Alles rund ums Velomobil Mango

Beiträge
159
Kann es sein, das ich schon Bilder vom neuen gesehen habe und es nur noch nicht wuste?? In so einem Blog oder so.

Achim
 

H@rry

gewerblich
Beiträge
1.936
Mann, der Ludwig kann einem neugierig machen was?

Mal sehen ob Ich noch was drauf legen kann....

Bereits einige Wochen zuvor bin Ich eine kleinere Version von das durch Ludwig beschriebene Fahrzeug gefahren. Diese war viel haerter gefedert, hinten sogar ueberhaupt nicht aber der Stuhl hatte eingebaute Federung. Ich glaubte nicht da rein zu passen aber dann hoerte Ich das bereits jemand mit 1.95m dadrin war und tatsaeglich damit gefahren ist. Ich bin 3cm kleiner also..... mann soll es ja mal versuchen. Mit ein paar Anpassungen vom besagten Chefmechaniker passte ich gut genug rein fuer eine Probefahrt. Die Kniee blieben gerade frei auch bei schnelles treten. Der linke Kurbel war etwas zu weit nach aussen. Ich sah das Ich das anpassen konnte mit eine gerade Kurbel, also ja, es passt! Bei der probefahrt bin Ich sehr vorsichtig gewesen und Ich konnte sowieso mit der streifende linke Schuh nicht alles geben. Trotzdem war mir schnell klar das dies ein sehr schnelles Velomobil ist. Auf das leicht huegelige Gelaende einfach 55 bis 60km/h halten und was ich dabei sehr wichtig finde ist das es bei diese hohe Geschwindigkeiten sehr ruhig lief und auch Seitenwind hatte wenig Effect auf der geradeauslauf. Maximal 64km/h? Aber Ich habe noch nicht mal wirklich rein getreten. Halbwegs nach 10 km war eine Haltestelle mit runde Natursteine so wie mann sie auch noch auf die schlimmste Strasse in Ost-Polen findet und natuerlich bin Ich, zwar langsam, darueber gefahren. Das macht mann bestimmt nicht zum vergnuegen aber der Stuhlfederung war doch ziemlich ueberzeugend und die Kiste blieb auch in der Spur. Noch ein kleinen Abzweig durch die Gosse. Ein Laerm kam von unten, oi. Indertat, das Teil liegt so tief das es sehr schnell aufsetzt aber damit ist gerechnet. Definitif komplett anders wie mein Mango womit Ich, obwohl Ich es maximal tief gelegt habe, noch immer auf unbefestigte Wegen durchs Moor und Wald fahren kann.

http://ridewithgps.com/trips/4843565 Das Navi hatte ich auf dem Boden liegen und es hat nicht alles aufgezeichnet mit soviel Karbon rundherum.


Auch das grossere das Ludwig gefahren hat habe Ich gleich nach ihm getestet. Ich bin es ohne Haube gefahren und diesmal habe Ich die Beine arbeiten lassen. Zu weich gefedert fuer meine Ansprueche, naja, das kann mann anpassen wie mann will. Bei hartes treten bewegte die ganze Body auf und ab. Nichtsdestotrotz sehr schnell. Halbwegs die Natursteine mit etwas Geschwindigkeit genommen. Wird gut abgefedert aber hinten faengt es gleich an zu schweben. Also gleich die Geschwindigkeit runter, bevor es schief geht. Zurueck dann mal richtig Gas geben. Maximalgeschwindigkeit 68km/h und auf die geraden dauernd rund 60km/h. Ohne Haube, ohne Deckel!

http://ridewithgps.com/trips/5302127 diesmal das Navi hoeher und jetzt guten Empfang.

Das grosse Problem ist jetzt welchen zu nehmen. Ich bleibe Mango fahren. Ich will schnell sein in Rennen und vielleicht sogar mal mitmachen auf Dekra fuer 6 oder 12 Stunden. Das grosse ist schnell und Ich passe da ohne Anpassungen rein. Erst ab eine gewisse Wattzahl ist die kleine schneller wie das grossere. Tja, Ich komme heutzutage deutlich weiter mit meine Leistung wie diese Grenze und mag gerne Rennen fahren. Fuer den Weg in die Arbeit fahre Ich weiterhin das Mango. Nach lange nachdenken entscheide Ich mich dann auch fuer das Milan SL in GFK.

