Airbike Pickup

Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Seit 6 Wochen nenne ich ein Airbike Pickup mein eigen. Ich habe es auf Ebay ersteigert. Das Rad scheint selten zu sein: Der Vorbesitzer konnte kaum Informationen zu dem Rad finden und mir wurde auf der Spezi gesagt, dass es von meinem ersten Typ (meinem) wohl nur drei Exemplare gab. Eins hab ich, eins ist vermutlich bei @einrad, wo das dritte oder ggf doch noch weiter sind?
Ich denke, das rechtfertigt einen eigenen Thread.

Hier soll es wirklich nur um dieses Rad und natürlich die Nachfolgemodelle, auch Vergleiche mit ähnlichen Rädern gehen....aber nicht um Lastenräder im Allgemeinen etc...


P1140328a.jpg
P1140288a.jpg

im Vergleich neben HiTrike. Das Pickup ist kurz und handlich, trotz Gepäck"kiste".

Soweit ich weiss, gab es zwei Typen: http://www.airbike.de/galerie/

Das blaue unten ist "meins" - es hat einen deutlichen Konstruktionsfehler an der Sitzhalterung, die wohl in der gelben Version später behoben wurde. Und bei meinem Rad ist genau dieses Sitzhalterung total verbogen, das wird die erste Reparatur. Ich habe schon eine Gabel gefunden, die ich statt des gelochten Blech-U verwenden kann. Detailfotos folgen dann.

Die Bremsen sind eine ulkige Konstruktion: eine halbierte Magura HS33 drückt eine Bremsscheibe gegen einen feststehenden Bremsbacken, auf jeder Seite. Funktioniert so...… naja. Bremsen tut das ganze Gefährt nicht gut. Damals - es ist die schwarze LX-Gruppe verbaut deren Cantis so legendär waren - ist das vermutlich niemand aufgefallen. Ich muss optimieren was geht, denn das ist ein Lastenrad und bei mir geht es auch viel bergab.

Bergauf ist kein Problem, denn die kleinste Übersetzung der 3x7-Schaltung ist fast ein Kriechgang.

Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig und ich konnte zwischen dem Pickup und dem normalen Airbike auf dem Knicklenkerworkshop Spezi 2019 keinen nennenswerten Unterschied feststellen. Man merkt das Hinterteil aber auf stark quergeneigten Straßen - die Entkopplung hinten-vorne ist über Metallgummipuffer gelöst, aber sie ist nicht vollständig. Aber es fährt sich trotzdem eher wie ein Einspurer als ein Trike! Man kann sich in die Kurve lehnen. Das Rad ist auch auf besch….. Wegen sehr komfortabel - man schwebt. Und erstaunlich geländegängig mit guter Traktion auf dem vorderen Antriebsrad. Lasten - mehr als einen Futtersack mit 25 kg habe ich noch nicht probiert - wirken sich nicht negativ aus. Bergab läuft das Rad superstabil (besser als Flevo Racer), bergauf habe ich etwas Treteinfluss auf die Lenkung, hier gefällt mir der Racer besser.

Der Gurtsitz, der sich beim draufsetzen furchtbar anfühlt, ist beim Fahren dann überraschend bequem, obwohl die Seitengurte noch falsch montiert sind - und ich mit der tiefsten Stelle noch ca 1-2 cm nach hinten muss. Feintuning, das wird.

Der Zustand ist deutlich gebraucht aber - von der verbogenen Sitzhalterung abgesehen - technisch in Ordnung. Der Lack war vermutlich noch nie gut (schade, schönes blau). Ein paar Speichen wurden getauscht, es sind seltsame straight-pull-Naben, und passende in Edelstahl gab es wohl nicht, verzinkt und etwas zu kurz ging auch. Die Schaltung ist zickig, so ganz passt der Einholweg der Gripshift-Drehschalter nicht zum Seilweg des LX-dreifach-Umwerfers. Es sind Bremsanker als Reifen montiert, aber in neuwertigem Zustand. Hier werden wohl hinten Shredda Performance draufkommen, die gibt es gerade günstig. Die Bremsanker dürfen dann meinen Anhänger bremsen. Vorne - mal sehen. Wahrscheinlich vorhandene Vredestein Moiree. Der Vorbesitzer hat an praktischer Stelle des Lastenkorbs Lenkerhörnchen angebracht, für Reflektoren und einen (nicht mehr vorhandenen) Seitenläuferdynamo. Das ist eine gute Idee, sehr harmonisch und bleibt so. Weiter hat er eine Plexiglasplatte geschnitten und gebogen, die den Stoffboden verstärkt. Die passt gut und hilft dem Hund wenn er drinsitz, aber sie klappert sehr, wenn die Kiste leer ist. Mal sehen wie ich das abstelle. Dabei ist auch das Verdeck, das auf den Fotos nicht montiert ist. Mitgegeben hat er mir noch eine Kiste Metallgummipuffer verschiedener Härte, mit denen er experimentiert hatte. Letzten Endes kam er mit der Knicklenkung nicht zurecht. Glück für mich :)

