Axel-H und sein Tieflieger

Beiträge
1.547
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Was hat er da denn schon wieder vor!

Ein Besuch bei @Pauli bescherte mir einen Tieflieger, den ich zunächst gar nicht so richtig einordnen konnte! Irgendwie war ich schon immer scharf auf so ein Teil.

Eine erste Recherche hier im Forum ergab, das ein ähnlicher Tieflieger als der „Schwarze Blitz“ hier im Forum von @GandalfderGraue gefahren wird.

Nachdem Thomas und ich uns über den Preis einig waren und das Tretlager weit genug herausgezogen werden konnte, wurde das Ganze gestern verladen und heute genauer begutachtet!

So schaut’s erst einmal aus!
Da ich diesen Rennlieger ausschließlich als Schönwetterlieger nutzen möchte, wurde erst einmal alles abgebaut was nicht zum Lieger gehört,

Vorher:
F7592FF7-02E4-4B5F-BA2A-B4A0C003913E.jpeg


Nachher:
F8F71FA1-7A73-49E8-A8BF-1ECF1B11274A.jpeg

Habe gleich auch den Original Tiller dazu angebaut!

Folgende Komponenten sind verbaut!
  • zunächst einmal eine 8-fach Deore XT mit Rapidfire und vorne 2-fach 53/39 auf eine Campangolo Karbon Kurbel 175mm
  • vorne und hinten eine hydraulische Magura Louise... ( hier gleich die Frage an die Experten, wie entlüftet man diese Bremse)
  • komplett ungefedert
  • Karbonsitz an einer Seite leicht eingerissen ( kann gut repariert und nachlaminiert werden)
  • Laufräder mit 3 Speichen aus Alu ( die haben ihre besten Tage bereits gesehen) hinten und vorne mit Seitenschlag. Bekommt man den mit sanfter Gewalt wieder raus?
  • Die Gabel hat nur eine seitliche Aufhängung. Irgendwie scheint sich das schwer lenken zu lassen. Der geradeaus Lauf ist bei geringer Geschwindigkeit gewöhnungsbedürftig!
  • es waren Marathon plus aufgezogen! Gleich mal hinten gegen Michelin run und vorne gegen G-One getauscht. Mit einem 35/559 ist hinten aber von der Breite Schluss. Die Tiefe des Ausschnittes könnte ein 23/622 zulassen. Muss ich mal ausprobieren.
Aufgrund der verbauten Teile schließ ich auf ein Alter von mind. 20 Jahren!

Ich bin ja nun nicht so Liegeraderfahren und muss aber feststellen, dass die Kettenführung nur suboptimal ist. Das Laufrad kommt ja sofort an die Kette. Das muss besser gehen!

hier mal mein erster Wurf!
5BD6897A-65AF-42AB-AA6C-EB1BCEA1331C.jpeg

nach einer Testfahrt habe ich die große oben mit der kleinen unten im Leertrum getauscht, da mein innerer Oberschenkel an der Kette schleift!
Auf jeden Fall brauche ich ein größeres Kettenblatt. 53/12 ist bei weitem zu wenig!

Meine erste kleine Runde musste ich nach 4 Wochen Sonne tatsächlich im Regen machen!
Wer etwas zu diesem Rahmentyp oder ein paar Tipps für mich hat, ich bin für alles offen. Wichtig wäre ein Hinweis zu den Bremsen, die haben erst nach drei mal pumpen Bremskraft!

Gruß Axel, der partiell zu den offenen Lieger gewechselt hat.
 
Beiträge
187
Ort
Greifswald
Liegerad
Optima Baron
@Axel-H. Richtig schöner Tieflieger. Die breiten Reifen haben was.
Wegen Kettenblatt: Krass, meinst du 53 war zu wenig bergab oder in der Ebene? Da wirst du ja je nach Trittfrequenz bei ca 45 km/h gewesen sein. Welche KB-Größe schwebt Dir vor?
 
Beiträge
1.547
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Umwerfer vorne fehlt auch noch.

Wie steif ist der Rahmen beim Fahren?
War bisher 4 Stunden an dem Lowracer....Umwerfer vorne kommt natürlich noch. Hinten fürs Schaltwerk erst einmal den Bowdenzug erneuert!

Ich habe bisher nur eine kleine Runde gedreht. Erster Eindruck, Pedaldruck wird in Vortrieb umgewandelt. Ich habe aber nur einen Vergleich zu einem alten Stahlrahmen M5 26/28. Ansonsten ist das Anfahren im Vergleich zu meinem Milan ein Raketenantrieb. Mehr als 20 kg weniger Masse die beschleunigt werden muss.
Muss erst einmal sicher werden auf dem Rad. Dann gehts an die Geschwindigkeit und der Leistung am Berg, Werde entsprechend berichten.
 
Beiträge
4.452
Ort
31848 Bad Münder
Velomobil
Milan
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
ICE Vortex
...Die Gabel hat nur eine seitliche Aufhängung. Irgendwie scheint sich das schwer lenken zu lassen. Der geradeaus Lauf ist bei geringer Geschwindigkeit gewöhnungsbedürftig!...
war das bei Deiner Probefahrt mit dem UDK-Lenker auch schon so ?

wenn Du so einen Tiller nicht gewohnt bist, kannst Du damit nicht geradeaus fahren. Ich habe es bei meinem M5 auch irgendwann aufgegeben (weil ich den zuwenig fahre, um mich daran zu gewöhnen), und ihm einen Flux-UDK-Lenker spendiert. Ganz anderes Fahrrad, leider auch optisch. Aber jetzt kann ich auch einhändig langsam geradeaus fahren, vorher hätte das unweigerlich in den Graben geführt.
 
Beiträge
1.964
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Der geradeaus Lauf ist bei geringer Geschwindigkeit gewöhnungsbedürftig!
Kontrolliere , wie schon erwähnt , das Steuerlager. Ansonsten ist der Lowracer wirklich etwas zappelig. Das liegt aber eher am geringen Nachlauf.
Meine (Original-)Gabel hatte noch weniger Nachlauf und war daher noch unruhiger. Ich habe dann auf eine Carbongabel mit Scheibenbremsaufnahme gewechselt. Dadurch kam das Vorderrad etwas weiter weg vom Steuersatz und ich habe ca. 2cm mehr Nachlauf gewonnen.
Jetzt fährt es sich ab Schrittgeschwindigkeit sehr ruhig.
Lg
Gandalf

Originalgabel:
Lowracer vor dem Umbau


Neue Carbongabel:
Lowracer nach dem Umbau mit  MTB-Gabel
 
Oben