Alleweder A3 - 003D von Bart Verhees (war: Alleweder-Schichttorte)

Beiträge
29
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Alleweder A1-A4
Beim alten FAW entsteht die Steifigkeit durch einen Blechkasten ("Trapdoos"), der sich am vorderen Nasenblech festhält (siehe Bild). Bei den neueren Modellen gabelt sich der Tretlagermast nach vorne Y-förmig und das untere Ende wird ebenfalls am Nasenblech festgemacht.
Mit Blechen nach vorne/unten solltest Du das verbessern können.
 

Anhänge

Beiträge
291
Ort
Bundeshauptstadt
Danke euch! Dann ist das Thema jedenfalls geklärt. Komplett durchnieten würde ich allerdings nicht, um noch so 30-40 cm Vierkantrohr übrig zu lassen, falls später mal auf Schlitten umgerüstet wird.
 
Beiträge
291
Ort
Bundeshauptstadt
Nachdem gestern einer der Dackelschneider (Ultremo) durch war (und ich das aufm Waldweg nichtmal gemerkt habe, weshalb danach Felge entgraten angesagt war...), habe ich jetzt mal neue 47-406er Marathons rangemacht. Passen gerade so rein, nur bei voller Einfederung gibts Kontakt mit dem Kantenschutzband.

Heute die Testfahrt, weitgehend relativ guter Asphalt, 5 Bar drumherum, 30 km.
Positiv: Alltagstauglichkeit, Tramschienen, Unebenheiten - 47er halt.
Negativ: 5-10 km/h Verlust ggü. der alten Bereifung (links ein Nutrak, rechts ein Ultremo, ca. 8 Bar). Wo ich vorher an den 50 gekratzt habe und das AW fast von selbst lief, komm ich mit Ach- und Krach auf 43 bei ähnlichem Streckenprofil, auf Dauer eher 30-32. Das geht gar nicht und hätte ich nicht gedacht. Dann kann ich auch Anthro fahren (da sind auch Ms drauf - aber alte).

Fazit: Evtl. nehm ich mal Geld in die Hand und probier die G-One Speed. Auf jeden Fall machen die Reifen offenbar einen Riesenunterschied.
 
Beiträge
291
Ort
Bundeshauptstadt
Was mir gerade stark relativierend einfiel - den Tacho (leider nur mit Zoll...) hatte ich nicht umgestellt, was die Differenz deutlich verringert. Dann kommen die Werte mit den 28ern auch nicht hin bzw. fallen entsprechend geringer aus. Hätte ich auch eher dran denken können. :confused:
Gefühlt fuhr sich die Fuhre trotzdem langsamer bzw. schwerfälliger (was nicht überrascht).

Damit ist das A3 deutlich näher an den hier in der Vergangenheit berichteten Geschwindigkeiten.
 
Beiträge
291
Ort
Bundeshauptstadt
Naja, auf 28er wollte ich nun auch wieder nicht zurück (hab noch ein paar GP rumliegen...) -> Tramschienen. Wenns die 406er Supreme noch gäbe...
Die Spur sollte in Ordnung sein (auf Quietscheboden probiert), das Fahrzeug rollt(e) auch extrem leicht.
 
Beiträge
291
Ort
Bundeshauptstadt
Die Motorisierung geht voran!
Die neue doppelseitige Schwinge für den handelsüblichen mxus-Nabenmotor hat mir freundlicherweise Plycar-Kai (Kelin: Klarname gelöscht auf Wunsch von Kai) ( https://plycar.blogspot.de/ ) gebaut.

20191130_172447.jpg20191130_172520.jpg20191130_172558.jpg20191130_172612.jpg20191130_172718.jpg

Die Schwinge ist bewusst relativ stabil geworden und darauf ausgelegt, möglichst wenig am Original ändern zu müssen (Federbein, Umlenkrolle, Geometrie, Kettenführung, Aufhängung). Sollte das originale Federbein mal ersetzt werden, ist bereits die Aufnahme für die üblichen Federbeine dran. Das kleine Loch am Querträger ist auf meinen Wunsch dran, um eine klassische Felgenbremse als dritte Bremse ransetzen zu können. Auch durch die ganzen Extras ist das Gewicht (inkl. der Umlenkrolle auf M12er Achse) in etwa bei der Originalschwinge mit 2,5 kg - bei einem Systemgewicht mit Motor/Akku von 120 kg+. EBB ist auf meinen Wunsch luxuriöse 145mm, wobei die angeschraubten Ausfallenden hier noch Spiel nach unten zulassen. Die geschraubten Gelenkköpfe vorn lassen auch noch etwas Variation zu.

Am AW montiert wird sie vermutlich erst kommendes Wochenende.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben