2T/T4 oder zwei Steintrikes auf KFZ Heckträger

Beiträge
600
Das denk ich nicht, es liegt ja auf der Achsmitte auf, die Spur Stangen sind ohne Last.
Außerdem muss es ja nur sein Eigengewicht tragen, vorne vielleicht die Hälfte davon, das wird es ja nun aushalten.
Also wenn zb ein 100 Kilo Mann damit fährt, ist die Gefahr sicher größer.
Und da ich mit dem Transit und dem Rad hinten drauf nicht Bordsteine runter springe, sehe ich keine Gefahr.
 
Beiträge
167
Ist ja Klasse das das Thema wieder interessiert.
Ich rate: Ausprobieren! Ich bin mit unserer Trägermodifikation, allerdings nur ein Trike, aufrecht, 12000 km durch Skandinavien gefahren. Was problematisch war: Bremsschwellen, z.B. in 30er Zonen in Frankreich, da wirkt sich das wie eine Peitsche aus. Also laaaangsam.
Bei uns sind die Buszeiten vorüber, zwei faltbare AZUB Trikes erleichtern den Transport erheblich.
 

Anhänge

  • IMG_20200820_114325435_HDR_copy_1603x2137.jpg
    IMG_20200820_114325435_HDR_copy_1603x2137.jpg
    189,2 KB · Aufrufe: 111
Beiträge
441
Bei uns sind die Buszeiten vorüber, zwei faltbare AZUB Trikes erleichtern den Transport erheblich.
Bei uns sind die Zeiten auch vorüber - wir transportieren unsere Trikes nicht mehr, wir fahren sie ;)

Nein, das stimmt nicht ganz, wir wollen ehrlich sein: erstens haben wir noch einen Bully und zweitens werden wir die Trikes vermutlich nach Coronazeiten damit mal transportieren, weil wir die EU erradeln wollen und wir möglicherweise aus Zeit- und Budgetgründen für die ferneren Länder nicht immer von zu Hause losradeln können.
 
Beiträge
20
Servus,

Das Thema treibt uns auch gerade um - wie transportieren ich zwei ICE Adventure mit einem Bulli ?

Den Bulli wollen wir auch zum Campen nutzen, deshalb will die Chefin die Trikes nicht im Innenraum habe .

Nachdem Paulchen aus HH uns eine eher ablehnende Mail auf unsere Anfrage hat zukommen lassen,suchen wir weiter nach einer Lösung.

Beste Grüße
Tourfreak
 
Beiträge
20
Guten Morgen Reinhard,

Schnelle Antwort, aber die Lösung Dachgepäckträger kommt nicht in Frage, da der Bulli ein Aufstelldach bekommen soll.

Anhänger wäre eine Option - den muss ich aber unterwegs auch unterbringen. Noch schwieriger wird es zu Hause hier in München, da ist Parkraum nicht all zu üppig.

Ich habe im Netz Allround Heckträger gefunden - die versprechen auch individuelle Lösungen. Hat jemand so einen Träger oder Erfahrungen mit der Firma ?

Danke schon mal

Gruß Tourfreak
 
Beiträge
600
Hallo Tourfreak,
nachdem es x Möglichkeiten gibt, wie der Innenraum aussieht (mit Schränke,oder nur Bett) wird es wohl keine pauschale Antwort geben.
Vielleicht eins innen rein, das 2. auf den Träger?
Die Stützlast auf der Kupplung muss auch reichen, bei 2 Trikes wird das schon voll hinten.
Gruß Volker
 
Beiträge
20
Hallo Volker,

der Innenraum ist eher spartanisch - sprich 3er Sitzbank mit Heckküche - sonst nix. Aber die Chefin will beide Trikes ausserhalb des Wohnraums - da gilt dann "happy wife - happy life". Von Allround habe ich innerhalb eines halben Tages eine Antwort bekommen und auch einen Lösungsvorschlag gemacht. Ein erster Schritt in die richtige Richtung - ich werde morgen mal anrufen und nach weiteren Optionen fragen.

Den Überhang finde ich schon recht groß - evtl. könnte man ja beide Trikes mit den Vorderrädern nach unten und das Hinterrad senkrecht nach oben transportieren - die Breite vom T6 müsste das hergeben. Ich werde berichten.

Gruß Tourfreak
 

Anhänge

  • Hase.jpg
    Hase.jpg
    356,2 KB · Aufrufe: 75
Beiträge
600
Hy,
also bei diesem ausladenden Träger sollte dann auch über den heimischen Parkplatz nachgedacht werden,
München, also wenn du dann heim kommst und vor der Parklücke stehst, muss hinten erst mal alles weg, sonst passt du da nicht rein.

Auch mit einem normalen Träger steht hinten was über, aber da ist die Chance auf eine passenden Parklücke doch größer.

Ich würde unbemerkt ausprobieren, wie ein Rad gut ins Auto passt (Räder weg, Sitz weg...), und wenn du dir sicher ist, das diese Lösung der werten Gattin akzeptabel erscheint, einen Überzeugungsversuch starten
Ich liebe es immer, wenn ich vorgeschrieben bekomme, wie etwas gar nicht geht, aber die Lösung darf ich mir aus den Fingern saugen

Noch was, auch beim Laden vor der Fahrt muss das ja erst hinten dran gebastelt werden, auch da brauchst du Platz und Zeit, also nicht ganz easy.
Wenn mein Bus in 2, 3 Wochen kommt, pack ich meine Lösung mal ans Auto und mach dann ein Bild.
Irgendwie bin ich froh, 2 Scorpion mit Faltmechanismus zu haben, da stellt sich das Problem ja nur, wenn der Sohn mit will.
Gruß Volker
 
R

Rohri

@Tourfreak

eine ähnliche Lösung, wie du sie beschrieben ahst, schwebt mir auch vor, allerdings mit kleiner Änderung.

man stelle sich gedanklich folgendes vor:

die beiden Trikes stehen mit den Hinterrädern (in einer Flucht) so aneinander, dass jeweils eines links und eines rechts mit den Vorderrädern im 90 ° Winkel zu deinem Kfz ( AHK ) steht.
nun hebt man beide HR solange in die Höhe an, bis sich die VR beider Trikes berühren.

das ganze am Fahrradträger an der AHK und der Ausleger kann jeweils links u rechts vom Radträger nach schräg unten gucken.
somit hast du einen mximalen Überstand nach hinten, welcher durch die Breite deiner Trikes begrenzt ist ( 80 - 90 cm )

mir war es bis jetzt einfach zu kalt um in der Scheune ( WErkstatt ) einen entsprechenden Prototyp zu basteln.
Einzige Begrenzung ist das Gewicht das zu beachten ist.
2 Trikes + Fahrradträger => maximale Stützlast ( sind bei mir 90 kg, wo ich nicht drüber darf )

der abgespeckte bzw. umgebaute Fahrradträger sollte sich bei ca. 10 kg einpendeln.
bleiben dann ca. 35 - 40 kg je Trike.
 
Beiträge
8.235
Das weit ausladende Zeug ist für mich oft schon bei Radträgern für UPs schon recht abschreckend.

Wenn ich wirklich öfters 2 Trikes an einem T4 hinten dran haben will, würde ich mir wahrscheinlich einen eigenen Rahmen hinten anbauen.
Angesichts der Breite eines Trikes ist's dann wahrscheinlich notwendig, dass eines nach oben, das andere nach unten schaut.

Hier ein Bild eines Transports bei einer Überstellung:
https://www.velomobilforum.de/forum...trike-aus-frankreich-28-20.55252/post-1094612

Gruß, Harald
 

Reinhard

Team
Beiträge
21.776
Anhänger wäre eine Option - den muss ich aber unterwegs auch unterbringen. Noch schwieriger wird es zu Hause hier in München, da ist Parkraum nicht all zu üppig.
Vermutlich kann man auch in München Anhänger ausleihen. Dürfte jedenfalls die einfachste Möglichkeit sein. Zwei/drei normale Fahrräder auf einem AHK-Träger ist ja eher kein Thema, aber zwei Trikes sind halt sperrig. Da wird Dich das auf-/abzurren auf Dauer schon nerven.

In meinem zukünftigen Bus würde ein Trike innen mitfahren können, aber sicherlich keine zwei ohne Umstände. Beispielbild mit Cargobike, die ja noch voluminöser sind:

1615974699924.png
 
R

Rohri

ein Anhänger hat nebstbei ja sogar noch den Vorteil, dass du die Trikes auch über Nacht "ordentlich" verwahrt hast.
hier würde sich ein Koffer-Anhänger anbieten. rundum komplett blickdicht und absperrbar auch. den Anhänger auf der Kupplung auch nochmals sichern/absperren. für 2-3 mal im Jahr eine ideale Lösung als Leih-Anhänger.

ich bekomme für meinen "normalen" demnächst einen Koffer-Aufbau. Pongratz hat da grad ne Werbe-Aktion mit den Teilen.
habe dann Lademaße von L250 x B125 x H160 cm. da bringt man schön was unter.
 
Beiträge
20
Ach ja - ein Anhänger ist schon was Feines - über das wohin hatte ich ja schon geschrieben. Mieten ist zwar eine Option, aber es geht auch um spontane Wochenendtrips. Mit Allround muss ich noch Kontakt aufnehmen bezüglich Rohri's Idee bzw. meiner eigenen ob der aufrechte Transport den Überstand verringert und machbar ist. Sobald ich Infos habe werde ich berichten.

@Reinhard - unser Bulli soll die 3er Sitzbank bekommen - die kann man natürlich zum Fahren nach vorn schieben, aber er soll auch eine Heckküche bekommen ....

Es bleibt leider schwierig.

Gruss
Toutfreak
 
Beiträge
167
Ich hätte mir für den T4 beinahe den Cate Heckträger gekauft. Wird am Rahmen verschraubt, hochklappbar, bis 300 kg Zuladung.https://www.allround-hecktraeger.de/cate/cate-hecklastentraeger
 

Anhänge

  • Flyer-CATE-Hecktraeger-1.pdf
    281,3 KB · Aufrufe: 33
Beiträge
600
B899FA22-4F6E-4EC3-AD79-574623C3DFDB.jpeg
Servus, so schaut das jetzt aus.
ich hab mich zwar nochmal über einen Anhänger nachgedacht, aber zu lang gewartet, und jetzt war keiner mehr mit 100 Zulassung mehr zu mieten.
Außerdem wollte ich nicht mit Hänger fahren, obwohl das natürlich mehr Platz gibt.
Ist aber kein Problem, das Rad liegt sicher, ist gut verzurrt ich hab grad nach 200 km nochmal kontrolliert.
Das Rad steht übrigens an den Seiten nicht über, das Auto ist breiter.
Innen ist kein Platz mehr, da liegen 2 Scorpion drin
Jetzt kommen hoffentlich viele Kilometer an der Küste und dann am Lahn Radweg.
Gruß Volker
96D9B675-3666-4098-A373-DD8028059B95.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
600
Hallo,
Fazit nach gut 2000 Km: keine Probleme, auf und ab geht recht fix, nur der Träger muss jedes mal runter, sonst komm ich hinten nicht rein.
Beim Bus steht das Rad an den Seiten fast nicht über, und mangels Motor oder Akku ist es auch recht leicht.
Polizeikontrollen hatte ich einige, zumindest Sichtkotrollen, die sind mir ein paar mal hinterher gefahren, aber ohne mich anzuhalten.
Aber schneller wie 110km/h bin ich auch nicht gefahren.
Schäden am Rad gibts keine, nix verstellt, verbogen, verloren.
Also eine, wenn auch ungewöhnliche, Möglichkeit.
Gruß Volker
 
Oben