Aufbau meines Flux S-Comp Rahmenkits im Jahr 2020

Beiträge
152
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Gewichtsangaben:
Mein Rad bringt fahrfertig, ohne Schloss, mit 507x50-Bereifung (Conti DoubleFighter), 19,9 kg auf die Waage.
Nach Werksangabe wiegt das vergleichbare Flux S900 mit OL 14,8 kg.

Wo kommt das Mehrgewicht her:
- Mehrgewicht Breitreifen
- Mehrgewicht hydr. Scheibenbremsen (?)
- Mehrgewicht Eigenbau-Reflektorpedale
- 2. Spiegel
- zwei Lampen IQ-X mit Halter
- großer Reflektor vorn
- Rücklicht
- NaDy Shimano 3N72
- Gepäckträger Flux Rack-2
- Schutzblech-Satz 24"x55
- Hebie Seitenständer mit Adapterplatte
- Unterwegs-Werkzeug mit Ersatzschlauch
- Forumslader
- Händi-Halterung
- Halterung für Lowrider Gepäcktaschen
- zwei Trinkflaschen-Halter

Ergebnis: 5 kg Zusatzgewicht für die Reiseausstattung!

Weitere, nicht berücksichtigte Zusatzgewichte:
- Gliederschloss: 1500 g
- Lowrider-Gepäckträger (vom Challenger Focus): 900 g

Kein Wunder, dass sich mein Canyon-Alu-Renner mit gemessenen 8,4 kg so viel spritziger den Berg hochfahren lässt! Beide Räder haben damit ihre Berechtigung. Ich möchte auf keines davon verzichten.
 
Beiträge
152
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Das Ergebnis steht ohne Schrauberei schon fest: Ca. 13,4 kg für das aufgerüstete RR.
Aber das ist der Unterschied: Das "Gerümpel" brauche ich am Rennrad nicht, würde da nur stören; an der Liege dagegen möchte ich nicht darauf verzichten. Verzichten darauf würde ich auch an einer "Renn-Liege", wenn diese ein zusäötzlich verfügbares M5 CHR-, Optima Baron-, Callenge Fujin SL oder ähnliches Liegerad wäre.
Ich fahre Rad, und das nicht nur gelegentlich.
Auch wenn das manche Liegeradfahrer in ihrer Blase nicht wahrhaben wollen: Das RR hat Qualitäten, die das Liegerad in gleichen Maß eben nicht hat - und umgekehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben