Akku-Fahrradlechter?

Beiträge
466
Ort
Waiblingen (15 km NO von Stuttgart)
Trike
HP Scorpion fs
Sophus hat soeben bewiesen, dass er meine Antworten beide nicht gelesen
Ich finde, er hat bewiesen, daß er deine Antwort gelesen, aber nicht verstanden hat, denn er antwortet pflichtbewusst:

Edeluxe sind für Naben-und Pedelec-Systeme, oder?
Bitte Nachsicht mit den Newbies, wir haben hier alle mal klein(laut) angefangen.

Was "dumm klingt", muss nicht auf Dummheit beruhen. Es kann Unsicherheit, NICHTWISSEN oder schlicht Adaption sein.

Je mehr erfolgreiche Antworten gegeben werden, desto angenehmer werden die Fragen.

Mit Ausnahme EINES Forumsschreiberlings bislang, was weniger als 0,03 % Prozent sind. Ein guter Wert, wie ich finde.

Und ach ja - Herzlich Willkommen @Sophus , schönes Flux ist das. Du findest deine Lampe.


Gib uns mal

- dein Budget für die Licht - Akku Kombi in Euro
- ob die Lampe abnehmbar sein soll


.... und ich such dir was raus.



Den Steckadapter, den du von der Bikemate Lampe hast, kriegst du auch für andere Lampen. Oder du nimmst eine fest montierte, die dann schön mittig auf deinem "Zipfel" (wie du das Flansch Lech nennst) sitzt.
 
Beiträge
1.255
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Das nenn ich Aufstieg:
von der Aldi Billigfunzel zur Waldbeleuchtung für schlappe 452.- €. ...
Er wollte doch das seitlich erscheinende Wild sehen, da braucht man schon ordentlich Lichtstärke :).
Aber Spaß beiseite. Mit den von starchaser angefragen Vorgaben, kann man was vernüftiges empfehlen.
Ansonsten fürs Pedelec taugliche Lampen können, wenn sie nicht spezifisch eingeschränkt sind (z.B. Bus-Kommunikation), mit einen beliebigen Akku mit entsprechender Spannung betrieben werden.
Die Halterungen passen normalerweise für die normalen Fahrräder an die Gabelbrücke. Da Liegeräder anders konstruiert sind, ist der Befestigungspunkt an der Gabelbrücke nicht mehr vorhanden, daher gibt es andere Lösungen. In Deinen Fall kann man vermutlich "normale" Scheinwerfer direkt an dem "Zipfel" montieren.
Wenn Du Dir einen solchen "normalen" Scheinwerfer auswählst und der für Gleichstrom geeignet ist, kommt noch ein Akku mit entsprechender Spannung dazu, den Du an beliebiger Stelle am Rad montieren kannst. Den Akku kannst Du Dir in der Größe nach Deinen Wünschen aussuchen, ggf. auch zwei oder mehr Stück zum Wechseln.
Die andere Variante ist ein Scheinwerfer mit integriertem Akku. Vorteil/Nachteil lässt sich sich leicht abnehmen (durch Dich oder, falls Du es vergessen hast, ggf. durch freundliche Mitmenschen). Du bist auf die Größe nach Vorgabe des Herstellers angewiesen, mit aktuellem LIthium-Akku (klein,leicht) nicht immer selbst wechselbar. Mit etwas Glück kann man einen Teil des Halters direkt an den "Zipfel" montieren (so wie es war) oder man muss sich was einfallen lassen. Wie schon vorgeschlagen gibt es da viele Möglichkeiten.
Grundsätzlich gilt, wenn Du wirklich dunkle Wege fährt und durch den Wald, kannst Du nicht genug Licht auf den Weg bringen. Entsprechende Scheinwerfer kosten Geld. Als weiteres Problem kommt hinzu, dass Du mit dem Liegerad schneller unterwegs bist als die breite Masse. Die Fahrradscheinwerfer sind auf die breite Masse ausgelegt und beleuchten entsprechend den Bereich direkt vor dem Fahrrad. Nur diesen Bereich hast Du mit dem Liegerad in 1-2 Sekunden durchfahren. In dem der üblichen Liegeradgeschwindigkeit angemessenen Bereich vor dem Fahrrad ist, nach meiner Erfahrung, immer viel zu wenig Licht und überdies sind die Augen, durch den (viel zu) hellen Bereich vor dem Rad, überfordert dort richtig zu sehen (hängt wohl auch vom Alter ab, wie stark dieser Effekt augeprägt ist).
 
Beiträge
24
Ort
Osnabrück
Hallo Leute,
ich schaute mir einige Scheinwerfer an. Bei Lupine SL AF 7 blieb ich stehen. Erstens, die Ausleuchtung ist nahezu perfekt. Wie @winido zu Recht ansprach. Mit dem Liegerad ist man wesentlich zügiger unterwegs. Da reicht eine schwache Beleuchtung nicht aus. Im nächsten Augenblick hat man ein Wildschwein auf seinem Schoß liegen. Weiterhin mag ich externe Akkus lieber. Ich mags, wenn es modular ist. Sobald mal einer defekt ist oder mit der Zeit lebensbedingt schwächelt, kann man in Handumdrehung bei Lupine eine Neue erwerben - hoffe ich zumindest. Darüber hinaus bietet Lupine einen Halter mit Schnellspanner an. Die passt wunderbar auf den NAZAC-Adapter von @Thomas Neubauer. Allerdings ist der Preis auf dem ersten Blick abschreckend. Gut, man kauft hier ein hochwertiges und starkes System, welches sogar die Hell-Dunkel-Grenze kennt.

ABER, eine Sache stört mich. Diese Lampe hat eine automatische Sensorik. Was ist, wenn Nachts mir ein Auto entgegen kommt und SL AF 7 meint, sie müsse mal in Tagfahrlicht umschalten? Und was ist, wenn ich den manuellen Modus eingestellt habe? Soweit ich herausgelesen habe, kann man am Taster beim Lampenknopf nur noch in Tagfahrlicht schalten - NICHT in Abblendlicht. Dies ginge dann nur über die Bluetooth-Fernbedienung. Und wenn ich diese verliere oder die Batterie leer ist? Fahre ich dann entweder im manuellen Modus in Tagfahrlicht oder schalte auf automatische Sensorik um, und bin jedes Mal genervt, wenn ein Auto von vorne entgegen kommt oder von hinten an mir vorbeifährt. Ich habe gern die volle Kontrolle. ICH entscheide, wann welche Lichteinstellung verwendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.255
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Wildscheine können auch mit hellem Licht sauschnell aus dem Gebüsch auf das Fahrrad zu halten. Im Schoß landen sie eher weniger, aber der Radfahrer landet im Zweifelsfall unsanft auf der Straße.
Es gibt es liebe Mitmenschen, die gerne zur Hand gehen, wenn man vergisst die Lampe abzumachen. Da ist so ein Schnellspanner auf die Schnelle hilfreich :eek:.
Wenn ich es richtig sehe, lässt sich der Schnellspanner demontieren und die Lampe läst sich direkt oder, falls der Platz nicht reicht, mittels eine kleinen Adapters fest montieren. Aber das macht die Demontage im Zweifellsfall nur etwas aufwändiger. So Anbauteile in der Preisklasse und so schön auf dem Präsentierteller können da schon unerwünschte Begehrlichkeiten wecken.
Mit entgegenkommenden Autos sollte so eine Lampe nicht umschalten. Schon gar nicht in der Preisklasse. Eine simple Anfrage beim Hersteller sollte da Klarheit verschaffen.
 
Beiträge
77
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Oder eine Helmlampe mit "Stangen"-Halter

Die Helmlampen sind rein in manuellen Modis
 
Beiträge
1.255
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Ist schon bald 1,5 Jahre alt. In keiner der neueren "Rezensionen ist noch die Rede davon. Ist der Hersteller inzwischen vom Wollen zum Tun gekommen oder liegt es an der Qualität der Rezensionen? Daher, der letzte Satz gilt immer noch.
Helmlampe, die haben doch nur Fernlicht? Somit für den Straßenverkehr untauglich.
 
