Axel-H und sein C-Milan MK2

Beiträge
2.652
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Ich hab's aufgegeben den Milan dicht zu kriegen....warum...lohnt nicht,weil vielleicht einmal richtig Regen auf den letzten ca.100Fahrten...dann noch....ich hab nur 7km direkten Weg zur Arbeit und zurück, heißt 12 max 15min....wenn es anfängt richtig reinzutropfen bin ich da...anders bei z.B. Axel....der hat irgendwas bei 40km zur Arbeit
...ich spiel immer noch mit dem Gedanken bei dieser Firma in Winsen anzuheuern, 2x 50km pro Tag... :unsure:
Deckel dichtmachen wär billiger als umziehen... :cool:
 
Beiträge
904
Ort
Dörphof
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Sonstiges
Trike
ICE Sprint
Doch der Deckel liegt auf und oben ist ein Spalt...das ganze ist so flexibel das das ohne große Spannung aufs ganze geht....
 
Beiträge
1.353
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Dann liegt aber der Deckel auf der ganzen Länge nicht richtig auf.
genau das ist das Problem! (y) Wir wollen doch jetzt nicht das fuschen anfangen und die aerodynamischen Vorteile verspielen. Die Hauben von Daniel und dem A7 , After 7 liegen auch perfekt an. Seine Hauben haben sehr viele kleine Löcher für die Seitensicht und wie ich jetzt erkennen muss auch für die Belüftung!.

Meine Rennhaube hat ja auch seitliche Löcher und dadurch viel weniger Beschlag. Mein Ziel ist auf jeden Fall ein Spaltmass der Haube von maximal 1-2 mm. Und das sieht bisher sehr gut aus!

Schauen wir mal! Versuch macht klug!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.353
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Nach der letzten Woche mit Starkregen musste ich unbedingt mein Nacaduct verschließen! Da macht man alles dicht aber Wasserfall durchs Lüftungsloch! Nicht mit mir!

0042E3D7-4D0A-42AD-8441-858409E005B8.jpeg5D4D5E0F-1FDB-4E66-ADA9-F467C294AB3D.jpegD78CCCD4-C94F-438E-ABDE-AB8C860ACCD0.jpeg
Verschlossen wirds mit einer Schraube! ( Natürlich 3D gedruckt ) war die einfachste Lösung! Alles provisorisch zum Testen auf Funktionalität. Derzeit drucke ich ein schwarzes Nacaduct und nochmal 20 Gramm weniger! Mit 130 g somit schon sehr leicht! Eine Carbonversion wird es daher nicht geben. Zuviel Aufwand für wenig Effekt!
Im Nachhinein ärgere ich mich schon, dass ich damals den Ausschnitt herausgeschnitten habe. Dadurch bekomme ich jetzt keinen vernünftigen Übergang mehr hin. Ein NacaDuct in schwarz kaschiert die Übergänge wenigstens.
 
Beiträge
1.353
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Die Laminierarbeiten der Haube sind abgeschlossen. Im Visierbereich habe ich den Verlauf um 15mm verlängert. Ich erhoffe mir mehr Belüftung der Frontscheibe bei gleichzeitig weniger Regen im Gesicht.
Hier kann man schon mal sehen, wie es werden soll.

72DF17CE-67D3-430A-B751-072F0B08100E.jpeg750931B8-F1D3-4100-9312-259A0B8819EE.jpeg
Jetzt heißt es schleifen, spachteln, schleifen, spachteln....zur zukünftigen Farbwahl....da bin ich doch langweilig. Es wird wieder blau, RAL 5015! Mal sehen, ob die Sicht nicht zu viel eingeschränkt wird. Immerhin ist es sichtbar 10mm höher!

Gruß
Axel
 
Beiträge
1.353
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Moinsen,

die Haube hat sich im Alltag hervorragend bewährt. Sturm und Regen...mir doch egal! Die Haube ist absolut regendicht. So dicht, dass es nur von innen heraus tropft! Besonders die hochgezogene Front am Visier ist gelungen. Das verschließen des Nacaduct war lange überfällig und möchte ich nicht mehr missen. Den Nacaduct und die Spiegelabdeckungen habe ich gegen eine schwarze Version ausgetauscht. Beim Nacaduct konnte ich noch einmal 20g einsparen. Komplett mit Abdeckung /Schraubverschluss und Drosselklappe sind es jetzt 200g

Derzeit habe ich das Laminat zum Schutz nur mit einer Schicht Epoxidharz versehen, da ich noch nicht weiß, was ich noch alles anpassen werde. Vermutlich werde ich noch die linke und rechte Ecke der Visieröffnung hochziehen und mit einem Längsschlitz versehen. So brauche ich keinen Längsschlitz im Visier.

Bei einer anderen Überlegung brauche ich mal euren Rat.
Ich denke darüber nach, zwei kleine Spiegel in die Haube zu integrieren. Den Übergang würde ich dann sehr lang ziehen. Von vorne gesehen würden dann zwei weitere Hubbel neben den Kniehubbel zu sehen sein. Der Spiegel besteht dann aus zwei Teilen. Dass Innenleben samt Spiegelfläche soll über ein Kugelgelenk verstellbar sein! Bei Bedarf kann es über eine kleine Schraube von innen fixiert werden.

Es stellen sich mir folgende Fragen.

1. Bringt es aerodynamisch Vorteile? Oder hat es sogar Nachteile? Wird der Milan dadurch noch windunanfälliger! Oder passiert genau das Gegenteil?
2. Sieht das überhaupt aus, zerstöre ich nicht den Charakter des Milans?

Eure Meinung dazu wäre mir sehr wichtig! Bei einem Meinungsbild von 50/50 mache ich es einfach mal und schaue was passiert! Oder aber ihr ratet mir grundsätzlich davon ab, da blödsinnig!


Gruß
Axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.353
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Oben