Allrad-Trike

Beiträge
805
Hallo,

rechtzeitig zum Winter ist mein Allrad-Trike fertig geworden. Wie ich hier schon beschrieben habe, fahre ich damit oft abseits der Wege (siehe Bilder) und erlebe ein neues Fahrgefühl. Übereinstimmend höre ich von Probefahrern, dass das Trike eine außergewöhnliche Traktion hat. Für mich ist es ein Spaßgerät, kann mir aber auch gut vorstellen damit längere Reisen auf schwierigen Strecken zu unternehmen. Das Trike ist teilbar und richtig solide, d.h. in vielen Teilen überdimensioniert. Rahmenmaterial ist 25CrMo4. Die Inspiration kam von ICEs Fattrike.

Technisch vertraue ich auf eine Pinion P1.12, ein Samagaga Differential und eine Sram Automatix im Hinterbau. Da ich bei einer Entfaltung von 1,08 starte, waren mir die 600% der Pinion einfach zu wenig. Jetzt sind es 881%. Zudem wird der Allrad bei ca. 15 km/h entkoppelt und nur das Hinterrad angetrieben. Bin mit dieser Lösung sehr zufrieden, da die Pinion wunderbar arbeitet und die Automatix ins Raster der Gangabstufung passt (zwei Schaltstufen).

Je nach meinen Erfahrungen im Winter, überlege ich auf Fatbereifung umzurüsten. Dazu wäre ein neuer Hinterbau notwendig. Mal schauen.

Grüße

Peter

P1000130_.jpg P1000136_.jpg P1000150_.jpg P1000160_.jpg
 
Beiträge
2.137
Sehr cool!
Ist das ein kompletter Selbstbau oder hast du einen bestehenden Rahmen angepasst?
Wie funktioniert das abkuppeln der Vorderräder bei höheren Geschwindigkeiten?
Welche Reifen hast du jetzt drauf?

Ich denke auch, daß der Umbau auf Fat Tires sehr interessant wäre. Erst die erschliessen Untergründe auf denen sich Allradantrieb wirklich lohnt.

Edit: Das abkuppeln der Vorderräder passiert natürlich wenn die Automatix schaltet. Vergiss die Frage. Hübsche Lösung!
 
Beiträge
560
Bin schwer begeistert.
Sehr robuste Lösung. Und verdammt schlaue Lösung für den Übergang auf Hinterrad-Antrieb (y)
Scheint nur mir es so, daß Du den Hinterbau für eine Federung vorbereitet hast?
 
Beiträge
13.397
wow...
Allrad und - auch dank der Pinion - trotzdem optisch sehr sauber ... sauberer als so manch "klassisches" Trike
 
Beiträge
400
Übereinstimmend höre ich von Probefahrern, dass das Trike eine außergewöhnliche Traktion hat.
Probefahrenrn... Uijuijui... Das möchte ich gerne machen. Probefahren.

Ich fand der Solovjov S-4 3WD
http://trike.ru/en/photos.php


yellow_main.jpg



schon ganz hinreißend, technisch und "optisch sehr sauber" (Danke @Kraeuterbutter),
aber dieses Allrad ist ein höherer Qualitätsklasse.

Wie lange hat es gedauert so etwas zu bauen? Müssen sehr viele Stunden sein?

Viele Grüße von Amsterdam nach Eurasburg
 
Beiträge
805
Hallo,

Vielen Dank für die vielen "likes".

@sanktnelson: den Ausleger mit Pinionaufnahme habe ich bei velomo erworben (besten Dank dafür). Die Konstruktion ist ein Eigenentwurf, die Rahmenteile waren überwiegend vorhanden und wurden von mir bearbeitet und geschweißt. Die Reifen sind Qu-ax Qross 20x2,5. Neben den Fatbikereifen, die breitesten, die ich in 406 gefunden habe. Bislang guter Eindruck. Vorher hatte ich die Onza sticky fingers gefahren, die aber bei den Tests versagt haben, weil sie aufgebrochen sind.
Bislang gibt es noch keinen Grund die Fattires zu montieren. Mal sehen, wie das im Winter wird. Man baut sich halt gleich ein paar mehr Kilos ans Rad.

@rallef70: Das Rad hat keine Federung, weder vorne noch hinten und ist auch nicht darauf vorbereitet. Ich fahre mit dem Rad relativ langsam und vermisse daher die Federung nicht. Einen neuen Hinterbau zu konstruieren ist natürlich möglich .

@Kraeuterbutter: Die Pinion und die Zukaufteile von Samagaga vereinfachen die Sache doch deutlich. Nachdem hier ein paar Skelettrahmen herumstehen, achte ich mittlerweile darauf, dass die Konstruktion nicht unnötig kompliziert wird und somit auch fertiggestellt wird.

@HansNL: Wenn Dir der Weg nicht zu weit ist, kannst Du gerne vorbeikommen. Da Du aber eher ein Quadfan bist, rate ich Dir, noch ein bißchen zu warten :)
Stunden kann ich nicht sagen. Da ich kein gewerbliches Interesse habe, rechne ich werder Zeit noch Kosten. Will ja meine Freude behalten. Mein Neigetrike war deutlich aufwendiger, zumal die Vorbereitungsaufgaben deutlich größer waren.

Gruß

Peter
 
Beiträge
805
Hallo,

@kajos: Das Berkut-Trike habe ich mir im Vorfeld genau angeschaut. Hatte mal gelesen, dass sich Antriebseinflüsse beim Berkut stark auf die Lenkung auswirken. Hatte mich daher für das Differential entschieden. Das Hinterrad wird stets angetrieben und minimiert daher die Nachteile des Differentials.

Die Idee zum Trike kam mir, nachdem ich den ICE-Fattrike-Film angeschaut habe. Insofern wurde da ein Liegeradtrend eingeleitet, der bereits im Bikebereich voll am Laufen ist. Azub bringt jetzt auch ein Fattrike auf den Markt. Irgendwie haben mich am Fattrike 26" ein paar Details gestört. Das ist v.a. der herunterhängende Kettenspanner und die großen schweren Laufräder sowie die damit verbundene Instabilität, die sich bei einer Probefahrt bestätigt hat. Nachdem ICE wohl ein Fattrike 20" plant wird das dort vielleicht genauso gesehen. Mein Trike hat 22cm Bodenfreiheit. Für den Geländeeinsatz finde ich Allrad nur konsequent. Zuletzt wäre Neigetechnik für mich noch wünschenswert. Ich glaube da wird auf dem Markt noch etwas passieren.

Gruß

Peter
 
Beiträge
711
Laut Icletta war die Reaktion auf das 20" Low Fat Trike (wie auch hier im Forum) "verhalten". Ferner würde es an Marken Fatbike Reifen in 20" mangeln. Finde es sehr bedauerlich, aber da wird wohl nichts kommen.

m
 
Beiträge
400
Sollte ich das hier recht verstehen, ist das Modell von der Haltbarkeit nicht gerade alltagstauglich

https://www.velomobilforum.de/forum...ugtechnisch-gut-ausgestatteten-bastler.42615/
Hallo @kajos
Leider ;) hast du nicht ganz gut recherchiert ;), den der Berkut ist nicht der Solovjov.
Leider war das nur eine von die Prototypen und man fehlte das Geld und Investoren
um das Rad weiter zu entwicklen und deswegen konnte man es nicht kommerziel im
Handel zur Verfügung zu stellen.

In der russischen Text gab's noch ein interessanter Kommentar.: "Auch ist es möglich, nur
den vorderen oder nur den Hinterradantrieb zu verwenden
."
(Также его возможно использовать только с передним или только с задним приводом.)

Bin ein Liebhaber der etwas stämmige knorrige russischer Design. Es ist immer so gestaltet,
dass es aussieht alsob es einen Bombenangriff wiederstehen muss.

Eigentlich geht die grundlegende Design zurück auf die Mitte der neunziger Jahre.
In den letzten Jahren haben große Entwicklungen gegeben in Liegerad Land.
Design-Philosophien haben sich geändert.

Habe Velodimir vor einige Jahre gemaild aber nie ne Antwort bekommen.
Vielleicht sollte ich es wieder versuchen, in russischer Sprache. Letzter Beitrag von
Peter Eland war März 2015. http://www.eland.org.uk/s327.html

Aber zurück zur All-Rad. Hmm... Eurasburg liegt unter München...
Die Versuchung ist groß!:):) City Night Line nach München...
OK, Ok, Ich nehme gute Ratschläge gerne an, also ich warte noch ein bisschen(y)
Viele Grüße aus Amsterdam
 
Beiträge
711
@VeloziPedro: Wunderbar, wie Du das "Wandern" mit dem Trike im 1. Gang in der Natur im Link beschreibst. Genauso erging es mir auf der 1. Probefahrt mit dem Full Fat von ICE. Liegeradfahren ist schön, ich vermisse aber die Naturerlebnisse beim Bergradfahren. Mit einem Standardtrike (auch mit geeigneten Reifen) ist "Natur" aber nur beschränkt möglich. Das "Enduro" von HP bspw. ist keinesfalls ausreichend bzw. geeignet. Das Full Fat ist schlichtweg riesig und der Hinterbau viel zu lang (Traktion). Ein Trike wie das Deine hingegen sollte einen wirklich grossen Markt finden. Natursuchende, Reisende, Expeditionen...

Bin ehrlich begeistert, ganz grosses Kino,

marc
 
Beiträge
2.137
Laut Icletta war die Reaktion auf das 20" Low Fat Trike (wie auch hier im Forum) "verhalten". Ferner würde es an Marken Fatbike Reifen in 20" mangeln. Finde es sehr bedauerlich, aber da wird wohl nichts kommen.

m

Habe neulich auch mal nach 20" fat reifen gesucht, ist fast unmöglich die zu bekommen. Wenn es zu dem Projekt gekommen wäre, hätte ich wohl ein paar Kinder Fatbikes aus china importieren müssen. Specialized verkauft auch ein kinder Fatbike, aber die Reifen und Felgen bekommt man bisher in Europa nicht einzeln. Was ich sehr schräg finde, wo sollen die Käufer Ersatzteile herbekommen?
 

Jack-Lee

gewerblich
Beiträge
28.883
Was ich sehr schräg finde, wo sollen die Käufer Ersatzteile herbekommen?
Das ist ja der Plan -> garnicht!
Reifen runter = Fahrrad kaputt = neu kaufen ;)

Und son Allradtrike (ich hatte eher mal allradquad vor..) wäre echt mal n schönes Projekt.
Wenn ich nicht schon so viele hätte..

Feine Umsetzung!
 
Beiträge
711
Beim Allradquad braucht man aber entweder eine Federung mit grossen Wegen oder der Rahmen muss in der Mitte drehbar sein, so dass die Achsen den Bodenkontakt halten können (wäre mein Vorschlag). So hat man das damals beim Croco 4x4 gelöst. Keine Federung, aber Vorder- und Hinterachse konnten sich zueinander verdrehen. Das Allradquad würde ich (zumindest hinten) auch mit starrem Diff bauen - der Schlupf spielt im Gelände keine grosse Rolle.

marc
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
805
Hallo,

@Crimargia: ich habe Alex Supra Dome Felgen mit 33,5 mm Breite verwendet. Irgendwie fand ich das rote Eloxat ganz schön. Breite 20" Reifen gibt es im Trialbereich, die sind dann aber nicht 406 sondern 387, also eigentlich 19", werden aber als 20" verkauft.

Beim Quad würde ich auch eher auf eine Freilauflösung setzen. Starres Differential verstehe ich nicht. Klingt so, als meintest Du eine durchgehende starre Achse. Ich finde damit nimmt man sich viele Möglichkeiten, z.B. auch auf Asphalt zu fahren.

@sanktnelson: Wertige Fatbikerifen in 20" bekommt man hier. Meist werden bei den Kinderfatbikes Reifen von Vee Rubber verwendet. Sind wirklich schwer zu bekommen. Günstig geht hier und sieht nicht mal so schlecht aus. Bei Kinderfatbikes werden meist aber eher Chopperreifen und -Felgen verwendet. Die bekommt man ganz gut. z.B. hier.

@Jack-Lee: der Trend geht eindeutig zum Allradquad(y). Ich glaube, gedanklich sind wir nicht so weit voneinander weg. Pinion, Blattfedern....

Grüße

Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

AxelK

gewerblich
Beiträge
2.672
Samagaga Differential
Wo kann man das als Privatperson kaufen?
Ich war zwar mal auf deren Seite, aber Dank mangelnder Englischkenntnisse habe ich da nicht so durchgeblickt.

Um beim Thema zu bleiben, tolles Projekt, allergrößten Respekt
Wie funktioniert die Allradentkopplung ab 15 km/h?
 
Oben Unten