1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wild One Verschnitt aus Lettland

Dieses Thema im Forum "Trikes" wurde erstellt von VeloziPedro, 20.11.2016.

  1. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    ... und hinten werde ich noch von 11-32 auf 11-34 wechseln. Weil ich trotzdem nicht schieben will. :)
    WP_20161204_006.jpg
     
  2. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    .................meinst du, dass dies soviel bringt ? " Denke ich nicht "

    LG, Klaus
     
  3. tritonmole

    tritonmole

    Beiträge:
    446
    Alben:
    1
    Ort:
    99817 Eisenach
    Dem schließe ich mich an.

    Du kannst aber schauen, ob Du vorne noch ein Mountain-Goat-Kettenblatt. 20 statt 22 Zähne.
    http://www.mountain-goat.de/index.php
    Dann hast Du bei Schrittgeschwindigkkeit schon Hamsterrad. Kürzer geht kaum noch.
    Ich habe das an meinem Lastenrad dran.
     
  4. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    Entfaltung jetzt mit 48-38-28 und 11-30: 189-886 cm.
    Entfaltung gewollt mit 42-32-22 und 11-34: 131-775 cm.
    Reduktion auf ca. 70%. Klingt erstmal gut.

    20er Blatt vorne ist eine Option. Geht aber nicht, da ich so eine Billigkurbelkombi habe, bei der die Blätter nicht wechselbar sind.

    Und dann noch eine DD mit 0,7 ins Hinterrad...;)

    Stopp: das Schaltwerk braucht ja auch noch genug Kapazität. 38 Zähne werden jetzt gebraucht, nachher 43. Was kann das SORA-Schaltwerk denn?
    Ich kann nie die genaue Bezeichung ablesen. Ist so winzig, die Schrift.o_O
     
  5. Raton

    Raton

    Beiträge:
    308
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube ihr seit hier im falschen Thread.
     
  6. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    @Raton: Ich sehe den Thread als Vorstellung des ersten lettischen BentLV-Full-Suspension-Comfort-Trike in D. Dazu Änderungen, Verbesserungen etc., um das Trike meinem gewünschten Nutzungsbereich näher zu bringen.
    Nachdem mein Bastelthread aber trotz Nachfrage erklärungslos in die Plauderecke verschoben wurde, sehe ich deine Äußerung durchaus in einem anderen Licht...:D
     
    kajos gefällt das.
  7. Raton

    Raton

    Beiträge:
    308
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Aber du bastelst doch garnicht an einem W1 oder nicht mal einem ähnlichem.....
    Nicht mal die Reifengröße stimmt über ein ... na plauder mal weiter ......
    LG
     
  8. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    Das Paket mit den Ersatzteilen ist auf dem Weg zu mir. Update-Achsen für die Querlenker und die umgearbeiteten Querlenker sehen gut aus auf dem Bild der Ankündigungsmail. Härtere Federn für die DNM-Dämpfer sollen auch mit im Paket sein. Mit den montierten 450ern war das ganze etwas matschig. Aber das Thema wurde ja schon ein paar Posts vorher besprochen.

    Die neue Kurbelgarnitur ist montiert, das Ritzelpaket noch nicht. Ein Schaltwerk RD-M771 auf dem Weg zu mir wegen der nötigen höheren Gesamtkapazität des Schaltwerk-Armes. Dazu habe ich die Käfigpedale abgebaut und durch SPD-kompatible Pedale ersetzt: gerade im Gelände rutschen mir sonst gerne mal die Schuhe von den Pedalen.

    Gestern habe ich noch einen älteren Camelback-Trinkrucksack umgearbeitet: der paßt nun oben an die Befestigung der Kopfstütze und unten mit einem Band um die Rückenlehne. Langsam nimmt das Trike Form an.
     
    Baumi und tritonmole gefällt das.
  9. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    So, weiter mit dem Geplapper oder der Vorstellung oder dem Erfahrungsbericht. Je nach Sichtweise.o_O

    Heute kam das Paket. 3 Federn 550 als Ersatz für die montierten 450er und die beiden Dreiecklenker mit vormontierten Achsen. Die Achsen sind Drehteile aus M8er Schrauben, einseitig heruntergedreht und mit Gewinde M6 versehen. Luftpolsterfolie ohne Ende. (y)

    Trike auf die Seite gelegt, untere Dreiecklenker montiert, alle Federn getauscht. Trike wieder hingestellt, Kette wieder auf die Garnitur aufgezogen... UPPS. Da lief die rücklaufende Kette doch jetzt durch den linken Dreiecklenkerverbund...:LOL: Nochmal alles demontiert, neu sortiert, alles wieder montiert.