Weil SinnerBikes jetzt Haendler wird fuer Milan (und Raederwerk fuer das Mango) werde Ich es selber aufbauen. Damit Ich mich besser mit das Innenleben vom Milan vertraut machen kann.

Hiermit kommt eine lange gehegte Wunsch in Erfuellung. Schon beim Nordlichtertreffen in Sittensen 2008 durfte Ich ein kleines Stueckchen in Jens Buckbesch' Milan GT fahren und merkte gleich was fuer eine fantastische Reisemaschine es ist. Mann liegt sehr flach was fuer lange Fahrten am besten ist fuer dem Koerper. Ich hatte mich aber dazu selber verpflichtet um Rennen mit Mango zu fahren und so habe Ich es damals nicht in betracht genommen eins zu kaufen. Drei Sachen haben diesmal die Balance durchschlagen lassen:
1) Ich hatte gelesen das mit etwas Muehe auch ein langer Kerl wie Ich in das Milan SL passen wuerde. Das schnellste Fahrzeug ist so klein das mann gerade noch rein passt....
2) Ich hatte viel Spass beim schneller und stabiler machen von mein Mango und immer bessere Resultate in Rennen gebucht mit als Krohne der 3-Stunden vom Cycle Vision mit ein Schnitt von 50km/h und ein fuenften Platz. Das Mango koennte Ich in Zukunft sogar noch etwas schneller machen mit Hosen aber dann kann ich definitif nicht mehr damit auf eigene Kraft nach Rennen fahren. Das moechte Ich nicht, meine Velomobile kommen nicht auf das Dach eines Autos nur weil Ich damit ein Rennen machen moechte. Ich will auch nicht viel umbauen muessen, in erste Linie habe Ich mein Mango fuer praktische Zwecke und wie gerne Ich sie auch mache, erst auf zweiter Platz kommen die Rennen.
3) Jetzt wo Drymer und SinnerBikes zusammen gekommen sind liegt es auf der Hand um etwas weiter herum zu gucken auf eine groessere palette an Raeder. Ich bin nebenbei auch Verkaufer und deshalb habe Ich mich umgeschaut nach ein Fahrzeug das Ich selber gerne mit ins Paket haette und da kam mir schnell das Milan zurueck im Sinne. Ein Velomobil das Ich selber gerne fahre ist eben ein Vergnuegen um auch andere da enthusiast fuer zu machen. Mango und Milan sind einander auch nicht wirklich im Wege. Das Mango ist vor allem wendig und somit auch gut in die Stadt und auf Radwegen (es gibt brauchbare Radwege) zu gebrauchen. Dazu kommt es auch gut voran auf unbefestigte Strassen. Milan ist ein Velomobil fuer die Strasse, bestens geeignet auf lange Strecken und in Rennen gibt es meines erachtens schlichtweg kein schnelleres Velomobil.

Jetzt zur "untreue" von Ludwig ;) Das er sein Mango verkauft hat ist einzig und alleine meine Schuld. Eigentlich wollte er gar nicht, war voellig zufrieden mit das Mango Sport. Ich habe ihm ueberzeugen muessen das ein so starker Fahrer der gerne schnell faehrt nunmal ein sehr schnelles Velomobil braucht. Da Ludwig von die Regierung nur ein Velomobil haben darf :whistle: und er fuer die taegliche Fahrt in die Arbeit grosseren Wert legt auf Komfort hat er sich fuer das Milan GT entschieden.
 

H@rry

gewerblich
Beiträge
1.936
Ich denke jetzt ist auch klar das wir kein neues Mango Modell machen werden sondern weiterhin Verbesserungen evolutionair einfliessen lassen in die bestehende Mango Body (Sport und Plus). Fuer die eingeweihte mag das Design langsam etwas zu bekannt sein aber bei SinnerBikes bemuehen wir uns neue Leute zum Velomobil fahren zu bringen. Die haben meist noch nie ein Velomobil gesehen und den ist das Mango so frisch wie das allerletzte Velomobil Modell. Im Moment ist der Markt in Velomobile ziemlich ueberfuellt. Immer neue Modelle ausbringen mag kurzfristig neue Interesse bringen aber wo bereits sehr gute Velomobile bestehen die ihre Kinderkrankheiten groesstenteils beseitigt haben und die noch dauernd verbessert werden, ist das letzte meiner Meinung der sinnvollere Weg. Jedenfalls im Moment. Wenn der Markt unverhofft doch stark waechst sieht es wieder ganz anders aus, aber in diesem Moment ist es besser heraus zu finden wie wir dahin kommen.
 
Beiträge
7.681
Ich denke jetzt ist auch klar das wir kein neues Mango Modell machen werden sondern weiterhin Verbesserungen evolutionair einfliessen lassen in die bestehende Mango Body (Sport und Plus). Fuer die eingeweihte mag das Design langsam etwas zu bekannt sein aber bei SinnerBikes bemuehen wir uns neue Leute zum Velomobil fahren zu bringen. Die haben meist noch nie ein Velomobil gesehen und den ist das Mango so frisch wie das allerletzte Velomobil Modell. Im Moment ist der Markt in Velomobile ziemlich ueberfuellt. Immer neue Modelle ausbringen mag kurzfristig neue Interesse bringen aber wo bereits sehr gute Velomobile bestehen die ihre Kinderkrankheiten groesstenteils beseitigt haben und die noch dauernd verbessert werden, ist das letzte meiner Meinung der sinnvollere Weg. Jedenfalls im Moment. Wenn der Markt unverhofft doch stark waechst sieht es wieder ganz anders aus, aber in diesem Moment ist es besser heraus zu finden wie wir dahin kommen.
Gute Entscheidung nur schade das Ludwig als Mangopimper nicht mehr dabei ist er hatte da gute Ideen und der Wettbewerb
unter euch beiden hat das Mango beflügelt.
So nun ab mit euch ins VM Wartezimmer.
 
Beiträge
1.217
Moin
Das Mango Sport ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung.
Da Harry und ich das gleiche wollen im Bezug auf Mango wird da noch einiges passieren, im positiven Sinne.
Harry hat da schon wieder was im Kopf(y)
Also ich werde dem Mango in dieser hinsicht treu bleiben!
Und sollte ich da wieder eine Idee haben wird es Harry seine Idee;)

Ja jetzt werde ich bald Milan Gt fahren das hätte ich nie gedacht.
Ich hatte vor Jahren ja schon mal ein Mango Sport, gegen ein vermeintlich schnelleres Velomobil gewechselt. Und nach 2 Jahren setzte ich mich wieder in ein Mango Sport.

Doch diesmal wird es wohl nicht geschehen da diese beiden Velomobiele sich im komfor sehr ähnlich sind.

Gruß
Ludwig
der:cool:stfriese
 
Beiträge
1.429
Ich freue mich auf das Neue und werde, wenn ich es in ca 3-4 Monaten habe, mein Mango Sport damit besuchen fahren.
Tu du das; das Mango und ich: wir freuen uns
dass wir kein neues Mango Modell machen werden
Puh -Angstschweiß-von-der-Stirn-wisch-:rolleyes:- mit dem MangoSport doch kein Uralt-Auslauf-Modell erwischt. :cool:
er sich fuer das Milan GT entschieden.
Ich wünsche dem :)stfriesen ganz viel Vorfreude! (y)

Gruß,
Walter
 
Beiträge
156
ist es das original Hinterrad ( Erstausstattung ) oder hast du das nachgekauft?

Das ist/war das originale Hinterrad, verändert hatte ich daran nichts. Das 'haltlose' Ritzel stand allerdings nicht nur dem Vortrieb im Wege, es hatte das Gewinde beschädigt - ich bekam es erst nach Planschleifen des Gewindes herunter. Zudem hatte sich das Rad derart verkantet, dass ich nach einer guten Stunde des Biegens, Drückens und Fluchens die Stichsäge angesetzt und ein bisschen Mango entfernt habe, um es aus dem Kasten zu bekommen.

Gruß
Andreas
 

Anhänge

  • hr mango 01.jpg
    hr mango 01.jpg
    112,1 KB · Aufrufe: 252
Beiträge
3.731
Ist allen Mango Fahrern bekannt aber ich muss meine Begeisterung mal wieder mitteilen, es hat mich bei der Göteborg -Kiel Tour sehr zuverlässig über Stock, Stein und Asphalt begleitet. Die Strecken in Schweden und Dänemark waren manchmal wirklich heftig aber alles lief prima. Packvolumen riesig:) Marschverpflegung für den Tag, kein Problem.
 

Anhänge

  • DSC_0443.JPG
    DSC_0443.JPG
    194,4 KB · Aufrufe: 385
  • DSC_0441.JPG
    DSC_0441.JPG
    188,2 KB · Aufrufe: 374
  • DSC_0445.JPG
    DSC_0445.JPG
    144,9 KB · Aufrufe: 362
  • DSC_0165.JPG
    DSC_0165.JPG
    303,7 KB · Aufrufe: 358
Beiträge
386
Mann, der Ludwig kann einem neugierig machen was?

Nach lange nachdenken entscheide Ich mich dann auch fuer das Milan SL in GFK.

Weil SinnerBikes jetzt Haendler wird fuer Milan (und Raederwerk fuer das Mango) werde Ich es selber aufbauen. Damit Ich mich besser mit das Innenleben vom Milan vertraut machen kann.

Hiermit kommt eine lange gehegte Wunsch in Erfuellung. Schon beim Nordlichtertreffen in Sittensen 2008 durfte Ich ein kleines Stueckchen in Jens Buckbesch' Milan GT fahren und merkte gleich was fuer eine fantastische Reisemaschine es ist. Mann liegt sehr flach was fuer lange Fahrten am besten ist fuer dem Koerper. Ich hatte mich aber dazu selber verpflichtet um Rennen mit Mango zu fahren und so habe Ich es damals nicht in betracht genommen eins zu kaufen. Drei Sachen haben diesmal die Balance durchschlagen lassen:
1) Ich hatte gelesen das mit etwas Muehe auch ein langer Kerl wie Ich in das Milan SL passen wuerde. Das schnellste Fahrzeug ist so klein das mann gerade noch rein passt....
2) Ich hatte viel Spass beim schneller und stabiler machen von mein Mango und immer bessere Resultate in Rennen gebucht mit als Krohne der 3-Stunden vom Cycle Vision mit ein Schnitt von 50km/h und ein fuenften Platz. Das Mango koennte Ich in Zukunft sogar noch etwas schneller machen mit Hosen aber dann kann ich definitif nicht mehr damit auf eigene Kraft nach Rennen fahren. Das moechte Ich nicht, meine Velomobile kommen nicht auf das Dach eines Autos nur weil Ich damit ein Rennen machen moechte. Ich will auch nicht viel umbauen muessen, in erste Linie habe Ich mein Mango fuer praktische Zwecke und wie gerne Ich sie auch mache, erst auf zweiter Platz kommen die Rennen.
3) Jetzt wo Drymer und SinnerBikes zusammen gekommen sind liegt es auf der Hand um etwas weiter herum zu gucken auf eine groessere palette an Raeder. Ich bin nebenbei auch Verkaufer und deshalb habe Ich mich umgeschaut nach ein Fahrzeug das Ich selber gerne mit ins Paket haette und da kam mir schnell das Milan zurueck im Sinne. Ein Velomobil das Ich selber gerne fahre ist eben ein Vergnuegen um auch andere da enthusiast fuer zu machen. Mango und Milan sind einander auch nicht wirklich im Wege. Das Mango ist vor allem wendig und somit auch gut in die Stadt und auf Radwegen (es gibt brauchbare Radwege) zu gebrauchen. Dazu kommt es auch gut voran auf unbefestigte Strassen. Milan ist ein Velomobil fuer die Strasse, bestens geeignet auf lange Strecken und in Rennen gibt es meines erachtens schlichtweg kein schnelleres Velomobil.

Jetzt zur "untreue" von Ludwig ;) Das er sein Mango verkauft hat ist einzig und alleine meine Schuld. Eigentlich wollte er gar nicht, war voellig zufrieden mit das Mango Sport. Ich habe ihm ueberzeugen muessen das ein so starker Fahrer der gerne schnell faehrt nunmal ein sehr schnelles Velomobil braucht. Da Ludwig von die Regierung nur ein Velomobil haben darf :whistle: und er fuer die taegliche Fahrt in die Arbeit grosseren Wert legt auf Komfort hat er sich fuer das Milan GT entschieden.

