Alles rund ums Velomobil Mango

Beiträge
1.460
Ort
50259
Velomobil
Go-One Evo Ks
Beschreibung wo die Hupe montiert wird
Nur so aus der Erfahrung mit Strada, Quest und Co: die Hupe wird gern so angebaut, daß beim Anheben des Hecks zuerst die Hupe auf dem Boden kratzt. Deine Position kannst Du also anhand der Kratzer am Bug unten selbst festlegen. Beim Nachrüsten (am EVO) habe ich ein passendes Loch zur vorhandenen Hupe (Standard von velomobiel.nl) hergestellt, gerade so groß, daß die Hupe einen oder zwei Millimeter herausschaut, und sie mit dem Polymerkleber eingesetzt. Hält seit Jahren auch beim immer wieder vorkommenden Aufsetzen.
Zur Spannungsversorgung der Hupe aus einem 18V-Akku würde ich einen Widerstand verwenden, so viel Laufzeit bekommt die ja hoffentlich nicht. Zur Berechnung (hoffe, ich kriege das richtig hin): 18-12 = 6 Volt müssen in Wärme verwandelt werden, bei dieser Beispielhupe sind nur 1,5 Ampere angegeben, also muß der Widerstand 9 Watt vertragen. Nach dem Widerstandsgesetz ist R=U/I, also brauchst Du einen 4 Ohm Widerstand (Beispiel).
Aber vielleicht findet sich auch ein passender Spannungswandler, der die gesamte Bordelektrik versorgen kann. Sorge aber für Abschaltbarkeit, entweder mit einem Hauptschalter am Akkueingang oder mit separaten Spannungswandlern an den jeweiligen Verbrauchern. Die Spannungswandler saugen sonst langsam aber sicher den Akku leer.
 

H@rry

gewerblich
Beiträge
1.876
Ort
Rolde
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Sprich das Kabel tritt heute unten aus dem Tiller aus, verschwindet aber gleich wieder im Rahmen und kommt vorn vor dem Tretlager wieder heraus?
Interessante Info!
Gut fände ich eine Verlegung UNTER der Brücke -
Das Kabel kommt erst am Ende des Rahmens wieder raus. Mit Hilfe eines Schaltkabels weil ein flexibler Kabel sich leicht verirrt im Dunkeln
Unter der Brücke sind auch die Steuerärmel und Hebelchen. Die dürfen nicht behindert werden. Kabel soll besser nicht im Tadkasten enden... Nee, glaube nicht das es besser ist, aber wenn man will geht es.
 
Beiträge
1.925
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Nur so aus der Erfahrung mit Strada, Quest und Co: die Hupe wird gern so angebaut, daß beim Anheben des Hecks zuerst die Hupe auf dem Boden kratzt. Deine Position kannst Du also anhand der Kratzer am Bug unten selbst festlegen.
Vor der Überlegung habe ich vor einiger Zeit auch gestanden (allerdings die Hupe letztendlich wegen Zeitmangel doch noch nicht eingebaut) - allerdings fürchte ich, dass die Hupe an der Stelle einiges abbekommen wird, den bei diversen Schwellen und Rampen setzt mein Mango da regelmäßig auf wenn ich gerade mal vergesse, sehr langsam zu fahren. Erscheint mir nicht so praktisch?
 
Beiträge
771
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Wow, vielen Dank an alle "Beteiligten"!
Nach dem ersten Post dieser "Serie" war ich leicht frustriert weil kein Feedback kam, jetzt bin ich deutlich schlauer!
Aber vielleicht findet sich auch ein passender Spannungswandler, der die gesamte Bordelektrik versorgen kann. Sorge aber für Abschaltbarkeit, entweder mit einem Hauptschalter am Akkueingang oder mit separaten Spannungswandlern an den jeweiligen Verbrauchern. Die Spannungswandler saugen sonst langsam aber sicher den Akku leer.
Der kam gestern an - dürfte reichlich Reserven haben (vor allem für die Hupe...), war von @TitanWolf empfohlen wurde von der Elektronikentwicklung auf der Arbeit für gut empfunden.
Der Wirkungsgrad liegt in einem weiten Bereich um 95%, Strom und Spannung einstellbar - zieht aber ca. 0,5 Watt im Standby...
die Hupe wird gern so angebaut, daß beim Anheben des Hecks zuerst die Hupe auf dem Boden kratzt.
Guter Hinweis!
57cm unter die Flansche. Die Vertikale Trennlinie ist übrigens NICHT genau in die Mitte. Orientiere dich lieber an Lampe und Fussloecher damit es optisch passt.
Vielen Dank (y)(y)(y):)!
Das ist mal ein Wort!
Bei "Flansche" musste ich kurz überlegen - damit ist sicher die horizontale Trennung zwischen Ober- und Unterteil gemeint.
Und mit dem Suchen von der Mitte bzw. symmetrischen Positionen habe ich eine gewisse Übung entwickelt, ich habe schon einige neue Löcher gebohrt für Rücklichter und Blinker.
Und das wollte ich nicht so machen wie der letzte Vorbesitzer: Für vier Schrauben fünf Löcher gebohrt, von denen kein einziges richtig sitzt, dann noch zu kleine bzw. gar keine Scheiben untergelegt und das Laminat kaputtgebrochen...

Eine Frage habe ich noch zur Hupe:
Es sagte mal jemand man solle die möglichst "schwingend" an einem Bügel aufhängen, und etwas hinter dem Loch in der Karosserie zurückstehen lassen, dann sei sie lauter - was sagen die anderen Experten dazu?
Das Kabel kommt erst am Ende des Rahmens wieder raus.
...
Was ich mit dem Kabel mache weis ich noch nicht so recht...
Langsam habe ich alle Teile zusammen, jetzt muss ich mal einen Plan machen und alles einbauen.

Ich werde berichten...
Grüsse
Oliver
 
Beiträge
16
Ort
Greifswald
Velomobil
Mango Sport
Hallo zusammen,
wo genau sitzt die Klingel im Mango? Bei mir habe ich "nur" eine Hupe (die gut funktioniert), die aber alle Radfahrer auf dem Radweg in die Hecke springen lässt. Original sollte die irgendwo unten am Rahmen bei den Fusslöchern sein? Und dann per Seilzug bedient werden? Oder ist das alles überholt?
Danke und kommt gut ins neue Jahr,
Martin
 
Beiträge
363
Ort
Aurich
Velomobil
Mango Plus
wo genau sitzt die Klingel im Mango? Bei mir habe ich "nur" eine Hupe (die gut funktioniert), die aber alle Radfahrer auf dem Radweg in die Hecke springen lässt. Original sollte die irgendwo unten am Rahmen bei den Fusslöchern sein? Und dann per Seilzug bedient werden? Oder ist das alles überholt?
Schau mal in den Beitrag von @Mangorei in diesem Thread, wo er mit Fotos eine aufgeschnittene Mango dokumentiert hat. Da siehts du hinter dem Kettenspanner die Klingel.
 
Beiträge
16
Ort
Greifswald
Velomobil
Mango Sport
ah! danke! Also da sollte dann so ein rundrohr sein zum anschrauben.... nicht mehr da an meinem Rahmen... muss mal sehen.
aber die Position ist "laut" genug?
 
Beiträge
213
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Radius C4
Bei meinem Kettenspanner hat die obere Rolle ziemlich viel Spiel. Ist das normal oder defekt?
 

H@rry

gewerblich
Beiträge
1.876
Ort
Rolde
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
M5 Carbon High Racer
obere Rolle ziemlich viel Spiel
Bei Shimano derailleurs is ein wenig seitliches Spiel von die obere Rolle normal. Das sollte helfen um Rolle und Kassette in gerade Linie zu halten. Allerdings im Mango hat es diese Funktion nicht wirklich notig, wo ja Kassette und Kettenspanner weit auseinander sind.
 
Beiträge
1.760
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP GrassHopper fx
(Hupe...) man solle die möglichst "schwingend" an einem Bügel aufhängen, und etwas hinter dem Loch in der Karosserie zurückstehen lassen, dann sei sie lauter
Eine Hupe wird normalerweise mit einem doppellagigen Blechstreifen ausgeliefert, um diese Schwingung zu ermöglichen. Daher würde ich die Hupe tatsächlich so einbauen, daß sie auch schwingen kann. Halt sie einfach mal am Gehäuse fest und hupe, dann solltest Du den Unterschied hören.
Viel Erfolg wünscht wolf
 
Beiträge
771
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Eine Hupe wird normalerweise mit einem doppellagigen Blechstreifen ausgeliefert, um diese Schwingung zu ermöglichen.
Danke für den Beitrag, tatsächlich wurde die (Billig-) Hupe so ausgeliefert.
Habe - weil ich eh gerade dabei war - einen Halter aus GFK laminiert, der wiegt nur 11 g und sollte ganz gut schwingen können.
Das bisschen Hupe macht auch erstaunlich viel Krach muss ich zugeben... ich glaube das nennt man hohen Wirkungsgrad :whistle:...
Ohne dass ich einen direkten Vergleich habe, ich denke das war ein guter Tipp von @TitanWolf , Danke noch mal!
 
Beiträge
1.605
Ort
27356 Rotenburg
Velomobil
Mango
Liegerad
HP Streetmachine
Moin zusammen.

Ich bin ja nun schon ein wenig aus der Szene raus, nach im Prinzip ein paar Jahren Pause.

Derzeit fahre ich hinten 35-406 Marathon plus und vorne Durano-Plus 28-406.
Was ist eure Alltagserfahrung - hat sich hier mittlerweile für Alltagspendelei bezüglich der Reifen etwas groß geändert mit neuen Innovationen?

Ja - ich weiß, dass es ein "Jehova-Thema" ist, aber es würde mich interessieren ob sich für das Mango/Hilgo eine Favorisierte Reifenkombination herauskristallisiert hat.


oh - und sanfte Grüße in die Runde :)
 
Beiträge
363
Ort
Aurich
Velomobil
Mango Plus
Im Sommer bin ich zuerst vorne 28-406 Innotire Nutrak und hinten Marathon Racer (ich meine 40-406) gefahren. ca. 1000 km ohne Panne. Dann habe ich hinten auf GoCycle/FLite 50-406 gewechselt, der deutlich leiser und komfortabler rollt. Bin damit dann weitere 1000 km ohne Panne gefahren.
Jetzt habe ich die Nutraks runtergeschmissen, und rundherum GoCycle, in der Hoffnung, das die auf schlechtem Belag besser laufen.
Auf trockenem guten Belag sind Nutrak allerdings einwandfrei, rollen gut und mit 10 Euro inklusive Butylschlauch im Preis-Leistungsverhältnis kaum zu schlagen.
Fahre bisher alles mit Butylschlauch, frage mich aber, ob Latex mal einen Versuch wert sein könnte.
 

H@rry

gewerblich
Beiträge
1.876
Ort
Rolde
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Reifen gibt es dauernd was neues. Sogar wenn der Namen sich nicht ändert, kann der Reifen sich doch andern. Wirklich kompliziert denn z.B. ein Marathon Racer habe Ich in Erinnerung als ein sehr schlecht konstruierter Reifen aber Ich sehe auch so das die jetzige Racers ganz anders sind wie die alten.
Ich mag die 28-406 Schwalbe Pro-One vorne. Hinten (und vielleicht auch vorne wenn sie faellig sind) werde Ich demnächst die Schwalbe G-One 40-406 versuchen, aber nur weil es die Shredda's nicht mehr gibt. Scorchers werde Ich nicht mehr fahren. Sehr, sehr schnell aber wirklich zu glatt sobald es regnet.
Ich fahre jetzt im Winter noch mit Butyl Schlauch aber werde wenn es (noch) warmer wird wieder auf Latex umschalten.

Normalerweise wuerde Ich gerne GoCycles hinten fahren aber dummerweise ist mein protoHilgo der Reifen nicht gut in die Mitte des Radkastens gelandet und deshalb kann Ich keine 50-406 Reifen hinten haben. Irgendwann wechsle ich den Gabel aus damit auch in mein Hilgo das GoCycle passt.

Dann habe ich hinten auf GoCycle/FLite 50-406 gewechselt
Die passt hinten im Mango Plus und Hilgo aber nicht im Mango Sport weil davon der hintere Radkasten etwas kleiner ist. Das du die GoCycles aber auch vorne fährst wundert mich. Da leidet auf jeden Fall der Lenkeinschlag gewaltig oder? Rollen tut es bestimmt sehr gut und sie sind auch nicht so schweineteuer wie die Top-of-the-Line Schwalbe Reifen.
 
Oben