Aus faul wird fit

Beiträge
4
mein grossvater sagte mir, als ich noch ganz jung war, zwei dinge die ich damals nicht verstanden hatte,
und weil ich sie nicht verstanden hatte, ... habe ich sie auch nicht vergessen.
seit dem ich es dann verstanden habe (20 jahre spähter) ist / bleibt es ein roter faden in meinem leben.

1 ein guter bock ist nicht dick
2 hunger schärft die sinne.
fazit : nie bis zum satt sein essen.
Dein Großvater sollte offensichtlich ein kluger Mann sein. Danke, dass du diese Lebensweisheiten geteilt hast.
 
Beiträge
25.848
Servus,
kleines Update: Meine gebrochene Hand hat mich zu einer etwas verlängerten Auszeit gezwungen. Zuhause esse ich deutlich gesünder als auf Arbeit, was zur Folge hat, dass ich jetzt die 74kg unterschritten habe.
Seit gestern fahre ich auch wieder Rad und das ab jetzt jeden Tag mindestens 30km (Pendeln auf Arbeit). Dank echt schöner Gegend, kann man das Nachmittag auch beliebig strecken.
Auch schön : Trotz mehrwöchigem rumgelege hat zwar etwas die Muskulatur gelitten, aber nicht die Leistung. FTP weiterhin bei 205W.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
25.848
Fitness kommt echt wieder. Trotz lahmen Rennrad mit 4seasons Reifen, normalen Klamotten (t Shirt, etwas weitere Hose) und Rucksack sind die 30km/h Schnitt brutto gefallen von Tür zu Tür. Damit bin ich nur 5 min langsamer als meine Partnerin mit dem Auto.
https://strava.app.link/PipB96OGLib

Ab kommenden Monat geht's auch regulär mit Crossfit wieder los. Aktuell siehts gut aus, bis Jahresende mein altes Leistungslevel zu erreichen. Mittelfristig, also bis Sommer nächsten Jahres, sind die 4 W/kg über die Stunde angepeilt aber mit 70kg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
25.848
@Jag : Was schwierig wird, ohne GPS Aufnahme der Strecke :p
7 Minuten gehen beim Auto halt schon drauf, durchs rausfahren aus der Garage und einparken in die Tiefgarage am Zielort und laufen zur Eingangstür der Firma.
Spätestens mit dem Snoek dürfte aber zeitlicher Gleichstand herrschen.. Denn auf der Strecke darf man nur an ganz wenigen Stellen über 70 fahren, zudem viele Ortsdurchfahrten. Und 70 sollte ich mittlerweile auch mal 1-2km halten können mit dem Snoek.
 
Beiträge
3.951
Das ist genau der Punkt, den ich meine. Zuckersüchtig ist vor allem Dein Kopf, nicht Dein Körper. Und wie bei jeder Sucht kann man sie bekämpfen, wenn man sie nicht als gegeben hinnimmt. Dafür gibt es bekannte Vorgehensweisen und Methoden, die nicht anders sind, als beim Rauchen, bei Alkohol oder beim Zocken.
Wichtig ist es zu verstehen das die Sucht "dein Freund" ist. Die Sucht ist die "Lösung" für ein Stressproblem.
Löse das Stressproblem oder kompensiere es mit einem besseren Stressreduzierer, dann löst sich die Sucht auf.

Eine Sucht (den Freund), direkt zu bekämpfen ist meist sehr kraftraubend, auch weil Disziplin eine endliche Ressource ist.
Wer Sucht direkt bekämpft, landet meistens bei einer anderen, die sogenannte Suchtverschiebung.
Sinnvoller ist es die Stressquelle/-ursache zu finden und zu lösen.

Konditionierungen auf Süßkram, sind immer auch emotional verankert und ist daher keine reine Kopfsache.
Viele, auch ich früher, greifen zu Süßkram, wenn sie sich gekränkt, zurückgewiesen, unverstanden oder anderweitig ungeliebt fühlen.
Frisch verliebt, ist einem Süßkram dann, auf einmal vollkommen egal. Wenn sich nach der Euphoriephase,
dann die alten Gefühlslagen wieder einpendeln, wird wieder mit Süßkram kompensiert.

