Alfine 11 Gang Nabenschaltung am Trike - Erfahrungen

Beiträge
80
Passend zum Rohloff Thread hier nun die Frage für die Alfine 11.

Ich habe letzte Woche eine in Schwarz in ein Scorpion mit 26" Hinterrad eingebaut.
Der Shifter ist ziemlich klasse finde ich.
Man kann entweder einen oder auch gleich zwei Gänge weiter schalten.
Optimal hat der Shifter nur auf der linken Seite seinen Platz gefunden.
War erstmal gewöhnungsbedürftig funktioniert aber tadellos mit Daumen und Zeigefinger.
Die Nabe ist extrem leise und schaltet sich sehr soft.
Unter Last klackert es ein wenig beim Schalten ist bei meiner Nexus 8 am Wiesel ähnlich.
Die Nabe ist jetzt 240 km im Trike gelaufen und wie der Fahrer mir sagte ohne Probleme ist ja auch noch keine Leistung ;-)
Die Nabe läuft in Verbindung mit einem BBS01 und unter Motorvolllast hakelt sie etwas mehr beim Schalten.
Eine kleine Tret-Schaltpause ist also angesagt.

Ich warte noch ein bisschen aber dann würde ich die Alfine 11 auch gerne im Wiesel haben.
Mal schaun ob sich die Kombination BBS01 und Alfine 11 bewährt.
Auf jeden Fall finde ich am Holm einen Shifter viel besser als ein Drehgriff.
Also das werde ich ziemlich sofort an meiner Nexus ändern.

Nachbars Up fährt die Nabe seit ca 10000 KM ohne Probleme.
Ölwechsel je nach Laune alle 2 Jahre.
Bei -10 Grad soll sie etwas schwergängiger sein.

Vielleicht gibt es ja noch mehr Alfine 11 Fahrer die ihre Erfahrungen mit anderen Trikern hier teilen wollen.
 
Beiträge
901
Ort
Kempen
Velomobil
Quattrovelo
@Auntie Helen fährt eine Alfine an ihrem ICE Sprint „Alfie“ und seit ein paar Kilometer auch mit Motorunterstützung. Die letzten 5 Jahre ohne Probleme. Davor gab es aber mal einen Austausch wegen Problemen. Aber da kann sie vielleicht am besten etwas dazu sagen.

Beste Grüße

Klaus
 
Beiträge
257
Ort
Stuttgart
Trike
Steintrikes Nomad Sport
Meine Holde hatte mal die Alfine11 in Kombi mit dem BBS01 im Trike.
Die Nabe war dem Motor auf Dauer nicht gewachsen.
Jetzt hat sie ihren alte Dualdrive wieder drinn und ist glücklich.

Außerdem kann ich die Dualdrive im Gegensatz zur Alfine öffnen und warten.
 
Beiträge
1.662
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP Streetmachine
Die Alfine an der Streetmachine gefällt mir nicht so gut wie die Rohloff am Leitra-Trike.
Der Lenkerendschalthebel von jtek ist gut (kann man auch 10 Gänge auf einmal mit schalten), aber ich fand die Rohloff "geschmeidiger".
Habe aber auch nur knapp 500 km Erfahrung mit der Alfine.
Mir ist es den Mehrpreis beim Grasshopper wert, die Rohloff zu nehmen.
wolf (der irgendwann auch wieder ein Trike will)
 
Beiträge
9
hallo....
Bei Alfine 8-Gang, ist meines Wissens der Motor unbedingt auf 50Nm zu limitieren / kastrieren,
wie etwa bei Hase Kettwiesel (und anderen Anbietern) ausreichend dokumentiert.

Bei dem Shimano E6100 kann der Motor zwar 60Nm, darf aber unlimitiert nur betrieben werden mit:
  • Kettenschaltung
  • neuer Nexus Inter 5E automatic gear hub
  • und logisch "the Rohloff"
Bei der Shimano E8000 mit 70Nm geht nur:
  • Kettenschaltung
  • und logisch "the Rohloff"
mfg Hans

PS: der BBS01 hat IMHO 80Nm ..... das sind gewaltige % Überlastung .. zu den erlaubten 50Nm..
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13
hallo leute:)
habe zwar jetzt auch erst 500 km mit meiner alfine11 auf dem ice vtx runter...
aber muss sagen bin mehr als zufrieden, sehr laufruhig...aber muss regelmässig einstellen, sonst schaltet
sie nicht ganz so sauber beim runterschalten...mag aber auch an dem lenkerendschalter von jtek liegen.
der rapitfire war defenitiv präziser, aber jtek wesentlich schneller, kompfortabel und man kann in einem zug durchschalten:giggle:
ich wünsche euch allzeit gute und unfallfreie fahrt:cool:(y)
mfg icevtx
 
Beiträge
2.824
Ort
Fürth
Liegerad
ZOX 26 S-frame
Trike
ICE Sprint
Alfine 11, 2.300 km im Up, ohne Motor, ohne Geräusche, ohne Probleme. Allerdings: Tretpause beim Schalten, sonst hakelt sie. Ich find sie angenehm.
 
Beiträge
6.900
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Ich habe sie mir ins 20"-Gekko gebaut, weil die 3x8-Kettenschaltung im Winter zu tief hing und für meine Ansprüche ein paar Mal zu oft zugeeist war.
Der Alfine-Schalthebel ist bei mir rechts, weil links immer noch der Schalthebel für den Umwerfer ist und wohl auch bleiben wird. Das ist von der Bedienung her nicht so schön, geht aber mit Daumen und Handballen.

Negative Sachen, die mir aufgefallen sind:
Der Schaltzug muss sehr genau eingestellt sein, sonst kracht es alle 50...100 km mal ohne erkennbaren Anlass beim Fahren. Das macht gerade bei Winterbetrieb häufige Kontrolle nötig.
Unter -5°C fühlt es sich so an, als ob jedes weitere Grad Abkühlung Leistung kostet. Da war die Kettenschaltung weniger zäh.

Positiv:
Schaltet sehr schnell. Ist von der Kettenschaltung ungewohnt, aber nach kurzer Umgewöhnung finde ich es besser.
 
Beiträge
2.824
Ort
Fürth
Liegerad
ZOX 26 S-frame
Trike
ICE Sprint
Stimmt. Bei Kälte zäh, beim Vorwärts-Schieben des Rades drehen die Pedale sanft mit. Vielleicht wäre ein anderes Öl die Lösung, aber so viel km fahre ich nun nicht, dass ich das mache.
 
Beiträge
1.765
Ort
Darmstadt
Trike
Hase Kettwiesel
Kennt jemand eine Adresse wo man große Ritzel (>23) für die Alfine 11 bekommt.
Falls es hilft (habe aber auch nichts auf die schnelle gefunden): Die Ritzel unterscheiden sich in der Aufnahme nicht zur Nexus oder sogar zu diversen Sram/Sachs Varianten.
Pass aber auf, dass Du bei einem so großen Ritzel nicht mit zu großem Eingangsdrehmoment die Nabe zerstörst.
 
Beiträge
80
Wir haben heute auf 23 gewechselt am BBS01 sind es noch 48. Das Rad rennt damit immer noch zu schnell was der Fahrer garnicht will. Das BBS01 Kettenblatt ist halt teurer wenn man es tauscht. Da geht jetzt noch 44 glaube ich ohne Adapter.
Bergauf ohne Motor geht, ist aber immer noch sehr heftig bei 26" Hinterrad.
 
Beiträge
6.900
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Falls es hilft (habe aber auch nichts auf die schnelle gefunden): Die Ritzel unterscheiden sich in der Aufnahme nicht zur Nexus oder sogar zu diversen Sram/Sachs Varianten.
Hat das mit einem SRAM-Ritzel bei dir mit dem originalen Alfine-Sicherungsring funktioniert? Bei mir nicht. Die Nasenform der Aufnahme unterscheidet sich nicht, aber die Alfine-Ritzel sind ein klein wenig dünner.
Wir haben heute auf 23 gewechselt am BBS01 sind es noch 48. Das Rad rennt damit immer noch zu schnell was der Fahrer garnicht will.
Ich hatte noch nie einen BBS01 in der Hand, aber mal gelesen, dass man bei dem einiges einstellen kann. Vielleicht könntet ihr ja die Grenze für die Unterstützung auf niedrigere Geschwindigkeiten setzen?
 
Oben