1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scheibenbremsadapter vorne für Troytec gesucht

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von RolandM, 10.12.2016.

  1. rallef70

    rallef70

    Beiträge:
    345
    Ort:
    55118 Mainz
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Manchmal ist es sogar zweckdienlich, die Materialschwäche zu verteilen, um Kerbwirkungen zu vermeiden. So etwas zu tun, läuft dem Bauchgefûhl fast jedes Konstrukteur zuwider...
    Thema Material: Alu ist, wenn nicht gut dimensioniert, sehr alterungsanfällig.
     
  2. RolandM

    RolandM

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Velomobil:
    WAW
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    Mein Fahrradmechaniker hat mir zwei Lösungen vorgeschlagen:
    - Er kennt einen Polymechaniker, der mir das Teil aus Stahl nachbauen würde.
    - Oder eine passende Standardgabel mit normaler Scheibenbremsaufnahme nach Norm.

    Besten Gruss und Dank fürs Mitdiskutieren...
    Roland
     
  3. bike_slow

    bike_slow

    Beiträge:
    2.836
    Alben:
    4
    Ort:
    48317 Drensteinfurt
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Wie gesagt: ich nehm gern auch ein Exemplar ins Ersatzteillager.
     
  4. Lutz/Co

    Lutz/Co gewerblich

    Beiträge:
    851
    Alben:
    6
    Ort:
    96450 Coburg
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Manufactory 1.1
    Trike:
    ManufactoryTrike
    Hallo Roland

    Ich würde es wieder in Alu bauen lassen. Stahl ist doch sackschwer. Auf die schöne Troytec Gabel möchtest Du doch im Ernst nicht verzichten. Vielleicht eloxiert man das neue Teil . Am Original sieht man schon ein paar Korrosionsnester...

    viele Gruesse
    Lutz
     
    flensboards und Andreas gefällt das.
  5. Kalli

    Kalli

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Raum Erlangen
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Bei einem "Nachbau" würde ich auch gerne so ein Ersatzteil haben. Ich habe gerade bei meinem TTR nachgeschaut (alles gut, fahre damit aber auch nicht so viel (schade)) und es wäre ohne weiteres möglich, die Seite zur Bremsscheibe 1 mm dicker zu machen, die andere Seite ist sowieso unkritisch, kann also auch 1 mm drauf und bei den beiden anderen Seiten der viereckigen Einschraubhülsen kann man ebenfalls 1 mm zugeben, ohne dass das stört. Dann sieht's auch wieder wie vorher aus, nur 2 mm dicker. Habe keine Ahnung von Materialien, aber mehr hält hier sicher auch mehr.
    Wie gesagt, ich wäre dabei, natürlich auch bei einem Stahlteil.
    Beste Grüße
    Kalli
     
  6. danZR

    danZR

    Beiträge:
    309
    Alben:
    1
    Ort:
    97535 Wasserlosen
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    Ich wäre auch ein Abnehmer.
     
  7. RolandM

    RolandM

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Velomobil:
    WAW
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    Wenn ich den Preis für den Nachbau erfahre, lasse ich es euch wissen....
    Die Lohnkosten in der CH sind aber hoch...

    Gruss
    Roland
     
  8. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    1.302
    Alben:
    2
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Da muß man dann schnell sein damit es nicht teuer wird.
     
  9. Karl42

    Karl42

    Beiträge:
    26
    Ort:
    Portland, Oregon
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Ich wär an diesem Ersatzteil auch interessiert.
     
  10. danZR

    danZR

    Beiträge:
    309
    Alben:
    1
    Ort:
    97535 Wasserlosen
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    Wenns hilft nehm ich auch zwei...
     
  11. Karl42

    Karl42

    Beiträge:
    26
    Ort:
    Portland, Oregon
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Hallo Roland,
    Hast Du dieses Thema noch weiter verfolgt, oder hast Du Dein Troytec stillgelegt?

    Ein befreundeter Maschinenbauer meinte, in einem CNC-Shop würde es ein paar hundert Euro kosten, die CNC Maschine dafür einzurichten. Das ist also der Grundpreis. Ob man dann eines macht, oder 20, kostet wahrscheinlich das gleiche.
     
  12. Andreas

    Andreas Langstreckenfahrer Team

    Beiträge:
    4.068
    Alben:
    2
    Ort:
    Bergisches Land
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Flux S-600 (UL)
    Man kann es auch manuell fräsen. Das Teil ist nicht sonderlich kompliziert und es gibt ja eine Vorlage.

    Grüße
    Andreas
     
    Jesusfreak und Martin gefällt das.
  13. danZR

    danZR

    Beiträge:
    309
    Alben:
    1
    Ort:
    97535 Wasserlosen
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    Wenns hilft, nehm ich auch drei... :whistle:
     
  14. einrad

    einrad

    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Wie's aussieht, gibt's ein paar Leute. Kann ja net sein, dass dieses Forum so ein Thema nicht einfach löst...
     
  15. RolandM

    RolandM

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Velomobil:
    WAW
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    So. Ich würde mir ein Teil CNC-fräsen lassen.
    Grundpreis 1 Stück: 330 CHF.
    Ab 10 Stück: 150 CHF pro Stück.
    Ab 15 Stück: 140 CHF pro Stück.

    Wer unter diesen Konditionen ein Stück haben will, sende mir bitte eine rechtlich verbindliche Bestellung an:
    roland punkt muehlemann at gmail punkt com
    Der Preis richtet sich dann nach der Anzahl der zu bestellenden Exemplare.

    Das Teil wird aus etwas stabilerem Aluminium gefertigt, sodass es etwas schwerer sein wird als das Original.

    Gruss Roland
     
  16. Christoph Moder

    Christoph Moder

    Beiträge:
    596
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Eigenbau
    Das klingt doch sehr teuer. Ohne ein Experte zu sein: Ich habe gerade zwei 5mm dicke Alu-Teile mit ähnlichen Maßen zum Laserschneiden in Auftrag gegeben, kostete zusammen gut 40 EUR. War jetzt kein hochfestes Alu, und das Ergebnis habe ich auch noch nicht, aber nur mal zur Einordnung. Gut, das Bohren und Gewindeschneiden kommt dann auch noch dazu. Aber ich denke, das sollte günstiger gehen.
     
  17. RolandM

    RolandM

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Velomobil:
    WAW
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Trike:
    HP Scorpion
    Ich möchte hier nun nicht eine Debatte über Preise sehen. Ich finde es auch teuer. Erstens sind das CH-Preise. Im CH-Vergleich liegt das Angebot im Rahmen des Üblichen.
    Übrigens vwrdiene ich nichts daran, wer auf diese Weise ein Ersatzteil erhalten will, kann sich bei mir melden. Wem es teuer ist, meldet sich nicht.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass man das billiger bekommen kann, vor allem in Deutschland oder einem anderen EU-Land.
     
    Andreas gefällt das.