Abschließbares Velomobil

N

nona

Hallo,

ist jemandem ein VM bekannt das man abschließen kann, auch zeitweise mal im Regen stehen kann ohne dass im Innenraum Wasser steht.
Hintergrund ist dass mein zukünftiges VM des öfteren unbeaufsichtigt im Freien stehen muss.

Gruß
Norbert
 
Beiträge
701
AW: Abschliesbares Velomobil

ist jemandem ein VM bekannt das man abschließen kann
Fahhradschloß ???

auch zeitweise mal im Regen stehen kann ohne dass im Innenraum Wasser steht.
Als Wunschmobil eine Leitra? Da regnet´s nicht rein, dafür ist sie ja gebaut. Und einen Boden hat sie auch nicht, ergo bleibt da kein Wasser stehen.

Hintergrund ist dass mein zukünftiges VM des öfteren unbeaufsichtigt im Freien stehen muss.
Das Arme Ding...:D

Gruß
Oliver
 
N

nona

AW: Abschliesbares Velomobil

abschliesbar meinte ich den Innenraum und dies ist mit einem Fahhradschloß etwas schwierig.

WunschVM: Leitra Sport, Thunderstorm, Mango, Laiba x-stream.
Wobei ich mir die Leitra Sport, Thunderstorm nicht leisten werde.

das sehe ich auch so, aber es lässt sich nicht vermeiden

Gruß
Norbert
 
E

Eusebius

AW: Abschliesbares Velomobil

Den Thunderstorm gibts mit Alarmanlage. Würde die Haube geöffent, gibts Alarm.
 
E

Eusebius

AW: Abschliesbares Velomobil

Die Katze würde wohl einen Fehlalarm auslösen. Wind nicht, ausser er ist wirklich sturmartig. Wir haben einen "Rütteltest" gemacht, der Alarm ist nicht losgegangen.
 
Beiträge
1.071
AW: Abschliesbares Velomobil

Hallo,

ist jemandem ein VM bekannt das man abschließen kann, auch zeitweise mal im Regen stehen kann ohne dass im Innenraum Wasser steht.
Hintergrund ist dass mein zukünftiges VM des öfteren unbeaufsichtigt im Freien stehen muss.

Gruß
Norbert

Das Leiba classic wird innen mit 2 gummis verspannt und dann die Seitenscheibe zugeschoben. Ist zwar nicht zugeschlossen aber man muss von aussen schon schauen wie es aufgeht. Man kann es ohne Probleme in Regen stehen lassen wenn man vorne den Schlitz schliest. An der Hinterradaufhängung kann man es mit einen Kettenschloss gut sichern.
 

Anhänge

  • DSC00020.JPG
    DSC00020.JPG
    61,2 KB · Aufrufe: 438
Beiträge
1.071
AW: Abschließbares Velomobil

Hi,
ich weis ja nicht, wo ihr alle wohnt,aber ich habe meine Leitra immer drausen stehen, nur mit nem Fahrradschloss gesichtert. Biser keine Probleme.

Wegen dem Regen: Die Leitra ist nur bedingt dicht, wenn sie steht. Bei Regen von hinten läuft das Wasser durch den Rückspiegel und tropft genau auf den Sitz. Ist kein Problem, kurz mit dem Handtuch drüber, fertig, aber wenn man eine Sitzauflage benutzt, sollte mann sich ne kleine Parkhaube bauen. Das überlege ich mir gerade, wie ich das am besten mache. Im Moment hab ich ne Motorrad-Haube drüber, wenn sie daheim steht. Die nehme ich aber wegen des Gewichtes nicht mit.

Roland
 

Reinhard

Team
Beiträge
22.423
AW: Abschließbares Velomobil

Hallo Roland,

Wegen dem Regen: Die Leitra ist nur bedingt dicht, wenn sie steht. Bei Regen von hinten läuft das Wasser durch den Rückspiegel und tropft genau auf den Sitz.

dagegen hilft ein kleines Stück Fensterdichtung auf der Haube in Höhe des Höckers. Und/oder eine zusammengeknüllte Plastiktüte (Wertstoffsack :)) in der Spiegelöffnung. Ist auch schön leicht ... ;)
 
Beiträge
1.071
AW: Abschließbares Velomobil

dagegen hilft ein kleines Stück Fensterdichtung auf der Haube in Höhe des Höckers.

... welche bei mir leider genau im Sichtfeld läge. Ich kann jetzt schon niedrige Hindernisse hinter mir nicht sehen. Also ein Quest ohne Fähnchen würde ich im Rückwärtsgang flachbügeln;).

Aber um am Thema zu bleiben: ich hab mir für die Leitra überlegt, ob ich in die hintere untere Verkleidung ein Loch stanze, durch das ich ein Bügelschloss durch Rahmen und Hinterrad stecken kann. Unterhalb der Verkleidung komme ich nur durchs Hinterrad, dann dann der Dieb sich überlegen, was Wertvoller ist, die Leitra ohne Hinterrad oder eine Rohloff-Narbe mit Bügelschloss.
In das Bügelschloss könnte man dann noch ein Seil einbinden, das die Haube fixiert.
Kleiner Nachteil: Der Kofferraum wird etwas reduziert.
Roland
 

Reinhard

Team
Beiträge
22.423
AW: Abschließbares Velomobil

Hallo Roland,

Aber um am Thema zu bleiben: ich hab mir für die Leitra überlegt, ob ich in die hintere untere Verkleidung ein Loch stanze, durch das ich ein Bügelschloss durch Rahmen und Hinterrad stecken kann.

montier Dir besser unten/hinten am Rahmen eine Öse, damit Du dadurch ein Kabel(-schloss) führen kannst. Dieses dann mit dem Bügelschloss kombinieren.

Die Fensterdichtung, die ich oben meinte, ist nur ein paar Millimeter hoch. Beim "in den Spiegel schauen" nehme ich die nicht war. Die reicht aber, damit kein Wasser von der Haube auf den Sitz tröpfelt. Ansonsten dann halt die Plastiktüte in der Spiegelhaube.
 
Beiträge
16.907
AW: Abschließbares Velomobil

Das ist eine tolle Lösung, warum gibts die Plastiktüte nicht serienmässig? :rolleyes:

Felix
 
Beiträge
3.787
AW: Abschließbares Velomobil

Unterhalb der Verkleidung komme ich nur durchs Hinterrad, dann dann der Dieb sich überlegen, was Wertvoller ist, die Leitra ohne Hinterrad oder eine Rohloff-Nabe mit Bügelschloss.
Ich habe meine Nabe mit PitLock gesichert, (erforderte bei mir zwar 2 große U-Scheiben, damit die gerändelten Auflageflächen der Muttern irgendwo aufliegen, aber bisher hält es ganz gut) und jetzt müßte man das Hinterrad zerstören, um die Leitra mitzunehmen. Drahtseile mit Schlaufen gibt es im Motorradzubehör, um Helme mit anzuschließen - ich habe mir selbst eins gebastelt und sichere damit den Sitz.
Je nach Fahrradständer Hinterrad mit Bügel- oder Kettenschloß anschließen, das zweite Schloß durch ein Vorderrad, wenn die Kette, auch noch um den rahmen, ich denke, das reicht für die Stellen, an denen ab und zu jemand vorbeikommt.
 
Beiträge
3.780
Wie wäre es mit einem GPS-Sender? Aktivieren, wenn man weggeht. Ließe sich dann doch orten.
Bei unserem Tandem haben wir einen relativ versteckten Feststellhebel für eine Bremse. Damit ist es mühsam, es mal eben wegzuschieben.
Schön wäre auch, wenn Alarm ausgelöst wird sobald man das VM berührt oder z.B. die Haube entfernt. So wie am Auto. Könnte mir vorstellen, dass ein größeres Problem als Klauen Witzbolde sind, die sich mal auf die Karosse setzen. Mal schauen wie haltbar so ein Teil ist usw.
 
Beiträge
1.937
Öse am Heck plus Schloss und gut ist. Dann muss man sich auch nicht jedesmal in den Dreck werfen, wenn man absperren will :D.
 
Beiträge
13.361
Die sind sehr teuer, bis da was günstigeres kommt ist es 2015 oder so!
??

wir haben doch bereits 2017, nicht?

ich hab mir ein GPS-Modul gekauft, noch nicht in Betrieb..
aber:

wiegt praktisch nix
ist klein, hat in JEDEM Velomobil Platz (obs aber funkmässig bei einem Aluvelomobil oder voll-kohle-Velomobil funktioniert?)

die Laufzeit ist flexibel, lässt sich aber mit z.b. zwei 18650er-Akkuzellen mehr als verzehnfachen

preis: ich hab eines mit Vertrag genommen (da ist dann eine WebPortal dabei, wo die Daten auf Wunsch gelogged werden, über mehere Monate), das GPS-Modul ist somit quasi gratis
ich hab grad die Zahlen ned bei der Hand, aber es kommen da Kosten von um die 5 Euro im Monat zusammen...


Alarmanlage:
wer sowieso vor hat Blinker und Hupe in seinem Velomobil zu verbauen: von Kellermann gibt's zum Beispiel die R3 Blinkerelektronik

da ist eine Alarmanlage (die auf Blinker und Hupe wirkt) dabei
und es gibt auch die Möglichkeit noch zusätzliche Kontakte vorzusehen, sodass z.b. das öffnen der Haube den Alarm auslöst

FRAGE: Motorradgarage:
kann man damit ein Velomobil wirklich auch ständig draussen parken ? (Diebstahl/Vandalismus mal außen vor)

+ was passiert im Winter? klebt die dann nicht ans Velomobil an?
+ fängt Velomobil innen nicht zum Gammeln an, wenn es ständig so "dicht" verpackt ist (Luftfeuchtigkeit im Inneren)
+ was macht man mit der Hülle wenn nass vom Regen? -saut man sich beim zusammenpacken der Selben nicht völlig ein?
 
Oben Unten