Anfängerfragen zum Trike

H

Herbert Ram

Moin,

ich bin der neue hier... Über einen Freund meiner Tochter bin ich auf dreirädrige Liegeräder aufmerksam geworden und mein Interesse wurde geweckt. Nun stellt sich mir eine Vielzahl an Fragen...

Welches ist das richtige für mich? Ich habe gesehen, das es von Hase Räder gibt mit hinten 2 Rädern und von Geforce und Scorpion gibt es vorne 2 Räder. Welches ist das bessere System...oder ist es lediglich eine Frage des Herstellers?

Was gibt es beim Gebrauchtkauf zu beachten? Wieviel gibt man für ein gebrauchtes Rad aus, oder ist es besser noch ein bisschen zu sparen und neu zu kaufen?

Gruß Herbert
 
Beiträge
1.112
AW: Moin

Moin,

eine Vielzahl an Fragen...

Welches ist das richtige für mich? I

Was gibt es beim Gebrauchtkauf zu beachten? Wieviel gibt man für ein gebrauchtes Rad aus, oder ist es besser noch ein bisschen zu sparen und neu zu kaufen?

Gruß Herbert

Hallo Herbert,

versuch doch mal einen Liegeradladen in deiner Nähe anzusteuern. Probesitzen, Probefahren und erste Erfahrungen sammeln.

Deine persönlichen Vorlieben wirst du dann sehr schnell herausfinden.

Über unmittelbare Erfahrung kommst du am schnellsten und am besten ans Ziel.

Im Forum bekommst du 100 Antworten - und keine einzige Antwort lässt die Entscheidung leichter werden. :D

Freundliche Grüße
Arnold
 
H

Herbert Ram

AW: Moin

Hallo Arnold,

danke erstmal, sicher hast du recht. Gibt es jemanden, dermri sagen kann, ob esim Raum Minden oder Umgebung einen solchenLaden gibt? Oder kommt jemand aus der Nähe?

Gruß Herbert
 
M

MatzeK

AW: Moin

Hallo Herbert,

da wären in Hameln das Fahrradies mit einer kleinen Liegeradauswahl
oder in Hannover das Räderwerk.

Oder du fährst am 5.8 um 19.00 Uhr in die Sumpfblume nach Hameln, da treffen sich die WeLi´s (Weserberglandlieger). Bei denen sind auch einige Trike-Fahrer dabei. Infos unter weli.org

Gruß
Matthias
 
Beiträge
3.787
AW: Moin

Im Forum bekommst du 100 Antworten - und keine einzige Antwort lässt die Entscheidung leichter werden.
Und mindestens da Doppelte an Antworten findest Du mit der Suchfunktion - gib als Stichworte z. B. mal Anfänger, Tadpole oder Delta ein, das sollte eigentlich eine ganz gute Auswahl bringen ...
Viel Erfolg, und glaub mir: Trikefahren ist einfach geil!
(Außer man heißt Theodor ...)
 
Beiträge
14.813
AW: Moin

Hallo Herbert,

Ich habe gesehen, das es von Hase Räder gibt mit hinten 2 Rädern und von Geforce und Scorpion gibt es vorne 2 Räder. Welches ist das bessere System...oder ist es lediglich eine Frage des Herstellers?

Vorteile Tadpole (zwei Räder vorne, eines hinten):
Antrieb einfacher, Lenkung komplizierter
Fahrzeug kürzer

Vorteile Delta (ein Rad vorne, zwie hinten)
Lenkung einfacher, Antrieb komplizierter
Lowrider vorne möglich

Spezialität Hase Kettwiesel (Delta):
Zu Zügen zusammenkuppelbar (gibt es beim Tadpole bisher nicht, ist technisch schwieriger).

Gruß, Klaus
 
Beiträge
112
AW: Moin

Moin zusammen,

Und mindestens da Doppelte an Antworten findest Du mit der Suchfunktion
damit die Suchfunktion auch funktioniert und aussagekräftige Egebnisse bringt, sollten Threads wie dieser hier als Betreff mehr als ein "Moin" haben.
Vielleicht kann ein Moderator das ja mal ändern; es gibt kaum was blöderes als Threadtitel, die nicht einmal erahnen lassen, welcher Inhalt einen erwartet.

Gruß, André
 
Beiträge
3.787
AW: Moin

damit die Suchfunktion auch funktioniert und aussagekräftige Egebnisse bringt, sollten Threads wie dieser hier als Betreff mehr als ein "Moin" haben.
Ich denke aber, daß die Suchfunktion auch mit Begriffen im Text arbeitet - aber ein aussagefähiger Titel hilft dem Neuling bestimmt, sich schneller zurechtzufinden.
 
Beiträge
112
AW: Moin

Moin Reinhard,

Hallo André,

ich stimme Dir eigentlich zu, aber sag mal, welchen Titel Du denn nehmen würdest?
fast jeder Titel ist besser als "Moin". Wie wäre es z.B. mit "Anfängerfragen zum Trike" oder "Tadpole oder Delta?" oder "Fragen zum Erstkauf eines Trike" ...

Gruß, André
 
H

Herbert Ram

AW: Anfängerfragen zum Trike

Hallo,

nun der Titel war von mir wohl ungeschickt gewählt, das ist ja geändert worden. Dem Klaus ein Danke, weil ich nun weiss, was ein Tadpol und ein Delta ist. Ich werde mal einen Händler aufsauchen und dort mal probe fahren.

Gibt es vom Fahrverhalten einen Unterschied zwischen einem Tadpol und einem Delta? Von der Optik her finde ich das Tadpol ein bisschen gelungener, das ist aber sicher auch eine Geschmackssache.

Gruß Herbert
 
Beiträge
7.688
AW: Anfängerfragen zum Trike

Fahrverhalten unterscheidet sich stark -- Deltas haben wenig Gewicht auf dem Vorderrad -- das bringt anderes Kurvenverhalten mit sich

Traktionsprobleme am Hinterrad sind eher was für Tadpole am Berg -- nicht genug Gewicht auf der Hinterachse (Deltafahrer kennen das allerdings auch -- deswegen bietet Hase ja auch Differential als Extra an -- damit sind dann beide Hinterräder angetrieben)

aus meiner Sicht ist der größte Vorteil von Tadpoles ihre große Spurtreue bei höheren Geschwindigkeiten und in Kurven -- beide Vorderräder sind gut unter Kontrolle, lassen sich prima verzögern, man hat die breiteste Stelle des Trikes im Blick

Tadpoles bieten ein Go-Cart Fahrgefühl -- Deltas nicht
muss man selber erfahren, läßt sich nicht beschreiben

Jupp
 
H

HansA

AW: Anfängerfragen zum Trike

Tadpoles bieten ein Go-Cart Fahrgefühl -- Deltas nicht
muss man selber erfahren, läßt sich nicht beschreiben

Das liegt möglicherweise auch mit daran, daß Tadpoles in aller Regel Kurzlieger sind und Deltas Langlieger (ich kenne jedenfalls außer dem Kinderdreirad "Gimmick" kein Delta, bei dem das Tretlager vor dem Vorderrad sitzt).

Gruß, Hans
 
Beiträge
1.544
AW: Anfängerfragen zum Trike

Das liegt möglicherweise auch mit daran, daß Tadpoles in aller Regel Kurzlieger sind und Deltas Langlieger (ich kenne jedenfalls außer dem Kinderdreirad "Gimmick" kein Delta, bei dem das Tretlager vor dem Vorderrad sitzt)

Fronttriebler-Trikes sind in aller Regel Kurzlieger, da nur so genuegend Achslast auf auf das Vorderrad zu bringen ist:

Flevo-Trike, Komsa, Protohippus, Python_Trikes, Forelle, Zox-Trike, ...

Fuer ein Delta mit Hinterradantrieb macht es dagegen in der Regel keinen Sinn das gelenkte Vorderrad zwischen die Beine zu quetschen und dabei noch die Last auf der angetriebenen Achse zu verringern und die Kippanfaelligkeit zu erhoehen.
 
H

HansA

AW: Anfängerfragen zum Trike

Fronttriebler-Trikes sind in aller Regel Kurzlieger, da nur so genuegend Achslast auf auf das Vorderrad zu bringen ist:

Flevo-Trike, Komsa, Protohippus, Python_Trikes, Forelle, Zox-Trike, ...

Das scheinen allerdings alles Eigenbauten zu sein. Kommerziell verspricht sich wohl kein Hersteller irgendeinen Erfolg von dem Konzept. Oder gibt es Delta-Kurzlieger irgendwo in Serie?

Gruß, Hans
 
Beiträge
1.544
AW: Anfängerfragen zum Trike

Das scheinen allerdings alles Eigenbauten zu sein. Kommerziell verspricht sich wohl kein Hersteller irgendeinen Erfolg von dem Konzept. Oder gibt es Delta-Kurzlieger irgendwo in Serie?


Die meisten sind Knicklenker, die zugegebenermassen ein etwas spezielles Fahrverhalten haben. Das Flevotrike wurde kommerziell hergestellt und ist eigentlich nur ein Trike Hinterbau fuer das Flevo-Bike (Das an sich schon ein Kuriosum darstellt). Das Zox-Trike - auch "nur" ein Zox Z20 mit einem Trikehinterbau und kann bei Zox erworben werden. Es gab auch noch ein weiteres Knicklenker Trike, das kommerziell hergestellt wurde, dessen Namen mir aber z.Z. entfallen ist. Es war aus GFK, mit gekapseltem Antrieb und Heckbox. Die Herstellung wurde aber auch wegen der knicklenkertypischen Eigenheiten eingestellt.

Grundsaetzlich ist es aber schon so, dass ein FWD Delta immer einen relativ knappen Kompromis zwischen Traktion (Last of dem Vorderrad) und Kippstabilitaet (Last auf der Hinterachse) darstellt, der fuer den Markt, den viele der Tadpoles ansprechen (sportliche Spassmobile) eher wenig geeignet ist.

Trikes wie das von Zox gibt es bisher aber sonst kaum, so dass ich nicht glaube, dass dieses Konzept schon voellig ausgereizt ist.
 
B

bambi

AW: Anfängerfragen zum Trike

Es gab auch noch ein weiteres Knicklenker Trike, das kommerziell hergestellt wurde, dessen Namen mir aber z.Z. entfallen ist. Es war aus GFK, mit gekapseltem Antrieb und Heckbox. Die Herstellung wurde aber auch wegen der knicklenkertypischen Eigenheiten eingestellt.

du meinst das jouta.

das optima gimmick ist ein absolutes spaßrad, weil es in den kurven schrägliegt, der wendekreis ist so klein, daß man um kanaldeckel kreise fahren kann.
eigentlich ein kinderrad, aber ich kann mit meinen 170 grad noch damit fahren.
kinder bringt man da nur noch mit dem schweissgerät runter :D


961.png


962.png


963.png
 
Oben Unten