Axel-H und sein C-Milan MK2

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von Axel-H, 05.05.2018.

  1. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    4.729
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Ich trau mich nicht das theoretisch zu beurteilen. Schliesslich hat es vorne Fersenhubbel und den Beginn vom Kettenkanal. Auf den Videos sieht man ziemlich genau den Originalzustand vom hinten ungefederten SL mit ringsherum 28mm Reifen. (Zur Kompensation der dünneren 23er ZX dienen die überbreiten Ginkgofelgen und 3mm Höherlegung vorne. Hinten ist er 1mm höher als Original.) Die Bodenfreiheit beträgt also original rund 67mm ringsherum. Fesenhubbel und Kettenkanal entsprechend tiefer.
    Es wird nicht möglich sein einen SL vorne 15mm tieferzulegen. Hinten höher is nicht weil ungefedert.

    Hei einen Vorteil haben die Fersenhubbel. Das nachfolgende Vorderrad kann gar nicht so tief ins Schlagloch dass es Beschädigungen geben könnte. It's not a bug, it's a feature.
     
    Sturmvogel, HendrikG und H@rry gefällt das.
  2. madeba

    madeba

    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    hast aber schon gelesen, das es hier um einen heckgefederten GT geht ? :rolleyes:
     
  3. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    4.729
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Nein, aber wenn der SL ab Werk flach liegt warum sollte der GT dann besser kopflastig fahren? Sollte doch für beide Modelle das gleiche gelten.
     
  4. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    2.275
    Alben:
    3
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Wenn Axel reintritt dann geht der GT hinten eh runter.
    Wer keine Kraft in den Beinen hat oder kaputte Knie kann das mit dem Auto und angezogener Handbremse probieren.
     
  5. Axel-H

    Axel-H

    Beiträge:
    521
    Alben:
    1
    Ort:
    Rendsburg
    Velomobil:
    Milan
    Heute sind die beiden neuen Dämpfer von Ymte gekommen.

    Sie sehen sehr hochwertig aus und wiegen pro Stück nur 30 g mehr als die Alten. 238 g / 268 g
    Ymte hat sie mir gleich auf Maß gemacht und nichts dafür zusätzlich berechnet. Danke dafür. Zusätzlich sind diese beiden Dämfer auch noch 20 € günstiger als neue Original vom Räderwerk.
    Ich habe die Weichen Federn genommen. Trotzdem fühlen sie sich zusammen etwas härter an als die Originaldämpfer.Der Federweg ist etwas größer, wird aber zum Ende sehr hart und wird in der Praxis vermutlich nicht ausgereizt.

    Vielen Dank an @Delta Hotel für den Tipp.
     
    AntoineH, marcel_r1, Krümi und 4 anderen gefällt das.
  6. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    4.040
    Alben:
    1
    Immer gern:), achte etwas auf die M6 Gewindestange, sollte die flexen hilft ein Stück Alurohr zwischen den Muttern. Ich bin am Brelinger Berg schon sehr gespannt wie der Vogel in Natura aussieht .
     
    andy-gerdes und Axel-H gefällt das.