Am Übergewicht kann man da also den Stresspegel ablesen. :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
25.848
@Kath77 : T-Shirt aus, anderes an, fertig :) Hab den Vorteil nicht gleich zu muffen, wenn ich geschwitzt habe (Vorteil vom langjährigem Ausdauersport und genetischer Veranlagung.. der Körper lernt, möglichst wenig Bestandteile, außer Wasser, aus zu schwitzen. Das sorgt auch dafür, dass der Schweiß auch weniger/nicht riecht, da der Geruch von Bakterien kommt, die den Schweiß "verdauen". Wenn das aber nur reines Wasser ist, ist da nix zum verdauen.)

War heute zur abschließenden Untersuchung meines rechten Handgelenks. Ist schneller verheilt als erwartet, der Arzt meint : wieder voll belastbar! Die eingeschränkte Bewegungsfähigkeit geht durch Training wieder weg. Daher werde ich wohl schon diese Woche mit dem Crossfit wieder anfangen.
Uuund ich hab mir übers Wochenende wieder ein Liegerad gebaut. Will meine Muskeln ja schon langsam aufs Snoek vorbereiten.

Gruß,
Patrick
 

Jag

Beiträge
3.793
Hab den Vorteil nicht gleich zu muffen, wenn ich geschwitzt habe
Ich weiß nicht, ob man dich dafür beneiden soll. Alles hat seinen Sinn. Wer ungefähr so, wie, wenn man nicht mehr riechen kann. Riecht man halt eben nichts Unangenehmes mehr, aber auch nichts angenehmes.
 
Beiträge
25.848
Es gibt den körpereigenen Geruch, den man aber auch hat, wenn man nicht "stinkt" (durch lange schwitzen ohne Waschen) und es gibt den typischen Schweißgeruch, welcher von Bakterien beim Abbau der Eiweiße in eben jenem, auftreten. Wenn ich n Tag lang im Büro saß und richtig Stress hatte, rieche ich deutlich unangenehmer (typisch "schweißig", obwohl ich nicht wirklich geschwitzt habe), als wenn ich 2h Sport getrieben habe. Ich komm damit gut klar, meine Partnerin seit über 12 Jahren auch ;) Es zeigt sich sogar : Je mehr Sport, desto weniger "stink".

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
266
Hallo allerseits
Ich fahre nun, mit etwas Unterbrechung durch eine Entzündung im Muskelgewebe und HomeOffice durch Pandemie meist 14 km 2 mal pro Arbeitstag. Ich habe auch den Eindruck, dass bei regelmäßigen Duschen (täglich) das müffeln durch flott Radfahren deutlich überschätzt wird.
das Training ist allerdings selbst bei den knapp 30 km pro Tag erstaunlich gut und wir reden um etwa 2 mal 5 min mehr Verlust pro Tag
Nach der Entzündung und kompletten sportlichen Ausfall über 9 Monate bin ich auch 18 Monate danach immer noch am Aufbau

Grüße Stefan
 
Beiträge
25.848
@spz : Ich habs mehrmals angesprochen und meine Partnerin hat auch eine feine Nase dafür. Ich selbst rieche es auch sofort wenn ich "muffe" ;) Ich denke das sollte passen.
 
Beiträge
3.951
Es zeigt sich sogar : Je mehr Sport, desto weniger "stink".
als ich 6 mal die Woche 2x16km in den Fahrradladen gefahren bin und so, 2x täglich geschwitzt hab, hat sich mein Körpergeruch auch verändert.
Schweißdrüsen sind letztlich auch Ausscheidungsorgane. Bei Leuten die selten in Schweiß kommen, staut sich da was an, was raus soll oder muss. Meistens äussert sich das dann eher streng. Wer oft schwitzt, schwitzt nur noch das aus, an Substanzen und Botenstoffen, was neu dazu gekommen ist, durch Emotionen oder Ernährung.:sick:;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
25.848
Werde am Wochenende mal umbauen auf 20" vorn und die Schwinge hinten mit kürzerem Dämpfer absenken. Hoffe ich hab in der Werkstatt noch ne 20" Gabel ohne Vorbiegung rum kullern. Ansonsten angenehm fix bei den paar Watt die ich aktuell nur auf die Pedale bekomme. Mehr als 150 sind durch nicht angepasste Muskulatur nicht drin. Das letzte mal Liegerad bin ich im Milan gefahren.. Vor 1,5 Jahren..

Das Rad ist aus den alten Komponenten vom Rennrad und Restteilen aus der Werkstatt entstanden.. Nicht perfekt, aber ganz io
 

Anhänge

  • IMG_20210819_172250.jpg
    IMG_20210819_172250.jpg
    174 KB · Aufrufe: 62
Oben Unten