Aus faul wird fit

Beiträge
26.729
@MartinL : Das war bei mir auch so. Wahr wohlgemerkt. Mittlerweile bekommt mein Körper wohl mit, dass es kein "echter" Zucker ist und der Insulinspiegel bewegt sich fast garnicht. Wie gesagt, ich hab vor einigen Jahren so gegessen und das hat sehr gut funktioniert.
 
Beiträge
431
Das stimmt vielleicht individuell, aber bestimt nicht pauschal. Bei vielen Menschen löst schon der süße Geschmack eine Insulinausschüttung aus, die zu einem noch derberen Blutzuckertief und noch mehr Heißhungerattacken führt. Da nützt das bisschen Belohnung im Hirn auch nichts.
Definitiv. Mit Xylit habe ich das noch nie probiert, aber mit Light-Getränken kann ich zuverlässig Heißhunger-Attacken auslösen wenn ich sie ohne was zu essen davor oder danach trinke.
 
Beiträge
1.748
mit Light-Getränken kann ich zuverlässig Heißhunger-Attacken auslösen
Danke, super Feedback, passt perfekt hierher! (y)
Wenn man dann nicht über die Nahrungsaufnahme reflektiert, kann man das ja ewig spielen. Und Nahrungsmittel mit Zuckerersatzstoffen enthalten ja auch Kalorien. Es kann also sein, dass du unter dem Strich mehr Kalorien zu Dir nimmst als geplant, weil du durch Dein zuckerfreies Getränk ständig den Hunger getriggert bekommst.
 
Beiträge
431
Danke, super Feedback, passt perfekt hierher! (y)
Wenn man dann nicht über die Nahrungsaufnahme reflektiert, kann man das ja ewig spielen. Und Nahrungsmittel mit Zuckerersatzstoffen enthalten ja auch Kalorien. Es kann also sein, dass du unter dem Strich mehr Kalorien zu Dir nimmst als geplant, weil du durch Dein zuckerfreies Getränk ständig den Hunger getriggert bekommst.
Ja. Hat ne Weile gedauert bis ich das durchschaut hatte, seither achte ich darauf wenn ich mal außerhalb von Mahlzeiten unbedingt Cola Light haben will/muss (mein Kaffee-Ersatz weil ich keinen Kaffee vertrage, beim lange autofahren oder sehr ermüdenden Schulungen muss das manchmal sein) einen Müsli- oder Proteinriegel parat zu haben und danach zu essen. Voila, Süßigkeitenverbrauch bei Autofahrten und beim Kunden tendiert seither gegen Null.
Wenn ich jetzt noch die unschöne Verdrahtung von Buch+Couch=Chips in meinem Kopf losbekommen würde könnte das sogar noch was werden mit dem abnehmen... Aber zumindest das fitter werden klappt dank Lauftrainingsplan als Ergänzung zum Alltags- und Freizeitradeln (das wegen Reisejob halt zu unregelmäßig ist) so langsam...
 
Beiträge
26.729
Wenn du deinem Körper ein genau gleich schmeckendes, riechendes und aussehendes hin stellst, das vorher massig Zucker hatte, ist es klar das er getriggert wird. Hier geht's aber um selbst gemachtes, wo der Körper sehr gut erkennen kann, worum es sich handelt. Immerhin kann er "im voraus eilendem Gehorsam" bereits vor der Nahrungsaufnahme alles mögliche in Gang setzen um die angedachte Nahrung zu verwerten. Und das für tausende Gerichte individuell. Wie gesagt, ich habs mit dem Blutzuckermessgerät überprüft und konnte keine starken Blutzuckerschwankungen feststellen, im Gegensatz zu zb einer getrunkenen Limo oder gegessenen Schokolade.
 
Beiträge
431
Wenn du deinem Körper ein genau gleich schmeckendes, riechendes und aussehendes hin stellst, das vorher massig Zucker hatte, ist es klar das er getriggert wird. Hier geht's aber um selbst gemachtes, wo der Körper sehr gut erkennen kann, worum es sich handelt. Immerhin kann er "im voraus eilendem Gehorsam" bereits vor der Nahrungsaufnahme alles mögliche in Gang setzen um die angedachte Nahrung zu verwerten. Und das für tausende Gerichte individuell. Wie gesagt, ich habs mit dem Blutzuckermessgerät überprüft und konnte keine starken Blutzuckerschwankungen feststellen, im Gegensatz zu zb einer getrunkenen Limo oder gegessenen Schokolade.

Naja, Cola und Limo mit Zucker habe ich nie getrunken (ist mir viel zu eklig süß), eine Körpererinnerung ist es bei mir also definitiv nicht. Ob unterschiedliche Zuckerersatzstoffe das alle auslösen bei mir weiß ich nicht, das habe ich nie getestet - außerhalb von Cola (das mir mit Zucker einfach zu süß ist), mache ich eher einen Bogen um das ganze Light-Zeug und bin generell außer direkt nach einem Wettkampf oder harten Training kein Fan von Süßem. Mein Probleme ist eher salziges zum Knabbern...

Aber Menschen sind individuell, deswegen ist es ja gut möglich das du damit kein Problem hast. Oder es wirklich ein Unterschied ist wenn es um selbstgemachtes geht. Ist halt für mich nicht so wichtig, da Zuckerkonsum wie gesagt eh nicht mein Problem ist, deswegen nie getestet und werde das wohl auch nicht tun.

Mit einem Blutzuckermeßgerät habe ich das nie überprüft, am Ende ist es für mich auch irrelevant ob der Effekt von tatsächlich angestiegenem Insulin und niedrigem Blutzuckerspiegel kommt oder andere Gründe hat - er existiert nachvollziehbar beim und es hat sich bewährt darauf einfach Rücksicht zu nehmen.
 
Beiträge
1.256
Wenn ich keinen "richtigen" Zucker esse, triggert das auch nicht die Sucht. Das Problem bei sehr süßen Sachen ist der Insulinspiegel. Der geht auf Achterbahnfahrt, was zu immer neuen Heißhungerattacken führt. Süßigkeiten mit z.B. Xylit stillen den Appetit nach süßem, ohne die Heißhungerspirale zu starten :)

Das Verlangen hat dein Körper ohnehin. Nur gibst du ihm mit Ersatzsüße nicht das Produkt, was er haben will -> Verlangen immer noch da.
Dass keine Heißhungerspirale startet, musst du gewissermaßen erst trainieren, denn sonst passiert genau das bei Ersatzprodukten.

Und Tofu schmeckt nach genau garnix (außer vielleicht Räuchertofu). Das muss man schon ordentlich würzen. Als "Fleischersatz" z.B. bei Burger oder Döner gibts, wenns deftig werden soll, z.B. Saitan, oder Pattys aus Kidneybohnen oder Erbsenprotein.

Deswege würzt man den ja auch wie die meisten anderen Gerichte auch. Dann kann er auch schmecken ;)
 
Beiträge
5.334
Auch wenn es nicht ganz in die aktuelle Nahrungsdiskussion passt... frage ich trotzdem.
Um fitter durch den Winter und besser trainieren zu können, soll ein Ergotrainer ins Haus. DirectDrive und das VelomoTrike als Quäl-mich-Gerät.
Wenn ihr wählen müsstet zwischen Wahoo Kickr Core oder Elite Suito, welchen würdet ihr nehmen. Habe zwar verschiedene Testberichte gelesen. Aber die Meinung dieser Peergroup zählt immer noch mehr, als irgendwelche bezahlten Influencer ...
Außerdem ob es sich noch lohnt weitere 10 Tage zu warten (blackfriday) ?
 
Beiträge
26.729
Ich hab auch schon überlegt n Smart-Trainer fürs RR oder Liegerad zu besorgen und dann via Swift auf dem 1,5m Bildschirm zu trainieren. Aber das ist schon arg teuer und ob mich das ausreichend motiviert, im Vergleich zu nem normalen Ergometer, ist offen :/
 
Beiträge
5.334
Ich weiß nichtmal ob ich überhaupt Zwift ua benutzen werde. Mir geht es um Simulation von Gegebenheiten, die ich so nicht in Natura vor der Tür finde und daraus resultierenden allgemeinen Verbesserungen. Muskelmasse und Kondition.
DirectDrive soll wesentlich leiser sein, verglichen mit "dummer Rolle".
 
Beiträge
26.729
Ein Ruderergometer ist sicher besser für die allgemeine Kraft, aber das hab ich ja schon mit Crossfit... Obwohl, aktuell meide ich stark schnaubende und hechelnde Menschen in kleinen Räumen, besonders wenn diese (da jung) meist ungeimpft sind... Die Pandemie hat mal eben in 2 Jahren gut 10 Monate den Kraftsport verhindert, weil Zutritt zum Fitnessstudio nicht erlaubt war :/

@fluxx : Du bist halt n zäher Hund. Ich als Warmduscher hab wenig Lust z.B. bei Regen stundenlang mit dem Rennrad draußen rum zu eiern.
 

