1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

B & M Lumotec IQ Cyo Premium

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von Karlsruhe, 16.11.2014.

  1. crummel

    crummel

    Beiträge:
    3.623
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Trike:
    Catrike Expedition
    Ausser bei B&M selber habe ich den nur noch in der Bucht gefunden, sonst findet man nur die Dynamo-Varianten. Das ist also das Modell für €88, ja?

    Im Quest ist ja von Haus aus schon ein Cyo drinnen, aber das ist kein Premium, nehme ich an. Die mangelnde Ausleuchtung in Kurven stört mich schon immer, und ich habe davon ein paar auf meinem täglichen Weg. Das wäre also in der Tat eine Idee, hier ein upgrade durchzuführen.
     
  2. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.450
    Alben:
    2
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Hallo Crummel, die (nicht schlechten) Cyos gegen die Premiums auszutauschen ist ein echter Gewinn. Habe gerade letzte Woche den gleichen Tausch an unserem Alleweder durchgeführt, einfach klasse. Das Evo hat 2xPremium, das ist schon ab 150 mA (bei je 2,9 Volt) klasse fahrbar! Die Leistungsaufnahme kannst Du bei Verwendung eines separaten Reglers selbst wählen, der Pedelec-Cyo Premium mit seinen 2,5 Watt (siehe oben) ist sicherlich der Hit für den Preis, wenn man nicht basteln möchte.
     
  3. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
  4. crummel

    crummel

    Beiträge:
    3.623
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Trike:
    Catrike Expedition
    Danke, den hatte ich mittlerweile auch noch gefunden und vor einer knappen halben Stunde bestellt.
     
  5. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    4.535
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Auf dem Einspurer ist er etwas gewöhnungsbedürftig, weil das Lichtfeld in Kurven auf der Innenseite plötzlich schrumpft und auf der Außenseite ziemlich weit wird.
    Kurvenlicht wäre genau andersherum. :)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.106
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Mit dem Trike ist das mit der Schräglage in Kurven halt anders.
     
  7. hank1970

    hank1970

    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    24837 Schleswig
    Velomobil:
    Quest
    So, nun muss ich ja auch mal schauen. Welcher Scheinwerfer ist eigentlich im 2009er Quest verbaut?
    Ich habe heute günstig einen Edelux erstanden und bin am überlegen den im Quest einzubauen oder eben einen Cyo Premium (dann geht der Edelux an die Gazelle).
     
  8. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.532
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Wenn Du günstig einen Edelux I erstanden hast, dann nimm den Cyo Premium im Quest. Hast Du einen Edelux II gekauft, dann nimm diesen.
     
  9. hank1970

    hank1970

    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    24837 Schleswig
    Velomobil:
    Quest
    Habe günstig einen Edelux I erstanden (ich glaube den 2er bekommt man noch nicht wirklich günstig...). Aber dann werde ich dafür gehen und der Edelux kommt an die Gazelle (da kann man auch schöner das schöne Gehäuse sehen).
     
    Knarf gefällt das.
  10. Jedrik

    Jedrik

    Beiträge:
    1.377
    Alben:
    2
    Ort:
    Bonn
    Velomobil:
    Quest XS Carbon
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Mein Quest XS (6 V-Stromversorgung) hat seit einer Weile auch den Premium als ersten und den einfachen Cyo als zweiten Scheinwerfer, bzw Fernlicht behalten. Eine der besten Ausgaben, die ich je für das Quest gemacht habe. Besonders wenn man nachts doch mal auf den Radweg muss oder auf Wirtschaftswegen abkürzt merkt man, wie sehr der Premium das Sichtfeld erweitert.
     
    Knarf, Christoph S und Reinhard gefällt das.
  11. hank1970

    hank1970

    Beiträge:
    1.349
    Ort:
    24837 Schleswig
    Velomobil:
    Quest
    Ich habe den Edelux heute an die Gazelle gebastelt und ich muss sagen es war wirklich eine Offenbarung. Dunkler als die BUMM Lampen, die ich meiner Frau und meiner Tochter spendiert hatte aber so gleichmäßiges Licht und so ein großer Raum.
    Wenn die Cyo Premium und der Edelux II noch ein Stück besser sind...gleich morgen geht von mir eine Bestellung raus.
     
    Little Willy gefällt das.
  12. tüfti

    tüfti

    Beiträge:
    2.989
    Alben:
    9
    Ort:
    86399 Landkreis Augsburg
    Velomobil:
    Strada
    Ich spiele auch mit dem Gedanken, an Stelle des alten IQ Cyo T einen IQ Cyo T Premium (an 6V DC) in mein Strada einzubauen.
    Da kommen aber Unklarheiten auf:
    Kann ich den ohne Abnahme des Deckels einbauen?
    So wie es bei meinem Strada aussieht, kommt aus dem vorhandenen Scheinwerfer ein zweiadriges Kabel raus, das dann in einem Kabelbaum verschwindet.
    Das müßte ich auftrennen und den Premium neu anlöten.
    Da habe ich Zweifel, ob das durch die Scheinwerfer- und Fußlöcher machbar ist.
    Weiß da jemand mehr oder hat das schon jemand durchgeführt?
     
  13. 2Fast

    2Fast

    Beiträge:
    355
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    @AntoineH
    Wenn ich, wie du beschrieben hast, den Cyo Premium (Dynamovariante) öffne und eine KSQ mit Lötbrücken einbaue. Wieviel mA kann ich da drauf jagen? Maximal 1000mA aber damit könnte ich auch die LED schädigen. Normalerweise steht das ja in den Angaben zur LED. Befeuern will ich das ganze mit einem 3S LiPo (11.1V).

    Gruss Michi
     
  14. madeba

    madeba

    Beiträge:
    2.978
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Sprint
    Hast Du schon mal versucht, das Kabel ein Stück aus dem Scheinwerferloch heraus zu ziehen ? Wenn das Ende dann nicht lang genug ist, würde ich gleich eine geeignete Steckverbindung an den Kabelbaum anbringen, damit Du im nächsten Jahr mit wenig Aufwand wieder auf den dann aktuell besten Scheinwerfer umrüsten kannst...
     
    Little Willy gefällt das.
  15. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.450
    Alben:
    2
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Hallo Michi,

    Cyo-Schraube lösen, Kühlkörper vorsichtig nach hinten rausziehen, Reflektor/Glas-Körper vorne unten mit Daumennagel vorsichtig ausrasten und herausziehen.
    Sicherheitshalber die Polarität an der Leuchtdiode nachmessen, BUMM-Elektronik ausbauen, KSQ anlöten, Lampe wieder zusammensetzen.

    Die Konstantstromquelle fahre ich mit 700 mA wegen 2,9 Volt x 0,7 A = 2,03 Watt (für 2,4 Watt ist die Lampe angegeben). Mehr als 800-850 mA (2,95x0,8=2,36 Watt) würde ich nicht einstellen, außer Du hättest eine Möglichkeit, die Temperaturentwicklung zu prüfen. Die Spannung Deines Akkus ist okay, Hauptsache sie liegt gut 2-2,5 Volt über der LED-Spannung. Mit Deinem Akku könntest Du auch zwei Cyos in Reihe betreiben.

    Grüße,
    Antoine
     
    2Fast gefällt das.
  16. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    624
    Alben:
    5
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Ich habe das kürzlich bei einem Strada durch die Fußlöcher gemacht und mich anschließend gefragt, ob es mit Abnehmen der Oberschale nicht schneller gegangen wäre. Ist nicht einfach, die Kabelenden und den Lötkolben an die richtigen Positionen zu bringen. Einfacher ist in jedem Fall die Variante mit Steckern und Kabelschuhen.
    Interessanterweise waren bei dem 2012er Strada 42Volt-Cyos verbaut, bei denen die Polarität von der Bumm-Regel abwich. Bumm sagt, bei Anschluß an einen Akku müsse das schwarz-weiße Kabel an Plus, was für Dynamo- und Pedelecversion gilt. Bei dem "alten" Cyo im Strada lag Plus auf der schwarzen Leitung. Wie auch immer, im fahrzeuginternen Teil des Kabelbaums ist Plus rot bzw. rot-gebändert.

    Gruß, Martin
     
    tüfti gefällt das.
  17. tüfti

    tüfti

    Beiträge:
    2.989
    Alben:
    9
    Ort:
    86399 Landkreis Augsburg
    Velomobil:
    Strada
    P1020996_fc.jpg Bevor ich das Kabel rausziehe, muß ich die Lampe abbauen, Kabelbinder entfernen und dann hoffen, dass die Lampe nach vorne auszubauen ist. Unklar ist dann die Polarität der beiden Kabeladern.
    Den Aufwand will ich mir im Vorfeld sparen. Deshalb meine Anfrage.
     
  18. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    624
    Alben:
    5
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Die im Premium bzw. Edelux II verbaute LED ist die OSLON Black Flat. Die kann zwar bis 1200 mA vertragen, aber die von AntoineH vorgeschlagenen Werte sind sinnvoller, weil die maximale Bestromung nur bei optimaler Kühlung zu mehr Licht führt.
     
    2Fast, Little Willy und berbr gefällt das.
  19. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    624
    Alben:
    5
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Der Kühlkörper wird nicht durch das runde Loch passen, also mußt Du den Scheinwerfer nach innen demontieren. Darum hat Velomobiel.nl den Überstand des Kühlkörpers auch abgesägt. Der Einfachheit halber kannst Du den Kühlkörper vom alten Scheinwerfer auf den neuen umbauen, die sind kompatibel. Ggfs. auch die lange Schraube mit übernehmen, das Gewinde wurde irgendwann geändert.
     
    crummel, Fanfan und tüfti gefällt das.
  20. berbr

    berbr

    Beiträge:
    2.238
    Alben:
    5
    Ort:
    27211 Bassum
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Meine Edelux II betreibe ich momentan mit ihrer Elektronik an einem geregelten 8,4V-Anschluss. Damit ist sie erheblich heller als im normalen Dynamobetrieb. Die Wäremabfuhr der Edelux II hat bisher auch im Dauerbetrieb bei sommerlichen Temperaturen ausgereicht.
    Ich würde also annehmen, dass eine KSQ mit 1000 oder 1200mA ein vergleichbares Ergebnis bringen sollte. Eventuell spart man dann noch die Leistungsverluste der Elektronik ein.

    Ärgerlich wäre nur, wenn die LED bei den Versuchen durchbrennt.

    Gruß
    Bernd