Hallo Harry,
das tut gut. Jetzt fühl ich mich nicht mehr so als Verräter. Ich bin immer noch ein Fan vom Mango nur kann ich leider auch keine zwei Velo´s beherbergen. Der Milan hat meine Tageskilometerleistung deutlich erweitert (verdoppelt) und macht als Kilometerfresser auf Landstrassen eine gute Figur. Nach wie vor hätte ich gerne ein Mango als Zweitvelomobil.
Toll finde ich, dass Ihr als Hersteller den Kontakt zueinander findet und die jeweiligen Modelle mitanbietet. Das kann den Markt auch deutlich beleben und davon profitieren dann alle. Bietet Ihr dann auch Serviceleistungen rund um den Milan an?
Alles Gute
Harvey
 
Beiträge
5.128
...außerdem gibt es überall kleine Cafés und das einkehren dort ist Pflicht :)

dann war es wohl doch besser, das Du GBSR nicht mitgefahren bist. ;)
Meine Mitfahrer musste ich damals ja fast mit Waffengewalt zum Pausieren zwingen. Man denke nur an die vielen von @Jupp hartnäckig ignorierten Eisdielen an der Lübecker Bucht. Wäre er an der allerletzten auch noch vorbeigefahren, hätte sein Quest jetzt eine Rammmarke an der Flanke... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.731
dann war es wohl doch besser, das Du GBSR nicht mitgefahren bist.
Du, sowas kann ich unterscheiden, wir Mädels wollten Urlaub machen und sind nur 120 Kilometer pro Tag gefahren.
Göteborg und Kopenhagen waren Ruhetage mit weniger Kilometern.
Bei der Jupp Tour war ja eine ganz andere Vorraussetzung und ihr hattet halt auch euren Spaß, gell?
Davon ab hätte ich die Ostsee Umrundung in eurem Tempo nicht geschafft, deshalb fahre ich auch die Mädels Tour :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.852
Hallo,

Bei meiner heutigen Runde mit Sigrids Mango gab es unter meinem Hintern ein vernehmliches KNACK, der Sitz sackte einen Zentimeter tiefer.
Anhalten und nachschauen: Das Alu-Rohr der vorderen Halterung ist komplett durchgebrochen. Ich habe zwar Werkzeug dabei, aber für einen solchen speziellen Fall bin ich natürlich nicht gerüstet. Aber man konnte noch fahren, einige Geräusche nahm ich in Kauf.
Als Notlösung habe ich daheim einen Holzrundstab in das Alu-Rohr getrieben , den Holzstab hatte ich noch passend zurechtgehobelt. Das hält erst einmal, wir fahren ohnehin ab dem 30.8. ins Emsland, von dort ist es nur 30 km bis Stadskanaal, am 2.9. habe ich einen Termin vereinbart. Dann wird das Mango professionell repariert.
Meine Notreparatur dauerte nur 20 Minuten, die meiste Zeit davon investierte ich in das abhobeln des Rundstabes.

Gruß
Reinhard
 

Anhänge

  • P1090143.JPG
    P1090143.JPG
    185,4 KB · Aufrufe: 257
  • P1090144.JPG
    P1090144.JPG
    171 KB · Aufrufe: 255
  • P1090145.JPG
    P1090145.JPG
    205,7 KB · Aufrufe: 262
  • P1090146.JPG
    P1090146.JPG
    144,9 KB · Aufrufe: 263
  • P1090147.JPG
    P1090147.JPG
    109,7 KB · Aufrufe: 267
  • P1090148.JPG
    P1090148.JPG
    101,8 KB · Aufrufe: 251
  • P1090149.JPG
    P1090149.JPG
    243,2 KB · Aufrufe: 244
Beiträge
274
Hallo,

Bei meiner heutigen Runde mit Sigrids Mango gab es unter meinem Hintern ein vernehmliches KNACK, der Sitz sackte einen Zentimeter tiefer.
Anhalten und nachschauen: Das Alu-Rohr der vorderen Halterung ist komplett durchgebrochen. Ich habe zwar Werkzeug dabei, aber für einen solchen speziellen Fall bin ich natürlich nicht gerüstet. Aber man konnte noch fahren, einige Geräusche nahm ich in Kauf.
Als Notlösung habe ich daheim einen Holzrundstab in das Alu-Rohr getrieben , den Holzstab hatte ich noch passend zurechtgehobelt. Das hält erst einmal, wir fahren ohnehin ab dem 30.8. ins Emsland, von dort ist es nur 30 km bis Stadskanaal, am 2.9. habe ich einen Termin vereinbart. Dann wird das Mango professionell repariert.
Meine Notreparatur dauerte nur 20 Minuten, die meiste Zeit davon investierte ich in das abhobeln des Rundstabes.

Gruß
Reinhard
Hallo Reinhard,

hatte ich auch, kannst du für ein paar Euro schweißen lassen.
LG Wolfgang
 
Oben Unten