8000€ oder 5500€?

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von e-wanderer, 08.11.2018.

  1. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    Habe mir nun 3 Angebote eingeholt, alle mit (fast) gleicher Ausstattung,Shimano Steps 8000 mit Di2, hydraulischen Bremsen, Aufstehhilfe usw.
    1. Scorpion plus 26 kommt auf 8000€
    2. ICE Adventure HD kommt auch auf 8000€
    3. Specbike e-trike-comfort kommt auf 5500€

    Ich bin alle 3 Probe gefahren und komme mit allen 3 zu recht. Ich würde überwiegend Asphalt und Wirtschaftswege fahren, Touren bis 60 km mit kleinem Gepäck im Jahr ca 1500 km.

    Kaufe ich wirklich doppelt wenn ich das billigere nehme? Was sind eure Erfahrungen?

    Gruß Uwe (n)
     
  2. Wikinger

    Wikinger

    Beiträge:
    1.725
    Ort:
    18059 Huckstorf
    Velomobil:
    Orca
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Wenn ich den beiden Fäden von UliB so folge, hat das Teil seine Macken.
     
    e-wanderer und Klausone gefällt das.
  3. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Hallo Uwe,
    hier im Forum, gibt es ein paar Specibike Besitzer. Die scheinen mir mit *Abstrichen ganz zufrieden zu sein. Meiner Meinung nach wirkt das Specibike optisch nicht so stimmig, wie die beiden anderen Trikes . Und ob das Specibike auch so ausgetüftelt ist, wie ICE & Hpvelotechnik ???
    Ich würde meine Favoritenliste bei den Dreien so setzen
    1. ICE
    2. Hpvelotechnik
    3. Specibike (falls überhaupt)

    LG, Klaus
    *selber viel Basteln
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2018
    e-wanderer gefällt das.
  4. UliB

    UliB

    Beiträge:
    933
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    ICE Vortex
    Bin gerade noch mit meinem Specbikes-Trike nach Aachen und zurück (250 km). Rückwärts rund 30 km im heftigen Regen. Keine Probleme. Mittlerweile haben meine lettischen Trikes zusammen über 4000 km runter und werden nicht geschont.
    Wenn ich nun rund 2500 Euro Mehrpreis gegen ein paar "nicht-schön-aber-es-geht" aufwiege... Muss jeder selbst entscheiden.
     
    Die Schmidts gefällt das.
  5. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Wenn mir ein Trike optisch nicht gefällt würde ich es garnicht kaufen.
    Aber das ist ja eine reine Geschmacksfrage.

    Hätte ich zwei linke Hände würde ich das Trike wählen wo ich den Kundensupport in der Nähe habe.

    Wenn du aber etwas basteln kannst dann würde ich auf jeden Fall ein Trike ohne Motor nehmen und den dann selber einbauen.
    Bei deinen Anforderungen (keine Wüstendurchquerung mit Dünen, gemütliches Touren) gibt es hier genügend Trikes die den Bafangmittelmotor fahren. Mit Akku +- 900.-

    Willst du es ganz leicht -Velomo- dann wird es teuer aber kein Trike mit Motor ist am Ende leicht also würde ich dort auch kein Geld investieren.

    Willst du die beste Federung der Welt - Steintrike- wird es auch teuer und die geht auch mal kaputt dann wird es richtig teuer.

    Das einzige was mir zu HP einfällt ist die Rahmengarantie für Erstbesitzer finde ich gut aber auch sehr teuer.

    Das Specbike wäre meine Wahl hätte ich kein Tadpole.
    Negatives wurde doch kaum berichtet, ging es nicht immer nur um Schaltung und Bremsen, was ich da am Preis spare kann ich dann auch wunderbar in eine Rohloff investieren und Schaltprobleme sind dann weg.

    LG
     
    e-wanderer gefällt das.
  6. Disch

    Disch

    Beiträge:
    736
    Velomobil:
    Quest
    Stimmt, hier mal ein Beispiel aus Österreich. Aber es hat schon was, finde ich.

    https://mobile.willhaben.at/kaufen-...steintrike-mungo-277741575/?sid=1541687759518
    --- Beitrag zusammengeführt, 08.11.2018 ---
    Vielleicht wäre Germersheim mal eine Reise wert (und in dem Fall nicht nur Ende April :D)

    https://www.haasies-radschlag.de/tao/index.php/dreiraeder.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2018
  7. mws

    mws

    Beiträge:
    161
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Mit Rohloff und Bafang hab ich aber deutlich weniger als die aufgezeigten 8000,- € bezahlt und ich würde es jederzeit wieder machen da diese Kombi unschlagbar ist! Grade wenn der Motor nicht gebraucht wird (ich nutze ihn ja nur bei steilen Bergen) ist der nicht zu spüren und das Gewicht liegt mit allem bei ca 22 kg!
     
    TitanWolf gefällt das.
  8. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    6.898
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ist das so? Mein erster Gedanke war, dass @BuS velomo nicht wesentlich oberhalb dieses Preises liegen würde. Ebenfalls mit Motor. Aber ich mag mich täuschen.

    Gruß
    Christoph
     
  9. Raton

    Raton

    Beiträge:
    720
    Alben:
    4
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Im Gegensatz zum Specbike ist HP, Velomo oder Steini teuer
    so ist es zu verstehen.
     
    Christoph S gefällt das.
  10. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.214
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Hallo,

    Und strenggenommen kostet die Garantie für Selberwarter noch einmal extra, denn man muss eine jährliche Wartung bei der Fachwerkstatt kaufen. Für Leute, die alles machen lassen, bedeutet das natürlich keinen Aufpreis. Denen würde ich aber auch empfehlen, die Wartungsfrage vor der Herstellerwahl zu klären. Wenn man nämlich für jede MAcke oder wartung hunderte Kilometer abspulen muss ...

    Gruß, Klaus
     
    Christoph S und Raton gefällt das.
  11. indicator

    indicator

    Beiträge:
    105
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    OT: Verstehe nicht, weshalb man für 1.500 km/a derart viel Geld ausgeben kann... Offensichtlich scheint das Geld vorhanden zu sein - deshalb den teuersten Kleinwagen...
     
    Uleb gefällt das.
  12. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    9.671
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    hmm.. wir haben hier Leute die mehrere Räder haben...

    ich hab z.b. "nur" 1500 für meinen Lowracer mit Powertap-messnabe gezahlt...
    und bin dieses Jahr genau 1mal damit gefahren (1000km von der Spezi heim) - seit dem steht er nur rum weil ich nur noch mit dem VM fahre

    Trike:
    ich hab 500Euro für einen RAhmen gezahlt..
    nochmal ca. 500 Euro für neue Kurbel, kette, Ritzel, Bremsen
    und dann nochmal 400 Euro für einen Motor
    und nochmal 120 Euro für einen Akku

    Gewicht inkl. Motor und Akku ca. 21,5kg

    naja.. wer 8000Euro für ein Trike hinlegen kann,
    kriegt sicher von Velomo ein 12kg leichtes Trike, da dann noch nen leichten Antrieb dran und das Teil wiegt < 15kg inkl. des Akkus - und ist damit leichter als eigentlich alle anderen, ungefederten, motorlosen Trikes am Markt
    und wohl leichter als 95% der motorlosen Trikes hier im Forum

    leicht und Motor wurde im Trike-Bereich hier im Forum nur noch nie gezeigt oder ausgereizt... möglich ist es schon...

    EDIT
    allerdings: wenn ich hier oben von Aufstehhilfen lese, denke ich das geht dann doch in die falsche Richtung
     
  13. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    nein das Geld ist nicht vorhanden, daher versuche ich ja raus zu finden ob gegen das billige etwas spricht!
    Gebraucht bekomme ich nicht so wie ich für meine Behinderung brauche, bin aber gerne für Vorschläge offen
    Gruß
    Uwe
     
  14. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ja, das liegt am ...a, Freude am Fahrradfahren b, an der Mobilitätserweiterung und wahrscheinlich muß man ein Handicap haben, um dies zu verstehen

    .....aber es verstehen einige hier .... oder ?
     
  15. Thomas Neubauer

    Thomas Neubauer

    Beiträge:
    1.303
    Alben:
    3
    Ort:
    95497 Goldkronach
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    HP Gekko
    Hast du mal das Anthro-Tech angesehen?
    2600.- Basispreis (incl. Schutzblech, Träger und Beleuchtung) - aber nur hinten gefedert.
    2500.- Brose Motor
    36.- Aufstehhilfe (einseitig)
    Ich weiß nicht, was du sonst an Sondergeschichten brauchst, da hast du ein ausgereiftes deutsches Produkt zu einem fairen Preis.
    http://www.anthrotech.de/preise/preise.html
     
    Minikettwiesel gefällt das.
  16. sretlaw

    sretlaw

    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    69xxx
    Trike:
    Sonstiges
    Nö, höherpreisig, aber durchaus preiswerter
     
  17. DerMitDemTrikeTanzt

    DerMitDemTrikeTanzt

    Beiträge:
    1.711
    Alben:
    3
    Ort:
    26689 Augustfehn
    Trike:
    ICE Trice QNT
    Und ich verstehe überhaupt nicht, wie man für eine absolut unpraktische, eigentlich keinen Mehrwert bietene Blechkiste, die gemeinhin "SUV" genannt wird, 50.000 € und (noch deutlich) mehr ausgeben kann.
     
    sring, mws, sretlaw und einer weiteren Person gefällt das.
  18. e-wanderer

    e-wanderer

    Beiträge:
    10
    Ort:
    73249 Wernau/Neckar
    Trike:
    Sonstiges
    300.- XXL-Ausstattung, Auflastung auf 180 kg
    275.- hydr. Scheibenbremse
    130,. Sitzlehnenbügel mit Kopfstütze
    36.- Aufstehhilfe (beidseitig)
    macht dann auch
    5877.-
    Nachteil:
    1, keine Vollfederung
    2. hinten auch nur 20 Zoll
    3. keinen Händler in der Nähe (die anderen im Umkreis 30 km)

    Gruß
    Uwe
     
  19. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    9.671
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    eigentlich sollten das alle hier verstehen...

    der Durchschnittsösterreich (oder Deutsche) gibt ca. 450 Euro für ein Fahrrad aus...
    da ist alles über 1000Euro LUXUS pur

    ich wurde mal (wie so oft) gefragt, was denn mein Velomobil kosten würde... mir war schon klar, dass hier ein hoher Wert schocken würde, und hab deshalb den billigsten Wert genannt, der mir selber untergekommen ist: 2000Euro (gebraucht)
    selbst da waren die Augen groß, und das Kopfschütteln da... 2000Euro für ein Fahrrad ???

    puhh.. 2500,- für den Antrieb ?
    was spricht gegen einen 600 Euro Bafang, vom deutschen Elektrobike-Händler nach eigenen wünschen programmiert, unverdongelte günstige aber hochwertige Akkus möglich?

    ich weiß nicht, ob man so wirklich günstig fährt wenn man sich einen Bikeantrieb beim Trike-hersteller holt...

    mir wurde mal von einem Trikehersteller 1800Euro für ein Antriebsset genannt...
    ich hab mir dann genau den Antrieb paar Monate später für 500Euro von einem Ebike-Händler (nur 2-3km von meiner Wohnung entfernt) direkt in Wien geholt
     
  20. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ja, das Anthrotech wäre natürlich eine gute Alternative, sehr rehafreundlich . Aber soviel ich mitbekommen habe, hat sich Uwe bereits auf die Drei
    1. ICE Adventure
    2. Hpvelotechnik
    3. Specibike

    in der Wahl beschränkt
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden