1. Liegerad - Entscheidungshilfe :-)

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Chrisli, 05.07.2019.

  1. Chrisli

    Chrisli

    Beiträge:
    22
  2. Krischan

    Krischan

    Beiträge:
    3.711
    Ort:
    Bramsche
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Shimanos sind mindestens schmal geschnitten, eher ne knappe Nummer kleiner...
    Im Laden anprobieren?
    Viel Erfolg, Gruß Krischan
     
    Chrisli gefällt das.
  3. madeba

    madeba

    Beiträge:
    4.125
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    meine Freundin hat noch ein Paar Vaude Trecking- Radschuhe, wenige Jahre alt aber viel zu selten genutzt. Ich würde Neuzustand dazu sagen, aber sie ist der Meinung, das sie neue braucht...
    Müsste 41 oder 42 sein. Normal hat sie 41, in Laufschuhen eher 42.5.
    Bei Interesse mache ich morgen mal ein Foto...
     
    Chrisli gefällt das.
  4. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.543
    Alben:
    1
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Gar nicht, die Verbindung kam von dir, denn du schriebst von stärkeren Gierschwingungen bei der Hornet als beim Trekkingrad. Ich habe mich gewundert, dass Du von der Hornet auf das Flux geschlossen hast, aber offenbar meintest Du nicht Hornet - Trekking, sondern allgemein Kurzlieger - Aufrechtrad. Die Idee hatte ich aber nicht, denn mein Anhänger läuft für mich hinter allen Fahrrädern völlig unauffällig. Gierschwingungen kenne ich eigentlich nur von meinem Billiganhänger aus den 80ern mit Kupplung an der Sattelstütze.

    Vielleicht ist mein Anhänger in diesen Punkten besser als der Deine?
    Hat denn Dein Anhänger eine feste Bodenwanne wie der
    , oder ist es einer mit Gewebeboden im Alurahmen?

    Ich sag ja: Pferde nicht scheu machen. ;)

    Wenn du im Laufe des Juli viel probefährst und das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommst, dann solltest Du nicht die Spezi abwarten. Das hieße nämlich, glückliche Monate zu verschenken! ;)

    Gruß, Klaus
     
    Chrisli gefällt das.
  5. Chrisli

    Chrisli

    Beiträge:
    22
    Sehr gern, danke!

    Definitiv- im schlimmsten Fall verkaufe ich es wieder. Aber ich habe es im
    Urin, dass das hier zumindest für unsere aktuellen Umständen die große Liebe ist. Auch so „Kleinigkeiten“, dass das Rad ziemlich kompakt ist, ich es hochheben und an die Wand hängen kann (siehe Platzmangel ;-) ), ich es alleine auf den Fahrradgepäckträger von meinem Vater krieg wenn ich das Bussle leihe Etc... und das klappt auch alleine während ich nebenher noch die 2 Rabauken im Blick haben muss, denn ich reise auch viel alleine mit den Kids... das Rad steht auch da wie eine 1, ist ja auch noch ganz jung und sucht ganz dringend eine Adoptivfamilie ;-P.

    Die Kids sind auch schon Feuer und Flamme. Die Kleine (21/2J.) ist gestern Abend beim einschlafen plötzlich aufgeschreckt und schaute sich wild fuchtelnd und brüllend um: ”Mutter! Möchte! Rad! Fahren!”. Und im Hänger hörte ich heut auch nur ein andauerndes: “Schneeeeeeelleeeeeer!”. Der Sohn hat da eher einen leicht ironischen Ansatz: “Mama, ich lieb das voll wenn du so komisch aussiehst beim fahren!”
     
  6. UweS

    UweS

    Beiträge:
    708
    Ort:
    Aachen
    Liegerad:
    Flux S-600 (UL)
    Hallo Chrisli,
    ja, wenn es das Flux S-800 werden soll, sehe ich das genauso wie Klaus. Dann musst Du nicht mehr bis zur Spezi warten.
    Liebe Grüße aus Aachen,
    UweS
     
  7. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.330
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Freut mich, wenn's bei dir klappt, mit unserem Anhänger musste ich niedrigere Trittfrequenzen (max. 80 rpm) fahren, damit er ruhig lief. Aber das bot sich sowieso an, denn schnell zu fahren lohnte wegen des Luftwiderstands einfach nicht. Knapp unter 30 km/h kam eine "Wand", und jedes km/h mehr brauchte unverhältnismäßig viel mehr Kraft. Unserem Sohn hat's trotzdem Spaß gemacht. Zum Kindergarten, zum Einkaufen, etc. war ihm der Anhänger lieber als das Auto, und wenn jemand zum Spielen bei uns zu Hause war und die Garage offenstand, musste ich damit rechnen, dass die Kinder plötzlich aus dem Garten verschwunden waren und es von der Garage her laut "Paaaaaappaaaaaa!" rief. :D

    Ob man noch weiter auf Liegeräder verallgemeinern kann, weiß ich nicht. Der Chariot Cabriolet ist eine ungefederter, geräumiger Zweisitzer mit Stoffwanne. Wenn es was mit der Stoffwanne zu tun hat, dann wahrscheinlich wegen der Steifigkeit der Verbindung Deichsel-Chassis, die könnte bei der Metallwanne höher sein, so dass sich die Resonanz zu höheren Trittfrequenzen verschiebt.
     
  8. Chrisli

    Chrisli

    Beiträge:
    22
    Also ATL + Burley D’lite (ungefedert, keine feste Bodenwanne) war im Vergleich ATL + Kindercar furchtbar...
     
  9. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    921
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    müssen halt gut passen. Habe mit Geschenkten begonnen, die eine Nummer zu gross waren. Hätte jetzt veloplus Schuhe gekauft, die gab's aber in meiner Zwischengrösse nicht. Daher günstige ksum gebrauchte. Mal sehen (noch nicht getestet). Lidl Schweiz bietet sehr günstige Neuware (ca. SFr 20).
     
  10. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    921
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    noch ein Nachsatz zu den Schuhen: Verschlusssystem ist auch noch so eine Sache: Schnürsenkel und Klett, da bleibt gerne der Schnürsenkel im Klett hängen, es gibt auch welche mit einer Einhand- Stellrad Einheit (die mir leider zu eng waren). Unterschiedlichste Sohlen bis hin zu sackschweren Vibramsohlen (die dafür griffig sind) sowie sehr bequeme, flexiblere, wo vielleicht etwas Kraft verloren geht; je nach gewünschtem Verwendungszweck, den man sich genau überlegen sollte, kann man dann sein Optimum finden.
     
    Chrisli gefällt das.
  11. Chrisli

    Chrisli

    Beiträge:
    22
    So, jetzt möchte ich mich endlich mal wieder melden. Mittlerweile gehört ein Flux S800 ganz offiziell zu unserer Familie, die Adoptionspapiere sind unterzeichnet und die Eingewöhnungsphase war erfolgreich :). Unser jüngstes Familienmitglied war ein Jahr alt und topfit, als es zu uns stieß - der alte Besitzer fährt jetzt ein Trike.
    Da wir hier alle krank waren könnte ich noch nicht allzu viel fahren, aber diverse Ausfahrten mit der Familie gab es schon, die längste knapp 30 km. Ich bin ganz brav und lasse es langsam angehen, bin ja seit ca 1/2 Jahr nur noch gelaufen...

    Insgesamt bräuchten wir wenig Eingewöhnung, lediglich auf grobem Schotter + Berg geht mit Hänger nix (wobei der beladene Hänger glaub fast so viel wiegt wie ich alleine ). Und an steilen Bergen wird’s dann irgendwann schwierig, mit dem Alltagslieger gings am Berg besser. Alle Autofahrer machen an jedem Berg viiiiel Platz und nehmen Rücksicht, das ein oder andere ermutigende Wort gibts gratis dazu ;-) und irgendwann darf ich dann auch wieder ohne Hänger und Solo fahren.

    Aus dem Hänger ertönen ebenfalls ermutigende Kommentare:”Mama, ist’s schwer? Brauchst du Hilfe?” - “Öhhhh, warum fährst du denn so langsam? Gib mal Gas, Mama!” (So, und nun dürft ihr raten wer was gesagt hat )

    Aber dieses Gefühl wenn man seinen Liegeradschatten neben sich sieht während man auf dem Sofa sitzt - himmlisch :)
     

    Anhänge:



  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden