Alpha 7 Rumänien

Beiträge
483
Ort
Braunschweig
Velomobil
DF XL
gehe aber davon aus, dass man sie von ihm bekommen kann
Ja! Habe die für meinen neuen SL bei ihm bestellt. Liegen schon da, der SL leider noch nicht :cool:
Oder gibt es Klett, das so stark ist, dass es Armstützen aushalten kann?
Kurzzeitig halten die schon mit Klett, bei Dauerbelastung und Schweiß haben die bei mir mit Klett nicht lange gehalten. Auch mit sehr gutem Klett und optimaler Montage.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
6.913
Ort
CH-4556 Steinhof
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP GrassHopper
Genau, das sind Wellen für Linearführungen, ebenso kann man Hydraulikkolben harteloxieren. Das ist hart wie Schwein und sehr gut geeignet für Kunststoffe als Reibpartner.
Ich wundere mich allerdings warum man das mit Radkastendreck einsiffen lässt. So ein Schutzrohr aus Schrumpfschlauch wie traditionell üblich würde die Elastomere und die Stange sauber halten.
 

Düsentriebin

gewerblich
Beiträge
516
Weil kein Dreck hin kommt. Geht aber nur bei Richtiger Montagehöhe im Alpha. Alle Anderen bräuchen eine Schraubenfeder mit innen 12mm 35mm länge und 1-1,4mm Federdrahtdurchmesser, Edelstahl und geschliffen am Ende. Noch haben wir leider keine. Muss man mal finden. Mit Feder und den Originalen Querlenker kommt da nichts rein, natürlich nur wenn keine Fehler vorliegen.
So in etwa.
Screenshot_20200207-155456~2.png

Mit der Feder kann man auch den Negativfederweg einstellen.
Dank Dir hab ich grad eine gefunden. Die meisten I Netzseiten :D sind wie Ramsch aufgebaut. 367 mal klicken und hin zu kommen
 
Beiträge
4
Liegerad
Dalli Shark
Wer hat Erfahrungen mit der Kettenblattkombination 39/60 beim Alpha7? Wie flüssig läuft der Wechsel von 60 auf 39 und wieder zurück?
 
Beiträge
6.515
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
60/39 ist kein Problem, wenn man nicht zu hektisch schaltet
 
Beiträge
380
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Ich hab' 34/60 vorn & 11-40 hinten. Schalten tut das problemlos, nur scheint meine Kette momentan etwas zu kurz zu sein. Bei "gross-gross" (60 -40) ist sie zu stramm.

Edit, nachdem ich Jupp's Antwort gelesen habe: ja, stimmt: hektisch darf man nicht schalten. Das Hochschalten dauert schon eine halbe bis 3/4 Umdrehung des grossen Kettenblattes - aber es klappt.
 
Beiträge
6.515
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Groß-groß sollte schon gehen, dann muss die Kette angepasst werden. Es ist einfach praktischer die Kassette durchschalten zu können ohne daran denken zu müssen doch beim vorletzten Ritzel Schluss zu machen.
Irgendwann denkt man nicht dran, schaltet durch und alles blockiert.
 
Beiträge
380
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Yep, ich besorge mir baldigst ein Stück KMC X11 EL - Kette und die passenden "MIssing Links" (=KMC Kettenschlösser) und probier dann mal, wieviel länger ich die Kette machen muss.
Das wird spannend, denn ich habe sowetwas noch nie gemacht :giggle:
 
Beiträge
737
Ort
Hennef, 53773
Velomobil
DF
Yep, ich besorge mir baldigst ein Stück KMC X11 EL - Kette und die passenden "MIssing Links" (=KMC Kettenschlösser) und probier dann mal, wieviel länger ich die Kette machen muss.
Das wird spannend, denn ich habe sowetwas noch nie gemacht :giggle:
Wenn Du es ganz richtig machen willst, fädelst Du die Kette aus dem Schaltwerk aus, legst sie vorne und hinten auf das große Blatt/Ritzel und schaust im Handbuch zu Deinem Schaltwerk (findest Du online) nach, wie viele Kettenglieder Überlappung das haben sollte.
Und bei der ganzen Sache darauf achten, dass die Kette möglichst nicht aus den Kettenleitrohren rutscht, weil das Wiedereinfädeln ohne Dreher (Möbius) schnell zu einer langwierigen Aktion werden kann.
 
Beiträge
740
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Ich hab' 34/60 vorn & 11-40 hinten. Schalten tut das problemlos, nur scheint meine Kette momentan etwas zu kurz zu sein. Bei "gross-gross" (60 -40) ist sie zu stramm.
Ich kann mir fahrzeugunabhängig nicht vorstellen, dass das eine gängige Schaltung sinnvoll packt.
Schätze, du wirst vorne oder hinten je nach Tretlagerstellung 4-8 Zähne abspecken müssen.
Wenn groß-groß nicht geht, riskierst du, dass du irgendwann alles zusammenreißst.

Tipp: Alle neueren SRAM-Schaltungen haben einen Cage- Lock-Knopf, mit dem man den Käfig für stressfreie Wartungsarbeiten in gestreckter Position blockieren kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
470
Ort
Soleure CH
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Fujin
34/60 vorn & 11-40 hinten.
Ich kann mir [...] nicht vorstellen, dass das eine gängige Schaltung sinnvoll packt.
OT, weil DF: 34/55 vorn und 11-40 hinten. Schaltwerk: X5 10-fach:
Ritzel55 vorne34 vorne
11:):sick: (egal)
13:):sick: (egal)
15:):sick: (egal)
18:):unsure: / :sick: (egal)
21:):unsure: (egal)
24:):) (egal)
28:):)
32:):)
36:):)
40:):)
Ja, klein-klein ist nicht schaltbar, aber wozu sollte man so etwas tun, denn der Entfaltungsbereich ist ja mit gross-gross schon abgedeckt? Ok, man muss beim Schalten halt etwas mehr mitdenken als mit Rohloff und Co.
Wenn groß-groß nicht geht, riskierst du, dass du irgendwann [etwas [war: alles]] zusammenreißst.
100% Zustimmung!
 
Beiträge
9.044
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Tipp: Alle neueren SRAM-Schaltungen haben einen Cage- Lock-Knopf,
Viele haben das, leider erwische ich anscheinend immer die, dies nicht haben.
z.B. X0 erst ab Type 2.1
Die Alternative bei Titanfederbruch X5 - kein Knopf.

Ich hätte das wirklich gerne mal ausprobiert, ob das beim Radausbau hilft.

Gruß,

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
608
Liegerad
Challenge Fujin
mag ich nicht glauben.
Wo soll da das Problem sein?
30 Zähne Differenz ist nicht viel. Das Schaltwerk wird auf vorne groß mit der Kette eingestellt und für den steilen Berg gehen halt nur 2 oder drei Ritzel hinten,wenn vorne das kleine Kettenblatt aufgelegt ist. Die Gesamtzahl an Zähnen sollte nicht über ,oder unterschritten werden.
 
Beiträge
380
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
So,
habe gerade meine Kette um 3 Glieder verlängert. Komisch, in den "how to- Videos" auf Youtube bleiben bei den adretten Burschen die Finger bei solchen Arbeiten immer sauber und fettfrei ;).

Fazit:
+ Mein uralt "Topeak Alien" MTB- Allzwecktool mit "simpel- Kettentrenner" reicht für solche Zwecke völlig aus.
+ Die 7 Euro Spezialzange zum Öffnen & Schliessen der KMC Missing- Link Kettenschlösser vereinfacht die Arbeit ungemein.
+ Groß-groß, also vorn 60 mit hinten von 11 bis 40 läuft nun prima.
+ Vorn 34 läuft mit 40, 36 und 32 hinten gut.
- Hinten 28 ist sehr grenzwertig. Bei noch kleineren Ritzeln hängt die Kette schlaff durch. Macht aber alles nichts. Mir reichen die ersten 3 "Notgänge"
Danke für all Eure Tips!

Jetzt muss ich nur noch der Kette das Schleifen am grossen Kettenblatt bei Nutzung des 34gers vorn abgewöhnen...
 
Oben