12000 KM mit meinem Quest - nun vibriert der Tiller während der Fahrt

Beiträge
4.721
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Ich würde eher das Hinterrad mal begutachten. Heisst schauen ob die Schraube (Radkastenseite) angezogen ist.
Desweiteren, ob die Schwinge fest ist beide Schwingenhalterungen üebrprüfen und dabei gleich die Schwinge in Augenschein nehmen.
Wenn das Hinterrad nicht sauber spurgetreu läuft, müssen die Vorderräder das immer ausgleichen. Vlt liegt da der Hund begraben
 
Beiträge
1.993
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
- idealerweise stehen sie nahezu parallel, aber nur fast, optimal wäre vorne 1-2 mm näher zusammen als hinten
@Marlon
Die Vorspur muß aber unter LAST 1-2mm Vorspur haben. Also immer mit Dir im Sitz (durch das einfedern ändert sich minimal die Spur).
Sieh Dir das Bild D in diesem LINK an (Das passiert beim Einfedern).

Lg
Gandalf

Nachtrag: Das Tillergelenk kannst Du ruhigen Gewissens ordentlich schmieren. Dann knarzt es vielleicht nicht mehr so stark. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
19
Velomobil
Quest
Liegerad
Eigenbau
Ein schnelle Resonanzschwingung des Lenkers, verursacht durch irgendeine kleine Bodenwelle bei nicht festgehaltenem Lenker:

Genau das habe ich auch erlebt.

Ich habe danach die 12 Gelenklager getauscht; Die hatten ein bischen viel Spiel, wodurch sich vermutlich unter Last beide Räder ein wenig nach hinten bewegt haben, also eine "toe out" Stellung eingeschlichen hat. Seit dem Tausch und Einstellen der Spur hat es nie wieder geschwungen.

Spiel im Tillerlager ist aber leider noch reichlich da - Da muss ich auch noch ran, damit die Lenkung schön präzise wird.

Die Schrauben am Kardangelenk würde ich übrigens nicht gar zu fest anziehen: Wenn das etwas klemmt, ist die Lenkung schlechter, als wenn dort ein kleines bischen Spiel drin ist.

Viel Erfolg!
 
Beiträge
278
Velomobil
Mango Plus
Noch eine Idee:
Treten die Schwingungen ev. nur bei ganz bestimmten Geschwindigkeiten auf (Resonanz)? Du schriebst alle paar 100m, da wandert das Tempo ja etwas rauf und runter.
Im Video hat ein Reifen einen leichten Schlag, denke ich. Bei Resonanz reichen auch kleine Anregungen (oder Dämpfungen, Hand am Tiller).
Ev. mal mit einer Spektrumanalyzer App (z.B. Spectrum Analyzer) die Frequenz bestimmen, ob sie zuf. zur Raddrehzahl paßt?!
 
Beiträge
309
Ort
Köln, Ungarn
Velomobil
Quest
Liegerad
Flevo Racer
Noch eine Idee:
Treten die Schwingungen ev. nur bei ganz bestimmten Geschwindigkeiten auf (Resonanz)? Du schriebst alle paar 100m, da wandert das Tempo ja etwas rauf und runter.
Im Video hat ein Reifen einen leichten Schlag, denke ich. Bei Resonanz reichen auch kleine Anregungen (oder Dämpfungen, Hand am Tiller).
Ev. mal mit einer Spektrumanalyzer App (z.B. Spectrum Analyzer) die Frequenz bestimmen, ob sie zuf. zur Raddrehzahl paßt?!
Coole Idee mit dem Spetrumanalyzer. Da bräuchte ich dann ne App. Erstmal nach den anderen Sachen schauen.
Was ich sagen kann ist, das das Ruckeln definitiv was mit der Fahrbahnbeschaffung zu tun hat. Je holpriger, desto eher Vibration.
Aber wie gesagt, vor wenigen Tagen war das auf der gleichen Strecke noch nicht der Fall gewesen.

Ein Rad hat einen Schlag? Ich habs eben mal nach dem hier geposteten Video von TorpedYellow nachgemessen. Ein Reifen hat tatsächlich einen Unterschied bei der Rotation von 0,5 - 0,8 mm. Also unter einem mm. Sollte noch tolerierbar sein.

Hinterrad fester drehen geht übrigens nicht, da rattert es dann nur noch. Was das bedeutet, muss ich noch herausfinden.
 
Beiträge
278
Velomobil
Mango Plus
Coole Idee mit dem Spetrumanalyzer. Da bräuchte ich dann ne App.
'Spectrum Analyzer' für Android kann ich empfehlen, kostet nichts und hat einen Spitzenwertspeicher. Nutze ich gerne für viele Probleme der Technik.
...Ein Rad hat einen Schlag? Ich habs eben mal nach dem hier geposteten Video von TorpedYellow nachgemessen. Ein Reifen hat tatsächlich einen Unterschied bei der Rotation von 0,5 - 0,8 mm. Also unter einem mm. Sollte noch tolerierbar sein.
...
Adlerauge;) Meinte auch eher den unteren Reifen im Video, kann aber auch täuschen.
 
Beiträge
278
Velomobil
Mango Plus
mit nem Android Handy Analyzer Eigenresonanzen von Rädern aufpüren wollen ist ja süss :ROFLMAO:
Da kann man sogar eine Menge mehr mit machen (y) Geht halt um den Zusammenhang Frequenz und Drehzahl/ Geschwindigkeit. Manchmal kann man mit den Dingern sogar andere sinnvolle Dinge tun, als nur telefonieren:cool:
 
Beiträge
1.705
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
Eigenresonanzen von Rädern aufpüren
schon, abgesehen davon, dass Android einer sehr unsymphatischen Firma gehört: Falls man eine Resonanz aufgespürt hätte, würde man dann lieber das Rad (ganz perfekt) zentrieren, oder würde man lieber die Lenkgeometrie ein ganz klein nwenig in Richtung 'stabilisierend' einstellen? Weil, nach dem nächsten reparierten Platten läuft's ja wieder nicht ganz rund und dnn kannst wieder mit nem Handy nachmessen, ob das wirklich so ist.

Man kann übrigens auch einen Bleistift fixieren, Spitze nah am Reifen, und das Rad drehen. Also von Hand. Open Source, analog, ohne Werbung, aber gratis.
 
Beiträge
573
Ort
Aurich
Velomobil
Mango Plus
Das Eiern der Reifen ist zwar lästig, wenn es über ein gewisses Maß hinausgeht, ist aber doch höchstens ein Auslöser, aber sicher nicht Ursache des plötzlichen Vibrierens am Tiller.
Auf das bisschen Ungleichmäßigkeit im Rundlauf würde ich mich jetzt nicht so sehr konzentrieren.

Ein weitere Punkt, den man aber noch prüfen kann, ist das Spiel im Federbein. Wenn die Kunststoffbuchse und/oder der Kunstoffkolben darin etwas verschlissen sind, kann man das Rad ohne viel Widerstand etwas nach außen und innen kippen.
Das kommt als eine Ursache für das Flattern der Lenkung schon in Frage.

Ein neues Federbein kostet nicht die Welt, aber ich bin mir sicher, man bekommt die Kunststoffteile auch einzeln, wenn man danach fragt.
 
Beiträge
15.984
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Das Eiern der Reifen ist zwar lästig, wenn es über ein gewisses Maß hinausgeht, ist aber doch höchstens ein Auslöser, aber sicher nicht Ursache des plötzlichen Vibrierens am Tiller.
Auf das bisschen Ungleichmäßigkeit im Rundlauf würde ich mich jetzt nicht so sehr konzentrieren.
Das sollte man nicht so einfach mit einem Federstrich vom Tisch wischen!

Warum glaubst du werden Autoreifen mit Bleistücken im Grammbereich ausgewuchtet?
Weil bei Rotation mit Hoher Umdrehungszahl bei Unwuchten extreme Kräfte auftreten können!

Vor allem kommt bei einem Reifen mit Unwucht auch noch der Falsche Sitz, der dann noch zusätzlich eine Höhenänderung zur Folge hat.
1mm wird da noch nicht den Ausschlag geben, aber im Video von Marlon sah das nach deutlich mehr aus.

Wobei eine Reifenunwucht relativ einfach diagnositizieren ist, weil geschwindigkeitsabhängig.
Plus der Bereich wo die Unwucht in Resonanzschwingung mit dem Dämpfer ist.
 
