A7 vs Milan GT ein gangz normaler Leistungsvergleich

Beiträge
5.885
Ort
31174
Sonntagmorgen kurz nach dem Aufstehen treffen sich @Best-Maffi und ich in einem kleinen Ort um ihre Velomobile zu vergleichen. Um es eingen hier zu erleichtern es geht nicht um Spitzenwerte oder wer hat den Längeren es geht um 2 absolute Normalos also die Wattjäger können weitersappen.
Die Strecke ist ein Rundkurs mit durchweg gutem Belag, Wetter bewölkt 20 Grad leichter Wind.
Wir besprechen kurz die Regeln, ich entschuldige mich schon Mal dafür daß ich so früh nicht in die Pötte komme und er möge es doch langsam angehen ist ja kein Rennen und das 50 nicht mein bevorzugtes Reisstempo ist und schon geht's los.
Meine Herren hat der es eilig wo will der nur so schnell hin, nach ein paar 100m sehe ich das erste Mal die 50 oha ich muss wohl raus aus meiner Wohlfühlzone. So lasse ich mich mit immer gut 20 bis 50m Abstand um den Kurs führen, muss hier und da an Kreuzungen etwas abreißen lassen da nicht alles so gut einzusehen ist und am Ende der Runde muss ich mit knapp 700 Watt vor einer Ampel aufholen um dann gemeinsam einen Bremstest zu machen, hat knapp gepasst. Nach 19km sind wir zurück ich bin schon ein wenig Platt mein 59 Jahre alter Motor ist nur schwer auf Touren zu bringen üblich brauche ich 20 bis 30 min. bis ich soweit rund laufe aber da waren wir schon wieder zurück. Spaß hat es gemacht wir werden das wiederholen, haben wir doch nun Messwerte die wir als Grundlage für Verbesserungen nutzen werden.
Daten zu meinem A7, Reifen vorn sind die Schwalbe one Draht wohl dem Durano ähnlich, hinten Parimoto 40mm, Luft habe ich zur Feier des Tages aufgepumpt vorn 7,5 hinten 4 bar.
Systemgewicht 130 kg ansonsten ist das A7 sehr hoch gelegt und entspricht der Serie.
Gemessen wird bei mir mit P2M.
Im Antrieb gehen aktuell ein paar Watt verloren dort steht bald ein Update an.
@Best-Maffi wird seine Messwerte und seinen Milan bestimmt auch gleich vorstellen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.107
Ort
38268 Lengede
Velomobil
Milan
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Danke für den Bericht und die Runde zu zweit.
Hat mir viel Spaß gemacht und das können wir sehr gerne wiederholen.

Vielleicht haben ja auch andere aus der Region oder wenn mal welche in der Gegend sind Lust auch die Runde.
Ich fahre sie auch gerne mit und würde ein Kaltgetränk oder zwei spendieren. Würde mich freuen noch weitere Vergleichs Werte auf der Strecke zu haben. Ich werde sie auf jeden Fall wieder fahren weil sie Recht flüssig, bis auf zwei Stellen, zu fahren ist. Kaum Höhenmeter und wie @Delta Hotel schon schrieb eigentlich nur guter Belag.

@Delta Hotel meinte das wir kein Rennen fahren wollen aber Sportlich und so wollte ich am Anfang erstmal auf Tempo kommen wo drauf man aufbauen kann. Ich glaube da ging es ganz leicht Berg runter :cool:. Habe versucht die Runde konstant zu fahren und natürlich auch etwas über der Komfortzone. Das hat für mich gut geklappt, es wäre noch etwas mehr gegangen aber nicht mehr viel.
Mit der Ampel tut mir leid, hat auch erst noch mal reingetreten aber grade mit einem hinten dran war es mir dann doch zu knapp.
Werde ich wahrscheinlich auch noch versuchen was da max geht aber darum sollte es heute nicht gehen.

Zum Milan, es ist der GT MK2 ehemals von @TimB . Es gibt noch ein paar Sachen die optimiert werden können.
Systemgewicht müsste zwischen 135-140 km liegen, Reifen vorne Conti Sport Contact, hinten Onza Lavin Urban, ich habe nicht extra aufgepumpt, müssten so 6 bar haben. Gemessen wurde mit einer Powertap Nabe.

Screenshot_2020-06-28-10-56-48-634_com.garmin.android.apps.connectmobile.jpg
Screenshot_2020-06-27-14-15-15-584_com.garmin.android.apps.connectmobile.jpg
Grüße Matthias
 

Düsentriebin

gewerblich
Beiträge
746
Hallo ihr Raser
Das sind an die 19 Prozent Differenz Hinterradmessungsbereinigt.
Detlef ich würde durchaus vorne auf 8bar gehen. Das sind Kesseldruckbereinigt unter 7,5 bar, die Vorderradfelge ist ja nicht breit. Ein nicht so gut rollender Reifen profitiert vom mehr Luftdruck. Gummi hat dieser Duranonachfolger ja zu genüge. Im Sommer durchaus gut geeignet bei dem Systemgewicht.

Die Kopfhöhe ist sehr entscheidend bei offen. Maffi sitzt best darin.
Gruß Daniel

Ps. Macht das gleiche mal bei richtig Wind
 
Beiträge
5.885
Ort
31174
Ich nehme das Mal als Kompliment:LOL:

Das sind an die 19 Prozent Differenz Hinterradmessungsbereinigt.
Ja das ist ne Menge nun wollen wir mal sehen wo wir bei ihm noch was rausholen ich kann sicherlich auch noch nachlegen.

Detlef ich würde durchaus vorne auf 8bar gehen
Für den guten Belag den wir dort haben geht das aber die Straße in der Region sind echt bitter nicht umsonst stehen Ausserorts oft Tempobegrenzung auf 30 weil die Löcher einfach zu heftig sind meist fachre ich auch nur 6 bar oder eher breite Reifen mit 3,5 bar.

Maffi sitzt best darin.
Ich sitze sehr tief bin aber mit Schirmmütze gefahren oder wie Matthias meinte mit Bremschirm.
Ps. Macht das gleiche mal bei richtig Wind
Machen wir, die Strecke werden wir nun öfter Mal nutzen die liegt gut an unseren Wohnorten und macht auch Spaß.
 
Beiträge
1.107
Ort
38268 Lengede
Velomobil
Milan
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Moin,
Heute morgen noch mal eine Runde mit Haube und 7 bar auf allen Reifen.
Bei mir ging es heute nicht ganz so gut wie letztes Mal war aber mit weniger Watt schneller.

Screenshot_2020-07-05-10-33-17-012_com.garmin.android.apps.connectmobile.jpg
IMG_20200705_080920.jpg
Euch noch einen schönen Sonntag.
Grüße Matthias
 
Beiträge
109
Ort
Dortmund
Das sieht nach Garmin aus, richtig? Dann ins (Online-)Garmin-Konto einloggen, da kann man es bei den persönlichen Daten ändern (habe auch ewig gesucht).
 
Beiträge
1.257
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Mea culpa, hatte es nicht maximal vergrößert, da schien es übereinander zu liegen. Bei maximaler Vergrößerung sieht man jedoch, dass der "Peak" und die Brücke (Bachdurchlass) nebeneinander liegen.
1593946486746.png

1593946733827.png
 
Oben