@einrad hat hier schon mal auf den möglichen Spurfehler hingewiesen. Mein Pickup läuft recht gut - mit dem HiTrike kann es nicht mithalten - aber mir scheint, der Sturz rechts und links ist unterschiedlich. Hier werde ich mal nachmessen. Einstellen kann man nichts.

So wie ich es herrichte (der Zustand soll original bleiben, wo immer vertretbar) wird es hier Bilder und Berichte geben. Wer auch etwas beisteuern kann: Sehr gerne!
[DOUBLEPOST=1558732289][/DOUBLEPOST]Hier sieht man wie die Sitzhalterung aussehen sollte. Und man ahnt das Problem. Bei meinem ist das "U" geknickt und verbogen.


Hier findet sich noch interessantes: Lastenheft für Projekt: Flevobike/racer-Weiterentwicklung
 
Zuletzt bearbeitet:

spreehertie

gewerblich
Beiträge
3.206
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus ulibarbara,

Seit 6 Wochen nenne ich ein Airbike Pickup mein eigen. Ich habe es auf Ebay ersteigert.
herzlichen Glühstrumpf, schickes Teil. Obwohl mir diese Sitz-Hängematten-Liegen persönlich nicht so liegen.:oops:
Hier soll es wirklich nur um dieses Rad und natürlich die Nachfolgemodelle, auch Vergleiche mit ähnlichen Rädern gehen...
ich weiß, daß @ThomasT auch so ein Teil hatte, als er noch in München war. Ich hatte leider nur mal kurz die Gelegenheit es zu sehen und eine kleine Runde zu fahren. Vielleicht meldet er sich ja dazu.

Gruß
Felix
 
Beiträge
5.611
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Das ist ein obercooles Fahrzeug. Viel renoviert habe ich noch nicht, habe gerade zuviele Bastelprojekte bzw ich fahre zu viel Rad :)

Hier mal im artgerechten Realeinsatz:

P1150182.JPG



P1150181.JPG


Und zur Ablösung der "schnellsten Schaltafel der Welt" daneben Carlinchen Cargo im Rohbauzustand:

P1150176.JPG
 
Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Eben mache ich mich endlich mal dran, diese Dauerbaustelle abzuarbeiten. Da es fuhr, musste es fahren.

Laufräder:
Hinten waren Bremsanker montiert. Schwalbe Citizen, mit extrem dicken, starren Schläufen. Jetzt sind Shredda Performance drauf. Die Citizen sehen gar nicht schlecht aus, fast neuwertig. Werkeln jetzt am Trike meiner Mutter. Sie will etwas Profil und braucht Pannenschutz.

Das Gehoppel vorne kam leider nicht vom Reifen (ein billiger Prophete), es ist ein veritabler Höhenschlag in der Felge, irreparabel. -Zunächst versuchte ich ein anderes Laufrad einzubauen. Leider passt es nicht - es ist ein MTB-Hinterrad von ca 1991-92 aber die Einbaubreite ist mit 134 mm zu breit. Ich habe also umgespeicht, zum Glück hatte ich eine passende Felge.

Jetzt eine Frage an die Retro-Freaks: An meinem Airbike war eine schwarze LX Parallax-Nabe eingebaut, die Felge irgendeine flache Mavic. Ich meine mich zu erinnern, dass die Parallax-Naben erst Ende der 90er aufkamen. Es kann also nicht das originale Laufrad sein?

Ich suche einen Vorderreifen, ca 45 mm breit. 559er. Mit deutlichem Profil, ich fahre viel steile nasse Waldwege und habe Traktionsprobleme bei meinen Koppelzufahrten. Super wäre ein Reifen wie der Conti Race King aber der ist zu breit. Schwalbe CX-Pro? Ist mir fast zu schmal. Was anderes?

Spurfehler:
Die besten Reifen helfen nicht, wenn die Spur nicht stimmt. Das Ding hat ohne Fahrer schon 4 mm Vorspur. Durch den starken Sturz wird das mit Fahrer mehr. Die Reifen quietschen beim Schieben.

Es gibt zwei Möglichkeiten:
1. Ich ändere die Achsausrichtung. Ziemlich aufwendig, wenn überhaupt machbar.
2. Ich sorge irgendwie dafür, dass die Lastenkiste vorne höher kommt. Durch den Sturz wird dann die Spur besser. Ideen erwünscht....

Tretlager wackelt im Tretlagergehäuse.... ist etwas aufgeschraubt, kann sein dass Festziehen reicht. Kann sein..... muss nicht.

Die Schaltgriffe halten nicht mehr auf dem Lenker. Das sollte zu beheben sein. Allerdings sind die Griffgummis extrem abgenutzt und glatt.

Morgen sehe ich weiter!
 
Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Ich mach morgen mal Bilder.

Spezi: Ich komme auf jeden Fall, aber falls ich mit dem Velomobil fahre, was ich vorhabe - und niemand aus der Familie mit Transporter und Hund hinfährt, kann ich die Knickies nicht mitnehmen. 160 km abends mal so eben sind mir mit allem ausser VM entschieden zu weit.
 
Beiträge
5.611
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hi Uli,

Laufräder:
Falls für Dich relevant, kann ich meinen Freund bitten von der Nabe ein paar Bilder zu machen.
Da meines praktisch ungebraucht war, ist wohl die erste Nabe drin.

Spurfehler:
Mein Ansatz wäre 1.: Ändern der Achsausrichtung.

Ziel wäre aus meiner Sicht bei normaler Beladung die Spur hinzubringen. Wie der Sturz dabei ist, würde ich vernachlässigen.
Da es nur darum geht, einem Einzelstück Manieren beizubringen, finde ich "Basteln und Probieren" OK.

Daher würde ich:
  • Ein paar dicke Beilagscheiben besorgen und mit der Flex schräg schleifen. Entweder auf ein vorher ausgemessenes/geschätztes Maß oder gleich ein paar unterschiedliche Schrägen.
  • Beim Montieren des Rads die schräge Beilagscheibe in richtiger Richtung gedreht beilegen und das Rad ganz normal festschrauben.
  • Für die richtige Lage der Beilagscheibe wäre es gut eine dauerhafte Markierung zu machen. Ggf. sogar ein 2 cm Drahtstück an der Beilagscheibe mit einem Schweisspunkt angeheftet, damit man das Scheibchen bei der Montage halten kann.
Die Griffgummis:
Gut hält's, wenn man eine griffige Schnur rumwickelt und mit Superkleber fixiert.
Zum Probieren ob diese oder jene Schnur gefällt, würde ich ohne Kleben direkt über die Gummis drüberwickeln.
Als Dauerlösung würde ich wahrscheinlich den Gummi entfernen und die Schnur verkleben.
An einem Wanderstock aus Bambus habe ich das mit einer einfachen Paketschnur gemacht und es hält seit Jahren.
Bei manchen Windungen ist die Klebung inzwischen lose, es braucht aber noch kein Nachkleben, weil's im Ganzen immer noch hält.

LG, Harald

PS:
Zu den Traktionsproblemen:
Am meisten bringt's wohl, wenn Du entweder den Hinterrädern oder dem Anhänger einen E-Motor dazu gibst.
Wenn er nur bei niedriger Geschwindigkeit über einen kurzen Anstieg drüber helfen soll, reicht's wahrscheinlich dem Traktor seinen Scheibenwischermotor zu klauen. (Nur die Batterie besser vom Motorrad, nicht vom Traktor...) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
@einrad bei Deinem Vorschlag zur Spur gibts Probleme mit den Scheibenbremsen.

Aber ich habe eine Idee: Das hintere und das untere Rohr des Lastenkorbs trennen, kürzen und wieder zusammenschweissen. Weil man mm-weise kürzen und mittels Spanngurt zusammenziehen kann, kann man die Spur auch mm-genau einstellen, bevor man schweisst. Die Schweissnähte verschwinden einerseits im Stoff, andererseits unter der Kiste. Lackieren ist also kein Thema, irgendein Rostschutz reicht.

Traktionsprobleme: Ein Motor kommt da nicht ans Rad. Das ist ein Kurzstreckenlaster - wenn ich die nächsten Sommer über dreimal die Woche 1 min schieben muss, dann habe ich immer noch weniger Aufwand als wenn ich den Akku zum laden in die Werkstatt tragen muss.....
 
Beiträge
5.611
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hi Uli,
bei dieser "professionellen" Scheibenbremse sehe ich kein Problem mit der Position des Rads:
Wenn das Rad ca. 2 mm nach aussen kommt, kriegt das Widerlager der Bremsscheibe halt auch ein Beilagscheibchen mit 2 mm dazu...
Der Magura Zylinder sollte genug Kolbenweg haben. Er lässt sich aber auch in seiner Halterung etwas nachsetzen, wenn nicht schon jetzt komplett auf Anschlag verbaut.

Unbenannt.jpg Unbenannt.jpg

Den Rahmen selbst mit Schweisserei zu richten halte ich für ein sehr ambitioniertes Projekt.
Wenn's wirklich klappt, wär's dann halt eine Lösung, die im Service angenehmer ist, aber:
Wie oft wirst Du an dem Kurzsttreckenlaster das Rad abnehmen? Zum Reifenwechseln kann's ja ruhig dranbleiben...
 
Beiträge
1.580
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
Ich suche einen Vorderreifen, ca 45 mm breit. 559er. Mit deutlichem Profil
45mm wirst du nix finden. In 44mm Maxxis 26x1.80 Medusa als Faltreifen mit richtigem MTB-Profil.
  • Schwalbe 47-559 Marathon Cross
  • Conti 47-559 Mud King
  • Dutch Perfect 47-559 No Flat SRI-15
  • Maxxis 26x2.10 HighRoller Faltreifen, 490 g
  • Schwalbe 47-559 Black Jack Billigvariante
 
Beiträge
803
Ort
63755 Alzenau
Velomobil
Alleweder A1-A4
Liegerad
Flevo 50:50
An meinem Airbike war eine schwarze LX Parallax-Nabe eingebaut, die Felge irgendeine flache Mavic. Ich meine mich zu erinnern, dass die Parallax-Naben erst Ende der 90er aufkamen.
1994 auf dem Weg von Reutlingen nach Prag fuhr ein Auto über das Vorderrad meines Cousins.
Haben wir gegen ein Laufrad mit schwarzer Deore LX Parallax Nabe getauscht.
Laut Shimano Unterlagen 7fach mit 130 oder 135mm Einbaumaß
 
Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
1994 auf dem Weg von Reutlingen nach Prag
Witzig: Wenn ihr damals das neue LR beim Transvelo in RT gekauft habt, kann es sein dass wir uns getroffen haben... weiss nicht genau wann ich da weg bin. Und ich kann mich eben nicht daran erinnern, ob ich die Parallax-Naben noch dort oder erst im Tübingen kennengelernt habe. Airbikes gab es wohl von 93 bis 96, meins ist eher ein frühes. Dann wird das schon die originale Nabe sein.

@einrad das sind nur zwei Rohre zu trennen. Der Hebel zum hinten zusammenbiegen ist riesig - 60 cm für je 2 mm. Und dann die Rohre wieder stumpf zusammenschweissen. Das könnte einfach gehen. Aber ich habe immer nur so ein paar seltene Stunden zum Basteln übrig (ich arbeite wieder mehr als nur voll und v.a. habe ich ja seit Oktober ein junges Pferd). Das dauert also. Wie alles. Aber verstellte Spur schadet nicht, trainiert ja nur.
 
Beiträge
803
Ort
63755 Alzenau
Velomobil
Alleweder A1-A4
Liegerad
Flevo 50:50
Witzig: Wenn ihr damals das neue LR beim Transvelo in RT gekauft habt, kann es sein dass wir uns getroffen haben.
Zwischen 91 und 98 hab ich die meisten Sachen bei Transvelo in Rt gekauft.

1991 ein VSF Reiserad.
Für die ersten Liegeradversuche habe ich mir dort (94-95) ein Radius 16V übers Wochenende ausgeliehen.
Und bei Transvelo in Tü hab ich 1997 den Rahmensatz eines Centurion 1-4-3 gekauft.

Tippe mal wir kennen uns.
 
Beiträge
1.819
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Tippe mal wir kennen uns.
Ja, das ist dann tatsächlich sehr wahrscheinlich. Ich habe da von ca 1989 (als Schülerin) bis ca 1994 (nach dem Vordiplom) gearbeitet - in der Werkstatt. Zwar nur stundenweise, aber doch ziemlich viel, musste den kompletten Lebensunterhalt bestreiten. In TÜ habe ich dann, weil es nicht so weit zu fahren war (hab in TÜ studiert) im Radlager gejobbt. Den Transvelo TÜ gabs noch nicht.

Dein Reiserad (B-Modell?) hab also mit einiger Wahrscheinlichkeit ich aufgebaut. Ich hoffe Du warst zufrieden......
 
Oben