Angetriebene Vorderräder

Beiträge
278
Ich habe mir gerade den Artikel zur Eurobike auf Rennrad-News angeschaut und bin dabei auf das SUM-X Lastenrad gestoßen. Das Teil ist zwar hässlich und aufrecht, ABER es hat angetriebe Vorderräder. Einige Leute haben sich ja schon öfter darüber Gedanken gemacht, aber nie ist was draus geworden. @Jack-Lee sagte mal irgendwo, dass es keine Gleichlaufgelenke in passender Größe zu erwerben gibt. Wenn die Leute bei SUM also nicht einfach nur Keuzgelenke unter den Faltenbalgen verstecken, könnten die VM Hersteller doch mal bei denen Anklopfen. Leider scheint es ds noch keine weiteren Infos zu geben, denn sollten das Gleichlaufgelenke sein, wäre ja auch noch die Frage, was passiert wenn man da mit 1000W reintritt.

Hier der Link zum Feind :-D
Rennrad-News-Link

Und hier zum Hersteller
SUM-X
 
Beiträge
25.761
Servus,
Samagaga wollte vor Ewigkeiten mal Gleichlaufgelenke anbieten... ist bis jetzt nichts draus geworden, sind immernoch normale gleitgelagerte Kreuzgelenke. Und genau die sind auch dort bei dem Lastenrad verbaut... Aus technischer Sicht billige sch.... ähm, suboptimale Konstruktion.
Das Lastenrad selbst hat aber ein paar schöne Details.
 
Beiträge
117
Ich habe mir gerade den Artikel zur Eurobike auf Rennrad-News angeschaut und bin dabei auf das SUM-X Lastenrad gestoßen. Das Teil ist zwar hässlich und aufrecht, ABER es hat angetriebe Vorderräder. Einige Leute haben sich ja schon öfter darüber Gedanken gemacht, aber nie ist was draus geworden. @Jack-Lee sagte mal irgendwo, dass es keine Gleichlaufgelenke in passender Größe zu erwerben gibt. Wenn die Leute bei SUM also nicht einfach nur Keuzgelenke unter den Faltenbalgen verstecken, könnten die VM Hersteller doch mal bei denen Anklopfen. Leider scheint es ds noch keine weiteren Infos zu geben, denn sollten das Gleichlaufgelenke sein, wäre ja auch noch die Frage, was passiert wenn man da mit 1000W reintritt.

Hier der Link zum Feind :-D
Rennrad-News-Link

Und hier zum Hersteller
SUM-X
"To catch a lightning in a bike seemed impossible". Ich sollte nicht lachen. Aber wenn man so was sinnbefreites schreiben will, sollte man schon jemanden fragen, der Englisch kann ...

die Idee finde ich aber gut. alles was den Druck erhöht, bessere Radwege zu bauen oder gar die Autofahrer dazu zu bringen, anzuerkennen, dass die Straßen nicht alleine denen gehören, ist prinzipiell eine gute Idee.

Auch ist ein Vorderradantrieb interessant, wenn man das gut hinkriegt. Etwas, was mich am Liegerad und Velomobil stört, ist die Weichheit des Antriebs auf dem kleinen Kettenblatt bzw. mit eingeschaltetem Mountain-Drive. Ich schätze, die Länge der Kette ist mindestens teilweise dafür verantwortlich, weil die Kette sich zwischen Tritten entspannen und in den Kettenrohren durchhängen kann. Dann muss man dieses Spiel zuerst wegtreten, was schon merkbar ist. Oder ich gewöhne mir einen runden Tritt an :/
 
Beiträge
25.761
Oder ein steifes VM mit guter Kettenlinie... Die Kette selbst längst du nicht (spürbar)
 
Oben Unten