    Alle Kugelgelenke gefettet, Lenkerhalter mit Carbon-Montagepaste gegen Verdrehen gesichert. Kette paßt auch: Schaltkäfig gerade so eben nicht ganz eingeklappt bei Kette auf kleinstem Ritzel und kleinstem Blatt. Letzter Kontrollblick: ahso, Zugverlegung noch prüfen. Ja, alles spannungsfrei.:D

    Draufgesetzt, Test! TADAAA. Mist, Ausleger noch etwas weiter raus. Ahhh, besser. Nun ist es duster und die geplante Probefahrt entfällt erstmal.

    Bilder der Ersatz-Teile und so folgen bei besserer Aussenbeleuchtung.:)
     
    OldMax, Chrissi, TitanWolf und 4 anderen gefällt das.
  10. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.697
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    das klingt ein bisschen nach Sollbruchstelle :confused:. geht da Kraft aufs Gewinde, oder ist die beidseitig geführt? hast ein Bild von?
     
    OldMax, tritonmole und TitanWolf gefällt das.
  11. kajos

    kajos

    Beiträge:
    179
  12. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    Nee, Details von der Revision habe ich jetzt nicht. Es fehlt ja dann auch ein Bild vom "vorher".

    Aber Fahrbilder:
    WP_20161224_006b.jpg
    Die Übersetzung ist nah an dem, was mir so vorschwebt. Trotz Snow Stud habe ich bergauf mit Traktionsproblemen gekämpft. Naja, weniger als mit dem Semislick, der vorher montiert war.
    Schön sehen kann man auch die Dämpfer-Schoner aus dem Plauderecken-Thread (ex Fahrradkomponenten). Die haben ihren Job gut erfüllt.
    WP_20161224_007.jpg
    Im Rucksack war noch nichts drin, aber er ist auch von aussen sauber geblieben. Schutzblech sei dank. Denn zum Schluß habe ich noch einen unter Blättern gut getarnten Hundeköttel getroffen...:mad:

    OK, Fahreindrücke:
    Die Lenkung gehört noch eingestellt und ist ja seit gestern erst einfach so montiert. Jetzt erfolgt das Feintuning mit Sturz, Nachlauf oder wie die Fachworte auch immer heissen mögen. Im Moment scheint sich der Lenkeinschlag von selbst vergrößern zu wollen. Die Lenkung ist echt agil. Da muß noch mehr Ruhe rein, damit ich der Kiste auch einhändig im Strassenverkehr vertrauen kann.o_O Da ist mein Scorpion schon deutlich spurstabiler unterwegs.

    Die 550er Federn erfüllen nun ihren Zweck und bringen auch bei hohen Bordsteinkanten ein gutes Fahrgefühl, ohne durchzuschlagen. Vorne klackert unter Last das obere Kettenführungsrohr, was ich aber leicht beheben kann durch Verlängerung der Aufhängung.

