8000€ oder 5500€?

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von e-wanderer, 08.11.2018.

  1. Hufi sei Welt

    Hufi sei Welt

    Beiträge:
    264
    Alben:
    2
    Ort:
    Mittelfranken
    Velomobil:
    Sunrider
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Da muss ich @Kraeuterbutter recht geben. Muss nicht der Motor des Herstellers sein. Habe mir auch ein Anthrotech gekauft und den Motor selbst installiert (750€ inkl. Akku). Gleich ohne Tretlager bestellt, paar Teuronen gespart. Kein Hexenwerk wenn man ein wenig handwerklich begabt ist. Plug and play auf Neudeutsch. Dass nur hinten gefedert ist reicht meines Erachtens voll aus. Hab ein Steintrike Mad Max und fahre trotzdem mein Anthrotech lieber.
    Aber Schade, dass kein Händler in deiner Nähe ist. Mein Händler ist nur 10 Min. mit dem Rad entfernt. Hat mich aber seit dem Kauf nicht mehr gesehn, weil ich alles selber mache. Kann und will aber nicht jeder.
     
  2. stefan-hb

    stefan-hb

    Beiträge:
    171
    Alben:
    2
    Ort:
    28325 Bremen
    Trike:
    Azub T-Tris
    Hallo, @e-wanderer !

    Darf ich fragen, warum Du Dich - so lese ich es zumindest - auf ein 26"-Hinterrad festgelegt hast?
    Hast Du bei Deinen Probefahrten auch ungefederte Trikes bzw. welche mit gefedertem Heck unterm Hintern gehabt?

    Das Nachrüsten auf Aufstehhilfen und E-Antrieb ist meines Wissens problemlos möglich; mit einem gebrauchten Trike könntest Du die Anschaffungskosten vermutlich deutlich senken und würdest bei einem späteren Wechsel auf ein anderes Trike erheblich weniger Geld "verbrennen" als bei einem Neukauf.

    stefan
     
    Kraeuterbutter gefällt das.
  3. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.489
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    ICE Sprint
    @e-wanderer : Wenn es Dir auf eine gute Federung ankommt, dann ist in Sachen Komfort die Elastomer-Federung von ICE nicht auf dem Level des Scorpion. Ich fahre ein Sprint von ICE mit Federung. Die nimmt den Stößen die Härte, reagiert ohne Losbrechmoment auf rubbelige Straßenbeläge, ist aber nicht so komfortabel wie eine passend eingestellte Federung eines Scorpion. Vorteil der Elastomere ist die Wartungsfreiheit. Die Specbikes kenne ich nicht, da wissen andere mehr.
     
    e-wanderer gefällt das.
  4. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    186
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Wenn man diesen, und auch andere posts aufmerksam lesen wollte, geht es eher darum, trotz eingeschränkter Mobilität einigermaßen Radfahren zu können. Ich z.B. kann aufgrund Gleichgewichtsstörungen wegen eines Schlaganfalls nicht mehr RR fahren. Der in den Jahren( 35) akkumulierte Bestand, und auch die aktuellen Räder würden mir ja genügen. Da nicht machbar, habe ich jetzt ein velemo GTI. Selbst 8000 € sind ein angemessener Preis für mehr an selbstbestimmtem Sein. Wer das nicht erkennen kann, wünsche ich allenfalls mehr Empathie, nicht dass man es selbst erleben muss. Das wäre ein noch dümmerer Kommentar.

    Da habe ich nicht konsequent mitgelesen. @Klausone hat ja ähnlich argumentiert
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2018
    sring, ulibarbara, welverwiesel und 4 anderen gefällt das.
  5. Pälzer Bub

    Pälzer Bub

    Beiträge:
    30
    @stefan-hb : gebraucht ist eben nicht so möglich! Du hast bestimmt überlesen, daß das Trike für einen Fahrer mit etwas mehr Gewicht benötigt wird! Das HP gibt an mit 140 kg , das ICE mit 150 kg Zuladung, alle Anderen, die ich kenne oder ältere gebrauchte Modelle, nur bis 125 kg.

    Ich (198 cm und 146 kg) bin selbst auch gerade am Suchen und habe sowohl das Ice Adventure HD26 als auch das HP FS26 schon auf der Spezi gefahren. Erstens schaut ein 26" Hinterrad bei einem großen Fahrer besser aus und nicht ganz so wie ein Kinderfahrrad unter einem Erwachsenen! Zweitens, wenn man dann noch gehandicapt ist mit z.B. Kniearthrose, ist ein Aufstehen mit mehr Sitzhöhe einfach leichter. Drittens hat mir persönlich das ICE ("im neuen Kleid" 2018) besser gefallen und auch das Fahrgefühl und die Kippstabilität waren subjektiv besser.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.11.2018
    e-wanderer gefällt das.
  6. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.210
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo zusammen,

    mir stellt sich die Frage ebenfalls, warum das Trike hinten 26 Zoll und hydraulische Schiebenbremsen haben muss. Außerdem stellt sich mir die Frage, warum Anthrotech wegen des zu weit entfwernten Händlers nicht in Frage kommt, aber ein Specbike ohne Händlernetz wohl. Das mit der Vorderradfederung könnte ich verstehen, wenn schon relativ geringe Schläge auf das Vorderrad Schmerzen bereiten. Ddeshalb bin ich von Anthrotech auf Scorpion Plus gewechselt.

    Was ich mich weiterhin frage: Soll es ein Netzsitz oder ein Schalensitz sein? Das Scorpion gibt es mit beidem, das Specbike anscheinend nur mit Schale, das Anthro nur mit Netzsitz und beim ICE kann man möglicherweise wählen (auch in der HD-Variante?). Kommst Du, Uwe, mit den 120 kg maximalem Fahrergewicht beim Specbike hin?

    Bei welchem Modell ist die Sitzhöhe von der Hinterradgröße abhängig? Beim Scorpion Plus jedenfalls nicht, und auf dem Anthro sitzt man etwa genauso hoch.

    Apropos Preis: Das Anthrotech hat eine Hilfsmittelnummer, das Scorpion möglicherweise auch, man könnte also einen Zuschuss von der Krankenkasse bekommen.

    Gruß, Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2018
  7. indicator

    indicator

    Beiträge:
    105
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Aufgrund einer Lähmung des rechten Armes fahre ich nach über 25 Jahren Rennrad ein Trike. Für den Anfang hat es aber ein 10 Jahre altes Catrike mit Rohloff für 1.500 € getan...
    Wenn der Fed-Ersteller schreibt, dass er das Geld für die teuren Maschinen nicht hat, stellen sich mir weitere Fragen...
     
    chriszero gefällt das.
  8. TVM

    TVM

    Beiträge:
    12
    Ich bin vermutlich etwas befangen.

    Seit gestern fahre ich das ICE Adventure HD 20" und bin auf den ersten Kilometern sehr angetan.

    Klar das 26" ist natürlich auf den ersten Blick ansprechender, aber ich habe dann aus praktischen Gründen die 20" Variante gewählt.

    1. Ersatzschlauch passt auf alle Räder.

    2. Bei hoher Gewichtsbelastung würde mir gesagt, dass die Gefahr eines Speichenbruches bei einem 26" größer ist.

    Das einzige was ich unterschätzt habe ist, wie sehr such die neu beanspruchten Muskelgruppen bemerkbar machen. o_O

    Beste Grüße
    TVM
     
    Die Schmidts und slowdown gefällt das.
  9. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    1. weil ich mit hydraulischen Bremsen weniger Kraftaufwand habe
    2. Ich einen Händler für Specbike habe, der einzigste in Deutschland bei dem du eine Probefahrt machen kannst und ich nur 30 km weg wohne :D findest du auf der englischen Seite
    3. Netzsitz gibt es wurde im April diesen Jahres so verkauft (Sitz von ICE passt)
    4. Specbike gibt auf Nachfrage Fahrergewicht von 140 kg frei
    5. die Hilfmittelnummer bringt dir überhaupt nichts, da die Krankenkasse überwiegend nur bei Kinder genehmigt, zumindest laut meiner (AOK), lasse mich aber gerne eines besseren belehren

    Gruß
    Uwe
    --- Beitrag zusammengeführt, 09.11.2018 ---
    da es von den Laufeigenschaften besser sein soll, ich mich damit wohler fühle. Da ich eine Rückenmarksschaden habe wurde mir vom Arzt empfohlen nur Vollgefederte zu nehmen. Da ich mit den Beinen Probleme habe wurde mir zu einem Tretlagermotor geraten (Arzt) und dann sieht es gebraucht und mit nachrüsten nicht mehr so tolle aus.

    Gruß
    Uwe
     
  10. Baumi

    Baumi

    Beiträge:
    52
    Ort:
    71229 Leonberg
    ICE gibt serienmäßig 150Kg frei.
    Mein Adventure HD hat elektrisch, mit Trommeln mech., sehr empfehlenswert, nach Liste 6500,- gekostet.
    Weit weg von den 8000,-
     
  11. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    hört sich gut an, du wohnst nicht weit weg von mir, bei welchem Händler warst du denn?

    Gruß
    Uwe
     
  12. mws

    mws

    Beiträge:
    161
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Naja ganz so wenig wurde es bei Schneewittchen dann nicht. Wie gesagt so um die 22 kg voll gefedert, und mit alltagstauglicher Ausstattung also mit Beleuchtung, Schutzblechen(die richtigen die auch was abhalten), Gepäckträger, Rohloff und Motor. Die Bilder hab ich eingestellt davon.
     
  13. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    9.646
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    ich war ja mit den 15kg noch konservativ ;)

    wenn ich mir das 10,5kg Trike von der spezi hernehme, da 950g für Vivax + 940g für Akku + 500g für Montage (anderer Tretausleger) rechne, bin ich auf unter 13kg voll elektrisch ;) (bei 1,5h Stunden Vollgas-Motorlaufzeit)
    Schutzbleche ? Rohloff ? braucht man das ? *g*

    ist klarerweise ein Extrem.. und geht sich für 8000 dann nimma aus
    aber 22kg was du hast: das wiegt mein 500Euro gebraucht gekauftes, über 10 Jahre altes Roadshark-Trike inkl. Motor und 11s2p-Akku und "Gepäckträger" (also ich kann 2 Ortlieb-Frontroller dranhängen) und Beleuchtung auch (21,5kg) - nur halt keine Vollfederung wie bei dir und wohl mehr Luftwiderstand da kein tiller
    22kg finde ich jedenfalls nicht wirklich leicht
     
  14. mws

    mws

    Beiträge:
    161
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ich hab auch nicht aufs letzte Gramm geachtet, der Preis sollte ja auch einigermaßen im Rahmen bleiben.

    Und ich stelle jetzt mal die gewagte These auf, dass dieses Gewicht für ein Trike mit Vollfederung und diese alltagstauglichen Austattung schon sehr gut ist.
    Wenn ich mir anschaue, was andere Trikes so wiegen... Ich sag nur HP Scorpion mit über 40 kg! Das ist echt heftig.
    Wir hatten mal irgendwo einen Thread in dem ging es um reale Gewichte. Da sind dann noch mal andere Zahlen gefallen (deutlich höhere) als das was die Hersteller so auf ihren Webseiten versprechen.

    Und da ich jeden Tag mit dem Teil zur Arbeit fahre sind die Schutzbleche und der Rest der Ausstattung schon wichtig. Die Rohloff war eigentlich dem Motor geschuldet denn ein Umwerfer bei Tretlagermotor ist wohl nicht möglich. Heute würde ich aber nix anderes mehr haben wollen. Das Teil wiegt vielleicht etwas mehr als ne Kettenschaltung aber ist einfach nur genial zu fahren. Und über den geringeren Verschleiß von Kette und den geringen Wartungsaufwand muss ich wohl nix mehr sagen.

    Bei dem Motor hab ich auch schon mal an diese ganzen ultra leichten Sachen gedacht aber nach einiger Diskussion mit Steffen bin ich davon wieder ab gekommen.
     
  15. Myrdin

    Myrdin

    Beiträge:
    13
    Vielleicht wäre das folgende was als Basis : https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...indertengerecht-anthrotech/949227828-217-8568
    Ich hab das Anthrotech sowohl mit Hinterradmotor als auch schon mit Trelagermotor gesehen. Und die Nachrüstungskosten hängen von den Anforderungen ab, die man an den Motor hat.
    Ich selbst fahre ein Gekko mit Bionix Motor und bin sehr zufrieden, das die Unterstützung kraftabhängig ist und nicht bewegungsabhängig.
     
  16. Raton

    Raton

    Beiträge:
    719
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Das Anthrotech sieht aus wie ein fliegender Rollstuhl damit würde ich. nicht fahren wollen.
     
  17. welverwiesel

    welverwiesel

    Beiträge:
    3.707
    Alben:
    2
    Ort:
    59514 Welver
    Liegerad:
    ZOX 20 Z-frame
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Na und? Wenn ich mir die Beschwerden des TO anschaue, kommt das doch gut gelegen. Und ich kenne einige sehr zufriedene Nutzer!
    Ein Wiesel sieht im übrigen, zumindest von hinten, in Gegensatz zum Anthro wirklich aus wie ein Rolli!
    Soll aber auch egal sein. Jeder sollte sich das zulegen was für ihn passt (gilt auch für die Damen).
    Ich käme mit den Losungen von @Kraeuterbutter auch nicht klar, bin weder Elektriker, noch Bastler, noch Mechaniker. Ich fahre einfach und vertraue dem Fachmann.

    Dirk
     
  18. sretlaw

    sretlaw

    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    69xxx
    Trike:
    Sonstiges
    Bei der Distanz LT - D kann man leicht derartiges schon mal äußern....
     
  19. sretlaw

    sretlaw

    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    69xxx
    Trike:
    Sonstiges
  20. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.210
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo,

    Problem: Es ist nicht das für größere Auflast. Und wnn man dann noch den Gehilfen statt der Gehhilfen an den Gehilfenhalter hängt ;), ist es völlig überladen. Preislich ist es allerdings hochattraktiv, wenn man nicht auf hydraulischen Scheibenbremsen besteht, sondern die hydraulischen Trommeln akzeptiert. Ein Umbau erfordert nämlich neue Achsschenkel ...

    Ah, deshalb erhielt meins so viel Zuspruch ("Kuuuuuhhl!!!!!) von Jugendlichen, mehr als das Scorpion Plus. Das Anthro lässt sich übrigens sehr viel leichter auf zwei Rädern extracool durch die Kurve fahren, das Scorpion Plus neigt wegen der Federung dazu, mit allen Rädern am Boden zu bleiben.

    Gruß, Klaus
     
    welverwiesel gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden