Warum gibt es in der VM-Szene eigentlich keine Frauen?

Beiträge
11
Ich habe hier im Forum und auch bei Ebay Kleinanzeigen eine Verkaufsanzeige eingestellt:
"Verkaufe rote Velomobiel Strada mit geringer Laufleistung".
Ich habe schon viele Zuschriften und auch einige Besuche gehabt aber interessanterweise nie von einer Frau. Dann von Ebay doch eine einzige Frau, die aber nach einem professionellen Aufkäufer klang: "... Abschreibung des Neuwertes über 12 Jahre und somit aktueller Wert bei xxxx € ... was ist Dein finaler Preis? ..." :confused: Das kam mir komisch vor, diesen Kontakt habe ich abgebrochen.

Aber dabei kam mir dann o.g. Gedanke. Ich habe hier ein wenig in der Mitgliederkartei gesucht, aber kein "weiblich" gefunden. Also zurück zur provokanten Frage: Warum gibt es in der VM-Szene keine Frauen?

Aber bitte jetzt keine Machosprüche!!!

Gruß, Arno
 
Beiträge
7.474
In diesem thread sind wir beim Durchzählen mal auf mindestens 20 VM-fahrende Paare gekommen. (Diese sind, um auf @Reinhard genau über mir einzugehen, aber nicht unbedingt alle aktiv im Forum.) Es gibt aber auch VM-Fahrerinnen, die alleinstehend sind oder deren Partner nicht VM fährt. Und nicht zuletzt gibt hier im Forum nicht jeder sein richtiges Geschlecht an. Wenn man weiß, hinter welchem Forumsnamen eine Frau steckt, muss man immer schmunzeln, wenn andere Forummitglieder sie als "ihn" referenzieren.
 
Beiträge
98
Es gibt sogar eine Frau ganz in deiner Nähe - vielleicht 30 km entfernt!
Sie fährt einen weißen Milan und kommt aus der Nähe von Kempen am Niederrhein
 
Beiträge
11
Na das finde ich gut, dass mein Eindruck falsch war. Warum sollte dies auch eine Männerdomäne sein?
Wäre nie auf die Idee gekommen, dass hier das Geschlecht anders angegeben wird ...
 
Beiträge
15.941
Das jetzt mal bitte auf relative Prozent aller aktiven Teilnehmer umrechnen. Vermutlich unter der 5% Hürde.
Das gleiche Bild ergibt sich auch am Start bei Brevets oder RTFs. Frauenanteil unter 5%.
Bei anderen Dingen gibts weniger als 5% Männer und bei wieder anderen ist es ausgeglichen.

Aber es gibt Frauen mit Velomobil!
 
Beiträge
5.042
Und nicht zuletzt gibt hier im Forum nicht jeder sein richtiges Geschlecht an.
Was ist der Vorteil, wenn man schon sein Geschlecht angibt, dann ein falsches anzugeben?
Blöde Anmache vermeiden?
Aber das nicht jeder hier im Forum sein richtiges Geschlecht angibt kann auch heißen das dort kein Eintrag steht. @Ich ist ein Beispiel dafür...
Wo kann man denn das eingetragene Geschlecht sehen, wenn man einen Avatar-Bild hat?

Insgesamt aber schon eher deutlich mehr Männer. Habe aber gehört dass der Effekt bei Quilt-Gruppen gegenteilig ist.
Aber ist doch eigentlich egal, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.071
Beiträge
1.048
Ich denke, wir brauchen eine Quotenregelung....

Wenn an einem Ort sehr wenig Frauen sind, ist es für die Männer dort nicht leicht, herauszufinden, warum die Frauen nicht da sind. Aber man kann es versuchen.
 
  • Like
Reaktionen: Jag
Beiträge
362
Wer Rad fährt, fährt gegen den (sozialen) Strom (deshalb erfreuen sich E Mofas auch ihrer großen Beliebtheit ;) ).
Wer Liegerad fährt, fährt gegen ein (soziales) Wildwasser.

Es gibt deutlich mehr Männer als Frauen die bereit sind sich ein Stück weit ausserhalb des Gesellschaftlich als "normal" definierten zu stellen; ergo gibt es auch deutlich mehr Liegeradelnde Männer als Frauen.
 
Beiträge
7.474
Was ist der Vorteil, wenn man schon sein Geschlecht angibt, dann ein falsches anzugeben?

Da gibt es sicherlich die gesamte Bandbreite - Anmachen, Anzüglichkeiten, dumme Scherze, Chauvinismus, herabwürdigen von Leistungen ("Du bist ja nur eine Frau, ist also kein Wunder..." usw.).
Blöde Anmache vermeiden?
Das geht auch, wenn man kein Geschlecht angibt. Jedenfalls bei mir ist es so der Fall.

Naja, jemanden "blöd anmachen", jemanden "auf blöde Art und Weise anzumachen" und einfach nur "anmachen" ist schon ein Unterschied.
 
Beiträge
2.071
Es gibt deutlich mehr Männer als Frauen die bereit sind sich ein Stück weit ausserhalb des Gesellschaftlich als "normal" definierten zu stellen; ergo gibt es auch deutlich mehr Liegeradelnde Männer als Frauen.

Und jetzt bitte noch die Erklärung, warum das in anderen Bereichen genau umgekehrt ist? 5% Männer?

Meine Erklärung fürs Forum: Es gibt grob drei Typen Liegeradler:

1. Technikfreaks, die aerodynamisch, fahrwerksmäßig, im Antrieb alles herausholen wollen oder einfach gerne basteln (das bin z.B. ich)
2. Sportler, die einfach die schnellsten sein wollen
3. Menschen mit Handicap, die aufrecht oder einspurig nicht fahren können oder ohne Handicap, die es bequemer finden.

Technikfreaks und Sportler sind überwiegend von Männern dominierte Personengruppen (eine Erklärung dazu habe ich nicht!). Der Anteil MINT-Beruflicher hier im Forum ist bezeichnend.

Bei mir in der Firma sind es in FuE 3% Frauenanteil (das bin ich......), rechnet man eine Kollegin dazu, die im Grenzbereich arbeitet, sind es 6% Frauenanteil (nur FuE - in der Verwaltung und im Marketing sieht es anders aus).

Gucke ich nur rüber in den benachbarten Reitstall, dreht sich das Verhältnis um! Und guck in die Fußgängerzone, wer da extravagant und auffällig gekleidet herumläuft, weit ausserhalb des gesellschaftlich "normalen": Frauen mit "Modetick".

Liebe Männer, nicht ihr alleine entscheidet, was "Pioniergeist" ist. Ein verrücktes Fahrrad zu fahren, ist genauso wenig eine "Pioniertat" wie einen verrückten Hut zu tragen.
 
Oben