Anhänger am Kettwiesel?

Beiträge
51
Hallo zusammen,

ich hab hier im Forum leider wenig gefunden, ob die Kettwiesel-Besitzer hier Hänger haben und wenn ja welche. Ich möchte mir gerne einen Hänger anschaffen, in dem ich unsere dreibeinige Hündin mal ein Stück mit nehmen kann, wenn sie nicht mehr laufen kann / mag oder eben auch mal einen Einkauf transportieren. Die speziellen Hundeanhänger, die es gibt, sehen entweder sehr billig aus oder sie sind schweineteuer (Croozer z.B.) und dann trotzdem nicht gefedert. Zudem scheinen die meisten Hänger keine Kupplungs-Lösung zu haben, die ans Wiesel passt. Und nen Hänger so schräg hinten dran hängend hinterher ziehen, weil es keine gerade Deichsel gibt, ist ja auch doof.

Um vielleicht was mit Federung zu haben, überlege ich einen Croozer Tuure. Oder vielleicht doch einen Burley Flatbed und dann so ne Stoff-Hundebox drauf schnallen. Burley ist aber auch nicht gefedert. Hase empfiehlt ja nur Roland (die Preise ) oder hinterher, die auch irgendwie nix hundekompatibles haben. Irgendwie sind meine Recherchen da bisher unbefriedigend.

Ziehen denn hier Leute Hänger an ihren Kettwieseln? Wenn ja welche? Nimmt vielleicht sogar wer nen Hundi mit? Würde mich über Berichte sehr freuen.

Danke Euch!
 
Beiträge
254
Hallo suessmops!

Ich habe einen selbergebauten Anhänger am Kettwiesel. Er ist sehr leicht aus Industrieteilen (Wellenlager) zusammengebaut.
Gerade Deichsel mit Kugelkopf für billig...
Leider könnte ich Dir erst Dienstag Fotos hier veröffentlichen da ich sozusagen auf dem Weg ins Wendland bin (endlich schaffe ich das mal!).
Am Dienstag bin ich wieder auf der Arbeit - dort habe ich den Anhänger stehen.

Dadurch das Du eine Standard-Kupplung verwenden kannst, kann wirklich auch jemand mit "zwei linken Händen" einen Hänger zusammenstellen. Und dann kann man da eine Hundebox verwenden wie man möchte....oder einen Korb mit Drahtbügeln darüber...

Es melden sich sicher noch mehr Leute hier. Jedenfalls brauchst Du nicht Unsummen ausgeben um einen prima Hänger zu haben!

Viele Grüße
Flittchen
 
Beiträge
254
Ahhh, ich habe doch noch 2 Fotos vom Anhänger - allerdings nicht am Fahrzeug angehängt.
Du siehst, die Räder sind abnehmbar. Die Deichsel und die Achse sind in Stehhaltern von Linearantrieben festgeklemmt.
Für einen Hund ist es sicherlich besser auf Big Apple Reifen zu setzen...
Liebe Grüße
 

Anhänge

  • 20210716_123336.jpg
    20210716_123336.jpg
    98,1 KB · Aufrufe: 39
  • 20210716_123401.jpg
    20210716_123401.jpg
    131,6 KB · Aufrufe: 39
Beiträge
51
Sorry, zusammen, irgendwie hat es mir nicht angezeigt, dass Ihr hier drunter kommentiert habt :unsure:
Danke für die Anregungen.
@Ursel sowas hatte ich auch überlegt, hab überlegt. Hast Du zufällig ein Foto, wie Du den COHO dann am Wiesel befestigt hast?
 
Beiträge
42
41720997kb.png

Ich habe diese Kupplung von einem Mech meines Vertrauens anfertigen lassen.
 
Beiträge
567
@Ursel hast du da eine Rohloff drin mit interner Schaltansteuerung?
Kannst du mir ein Foto zeigen wo die Gegenzughalter angebaut sind.
Oder wenn externe Schaltansteuerungsteuerung wie die Nabe eingesetzt ist also mehr die Nabe knipsen.
Danke im Voraus
 
Beiträge
9.845
Ich möchte mir gerne einen Hänger anschaffen, in dem ich unsere dreibeinige Hündin mal ein Stück mit nehmen kann, wenn sie nicht mehr laufen kann / mag oder eben auch mal einen Einkauf transportieren.
Hast Du schon bestimmte Modelle oder Hersteller in der engeren Wahl? Für so kleinere Kupplungen wie bei Chariot oder Croozer, die an einspurigen Rädern unter die Achsmutter bzw. den Schnellspanner geklemmt werden, könnte man ja ein Stück Alu-Vierkant mit zwei um 90° gegeneinander versetzten Löchern versehen. Durch das eine kommt dann eine Schraube zur Befestigung am Wiesel, durch das andere eine, mit der die Kupplung drangeklemmt wird.
 
Beiträge
42
Für so kleinere Kupplungen wie bei Chariot oder Croozer, die an einspurigen Rädern unter die Achsmutter bzw. den Schnellspanner geklemmt werden, könnte man ja ein Stück Alu-Vierkant mit zwei um 90° gegeneinander versetzten Löchern versehen. Durch das eine kommt dann eine Schraube zur Befestigung am Wiesel, durch das andere eine, mit der die Kupplung drangeklemmt wird.
Hat allerdings den Nachteil, dass die gewinkelte Deichsel bei Kurven auf der linken Seite an das Hinterrad stößt und man somit keine engen Linkskurven mehr fahren kann. Für mich tatsächlich ein Ausschlusskriterium, ich kann gar nicht zählen, wie oft ich schon auf engstem Raum mit dem Wiesel + Hänger wenden musste.
 
Beiträge
51
Hast Du schon bestimmte Modelle oder Hersteller in der engeren Wahl? Für so kleinere Kupplungen wie bei Chariot oder Croozer, die an einspurigen Rädern unter die Achsmutter bzw. den Schnellspanner geklemmt werden, könnte man ja ein Stück Alu-Vierkant mit zwei um 90° gegeneinander versetzten Löchern versehen. Durch das eine kommt dann eine Schraube zur Befestigung am Wiesel, durch das andere eine, mit der die Kupplung drangeklemmt wird.
@Fanfan jein. Ich hatte überlegt entweder einen Croozer, einen Burley oder vielleicht einen Reacha. Mein Problem ist, dass unser Hundemädchen a) recht ängstlich ist und b) nur drei Beine hat. Heißt es wäre was gut, wo sie selbst rein und raus kommt, ohne extrem hoch hüpfen zu müssen. Zudem bin ich nicht 100% sicher, ob es mir überhaupt gelingt, sie an den Hänger zu gewöhnen.
Deswegen bin ich auch nicht zwingend auf einen speziellen Hunde-Hänger fixiert.

Dass ich sie durch die Gegend fahre, wird eh nur gelegentlich der Fall sein. Eigentlich will ich den Hänger auch zum Einkaufen und als Notfalllösung, falls ich den Hund mal den Rückweg fahren muss, weil sie nicht mehr kann. Sie läuft extrem gerne neben dem Rad, was bei uns hier gut geht, weil wir die steilen Bergen hoch eh (schleichen). Am Rückweg schleiche ich dann halt auch:) Aber je nach Wetter machen ihr die Rückwege bergab mal mehr, mal weniger zu schaffen. Deswegen will ich das Ding als "Backup" dabei haben, wenn ich mit den Hunden unterwegs bin.

Nachdem ich aber auch nicht so viel Lust habe, knapp vierstellig für einen Hänger auszugeben, bin ich noch sehr unentschlossen. Im Moment bietet jemand bei uns in der Nähe einen Croozer an. Ist zwar einer für Kinder, aber da kann man ja den Sitz raus nehmen. Mit denen hab ich ausgemacht, dass ich am Wochenende mal vorbei komme. Vielleicht nehme ich den erst mal und gucke, ob ich das Hundi überhaupt vom Hänger-fahren überzeugen kann. Ich würde mir dann aber sehr wahrscheinlich auch eine mittige Deichsel-Lösung basteln / basteln lassen. Denn das mit der geschwungenen Stange behagt mir gar nicht und @Ursel s Erfahrung bestätigt meine Befürchtung.
 
Beiträge
2
Falls es noch aktuell ist. Wir haben seit vielen Jahren zwei gefederte Hundeanhänger von Petego 'Comfort Wagon'. Einen in Gr. L und einen in Gr. M. Es gibt sie bei Animalshopping, einem deutschen Onlineshop mit tollem Kundenservice.

Ich fahre einen auch hinter meinem Kettwiesel mit so einer Weberverbindung. Leider kein Foto zur Hand, weil gerade on Tour im Urlaub...
 
Beiträge
51
Falls es noch aktuell ist. Wir haben seit vielen Jahren zwei gefederte Hundeanhänger von Petego 'Comfort Wagon'. Einen in Gr. L und einen in Gr. M. Es gibt sie bei Animalshopping, einem deutschen Onlineshop mit tollem Kundenservice.

Ich fahre einen auch hinter meinem Kettwiesel mit so einer Weberverbindung. Leider kein Foto zur Hand, weil gerade on Tour im Urlaub...
Sorry, jetzt erst gesehen. Ich hab mir jetzt tatsächlich einen Kinderhänger gekauft. Hab einen Qeridoo extrem günstig bekommen. Wir haben schon ein bisschen drin sitzen geübt. Weiter sind wir noch nicht gekommen. Allerdings werden wir wohl auch dieses Jahr keine größeren Touren mehr fahren. Die kleineren Runden läuft sie mit großer Freude mit, die etwas größeren Runden vor der Haustür fahren wir ohne Hunde.
 
Oben