Alles über das Cabbike Hawk

W

Windfisch

Wenn Du einen MilanGt mit Motor und Marathon Reifen möchtest, dann würde ich mir den zusammenstellen.
Ich werde bei Gelegenheit auf jeden Fall mal den GT bei @henningt Probe fahren, ob er vom Fahrgefühl passt, und wenn, mit in die Auswahl einbeziehen. Ich habe ja schonmal mit dem Räderwerk gemailt und sie sagten mir auch, wenn ich die Konfiguration unbedingt so möchte, bauen sie mir das auch so. Am Ende zählt ja sowieso, dass ICH mit dem Fahrzeug glücklich werde ;)
 
Beiträge
3.525
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Spätestens nach der ersten Vollbremsung bei Regen wirst du dir Gedanken machen, ob Marathon Plus eine sinnvolle Entscheidung sind.
Mir wären M+ im Milan schlicht zu gefährlich. Wenns "schußfest" und langsam sein soll, ist der Marathon GT 365 die bessere Wahl.
 
W

Windfisch

Wie äußert sich das, und bei welchen Geschwindigkeiten? Ich würde ja auch mit einem VM nicht so schnell fahren wie andere hier.

Es muss ja nicht M+ sein. Mir ist der Pannenschutz wichtig. Ich möchte halt nur die Plattfußgefahr minimal halten und fahre im Gegensatz zum Forumsstandard hier überwiegend auf Radwegen, wenn sie das hergeben.
 
W

Windfisch

Aber die radwege am Rhein sind einfach genial zum schnel fahren
Bei uns sind viele Radwege von durchwachsenden Baumwurzeln durchzogen, haben Risse oder es sind Kieswege. Wenn ein Radweg neben einer Bundes- oder Landstraße her läuft, dann gibt es auch oft Situationen, wo man erst ein Stück in den angrenzenden Wald geführt wird (Weg immer noch befestigt), dann geht es etwas abwärts, die Auto-Fahrbahn läuft also wie auf einem Bahndamm leicht erhöht weiter, dann gibt es eine scharfe Linkskehre mit anschließender Bergaufpassage, man muss dann die Fahrbahn überqueren und der Radweg führt "same procedure" links neben der Fahrbahn weiter. Evtl. wiederholt sich das dann nach 5km wieder. Drängelgitter sind dort zum Glück eher selten.

Wer in meiner Ecke lebt: Mal von Geestland/Langen aus nach Bederkesa fahren.

Deshalb möchte ich keinen zu großen Wendekreis, Bodenfreiheit, die diesen Namen zu Recht trägt, und ein Motörchen, da das Fahrbahn überqueren oft anhalten und neu anfahren an der Steigung bedeutet, und ich mich dann weder ab-asten noch zu lange die Fahrbahn blockieren möchte. Auch im Stadtverkehr ist das von Vorteil.

Ich könnte (und dürfte) natürlich auch auf der Fahrbahn fahren, weil selbst ein benutzungspflichtiger Radweg dieser Art für diesen Fahrradtyp dann "nicht zumutbar" ist, aber der Radweg ist auch vom visuellen (Naturnähe etc.) deutlich schöner.

Wenn ein VM dafür nicht geeignet ist, dann ist das so, dann nehme ich halt ein Trike - da bin ich mittlerweile nicht mehr so auf eins fixiert - aber vielleicht gibt es ja doch Möglichkeiten, was ich im wahrsten Sinne des Wortes erfahren muss.
 

Düsentriebin

gewerblich
Beiträge
946
Diesen Achsschenkel kann ich (Daniel)jetzt zuordnen. Habe ihn vorher schon gesehen, wusste aber nicht wozu er gehört. Hab mich damals schon gefragt, wer so etwas da macht. Wer ihn auch immer gemacht hat versteht von Kräften nicht viel. So ist es fahrlässig, und nicht das Einzige, was beim Hawk nochmal überdacht werden sollte.
 
Beiträge
570
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
ich bin ja kein entwickler aber fand die einzelne schweißnaht bedenklich, dachte mir: 4 wären möglich gewesen und hätten gehalten.
evtl ein ungewollter fehler?
nach mittagspause nicht weiter geschweißt ? ;-)
 
Beiträge
113
Ort
21368 Dahlem
Velomobil
Alleweder A6
Liegerad
Flevo Basic
Dann gebe ich mal einen kurzen Statusbericht ab:
- am 30.4.19 Halterung des Tretlagers gebrochen, am 20.5.19 wieder lauffähig
- am 23.7.19 Aufhängung der Vorderachse gebrochen

Für den Austausch dieser zentralen Teile haben sie bisher nichts verlangt.
Gruß
Gerald
Reicht meiner Meinung nach nicht. Da du Testfahrer für Pima bist und auch noch alles
selber schrauben musst, sollten die dich für den Aufwand den du betreibst auch bezahlen.
 
Beiträge
1.735
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
versteht von Kräften nicht viel
könnte man das noch bitte etwas spezifischer haben? Ich nämlich auch nicht.. aber immerhin ist es die einzige Zweigelenk Pendelachse in einem VM. Vermutlich ändert sich der Sturz beim Einfedern, aber bei dem bisschen Federweg ist das kein grösseres Problem. Die wird eher mehr wiegen als das sonst übliche McPherson Prinzip: Welche Vorteile hat sich der Konstrukteur wohl erhofft?
 
Beiträge
291
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
Also mir fällt da nichts auf, es ist aber auch so schwer zu sagen : Es rollt besser oder schlechter
Da ja jede Fahrt unterschiedlich ist bei den Bedingungen Wetter Temperaturen etc und es hier wohl nur um Nuancen geht
Gruß Laafelose
 
Beiträge
117
Ort
68535 Edingen
Velomobil
Cab-Bike
And it did it again bei km 6473:
Nach nur 1500 weiteren km erneut Halterung des Tretlagers abgerissen, Schweissnaht gebrochen, wie beim ersten Mal, mal wieder unbenutzbar. War das originale Austauschteil das ich von Pima bekommen und im Mai 2019 eingebaut hatte.

Jetzt bin ich es leid: Gibt es hier im Forum unter den Profis jemand, der mir diese Tretlagerhalterung in GUT macht und nicht so einen offenkundigen Schrott wie es der Hersteller produziert? Ich habe einfach keine Lust alle paar Monate das gleiche Spiel von vorne anzufangen.
Die Halterung besteht aus einer Grundplatte mit 4mm Dicke und einem U-Profil von weniger als 3mm Dicke, das Ganze hält offenbar zu wenig aus, selbst bei meinen Nicht-Schwarzenegger-Beinen. Ich bin logischerweise gerne bereit dafür einen vernünftigen Preis zu bezahlen und würde die Halterung einschicken.
Ich hänge mal ein paar Fotos ran, kann auch gerne ein paar Messungen machen wenn gewünscht.

IMG_0224.jpgIMG_0221.jpgIMG_0225.jpgIMG_0226.jpgIMG_0223.jpg
 
Beiträge
570
Ort
Hamburg
Liegerad
Eigenbau
aus dem vollen block gefräst sollte nicht brechen :)
is aber wohl schwerer und man braucht passende maschinen.
da kribbelt es in den fingern malwieder ne fräsbank zu nutzen :)
 
Oben