• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

1, 2, 3, der Milan GT MK5 schlüpft aus dem Ei

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
764
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Guten Morgen an alle Interessierten, alle Wohlwollenden und alle Skeptiker !

das erste Exemplar des neuen Milan- GT-MK5 ist in Deutschland angekommen. Es kommt aus Rumänien und ist nun wie der Milan SL im Werk von Jan Wijnen gefertigt.
Er kann jetzt probegefahren werden.

Wie ich an anderer Stelle schon schrieb arbeite ich an einem großen Up-Date des Milan GT-MK2 zum MK5 und dieses Projekt ist nun quasi abgeschlossen . Es umfasst die Übertragung von features des Milan SL MK4 auf den GT (mit entsprechender Anpassung) aber auch einige völlig neue technische Details.

Im Vertrauen auf die angekündigten Neuerungen sind mittlerweile schon einige Vorbestellungen eingegangen, die ersten davon warten jetzt schon einige Monate.
Deshalb hier an dieser Stelle meinen ausdrücklichen Dank für das Vertrauen und die Geduld dieser Kunden !!!
Ich bitte zugleich um Entschuldigung, dass sich die Auslieferungen immer wieder verzögert haben !
Es hatte ein paar technische Pannen gegeben, die zweimal zu einem Totalschaden an Urpositiv und an der Produktionform geführt haben.
Das hatte das Projekt sehr zurückgeworfen und hohe Kosten verursacht.

Hier nocheinmal ausdrücklichen Dank an Jan Wijnen, der mit sehr viel Engagement und Aufwand in 2 neuen Anläufen die Kuh wieder vom Eis geholt und so maßgeblich zum Projekt GT-MK5 beigetragen hat !
Die vielen Upgrades zum MK5 sind jetzt eingepflegt und in einem ersten Erlkönig materialisiert worden.

Hier das erste Exemplar des Milan GT-MK5 (rechts neben Milan SL MK4):

IMG-20191011-WA0003.jpg


Aussagekräftigere Fotos folgen, wenn ich wieder zurück aus dem Urlaub bin.

Jan Wijnen hat mich letzte Woche in Siedenburg besucht, damit wir zusammen die letzten kleinen Änderungen am Fahrzeug erarbeiten und eine ausgiebige Produktprüfung vornehmen konnten.

Die ersten Probefahrten haben einen gewaltigen Fortschritt zum alten GT-MK2 gezeigt:

Die Laufruhe und Stabilität bei extremen Geschwindigkeiten ist gewaltig gewachsen. Die Antriebs-Steifigkeit auch, bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung von etwa 5 kg !! Was beim Beschleunigen eine riesen Freude macht. Der alte GT-MK2 mit seiner eher weichen Karosserie und der alten Stahlschwinge fährt sich im Vergleich schwammig und behäbig.

Die neue Carbon-Monoschwinge mit der neuen Luftfederung liefert einen phänomenalen Komfort und sehr flexible Einstellmöglichkeiten.
Gewichtsmäßig liegt der GT nun bei etwa 25 kg .
Ich bin sehr glücklich, dass der GT-MK5 nun in Produktion geht und endlich auch Fahrer über 187 cm mit einem reinrassigen und topaktuellen Milan bedient werden können (der Milan GT ist die etwas größere Variante des Milan SL für Fahrer zwischen 187 und 200 cm und mehr Körperfülle)
Der Sprung über 3 Entwicklungs-Generationen stellt den GT-MK5 technologisch nun sogar vor den Milan SL MK4.
Aber keine Angst, der Milan SL-MK5 geht nun quasi zeitgleich mit dem GT in Produktion, ich werde gesondert darüber berichten.

Der Milan GT MK5 geht jetzt in Produktion !
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
764
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
In den folgenden Beiträgen will ich Informationen über Details geben.
1. Neue Carbon-Schwinge mit Aufhängung im Vertikal-Schott und Luftfederung:
20190911_085849.jpg

Verwendung findet hier meine im Milan -SL-MK4 eingeführte und bewährte Carbon-Monoschwinge im Heck. Diese Schwinge ist durch ihre Aufhängung und ihren Querschnitt extrem steif und zugleich leicht. Dadurch werden Antriebsverluste und Instabilitäten bei hohen Geschwindigkeiten minimiert.

Erstmals kommt im MK5 mein neues Vertikalschott zum Einsatz. Es ist ein Carbon-Bauteil, dass die eingeleiteten Kräfte der Schwinge aufnimmt und nach oben bis in die Kopfhutze weiterleitet:
20181220_094535.jpg

20181227_173139_HDR(1).jpg



Dieses Bauteil ist formschlüssig mit der rechten Seite des Milan, dem Radhaus und der Kopfhutze verklebt und versteift wie ein Schott die angrenzenden Flächen. So entsteht ein sehr viel stabilerer Überroll-Schutz und zugleich eine ideale Aufnahme für die neue Luftfederung.


