunsch zum Batavus in so einem tollen Zustand (y)
Die Vorteile des Batavus, bequem und gutmütig, sind ideal für den Einstieg in die Liegerad-Welt.
Die Unterschiede zwischen Relaxx und Relaxx 4 all sind mir auch nicht bekannt. Das Einzige, was mir bisher auffiel, ist dass manche eine in der Neigung verstellbare Rückenlehne haben.
Viele Grüße
Martin :)
 
Beiträge
322
Liegerad
Eigenbau
Irgendwie bin ich noch nicht ganz zufrieden.
Mein Wunsch ist irgendwas zwischen AT1s und Z-Pro.
Ob die Federung dafür taugt weiß ich noch nicht.
Hab das Rad jetzt zerlegt...
Eigentlich wäre komplett starr, tief 20cm Tretlagerüberhöhung, fette Reifen, Frontmotor, 9 bis 11-fach Schaltung, Scheibenbremse vorne, Felgenbremse hinten, guter Gepäckträger,... auch herrlich.
Der Lenkkopfwinkel ist auch zu flach...
Wahrscheinlich muss die Flex raus.
Die Basis ist einfach zu gut ;)
[DOUBLEPOST=1572386333][/DOUBLEPOST]Wenn es ein Fully wird bleibt der Motor hinten.
Sonst macht 20" vorne mehr Sinn.
 
Beiträge
290
Ort
Offenbach
Liegerad
Batavus Relax
Soo nach all den Jahren alles beim Alten: Jootchy flext immernoch an seinem mehr als er fährt, Maddes Rad ist in einem Top Zustand wird aber nur sehr selten gefahren und meins Stand mit ner gebrochenen Felge im Extra dafür neu gebauten Schuppen. Achja und zwischendurch schneit mal ein Anfänger in diese Gruppe und postet ein Bild von seinem original Rad - und beteuert, dass es gar nicht sooo schlecht fährt

Jetzt mit neuem Job und etwas Zeit durch die Krankheit deren Namen man hier nicht aussprechen darf hatte ich jemanden gesucht, das mir meinen Motor in eine schöne 26" Downhill Felge einspeicht - war aber nix hab keinen gefunden. Allerdings hat mir jemand für nen Appel und ein Ei einen komplett neuen Motorsatz für das Rad verkauft. So ist das in Deutschland 2020. Man schmeißt bewährtes Weg und kauft wegen kleinen Fehlern lieber komplett neu in China. Nah egal.
Auf jeden Fall habe ich beschlossen das Rad jetzt aus seinem Dornröschen Schlaf wieder zu wecken. Ich werde hier berichten.
 
Beiträge
322
Liegerad
Eigenbau
Naja... mein Rad ist komplett zerlegt.
Das Fahrverhalten mit dem geänderten Lenkkopfwinkel war komisch.
Daher gibt es einen neuen Eigenbau...
der Rahmen steht schon ;)
 
Beiträge
2
Ort
OWL
Liegerad
Batavus Relax
Ich bin mit meinem Relaxx seit Oktober nun so etwa 1000km rumgefahren - ca. 1/4 meiner Gesamtkilometer in dem Zeitraum. Die Quote und das Differenzierungsprofil der Räder zueinander passt. Mein Brot & Butter-Rad bleibt mein straßenverkehrstauglich aufgebautes Bergamont Beluga. Zum Schnellfahren habe ich mein optimiertes Specialized Sirrus mit Triathlon-Auflieger und für's Cruisen nun das Relaxx. Eine schöne Mischung. Gerade nun im beginnenden Frühling, ist das etwas bodennähere Fahren besonders nett - der Waldboden riecht gut, die Frühlingsblumen sind näher - macht Laune!
Modifiziert habe ich es noch nicht, nur die Einstellungen optimiert. Ich nehme es mir immer iweder vor, aber wenn ich dann zum Rad gehe und denke heute schraube ich, entscheide ich mich kurzfristig wieder für das Fahren einer Runde stattdessen... Ich bin halt eher ein Raparaturschrauber als Tuner. Mal schauen z. Zt. sind wir ja alle recht häuslich, vielleicht beginne ich mit dem Tuning ja dann doch noch recht bald...
 
Beiträge
290
Ort
Offenbach
Liegerad
Batavus Relax
Weiterhin alles beim Alten. Das Rad fährt so einiger Maßen - könnte das aber etwas besser tun. Die Optik ist nach wie vor eine Katastrophe.
Ich werde das aber jetzt erstmal so lassen und mich um ein leises und stabiles 26" Vorderrad bemühen - das kann doch nicht so schwer sein. Auf der Fahrt heute morgen ist mir wieder aufgefallen was das Rad so ausmacht: Es muss ganz leise und geschmeidig fahren. Der Motor ist viel zu laut und schreit nach einer "halts Maul" FettPackung.
Ich darf jedoch davon träumen, dass ich den selbst importierten NC 154 next Generation in einer schönen 26" Downhill Felge in das Rad bekommen könnte.
Auf eine schöne schwarze 28" Gabel (wie ich sie zuvor hatte) biete ich auch noch mit. Wie ich den Sitz ansehnlicher bekomme weiß ich leider immer noch nicht...
Ganz gut ist jedoch der neue Akku, der locker drei Kilo weniger auf die Waage bringt als der alte. Auf jeden Fall ist das Rad vom Ideal weniger schrullig und etwas Edler zu wirken mal wieder Lichtjahre entfernt. Warum eigentlich? Ach ja: Gabel gebrochen, Packtaschen zerlöchtert und eine verloren, Vorbau gebrochen, Ständer gebrochen. Wahrscheinlich könnte ich mit dem Rad meinen eigenen "zeigt eure zerstörten Teile" Thread aufmachen. Naja ich hoffe mal, dass das jetzt besser wird. Allerdings werde ich das Rad auch nicht mehr so exzessiv nutzen, da im Fuhrpark nun ein Yuba Lastenrad so wie zwei edle Specialized Bikes von Jobrad zur Verfügung stehen.
IMG_20200325_115005.jpg

IMG_20200326_113422.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.332
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Nun, ich finde, es sieht doch ganz gut aus. Das VR steht ziemlich schräg nach vorne (so Harley-Davidson mässig): ist das nur auf dem Foto so oder ist der Nachlauf (oder wie das heisst...) wegen der Gabel so ausgeprägt?
 
Beiträge
290
Ort
Offenbach
Liegerad
Batavus Relax
Andererseits wenn ich mir überlege was das Rad und ich schon alles zusammen erlebt haben. Nach ner Sau Tour oder das schöne Picknick oder der Regenguss mit den tiefen Pfützen. Ne - es muss seinen Platz behalten!

Das Rad geht schon sehr Richtung Chopper - soll es ja auch. Die Gabel ist 26" und hat wahrscheinlich relativ viel Federweg. Ist ne Luftgabel also auf mein Gewicht abgestimmt. Hat eigentlich keinen negativen Nachteil der Geometrie Eingriff.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
290
Ort
Offenbach
Liegerad
Batavus Relax
Dankeschön - an dem Rad ist wirklich kein. Teil mehr original, was auf den ersten Blick gar nicht so auffällt. Wenn alles wieder schön schwarz gelb wäre - wäre die Täuschung noch besser.
 
Beiträge
1.332
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Wegen der Gabel noch 'mal: der lange Federweg ist klar, sieht man ja sofort. mir scheint, die Gabel (oder zumindest der obere Dämpferteil) ist nicht parallel zur gelben Gabelführung, oder täuscht das?
 
Beiträge
290
Ort
Offenbach
Liegerad
Batavus Relax
Ist gerade die Nobel Variante bei ebay drin 195 Euro glaub ich - sogar inklusive einiger wirklich guter extras. Und der Holländer der es verkauft will sogar bei Versand helfen :D
 
Beiträge
290
Ort
Offenbach
Liegerad
Batavus Relax
Hm sind beide toll. Ich würde das Flevo nehmen. Kettenführung, Tiller, verstellbarer Sitz und Bremsen und der Dual Drive. Und die Farbe
 
Beiträge
1.332
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Habe genug Liegeräder, danke. habe zudem selber noch eine Rostlaube zum Herrichten... . Aber als Liegevelobeginner wäre das sicher etwas. Das Batavus sieht ja noch sehr gut erhalten aus.
Wieviel kg bzw. was genau willst Du den damit transportieren? Ältere Pletscher Alu Gepäckträger sind z.B. für 30kg geeignet (steht d'rauf).
 
Oben