Beiträge
1.705
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
nicht so einfach mit einem Federstrich
wisch ich nicht und würde vermuten, dass eine Unwucht ja bei jeder Drehzahl vorhanden ist, bei Resonanz aber besonders spürbar, und das System dann aber vertikal, respektive längs zur Federachse schwingen würde. Schwingt das Rad vertikal, so hüpft es tendenziell auf und ab. Bei Marlon scheint aber die Schwingung eine horizontale Schwingung zu sein, seine Räder flattern ja seitlich hin und her und hüpfen nicht vertikal, weshalb er dann vermutet hat, da sei zu viel Spiel in der Lenkung (und ich eher vermute, die Lenkung sei momentan auf 'keinerlei Stalisierung' eingestellt).

Aber kla, ne Unwucht ist doof und soll nicht sein ;)
 
Beiträge
309
Ort
Köln, Ungarn
Velomobil
Quest
Liegerad
Flevo Racer
Ich finde auch dass der untere Reifen eiert...
REIFEN! Ja! Das habe ich jetzt verbessert. Luft raus, ein bisschen den Reifen massiert und wieder Luft rein. Aber das Rad eiert nur minimal finde ich. Habt ihr Tricks wie man das in Zukunft beim VM (ohne Rad rausnehmen) beim Wiederaufpumpen besser machen kann, also das keine dickeren Stellen irgendwo am Reifen entstehen können?
Ganz extrem war es tatsächlich am hinteren Reifen. Dort hatte sich eine richtige Wölbung ergeben. Ich hatte bei meiner letzten Tour einen Platten hinten (blöde Brombeerdornen, ich fahre nie wieder durch den Wald) und habe dann notdürftig bei Dämmerung den Schlauch getauscht und aufgepumpt. Dabei ist an einer Stelle diese Wölbung entstanden und ich habe auch bei der Fahrt gemerkt, das ich den hinteren Reifen nochmal neu aufpumpen muss, weil es hinten geholpert hatte...
Allerdings war das Tiller Problem schon vorher da gewesen. Aber wer weiss, vielleicht lag es ja am vorderen Reifen, ich werde das die Tage mal testen.

Ich hab übrigens mal zwei Räder mit 70er Trommelbremsen vom AxelK geschenkt bekommen. Lediglich einige der Speichen waren abgebrochen und somit natürlich auch das gesamte Rad nicht mehr zentriert. Ich hab hier in Ungarn zum Glück einen Kontakt, der mir für 20 Euro ein komplettes Rad neu zentriert. Das lasse ich jetzt machen, dann habe ich 2 "neue" Ersatzräder, wenn die Unwucht zu groß wird oder ich nochmal ein Schlagloch übersehe (siehe 2019 irgendwo im Forum).
Ein bisschen Rost befindet sich in der Aufnahme für die Trommelbremsen (weiss nicht wie man das nennt). Hat jemand ne Empfehlung für ein gutes Anti-Rost-Mittel?
 
Beiträge
573
Ort
Aurich
Velomobil
Mango Plus
Marlon, kannst Du das Vibrieren des Tillers mal per Video dokumentieren?
Ich glaube, das wäre sehr hilfreich, damit wir alle die gleiche Vorstellung von der Symptomatik haben.
Ich werde das auch mal versuchen aufzunehmen.

Radunwucht, oder schlechten Rundlauf will ich hier ja nicht herunterspielen. Es ist nur unwahrscheinlich, dass die Vibration des Tillers dadurch verursacht wird.

Zumindest bei meinem Mango kann ich das Vibrieren bei jeder Geschwindigkeit bis etwa 40 km/h antregen. Dazu reicht unebener Fahrbahnbelag, oder auch leichtes antippen am Tiller. Das geht bis Schrittgeschwindigkeit herunter und hat daher sicher nichts mit Radunwucht oder Rundlauf zu tun, da dabei die Schwingfrequenz dann schon weit über der Frequenz der mutmaßlichen Radunwucht liegt.

Bei mir schwingt der Tiller mit geschätzt etwa zwischen 5 und 10 Hz, unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit.

Ob wir an Marlons Quest und mein Mango das gleiche Phänomen beobachten wissen wir aber auch noch nicht (daher auch die Frage nach einem Video).
 
Oben