Das Vertikalschott spart erheblich an Gewicht und erhöht zugleich deutlich die Stabilität .
[DOUBLEPOST=1571040252][/DOUBLEPOST]2. Bodenholme im MK5:
20190911_085814.jpg



Der Milan hat ja im Gegensatz zu anderen Velomobilen die Besonderheit, dass man den Sitz in einer Sekunde entnehmen kann und so sehr schnell an den verdeckten Innenraum und Gepäckraum kommt. Er sitzt vorne in 2 Aufnahmen und lehnt nach hinten gegen die Sitzabstützung.

Das erfordert einen sehr stabilen Boden, da das Gewicht des Fahrers hauptsächlich vom Boden aufgenommen wird. In der Vergangenheit waren hier viele Lagen Carbon notwendig und eine sorgfältige Sicherung der Verklebung des vorderen Radkastens.

Die neuen Bodenholme steifen den Boden jetzt extrem aus und nehmen direkt die Gewichtskräfte des Fahrers über den Sitz auf. Das erhöht die Steifigkeit und verringert das Gewicht.
[DOUBLEPOST=1571040484][/DOUBLEPOST]Carbon-Frontrahmen:
Analog zum Milan SL MK5 erhält auch der Gt-MK5 einen neuen versteiften Frontrahmen aus Carbon.
Den musste ich natürlich an den etwas größeren GT anpassen.:


Charakteristisch sind die großen Anbindungsflächen an die Karosserie sowie die neue Absteifung diagonal nach unten, um Kettenkräfte besser aufnehmen zu können.

Die Umlenkrolle ist ca. 9 mm nach links versetzt im Vergleich zum SL-MK4-Rahmen. Damit verbessert sich die Kettenlinie und es kommt bei Nutzung des kleinen Kettenblattes nicht mehr zur Berührung der Kette und des großen Kettenblattes.

Zusammen mit der unteren Diagonalstrebe besitzt der Rahmen nun einen großen Innenquerschnitt, der auch als Belüftungskanal genutzt werden kann. Dafür brauchen nur bugseitig und im Rahmen fahrerseitig Öffnungen hergestellt werden.

IMG-20190213-WA0005.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
764
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
3. Weitere technische Ausstattung:

Abgesehen davon, dass der GT-MK5 nun auch aus dem Werk von Jan Wijnen kommt und damit von den technischen Möglichkeiten dort profitiert (ich habe das erläutert beim SL MK4) kommt der GT jetzt auch serienmäßig wie der SL mit einem breiten Ausstattungspaket daher:

Blinkanlage

2 Frontscheinwerfer

LED-Rücklicht

LED-Bremslicht

Hupe

Serviceluke für das Schaltwerk, werkzeuglos zu öffnen

Triggerschalthebel

2 x 11-fach SRAM-Gangschaltung mit GX-Schaltwerk

Lithium-Ionenakku von Lupine

Carbon-Monoschwinge (Der GT hat immer die Monoschwinge, wird nicht mit Sitzfederung und hinten ungefedert angeboten)

Innenraum-Beleuchtung

Carbon-Lukendeckel.

Die Preise sind identisch mit dem Milan SL
 
Beiträge
2.573
Ort
Mühlenkreis
Velomobil
Milan SL
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
351
Ort
31582 Nienburg
Velomobil
Quest Carbon
Die bodenholme haben noch ein Vorteil der Schlüsselbund verschwindet nicht einfach in den Tiefen des Rades.

Okay Spaß bei Seite.

Ich finde es echt klasse wie der Milan an wachsen ist von Jahr zu Jahr wirt er etwas schöner und natürlich besser. ( nehme ich mal an )
25kg ?? War das nicht mal.das Gewicht von SL wie er das erstemal gebaut wurde ?
Wie sind eigentlich die Wartezeiten? Und welche Bank kann ich überfallen?

Mit freundlichen Gruß

Drehtuer
 

Jens Buckbesch

gewerblich
Beiträge
764
Ort
27318 Hoyerhagen
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Etwa zeitgleich zu den ersten Auslieferungen des GT Ende diesen Jahres ist auch die von mir sich gerade in Arbeit befindliche neue Alltagstaugliche Rekordhaube „Battle Mountain“ erhältlich. Ich habe sie "Battle Mountain" genannt, weil Bill Thornton vor ein paar Wochen damit den neuen Weltrekord für Velomobile auf dem Milan in Battle Mountain gefahren hat. 98 kmh.
Hier kann ich schon einmal eine Entwicklungsstufe zeigen: die Haube hat ringsum eine Überlappung über den Süllrand zum Ablauf des Regenwassers. Vorne im Scharnierbereich greift der Wasserkasten.
Dies Foto ist von einem Probeabzug aus meiner provisorischen Negativform. Es fehlt noch das finish und endgültige Layout der Scheiben.Und es liegt nur lose auf .
20191005_122303.jpg


Diese einteilige von der Rekordhaube abgeleitete Alltagshaube passt natürlich auf den neuen Gt ebenso wie auf den Milan SL.

Mit dieser neuen Haube macht dann auch der GT einen großen Sprung nach vorne in Sachen Regendichtigkeit und Speed.

Serienmäßig wird diese Haube auch über einen regelbaren Nacaeinlass verfügen, der die Luft fächerförmig auf das Visier und den Kopf des Fahrers leitet.
Hier schon einmal ein Bild meines Urpositives dafür, bei dem man auch erkennt, dass dieses Formteil (aus Carbon später) gleichzeitig den Lukendeckel aussteift und sich am Süllrand abstützt und dadurch eine sehr hohe Beulsteifigkeit erreicht.
Ich habe ein Gefälle in dieses Formteil eingebaut, das für einen automatischen Wasserablauf des Ductes nach den Seiten sorgt.
20190930_164937.jpg


20190930_164948.jpg


Die nähere Beschreibung dieser Haube mache ich morgen in meinem anderen Faden über die alltagstaugliche Rekordhaube.
Hier habe ich sie erwähnt, weil sie vom MK5-Projekt nicht zu trennen ist und mit ihr die Milanfahrer endlich eine wirklich dichte Alltagshaube erhalten.
[DOUBLEPOST=1571044135][/DOUBLEPOST]viel mehr gibts nicht zu berichten darüber was neu ist am MK5.
Allenfalls:
Die Karosserie ist im Werk komplett nachgestrakt und das finish verbessert worden. Der Bodenausschnitt für den linken Fuss ist geschlossen wie beim Sl, also jetzt beide zu.
Die kompletten Carbonteile und Karosserie bis 80 Grad getempert.

Die gesamte Karosseri ist ein Innegra-Sandwich, d.h. bei Unfall splittert die Karosse nicht mehr.
Das wars erstmal.
Hier noch ein Foto von der Serviceluke:

20190911_085833_HDR.jpg
 
Beiträge
91
Ort
MKK
Velomobil
Cab-Bike
Sehr schön! Vielen Dank für die Informationen!
Eine Antwort zu den Wartezeiten interessiert mich auch.:)
 
Beiträge
5.534
Ort
bei Landschberg
Velomobil
Quest
Liegerad
THYS 240
Hallo Jens,
Gratuliere! Sehr schöne Verbesserungen im Detail. Kannst du sagen, bis zu welchen Reifenbreiten möglich sind? Wurden die Radkästen etwas vergrößert?
Grüße,
Martin
 
Beiträge
480
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Toxy-ZR
Hallo Jens,
MK V jetzt auch für den GT.:)
Welch Federbeine werden eingebaut ?
Die möglichen Reifenbreiten auf den Vorderrädern und die Wendekreise ?
(Milan 4.2 MK V ?)
 
Beiträge
180
Ort
Bremerhaven
ch bitte zugleich um Entschuldigung, dass sich die Auslieferungen immer wieder verzögert haben !
Es hatte ein paar technische Pannen gegeben, die zweimal zu einem Totalschaden an Urpositiv und an der Produktionform geführt haben.
Das hatte das Projekt sehr zurückgeworfen und hohe Kosten verursacht.
Dann bitte ich meine Bemerkung im Warte-Thread wegen der mangelnden Informationen zu entschuldigen (wo ich das „wenn du quengelst, dauert es noch länger“ als dreist gegenüber potenziellen Kunden bezeichnet hatte). Das erklärt natürlich einiges und ich kann nachvollziehen, dass einem in so einer Situation mal so eine Bemerkung rausrutscht. Ein kurzes Statement zu den Problemen an die wartenden würde da aber auch Wunder wirken ;)

Wenn man den GT mit Panzerlenkung und E-Assist bekommen und die Haube auch abnehmen kann, dann kommt der Vogel jetzt doch wieder in Frage.

Macht weiter und lasst euch nicht entmutigen, Respekt, dass ihr das durchzieht!
 
Oben