Autofreies Wiedtal

Beiträge
495
Hallo,

ich möchte gerne die gelungene Ausfahrt des letzten Jahres wiederholen.

Am 17. Mai 2020 findet die Veranstaltung WIEDer ins Tal statt. Von 10 Uhr bis 17 Uhr ist das Wiedtal zwischen Seifen und Neuwied-Niederbieber für den Autoverkehr gesperrt.

http://wieder-ins-tal.de/

Ich würde ein Treffen um 10 Uhr in Seifen (Westerwald) am Lokal Bikers Canyon vorschlagen. Zum Auftakt könnte man dort einen Kaffee trinken - sofern der Wirt schon wach ist :giggle: - und im Anschluss gemütlich die Strecke mit einem oder auch mehreren ;)Zwischenstopps abrollen. In Neuwied gibt es in der Nähe des Schlosses einen schönen Biergarten direkt am Rhein, welcher sich als Tourabschluss gegen Mittag anbietet.

Wer kommt mit?

Viele Grüße,
Henning
 
Hallo Henning, das hört sich aber gut an. Hab´ von meiner besseren Hälfte gerade das Okay für den Sonntag bekommen. Falls sonst nichts dazwischen kommt, wäre ich mit meiner SPM dabei. Häns
 
Hallo, ich habe gerade in der Lokalpresse gelesen, dass die Veranstaltung abgesagt ist und erst im nächsten Jahr wieder stattfindet.

Viele Grüße
 
Hallo,

es gibt gute Neuigkeiten. Dieses Jahr soll es wieder stattfinden. Von 10 bis 17 Uhr ist die Straße nur für Radfahrer frei :)

Viele Grüße
 
Falls das stattfindet, Treff wie gehabt (Seifen)? Mal sehen ob es das Cafe (Bikers Canyon) noch gibt. Alternativ, die erste Kölsch-Location vom Track :cool:
 
Das Bikers Canyon scheints noch zu geben. Die Facebook Sete ist gepflegt. Öffnungszeiten 11 - 21 Uhr am Wochenende. Ich schlage vor, dass wir uns um 10 Uhr dort treffen. Dann können wir von dort zum ersten Verpflegungsstand an der Strecke rollen und dort mit einem Kaffee beginnen :)

Ich habe am letzten Wochenende mein Liegerad aus dem über 2 jährigen Coronaschlaf erweckt. Nach ein paar geringen Servicearbeiten ist es wieder fahrtüchtig (y)

P.s. noch ist die Veranstaltung nicht abgesagt. Ich behalte das im Auge und werde hier rechtzeitig aktualisieren.
 
Eigentlich wäre das ganz schön mit dem Trike herunter zu rollen, aber sehr wahrscheinlich kann ich an dem Sonntag nicht.
 
Bin ~10:00 da (8:00 von Eitorf). Falls die Terassen Stühle/Tische stehen, wird bei okkupieren vor Öffnungzeit auch schon bedient ;-) :coffee:
 
Ich plane da heute auch einmal rauf und wieder runter zu fahren. Ich werde allerdings in Neuwied starten.
 
Es war eine kulinarisch leckere und gemütliche Fahrt durchs Tal, die Dank der reichlichen Pausenzeiten und netten Gespräche sehr schön war. Wir trafen uns um kurz vor 10 Uhr im Bikers Canyon und starteten gestärkt mit Kaffee und Tee gegen 11 Uhr. Die Tagesplanung ergab eine 3 Etappen Fahrt mit Pausen in Neustadt Wied - Waffeln und Kuchen - und einer späten Mittagspause im Lacher Schafstall bei Roßbach. Das Lokal ist sehr zu empfehlen. Um 16 Uhr trennten sich die Wege in Neuwied. Mein Tacho behauptet, wir wären 2h17min gefahren und hätten gut 4 Stunden Pause gemacht. Um ehrlich zu sein, es war es so und genau richtig :cool:
 
Kurz nach Seifen kam uns ein weisses VM bergauf entgegen und ansonsten noch 2-3 Trikes gesichtet. Auf der Strecke in etwa so voll wie 2019, dank Peak-Ausflugswetter. Ges.-Fahrtzeit zurück in Köln bei mir etwas länger ;-) Tnx für Orga.
 
Moin moin, nächstes Jahr findet WIEDer ins Tal am 21. Mai statt. Bei mir steht's schon mal im Kalender. Wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr :)
 
Am 21.5. ist es WIEDer so weit. Dieses mal aber erst ab Niederbreitbach und zusätzlich gesperrtem Radweg Tunnel in Peterslahr
 
Gerade aufgeschreckt... Strecke geht von Seifen bis Niederbreitbach - 36 km. Der Tunnel muss über die Straße umfahren werden (ca. 30hm mit bis zu 10%). Ab Niederbreitbach kann man auf dem Wiedradweg bis Neuwied weiterfahren (ca. 15 km).
 
Gerade aufgeschreckt... Strecke geht von Seifen bis Niederbreitbach - 36 km. Der Tunnel muss über die Straße umfahren werden (ca. 30hm mit bis zu 10%). Ab Niederbreitbach kann man auf dem Wiedradweg bis Neuwied weiterfahren (ca. 15 km).
Genau so. Und dann gibt es noch die Baustelle zwischen Oberhoppen und Kodden mit Umfahrung über den Wiedradweg. Allerdings kann ich nichts zu der Wegebeschaffenheit sagen. Auf jeden Fall gibt es eine schmale Fußgängerbrücke.
 
Zurück
Oben Unten