    5,8 km, 145 Höhenmeter, vmax 44 und bedingt durch neugierige Spaziergänger mal eben fahren lassen einen Schnitt von mickrigen 3,8 km/h...:)
    ausfahrt 2016 12 24.jpg
    Die Hinterradbremse ist toll: bergab driftend die Wege runter macht Spaß!:whistle:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2016
    obelix, albgammler, TitanWolf und 3 anderen gefällt das.
  13. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    Eben hatten wir hier kurz tolles Wetter: blauer Himmel. ?!? Klar, drauf auf´s Trike und ab in den Wald!:rolleyes:
    Der Zug für das Schaltwerk hat sich gelängt und leider ist mir die Kette zwischen Kassette und Speichen gefallen. Logisch, wenn man die Kette nach dem einschieben des Auslegers
    noch nicht gekürzt hat. Das Schaltwerk jedenfalls ist bei klein-klein schon am Anschlag. Die Halteschraube des Lenkerbügels muß auch noch nachgezogen werden. Dank Minitool
    konnte ich das provisorisch auf dem Weg erledigen. Und dann bin ich Wege runtergefahren, auf denen ich mit dem Scorpion immer umgekippt bin. Klarer Pluspunkt für das BentLV!
    Die Sitzneigung wird noch flacher. Ich hatte auf der kurzen Sitzkante immer das Gefühl nach vorne zu rutschen und mußte mehrfach korrigieren. Da ist der Netzsitz vom Scorpion
    besser positioniert. Aber das kann man am BentLV noch ändern.
    WP_20161226_001.jpg WP_20161226_002.jpg
    Interessante Minuten auf den heute teilweise SEHR saftigen bergischen Wegen... Leider muß man die Berge, die man runtergerollt ist, auch wieder hochkurbeln.
    WP_20161226_004.jpg
    8,1 km, 264 hm kurz nach dem Regen im Wald: überall DRECK! Ich werde gleich erstmal in die Dusche hüpfen. :whistle:
     
    BBR2009, kajos, TitanWolf und 3 anderen gefällt das.
  14. einrad

    einrad

    Beiträge:
    2.850
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    ... und die Wege kaputt. :(
     
  15. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    6.520
    Ort:
    4072x Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Dazu passt dann auch das Parken im Bachbett.
     
  16. tigerroy

    tigerroy

    Beiträge:
    511
    Ort:
    60439, Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Trike:
    Azub TRicon
    Das sind ja tolle Wege, die du da fährst. Ich bin mir ganz sicher, dass du dem neuen Trike die Kinderkrankheiten austreibst, wie die zu kurzen Schutzbleche vorn und hinten. Ich hatte auch versucht, mit meinem Trike mal OHNE zu fahren. Sah cool aus am TRICON26. Ich habe daraus gelernt. ALLES wieder ran, wenn ich mich nicht einsauen will.
     
    Little Willy gefällt das.
  17. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    Auf Strecken wie auf den folgenden Bildern oder auf dicken Blätterteppichen erlaube ich mir völlig frei von schlechtem Gewissen das driften.;)
    WP_20150317_007.jpg
    WP_20150311_007.jpg WP_20150317_001.jpg WP_20150317_006.jpg
    Und die Stelle im Bach ist eine schön seichte Furt, die auch von spielenden Kindern, Reitern und Spaziergängern mit Hunden, Harvestern, Forstarbeitern mit 2-Takt-Kettensägen etc. genutzt wird. Aber ich verstehe, was du meinst.

    Aber wieder ontopic: die vorderen Schutzbleche haben viel abgehalten. Lag aber sicher auch am Profil der Reifen, die einfach nicht so viel Dreck mitgenommen haben. Das hintere Schutzblech ist eins aus meinem Bestand und leider zu schmal.
    Ich überlege, anstelle der Kopfstütze eine Art Spritzschutz zu montieren.

    Der große Punkt an diesem Trike im Gegensatz zum Scorpion ist immer noch die fehlende Spurtreue: es lenkt von selbst ein. Ich lese mich gerade ein in die verschiedenen Einstellmöglichkeiten und deren Auswirkungen.
     
    einrad, Nobbi, plip und 2 anderen gefällt das.
  18. AxelK

    AxelK

    Beiträge:
    827
    Alben:
    7
    Ort:
    Wölfersheim
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Das hat aber nichts mit der Längung des Zuges zutun, sondern mit der Einstellung des Endanschlages des Schaltwerks.
     
    UliB und tritonmole gefällt das.
  19. UliB

    UliB

    Beiträge:
    222
    Alben:
    1
    Ort:
    Bergisch by nature!
    Liegerad:
    Traix Phantom
    Trike:
    HP Scorpion
    Stimmt. Mißverständlich ausgedrückt. Ich habe BEIDE Probleme. Sowohl die Längung des Zuges und damit dem unsauberen Schaltverhalten UND das mit dem Endanschlag. Ist aber leicht zu beheben. Und ich meine, ich hätte irgendwo noch eine Speichenschutzscheibe.
     
  20. einrad

    einrad

    Beiträge:
    2.850
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Volle Zustimmung. (y)