Bafang BBs......... im VM

Beiträge
213
Jetzt muss ich auch mal ein paar Fragen in die Runde werfen:

Ich habe aktuell einen geliehenen BBS01 mit Display 850C in meinem DF verbaut. Der Motor ist noch mit Werkseinstellung programmiert, also nichts über PC geändert. Das Display hat dabei die Eigenheit jenseits der 60km/h die Geschwindigkeit zu halbieren :oops:. Liegt das daran, dass das 850C nur bis 60km/h programmierbar ist und wenn ja, welches Display hat diese Eigenschaft nicht?
Außerdem wäre noch die Frage ob sich über die Parametrierung mittels Kabel der Radumfang mm genau einstellen lässt oder immer nur grob in Zoll?
 
Beiträge
671
Das Display hat dabei die Eigenheit jenseits der 60km/h die Geschwindigkeit zu halbieren
Hatte in meiner Quest auch einen Bafang eingebaut. Gleiches Problem um die 60 halbiert er. Ich hatte die Vermutung dass dann die Frequenz durch den Sensor zu gross wird und er nur jeden 2. Impuls noch zählt. Wenn du bis 30 unterstützen lässt, bekommst du noch mal Unterstützung bei 60 km/h :)

Gruss
 
Beiträge
26.689
Der Bafang kann halt nicht mehr. Fahrräder mit Bafang schaffen normalerweise auch bergab keine 60. Rechnet ja niemand mit Velomobile.
 

JKL

Beiträge
5.985
Der Bafang kann halt nicht mehr. Fahrräder mit Bafang schaffen normalerweise auch bergab keine 60. Rechnet ja niemand mit Velomobile.
Das Problem ist das 20" Rad, mit einem größeren Rad zeigt er auch mehr an.
Aber was solls? >60 km/h einfach die angezeigte Geschwindigkeit x2 nehmen.

Gruß Jörg
 
Beiträge
213
Fahrräder mit Bafang schaffen normalerweise auch bergab keine 60. Rechnet ja niemand mit Velomobile.
Ja genau das habe ich mir auch gedacht :ROFLMAO:

Das Problem ist das 20" Rad, mit einem größeren Rad zeigt er auch mehr an.
Das glaube ich nicht, denke das hängt mit dem Display zusammen. Hab mal gelesen, dass das 750C bis 99km/h geht. Nur Display im Querformat lässt sich sch€@e unterbringen...

Die gefahrene Strecke wird dann aber schon etwas spekulativ, oder? - Und alle daraus abgeleiteten Werte.
Genau das ist das Problem. Zusammen mit dem ungenauen Raddurchmesser sind die Werte die das Display ausspuckt für die Tonne. Mein Gedanke, mit Installation des Bafang den normalen Radcomputer rauszuschmeißen geht damit nicht :confused:

Wie lange schaffst du >60km/h ... zumindest wenn der Motor bei 25km/h abschaltet?
Hey ich fahre ein DF XL:cool:, da brauchts maximal 1% Gefälle für dauerhaft lockere 60
 
Beiträge
85
Hallo Delta Hotel.

Ich habe den Bbs1 im Antrotech von Rebekka verbaut und dort fährt er sehr gut, nach den ich ihn "richtig " programmiert habe.
Wir nutzen ihn ohne Schaltsensor mit der Rohloff und bis jetzt vermissen wir ihn auch nicht, obwohl ich ihn liegen habe.
Du kannst gerne mal für eine Probefahrt vorbei kommen.
Den Bremsschalter habe ich montiert und wieder deaktiviert, da er nicht nötig ist.

Ich persönlich finde der Motor reagiert erstaunlich gut.
Wichtig ist halt wirklich ihn passend zu parameterisieren, da im original Zustand der Motor echt schlecht läuft.

Der Einbau ist wirklich sehr einfach.

Mit Liegen Gruß

Johannes
Was ist eine "richtige" Programmierung? Ich fahre den Motor seit 2016 mit Werkseinstellungen, was ist daran schlecht? Danke für die Antwort.
 

JKL

Beiträge
5.985
Was ist eine "richtige" Programmierung?
Die gibt es so nicht, aber die orginalen Parameter sind ... na ja.

Beispiele:
- sehr niedrige Anlauframpe
- (zu) langer Nachlauf
- Stufe 1 bei 40% oder mehr (zulange keinen BBS mehr programmiert)
- Abstufung liniar ... = kaum spürbarer Unterschied zwischen Stufe 4 und Stufe 5

Das geht alles "geschmeidiger".