Beiträge
77
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Nach Bildern wird die Lampe direkt vor dem Vorbau/Lenker montiert (Die Sensoren sind in der Rückplatte verbaut, dass Fremdlicht so gut es geht vermieden wird)

Ich selbst warte auf die SL AX (Den großen Bruder der SL AF)
 
Beiträge
520
Ort
86529
Velomobil
Quest Carbon
Ich werfe noch die BUM IQ XM in den Ring. Dazu ein Akkupaket àla Velomobiel.nl und passendes Ladegerät. Fahre ich auf dem zweiten Questauge und kommt wohl auch ans Tourenbrommi.
Die Akkus gibt es auch bei Eremit mit unterschiedlichen Kapazitäten incl. BMS. Dafür muß halt ein kleines bisschen selber gebastelt werden.
 
Beiträge
466
Ort
Waiblingen (15 km NO von Stuttgart)
Trike
HP Scorpion fs
Hallo Leute,
ich schaute mir einige Scheinwerfer an. Bei Lupine SL AF 7 blieb ich stehen. Erstens, die Ausleuchtung ist nahezu perfekt. Wie @winido zu Recht ansprach. Mit dem Liegerad ist man wesentlich zügiger unterwegs. Da reicht eine schwache Beleuchtung nicht aus. Im nächsten Augenblick hat man ein Wildschwein auf seinem Schoß liegen. Weiterhin mag ich externe Akkus lieber. Ich mags, wenn es modular ist. Sobald mal einer defekt ist oder mit der Zeit lebensbedingt schwächelt, kann man in Handumdrehung bei Lupine eine Neue erwerben - hoffe ich zumindest. Darüber hinaus bietet Lupine einen Halter mit Schnellspanner an. Die passt wunderbar auf den NAZAC-Adapter von @Thomas Neubauer. Allerdings ist der Preis auf dem ersten Blick abschreckend. Gut, man kauft hier ein hochwertiges und starkes System, welches sogar die Hell-Dunkel-Grenze kennt.

ABER, eine Sache stört mich. Diese Lampe hat eine automatische Sensorik. Was ist, wenn Nachts mir ein Auto entgegen kommt und SL AF 7 meint, sie müsse mal in Tagfahrlicht umschalten? Und was ist, wenn ich den manuellen Modus eingestellt habe? Soweit ich herausgelesen habe, kann man am Taster beim Lampenknopf nur noch in Tagfahrlicht schalten - NICHT in Abblendlicht. Dies ginge dann nur über die Bluetooth-Fernbedienung. Und wenn ich diese verliere oder die Batterie leer ist? Fahre ich dann entweder im manuellen Modus in Tagfahrlicht oder schalte auf automatische Sensorik um, und bin jedes Mal genervt, wenn ein Auto von vorne entgegen kommt oder von hinten an mir vorbeifährt. Ich habe gern die volle Kontrolle. ICH entscheide, wann welche Lichteinstellung verwendet wird.
Seht ihr?

Schon klingt das viel geübter und klarer....
 
Beiträge
24
Ort
Osnabrück
Nach Bildern wird die Lampe direkt vor dem Vorbau/Lenker montiert (Die Sensoren sind in der Rückplatte verbaut, dass Fremdlicht so gut es geht vermieden wird)

Ich selbst warte auf die SL AX (Den großen Bruder der SL AF)
Wofür steht das X? Ich müsste mal in Google suchen, was der große Bruder alles können soll.
 
Beiträge
24
Ort
Osnabrück
Ich werfe noch die BUM IQ XM in den Ring. Dazu ein Akkupaket àla Velomobiel.nl und passendes Ladegerät. Fahre ich auf dem zweiten Questauge und kommt wohl auch ans Tourenbrommi.
Die Akkus gibt es auch bei Eremit mit unterschiedlichen Kapazitäten incl. BMS. Dafür muß halt ein kleines bisschen selber gebastelt werden.
Auf dem Foto sieht die Ausleuchtung nicht geräumig aus. Oder täuscht das nur?
 
Beiträge
77
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Das ist die SL AX: https://www.lupine.de/produkte/fahrradbeleuchtung/fahrradbeleuchtung-(stvzo)/sl-ax
leider erst ab August
als Pedelec Version schon jetzt zu haben

ja mehr Licht ;) (~doppelte Helligkeit und mehr Reichweite)

Das "A" in den Versionen steht für Akku


Die Ausleuchtung von "normalen" Fahrradlampen ist meist etwas Bescheiden (alte Bestimmungen für Zulassungen)
für viel Licht entweder die richtig teuren Lampen oder nicht für die Straße zugelassene nutzen
 
Oben