spz

Beiträge
843
Wahoo Kickr Core oder Elite Suito
Ich habe seit dem Frühjahr den Core und bin nach ca. 100h Betriebszeit recht zufrieden mit dem Gerät. Ein Bekannter hatte den Suito und meinte der sei etwas träge in der Reaktion und das Tretgefühl wäre manchmal "teigig". Inbesondere wenn's bei Zwift steilere Anstiege hoch geht. Er hatte dann noch eine Trittfrequenzerfassung montiert, aber das Gerät nach einiger Zeit doch verkauft und ist zwei Stufen höher wieder eingestiegen (>1k €, glaube ein Tacx).
Ein Problem scheint bei allen Herstellern und Preisklassen die schwankende Fertigungsqualität zu sein. Habe deshalb auch lange hin und her überlegt was ich nehmen soll. Bisher habe ich es aber nicht bereut.
 
Beiträge
21
@Cars10 In der aktuellen Tour wurden ein paar Geräte einem Kurztest unterzogen.
Ich persönlich finde den Kickr angenehmer. Den Core hatte ich auch mal Zuhause, er ist aber ein wenig lauter als der Große. Ob einem das den Preisunterschied wert ist, muss jeder für sich entscheiden.
Welche Trainingssoftware man dann benutz, ist letztendlich egal, Hauptsache sie gefällt und erfüllt die persönlichen Ansprüche. Fast alle kann man für zwei bis vier Wochen kostenlos testen.
 
Beiträge
26.729
Hab heute angefangen mit dem von @blackadder empfohlenen (und echt brauchbaren) Fddb Kalorientracker zu arbeiten. Habe heute so "geschlemmt" wie an eigentlich eher verfressenen Tagen : Schokomüsli zum Frühstück, große Portion Nudeln mit viel Pesto zum Mittag, ein Eis als Nachtisch. Nachmittag einen Joghurt mit einer Birne, Walnusskernen und Sonnenblumenkernen, sowie einer Prise Kakao. Zwischendrin habe ich 4x1 Stk. Schokolade gegessen und werde dann zuhause (fahr jetzt von der Arbeit los, die 13h sind voll o_O Jahresende ist immer geil in Sachen Arbeitslast) noch Abendbrot essen und einen Proteinshake trinken.
Bis jetzt bin ich bei 899kcal Defizit ohne die 1,5h Radfahren und dem Abendbrot. Das Radfahren wird nochmal etwa 500-600kcal verbrennen, welches das Abendbrot kompensiert. Dachte nicht, dass ich trotzdem so stark im Defizit bin, hab echt gedacht ich esse deutlich mehr :oops:

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
5.334
Dürft ihr in Belgien nicht mehr raus?
Ich habe sogar Sonderrechte und durfte raus als es 95% der Bevölkerung das während der Lockdowns nicht gestattet war.
Hätte ich Berge wie Du direkt vor der Haustür würde ich wohl auch nicht den Nutzen solch eines Dings sehen. Meine Berge sind jedoch 80 km weg und Du würdest das maximal Maulwurfshügel nennen.

Fast alle kann man für zwei bis vier Wochen kostenlos testen.
Sehe ich das richtig, dass bis auf RGT Cycling alle Software zu bezahlen ist? Teilweise €150/jahr? Also man kauft ein teures Gerät und zahlt noch monatlich, um es nutzen zu können? Kann ich nicht über eine Firmenware meine Übungen programmieren (Watt/Steigung/Zeit)?
⇒ Ja, ich kann https://joyfultriathlete.com/can-you-use-wahoo-kickr-without-zwift-or-any-paid-app/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.628
hab echt gedacht ich esse deutlich mehr :oops:
Êssen sauber gewogen? Ich habe festgestellt man vertut sich enorm beim Gewicht des Essen das man verputzt hat und vergißt auch gern mal die korrekte Menge des Brotaufstrichs…. Sorgfältig arbeiten, sonst bescheißt du dich selbst.

Defizit ist ja gut und schön, sagt aber nix aus. Interessant ist die Kalorienmenge die du als Tagesbedarf eingegeben hast, gegen die das Defizit gerechnet wird. Was steht denn da? 2500 Kalorien?

Dein Grundumsatz in Ruhe dürfte vermutlich bei 1500 Kalorien liegen (kannst du ausrechnen). Dann solltest du wissen was du am Tag im Schnitt verbrauchst (Smartwatch hilft) und dann festlegen wieviel Kalorien du am Tag essen darfst, damit du über die Woche ein Kaloriendefizit hast von ca 7000 Kalorien. Schon getan?
 
Oben Unten