Gruß Jörg
 
Beiträge
539
Was ist eine "richtige" Programmierung? Ich fahre den Motor seit 2016 mit Werkseinstellungen, was ist daran schlecht? Danke für die Antwort.
Es gibt Smart und es gibt Mercedes Limousinen. Beides sind Autos und beide haben 4 Räder. ;)

Jeder halt so wie er es braucht und wie er zufrieden ist.

Fakt ist, wer jemals einen ordentlich paramentierten BBS01 gefahren ist, will nie mehr die Werkseinstellung haben.
Ordentlich programmiert hat der Motor plötzlich jede Menge Power und Potential und bleibt trotzdem legal.
Herz was willst du mehr
 
Beiträge
523
Plane mittelfristig einen BBS01 anzuschaffen

....und Obacht, wenn Wert darauf gelegt wird, dass man die Motorparameter bearbeitet kann:

Es sind nicht mehr alle im Handel erhältlichen BBS-Motoren "individualisierbar" und man sollte im Nachbarforum nach Infos zu entsprechenden Händlern Ausschau halten...!
 

JKL

Beiträge
5.985
WIE genau geht es denn geschmeidiger? Wie sind ordentliche Parameter? Plane mittelfristig einen BBS01 anzuschaffen, da wäre das schon interessant zu wissen.
Ich habe für Akkurad.com die Parameter für die BBS über längere Zeit soweit optimiert, das von körperlich eingeschänkten Personen bis zum Langsteckenfahrer die Grundparameter zu 90% passen.
Auf jeden Fall solltest du die Abstufung ändern.

St1 / 05 / 100
St2 / 10 / 100
St3 / 15 / 100
St4 / 20 / 100
St5 / 27 / 100
St6 / 35 / 100
St7 / 50 / 100
St8 / 65 / 100
St9 / 100 / 100
Steht das Display auf 5 Stufen, hast du in jeder Stufe fast die doppelte Leistung.

Wenn du eh immer mit voller Leistung fährst:

St1 / 100 / 100
St2 / 100 / 100
St3 / 65 / 100
St4 / 65 / 100
St5 / 35 / 100
St6 / 35 / 100
St7 / 65 / 100
St8 / 65 / 100
St9 / 10 / 100

Dann musst du nicht so viel klicken.
Plan B, direkt bei Akkurad kaufen, dann passen auch die andern Parameter
;)

Gruß Jörg
 
Beiträge
213
So dann will ich hier auch einmal Rückmeldung geben und meine Fragen beantworten.
Ich fahre nun seit ein paar Wochen mit Bafang BBS01 im DF XL

Ich hatte ja vor einiger Zeit schon einmal einen BBS01 zum Testen drin und musste erstmal feststellen, dass die Kettenlinie damit zur Katastrophe wird und das es noch so ein paar fragwürdige Stellen bezüglich der Konfiguration gab.
Also erstes Problem Kettenlinie: hier habe ich ein 72t Gebhardt Classic Kettenblatt bei Gingko bestellt und mit einem eigenen Adapter umgearbeitet. Dadurch kann das Kettenblatt nach innen versetzt werden und die Kettenlinie bleibt erhalten. Beim Kettenblatt mussten dazu die originalen Befestigungen BCD130 entfernt werden um Platz zu schaffen. Der Adapter wird auch bald mal noch ein paar Gramm abgespeckt.
Die Kurbeln hat mir mein netter Kollege gefräst, 165mm lang. Damit kann auch der Q-Faktor erträglich gehalten werden (158mm).
IMG_20210428_084551.jpg

Wohin nun mit dem Akku? Na unten drunter! Da ich Kabelgewirr hasse musste alles nah beieinander liegen. Der Platz unter dem Reiter ist sonst eh ungenutzt und da mein DF einen Wartungsdeckel mit Magneten hat bin ich auch in 2s beim Akku zum laden oder rausnehmen.
IMG_20210428_084537.jpg

So nun zur schwierigsten Frage: Welches Display und wohin damit? Nach viel Recherche bin ich beim Eggrider V2 gelandet. Klein und vielfältig via Smartphone programmierbar. Nach dem Auspacken stellte sich das Display sogar als noch kleiner als erwartet raus. Hmm wohin nun damit :unsure: ? In der Mitte vom Tiller wär toll, gut einsehbar, schnell bedienbar, Kabelverlegung super, stört auch nicht beim Bremsen...nur wie befestigen?? Damit das Display wirklich mittig sitzt habe ich die Klemmschelle hinten entfernt und durch ein dünnes Seil ersetzt, welches links und rechts vom Tillerstock entlang läuft. Passt!
IMG_20210428_084710.jpg

Zur Vermeidung von Kabelgewirr (hab ich schon erwähnt dass ich das hasse) wurde auch extra ein Kabelbaum nur für Display geordert.
Bremssensoren, Daumengas, Schaltunterbrecher hab ich nicht installiert und braucht man meiner Meinung nach auch nicht.

Soviel erstmal zur Installation, gleich weiter zur Prametrierung.
 
Beiträge
213
Zur Parametrierung:

App aufs Smartphone laden, Eggrider V2 verbinden und registrieren und schon gehts los mit zahllosen Einstellmöglichkeiten.

Erstmal die Grunddaten: Radumfang
die Frage ob sich über die Parametrierung mittels Kabel der Radumfang mm genau einstellen lässt oder immer nur grob in Zoll?
Im Display lässt sich der Radumfang mm genau einstellen, wird aber vom Controller nicht übernommen...19 Zoll lässt sich programmieren und das entspricht ziemlich gut einem 20" Rad mit 28-30mm Reifen. Etwas Differenz (1-2 km/h) zum Tacho ist da, ist aber schon i.O.

Das Thema mit der maximalen Geschwindigkeit
Gleiches Problem um die 60 halbiert er. Ich hatte die Vermutung dass dann die Frequenz durch den Sensor zu gross wird und er nur jeden 2. Impuls noch zählt.
Ja das Problem besteht weiterhin, und liegt wohl tatsächlich am Sensor/ Controller. @TitanWolf teilte mir mit auch schon diverse Sensoren ohne Erfolg getestet zu haben. Also hier gibts wohl keine Möglichkeit das abzustellen, ich werde damit leben können.

Zu den Unterstützungsstufen: Hier brauche ich nur 3, die ich dann mit 30/65/100% jeweils bis 100% der Geschwindigkeit programmiert habe.
Das Eggrider V2 hat zudem die tolle Möglichkeit 2 Modi einzurichten, Road/Offroad bzw. als Eco/Sport umbenannt.
Also habe ich die legale Variante als "Eco" mit 25km/h Unterstützung und "Sport" mit 60km/h Unterstützung. Durch die Halbierung der Geschwindigkeit ist die Unterstützung im Sportmodus also nur durch die Trittfrequenz begrenzt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Wahl, 15% Anstiege verlieren ihren Schrecken, ich kann mich in der niedrigsten Unterstützung auch in der Ebene etwas schieben lassen.
Erste Resultate: -Fahrt auf Arbeit 44km, 550hm, morgens um 6, -1°C: 40er Schnitt, schweißfrei.
-Spaßrunde 65km, 430hm, 10°C: 50er Schnitt mit moderater Anstrengung.
 
Beiträge
9.902
@TitanWolf teilte mir mit auch schon diverse Sensoren ohne Erfolg getestet zu haben. Also hier gibts wohl keine Möglichkeit das abzustellen, ich werde damit leben können.
Interessanterweise variiert es etwas, in Abhängigkeit von Art und Präzision (Schaltgeschwindigkeit, Signalkurvenanstiegzeit) des Sensors.

Beste Ergebnisse ergaben Hallsensor-Konzepte, allerdings nicht auf Basis der zwei Hallsensoren aufweisenden Fertigmodule (wg. Drehrichtungserkennung nutzen diese oft zwei Sensoren), sondern auf Eigenkonzeptbasis.

Die Limitierung scheint nicht ausschließlich durch den Sensor, sondern auch durch die Auswertung controllerseitig zu entstehen, ein komplettes Aushebeln war bislang nicht möglich. Andererseits ist es bei > 55-60 km/h ohnehin wichtiger, auf die Fahrbahn zu schauen, als auf das Speeddisplay. :D
 
Beiträge
2.316
Andererseits ist es bei > 55-60 km/h ohnehin wichtiger, auf die Fahrbahn zu schauen, als auf das Speeddisplay. :D

That is why I put my similar KT LCD4 low on the bar of the trike. I can't see it and only glance down when climbing to see what assist level I am in. When I get home I can look at maximum speed.

Zur Vermeidung von Kabelgewirr (hab ich schon erwähnt dass ich das hasse) wurde auch extra ein Kabelbaum nur für Display geordert.
Bremssensoren, Daumengas, Schaltunterbrecher hab ich nicht installiert und braucht man meiner Meinung nach auch nicht.

My motor and controller setup have some run-on so I need to install a brake sensor - it also activates the brake light. But I have never needed a gear sensor.

At the moment I am thinking about cable routing too...
 
Oben Unten